• Aegyp.CMO 10

Ägypten

Kairo – Mutter aller Städte

4 Tage Reisebaustein

     
Dauer 4 Tage  
Schwierigkeit   drucken
Kosten p.P. auf Anfrage   zum Filter
Tourcode AEGKAI    
Teilnehmer min. 2    
 
 
 
 

Entdecken Sie die faszinierende Metropole am Nil, kulturelles Zentrum der arabischen Welt. Besuchen Sie die imposanten Pyramiden von Gizeh, den berühmten Khan el-Khalili-Basar und die Blaue Moschee, religiöses Zentrum der Sunniten. Der Besuch des Gumhuriya-Theaters gibt Ihnen einen Einblick in die Musiktradition Ägyptens. Ein Ausflug in die „Stadt der Toten“, des größten bewohnten Friedhofs der Welt, zeigt Ihnen eine weitere Facette dieser Stadt. Eine (optionale) Bootsfahrt auf dem Nil rundet diesen interessanten Städtebaustein ab.

Höhepunkte

Höhepunkte

  • Weltberühmte Pyramiden von Gizeh
  • Besuch des Khan el-Khalili-Basars

Tourenverlauf

1.Tag Pyramiden von Gizeh

Ankunft in Kairo und Transfer zum Hotel. Danach fahren Sie zu den weltberühmten Pyramiden von Gizeh. Im Anschluss geht es zu den Pyramiden von Saqarah. Ü im Hotel. (-/-/-)

2.Tag Khan el Khalili-Basar

Sie besuchen das Ägyptische Museum und streifen im Anschluss durch die Gassen des Khan el-Khalili-Basars. Am Abend optionaler Besuch des Gumhuriya-Theaters, in dem traditionelle ägyptische Musik aufgeführt wird. Ü wie am Vortag. (F/-/-)

3.Tag Zitadelle von Saladin

Sie besuchen die Zitadelle, bevor Sie durch die Altstadt bummeln und die Al Azhar-Universität, die Blaue Moschee und die „Stadt der Toten“ besuchen. Am Abend besteht die Möglichkeit, eine Bootsfahrt auf dem Nil zu unternehmen (optional). Ü wie am Vortag. (F/-/-)

4.Tag Rückreise

Individuelle Abreise oder Anschlussprogramm. (F/-/-)

Änderungen der Reiseroute bleiben vorbehalten.

Termine und Preise

Für diese Tour sind derzeit keine Termine und Preise ausgeschrieben. Bitte nutzen Sie unser Anfrageformular, um uns Ihren Wunschreisetermin, die Anzahl der reisenden Personen und Ihre Kontaktdaten mitzuteilen. Wir erstellen Ihnen gern Ihr ganz persönliches Angebot zu tagesaktuellen Preisen und freuen uns auf Ihre Anfrage.

Zusatzkosten

EZ-Zuschlag: 90 EUR
freie Plätze
Restplätze: Bitte beachten Sie, daß bei Anfragen von Restplatzreisen das Kontingent bereits ausgebucht sein kann, während wir Ihre Anfrage bearbeiten!
ausgebuchte Reise: Bitte beachten Sie, daß Sie ausgebuchte Reisen nur angefragt werden können. Sollten kurzfristig noch Plätze frei werden, erfahren Sie es somit als erstes!

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • ab/an Kairo
  • Deutschsprachige Tourenleitung
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • 3 Ü im Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 3xF

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 15 €); optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.12; Trinkgelder; Persönliches

Infos

Anforderungen

Interesse und Toleranz für andere Kulturen, Teamgeist, Hitzeverträglichkeit. 

Zusatzinformationen

DIAMIR Privat
Täglich ab/an Kairo ab 390 €
Deutschsprachige Tourenleitung

Service

Ägypten

Allgemeines

Allgemeines

Geografie
Ägypten ist ein landschaftlich und kulturell faszinierendes Land. Gelegen im Nordosten Afrikas bietet es seinem Besucher eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und eine große Vielfalt der Natur. Das kulturelle Erbe dieses Landes ist immens und noch längst nicht vollständig erforscht. Jahr für Jahr werden neue Entdeckungen gemacht und es besteht immer die Möglichkeit, dass die Geschichte danach wieder ein wenig umgeschrieben werden muss.

Klima
Geprägt wird Ägypten teils von subtropischem Klima, teils von Wüstenklima. Mittelmeerklima findet man im nördlichen Teil Ägyptens, aus diesem Grund kann nur hier von Jahreszeiten gesprochen werden. Der Süden ist charakteristisch für zwei Jahreszeiten, eine relativ kühle (mit hohen Mittagstemperaturen) und eine heiße Jahreszeit. In den Wüstengebieten gibt es große Unterschiede zwischen Tages- und Nachttemperaturen. Von Oktober bis April ist die angenehmste Jahreszeit, insbesondere von Dezember bis Februar: Hier liegen die Mittagstemperaturen selten über 25°C, die Nächte sind mit 10 °C eher kühl. Heiß wird es dann ab Ende Mai mit Tagestemperaturen in Kairo von über 35 °C (oft 40-45 °C mit hoher Luftfeuchtigkeit), ab Luxor und weiter südlich und in den Wüstengebieten von über 40 °C, an der Mittelmeerküste 30-35 °C. Die Nachttemperaturen liegen von Ende April bis September selten unter 20 °C bei mäßiger Luftfeuchtigkeit.

Politik und Gesellschaft

Ägypten ist eine Republik mit einem Parlament und einem Präsidenten, welcher praktisch die gesamte Macht in seinen Händen hält. Parlament und Präsident werden vom Volk gewählt. In diesem nordafrikanischen Land leben derzeit mehr als 80 Mio. Menschen. Die Bevölkerung setzt sich größtenteils aus Arabern, Berbern, Beduinen und Nubiern zusammen. Ca. 90 % der Bevölkerung sind sunnitische Muslime. Etwa 10 % Christen. Offizielle Landessprache ist Arabisch. Außerdem wird teilweise Englisch verstanden.

Sicherheit

Ägypten ist ein größtenteils sicheres und angenehm zu bereisendes Reiseland. Das Auswärtige Amt rät aktuell, Reisen "auf Kairo, Alexandria, die Urlaubsgebiete am Roten Meer, die Touristenzentren in Oberägypten (insbes. Luxor, Assuan) und auf geführte Touren in der Weißen und Schwarzen Wüste zu beschränken". "Reisenden in Ägypten wird weiterhin dringend empfohlen, Menschenansammlungen und Demonstrationen weiträumig zu meiden und die örtliche Medienberichterstattung aufmerksam zu verfolgen."
 (Quelle: www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/AegyptenSicherheit.html Stand: 03.08.12)

Wie in fast allen Ländern der Erde gibt es auch hier mitunter Kriminalitätsprobleme. Auf Grund der leider auch hier vorhandenen Armut und eines bestimmten sozialen Gefälles kommt es bedauerlicherweise vor allem des Öfteren zu Diebstählen. Es gibt einige außerordentlich geübte und geschickte Taschendiebe, welche den Diebstahl, besonders von Touristen, zu Ihrer Erwerbsgrundlage gemacht haben. Oft arbeiten diese in Gruppen zusammen und gehen dabei mit äußerster Geschicklichkeit vor. Vor allem bei größeren Menschenansammlungen, wie z. B. auf Märkten, Bahnhöfen oder während der Fahrt im Bus oder Zug besteht die große Gefahr einiger Dinge entledigt zu werden. Dies gilt naturgemäß besonders in den Touristenzentren von Kairo, Luxor und Assuan.

Verantwortung
Bitte bedenken Sie immer, dass Sie Gast in diesem wunderschönen Land sind und dass dessen Einwohner Sie immer gebührend und respektvoll behandeln werden. Insofern ist es eines Jeden Pflicht, diesen Respekt auch gegenüber den Einheimischen zu erwidern.

 

 

Vor der Reise

Vor der Reise

Einreisebestimmungen
Für die Einreise unbedingt erforderlich ist ein Reisepass, der mehr als 6 Monate über den Rückreisetag hinaus gültig sein muss. Für Europäer ist ein Visum erforderlich, dass in der Regel unproblematisch bei der Einreise am Flughafen ausgestellt wird. Das Visum erhalten Sie in der Form von 2 Briefmarken, welche in den Reisepass eingeklebt und bei der Passkontrolle abgestempelt werden. Die derzeitigen Kosten für das Visum betragen ca. 15 US$ für einen 30-tägigen Aufenthalt. Eine Einreisekarte wird vom Reisenden an der Grenze oder bereits im Flugzeug ausgefüllt. Nach ägyptischem Recht muss jeder Tourist seinen Reisepass ständig mit sich führen. Um etwaige Unannehmlichkeiten beim Verlust des Passes zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, eine Fotokopie anzufertigen und diese immer getrennt vom Originaldokument mitzuführen. Beim Aufenthalt in Städten sollten Sie Ihren Reisepass besser im Hotel lassen und nur die Kopie mit sich führen.

Einreise Sinai: Wenn Sie Ihren Urlaub nur im westlichen Teil des Sinai verbringen wollen (ohne den Ras Mohammed Nationalpark oder das Wrack der Thistlegorm zu besuchen), können Sie auch ein Sinai Visum bekommen. Es ist kostenlos und ermöglicht Ihnen einen zweiwöchigen Aufenthalt. Dieses Visum ist nur an den Flughäfen von Sharm El Sheikh und an der Israelisch-Ägyptischen Grenze in Taba erhältlich. Es gibt keine Möglichkeit, doch noch ein volles Ägyptisches Visum zu bekommen nachdem Sie eingereist sind.

Reiseversicherung

Wir empfehlen Ihnen dringend den Abschluss einer Reisekrankenversicherung. Diese sollte neben den gewöhnlichen Behandlungskosten auch die Kosten für einen eventuellen Rettungsflug nach Deutschland mit einschließen. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein solcher nötig wird, ist zwar äußerst gering, doch sollte dieser Fall eintreten, können dabei Kosten in sechsstelliger Höhe entstehen! Auch der Abschluss einer Reisegepäckversicherung zum Schutz gegen Diebstahl und Verlust ist anzuraten. Gern beraten wir Sie.

Wir empfehlen den Versicherungsschutz der HanseMerkur Reiseversicherung AG. Ihre Versicherung können Sie bequem online abschließen unter www.urlaubsschutz24.de

Geschenke
Sollten Sie den Menschen Geschenke mitbringen wollen, dann denken Sie immer daran, dass diese auch den dortigen Verhältnissen angepasst sein sollten. Die Menschen freuen sich am meisten über persönliche Dinge wie zum Beispiel selbst gemachte Fotos von der Familie aus Deutschland oder Karten von deutschen Fußballstars etc. Sämtlicher Schulbedarf wie z.B. Stifte sind auch immer willkommen. Bitte denken Sie jedoch daran, dass Geschenke, wenn Sie als „Muss“ verstanden werden, das Verhältnis von Reisenden und Bereisten auf lange Sicht eher korrumpiert. Kleine persönliche Geschenke, die von Herzen kommen sind besser als gut gemeinte Mitbringsel, die man zu Hause schon lange nicht mehr braucht…

Verantwortung
Bitte bedenken Sie immer, dass Sie Gast in diesem wunderschönen Land sind und dass dessen Einwohner Sie immer gebührend und respektvoll behandeln werden. Insofern ist es eines Jeden Pflicht, diesen Respekt auch gegenüber den Einheimischen zu erwidern.

Reisegepäck
Ein komplettes Verzeichnis aller benötigten Ausrüstungsgegenstände und Gepäckstücke können Sie der beiliegenden Liste entnehmen. Um den Transport nicht unnötig zu komplizieren und die Menge des Gepäckes übersichtlich zu halten empfehlen wir Ihnen, nur soviel Gepäck mitzuführen wie nötig. Die beste und bequemste Form des Gepäcktransportes ist sicherlich der Rucksack. Auf Grund der Besonderheiten des Gepäcktransportes in engen Gepäckabteilen oder oft auch auf dem Fahrzeugdach, möchten wir Sie dringend bitten von der Benutzung von Koffern abzusehen. Aus gleichen Gründen hat sich der Gebrauch eines stabilen Plastiksackes (als Hülle) zum Schutz vor Staub und Regen sowie Langfingern als sehr praktisch erwiesen. Es besteht jedoch die Möglichkeit einen Koffer im Hotel während des Trekking oder der Kamelwanderung aufzubewahren und die für diese Tage benötigten Sachen in einer zweiten Tasche mitzuführen. Somit muss man auf den Koffer nicht verzichten, muss jedoch eine zweite Tasche oder Rucksack mitbringen. Sollten Sie zum Thema Reisegepäck noch Fragen haben, rufen Sie uns bitte an, wir beraten Sie gern.

 

Gesundheit

Gesundheit

Nachfolgend möchten wir Ihnen einige Tipps zu gesundheitlichen Problemen und Risiken während Ihrer Reise durch Ägypten geben. Diese Informationen beruhen auf der langjährigen Erfahrung unserer Reisespezialisten und sollen nur als erster Überblick gelten. Sie ersetzen keinesfalls den Besuch des Haus- oder Tropenarztes. Da sich die gesundheitliche Situation im Land sehr schnell ändern kann und die persönliche Gesundheit des Einzelnen mitentscheidend ist, ist nur ein Arzt in der Lage, Sie umfassend und kompetent zu beraten. Bitte bedenken Sie bei Ihrer Terminplanung, dass einige Schutzimpfungen nur mit einem bestimmten Abstand zueinander verabreicht werden können bzw. einige Zeit von Nöten ist, bis die Immunisierung ihre volle Wirksamkeit erreicht hat. Sie sollten daher rechtzeitig einen Arzttermin vereinbaren.

Im Großen und Ganzen ist Ägypten in Sachen Gesundheit kein problematisches Land. Tropenkrankheiten sind in den von uns bereisten Gebieten normalerweise nicht anzutreffen. Die größten gesundheitlichen Probleme für Touristen sind in aller Regel Magen-Darm-Infektionen, zugezogen durch verschmutztes Wasser und/oder schlechtes und ungewohntes Essen. Vor allem der Genuss von rohen oder nicht richtig durchgegarten Nahrungsmitteln, von ungewaschenem Obst und Gemüse, das Trinken von offener Milch, von frischen Fruchtsäften und vor allem das Essen von Eis sind die größten Risikofaktoren. Bitte trinken Sie niemals Leitungswasser, sondern nur Mineralwasser aus geschlossenen Flaschen. Als kleine Eselsbrücke sollte Ihnen dabei die alte Globetrotterregel "Cook it, peel it or forget it" (koch es, schäl es oder vergiss es) gelten. Also auch wenn es schwerfällt, Salate oder unschälbares Obst sollte während der Reise nicht auf dem Speiseplan stehen.

Bitte besuchen sie einige Wochen vor der Reise ihren Zahnarzt. Etwaige Zahnprobleme während der Reise führen nur zu unnötigen Komplikationen und es gibt einige Orte, an denen ein Zahnarztbesuch sicher das letzte ist, was man sich wünscht. Außerdem besteht ein erhöhtes Infektionsrisiko. Bei dauerhaften gesundheitlichen Problemen jedweder Art sollten Sie vor Antritt der Reise unbedingt Ihren Hausarzt konsultieren.

Impfungen
Bitte überprüfen Sie, ob Sie die üblichen und in Deutschland von den Krankenkassen finanzierten Immunisierungen gegen Diphtherie, Polio und Tetanus wieder auffrischen müssen. Weiterhin wäre eine Impfung gegen Hepatitis A und gegebenenfalls auch gegen Hepatitis B zu empfehlen. Lassen Sie sich dazu von Ihrem Arzt beraten. Um Ihrem Arzt die Gelegenheit zu geben, einen Impfplan aufzustellen, sollten Sie rechtzeitig einen Termin vereinbaren und Ihren Impfpass mitnehmen. Für weiterführende Informationen zum Thema Tropenkrankheiten und Gesundheitsrisiken auf Reisen empfehlen wir Ihnen, sich auf den folgenden Internetseiten zu informieren:

CRM Centrum für Reisemedizin - www.crm.de

Weltgesundheitsorganisation - www.who.int/countries/egy/en/ (in Englisch)

Liste der Gelbfieberimpfstellen - www.fit-for-travel.de/aerztesuche/gelbfieberimpfstellen.thtml

Die dort aufgeführten Informationen können allerdings nicht den Besuch beim Haus- oder Tropenarzt ersetzen.

Während der Reise

Während der Reise

Fotografieren
Bitte Menschen überhaupt nur mit deren Einverständnis fotografieren. Manche lassen sich z. B. aus religiösen Gründen nie fotografieren, andere gestatten es nur gegen Bezahlung. Generell verboten ist das Fotografieren von militärischen Anlagen, Flugplätzen, Bahnhöfen, Brücken, Polizeistationen, usw. Das Fotografieren in Moscheen ist außerhalb der Gebetszeiten erlaubt.

Gesundheit
Man muss die Vorsichtsmaßnahmen nicht unnötig übertreiben, aber besonders zur Vorbeugung von Magen- und Darminfektionen und Sonnenbrand sollten Sie folgende Hinweise beachten:

· nur vorbehandeltes, abgekochtes oder in Flaschen gekauftes Wasser trinken und zum Zähneputzen verwenden; zur Desinfektion von Leitungswasser eignen sich die verschiedenen in Ausrüstungsläden oder Apotheken erhältlichen Mittel auf Silberionen- oder Chlorbasis

· nur gekochte oder richtig durchgebratene Speisen essen; auf das Steak medium sollte während der Reise verzichtet werden

· keine Salate oder unschälbares Obst essen

· kein Eis essen und keine offenen Fruchtsäfte oder offene Milch trinken

· Schutz vor Sonnenbrand durch das Tragen eines Hutes und einer Sonnenbrille; außerdem empfiehlt sich besonders im Hochgebirge die Benutzung von Sonnenschutzcremes oder -lotions mit einem Sonnenschutzfaktor von mind. 20, bei empfindlicher Haut sogar von 25 und mehr.

Ihr Tourenleiter wird diese Probleme zu Beginn Ihrer Reise noch einmal mit Ihnen besprechen und Ihnen während der gesamten Tour behilflich sein.

 

Geld, Strom, Telefon

Geld, Strom, Telefon

Geld
Das Ägyptische Pfund ist an den US-Dollar gekoppelt, jedoch ist inzwischen auch der Euro eine gern gesehene Währung. Zur Mitnahme aus Deutschland sind Euro oder US-Dollar in kleiner Stückelung (5 €, 10 €, 20 €) zu empfehlen. Hierbei sollte die Menge des mitgeführten Bargeldes 20 % der gesamten Kasse nicht überschreiten. Bargeld kann dann vor Ort in die Landeswährung umgetauscht werden. Ihr Tourenleiter wird Ihnen dabei selbstverständlich behilflich sei. Der Gebrauch von Kreditkarten ist bisher nur in den größeren Städten möglich. Verlassen Sie sich also bitte nicht auf dieses Zahlungsmittel. Als Reserve ist eine Kreditkarte allerdings sehr zu empfehlen. Bitte versichern Sie sich bei Ihrer Bank, dass Ihre EC-Karte für diese Reise und für dieses Land freigeschalten ist.

Strom
220 V, 50 Hz. Zweipolige Steckdosen sind Standard.

Telefon
Der Gebrauch von Handys ist in allen größeren Städten mit dem GSM 900 Netz möglich. Erkundigen sie sich aber auf jeden Fall nocheinmal bei ihrem Mobilfunkanbieter. Die Vorwahl für Ägypten ist die 0020.

Ein letztes Wort

Ein letztes Wort

Bitte vergessen Sie nie, dass Sie durch Afrika reisen! Europäische Wertvorstellungen und afrikanische Mentalität sind dabei nicht immer zu vereinen. Üben Sie ein wenig Toleranz und Gelassenheit, wenn einmal nicht alles sofort und in der gewohnten Qualität erledigt wird.

 

VAZAHA, MORA MORA – „Langsam, langsam!“ wird die bei weiten häufigste Antwort auf etwaige Fragen sein. Es kann immer zu notwendigen Änderungen im Tourenverlauf kommen, bedingt durch Wetter, Behördenwillkür oder andere Probleme. Wir bitten dann um Ihr Verständnis!

Wir hoffen, Ihnen mit den vorstehenden Tipps und Empfehlungen die wichtigsten Fragen zu Ihrer Reise beantwortet zu haben. Bitte beachten Sie, dass bei Buchung einer Individualreise teilweise Abweichungen zu erwähnten Sachverhalten zutreffen können.

Ihr Ansprechpartner 

Alexander Renn

Alexander Renn

Teamleiter Verkauf Arabische Halbinsel & Nordafrika

 
+49 (0)351 31 20 7 - 281

E-Mail:
a.renn@diamir.de

Telefon:
+49 (0)351 31 20 7 - 281