• Wanderung entlang der Küste
  • Im Hochland
  • Wanderung im Lavafeld
  • Begegnung mit einer Wasserschildkröte
  • Mühle an der Südküste von Pico
  • Das berühmte Cafe Sport in Horta
  • Im UNESCO-geschützten Weinbaugebiet von Pico
  • Blick von Pico zur Nachbarinsel Faial
  • Die Fajã São João
  • Wanderung auf São Jorge
  • Traditioneller Fischeintopf
  • Neugieriger Esel am Wegesrand
  • Ursprüngliche Wälder

Portugal • Azoren

 

Wanderperlen im Atlantik

14 Tage Wanderrundreise

    
Dauer 14 Tage  
Schwierigkeit  
Kosten p.P. ab 2290 EUR   drucken
Tourcode PORAZO   zum Filter
Teilnehmer min. 6 – max. 14    
 
 
 
 

Traumhafte Wanderungen vor der Kulisse sattgrüner Hügel, gewaltiger Gebirge und des tiefblauen Atlantiks führen Sie über gleich drei der „Perlen im Atlantik“: Faial, Pico und São Jorge. Während Faial, das besonders durch seine blaue Hortensienblüte besticht, mit seinem lebhaften Hafen in Horta schon seit Jahrhunderten Treffpunkt für Seeleute und Abenteurer ist, präsentiert sich São Jorge als perfekte Wanderinsel für alle, die nach Ruhe und Nähe zur Natur suchen. Rauschende Wasserfälle und urtümliche Lorbeerwälder prägen hier die Landschaft. Und schließlich geht es nach Pico, dominiert vom gleichnamigen Vulkankegel, den Sie auf einer nicht ganz einfachen, aber lohnenswerten Tour erklimmen. Trotz vieler Wanderungen bleibt immer Zeit für ein Gläschen Picowein, einen Plausch mit einheimischen Bauern, für individuelle Erkundungen oder für ein Bad im Meer. Die Übernachtungen auf den drei Inseln ermöglichen Ihnen einen Einblick in deren unterschiedliche Charaktere und eine intensive Teilnahme am Inselleben.

Höhepunkte

Höhepunkte

  • Ausgesuchte Wanderungen und Ausflüge auf den drei schönsten Wanderinseln: Faial, São Jorge, Pico

  • Abwechslungsreicher Mix aus Wanderungen, Ausflügen und individueller Erholung

  • Eselspfade, Vulkane, Lorbeerwald und Hortensien

  • Aufstieg zum Pico, höchster Berg Portugals (2351 m)

  • Typische Köstlichkeiten der Inselküche

Tourenverlauf

1. Tag: Anreise (A)

1. Tag: Anreise (A) 1

Sie fliegen am frühen Morgen via Lissabon auf die Azoren, wo Sie am späten Nachmittag landen werden. Nach Ankunft am Flughafen in Horta werden Sie von Ihren Reiseleiter erwartet und zu Ihrer Unterkunft gefahren. Am Abend Begrüßungsessen mit Tourenbesprechung in einem gemütlichen Fischlokal der Altstadt. Übernachtung in einer kleinen Pension in Horta

2. Tag: Vulkan-Wanderung (F/M)

2. Tag: Vulkan-Wanderung (F/M) 1

Fahrt entlang der bizarren Lavaküste und Aufstieg zum Capelinhhos, dem jüngsten Vulkan der Azoren. Sie wandern weiter entlang der Küste zu den natürlichen Lavabecken von Varadouro. Möglichkeit zum Schwimmen. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 3,5h, 250 m↑, 400 m↓, 8 km).

3. Tag: Blühende Hortensien (F/A)

3. Tag: Blühende Hortensien (F/A) 1

Wanderung entlang der Caldeira, einen gewaltigen Einsturzkrater in der Mitte Faials, die von Hortensien gesäumt wird. Abstieg zur Nordküste. Die blauen Hortensien gaben Faial den Beinamen „Ilha Azul“ (Blaue Insel). Möglichkeit zum Baden am Sandstrand von Almoxarife, der auch bei den Einheimischen beliebt ist. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 4,5h, 100 m↑, 800 m↓, 12 km).

4. Tag: Hafenmalereien und Kolonialhäuser (F)

4. Tag: Hafenmalereien und Kolonialhäuser (F) 1

Altstadtbummel durch Horta mit Besuch des bunten Markt und des Yachthafens mit seinen berühmten Malereien. Sie besuchen die alte walverarbeitende Fabrik und steigen auf den Monte Guia von dem man einen schönen Blick auf Horta hat. Der Nachmittag ist frei für Erkundungen oder ein Bad am feinen Strand von Porto Pim. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 2h, +/-200 m, 3 km). (F/-/-)

5. Tag: Erste Erkundung von São Jorge (F/A)

5. Tag: Erste Erkundung von São Jorge (F/A) 1

Fährüberfahrt auf die Wanderinsel São Jorge, welche Sie während der kommenden 6 Urlaubs-Tage intensiv erkunden werden. Ihre Unterkunft ist eine Appartementanlage in der Nähe von Velas. Am Nachmittag Aufstieg zum Morro Grande, dem Hausberg von Velas. Genießen Sie einen sagenhaften Blick auf die Inselhauptstadt und Steilküsten. Später Stadtbummel durch die beschauliche Altstadt. Übernachtung in einer komfortablen Appartementanlage. (Gehzeit ca. 2h, 250 m ↑↓, 6 km).

6. Tag: Steilküsten-Wanderung (F/A)

6. Tag: Steilküsten-Wanderung (F/A) 1

„Fajãs“ sind für die Azoren typischen fruchtbaren Ebenen, welche am Fuße der Steilhänge nur wenige Meter über dem Meer liegen. Durch einsame Bauerndörfer und Terrassenlandschaften wandern Sie auf malerischem Weg erst steil hinab, ehe Sie dann entlang der Südküste zur Fajã São João wandern. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 4h., 650 m↑↓, 12 km).

7. Tag: Unberührte Nordküste (F)

7. Tag: Unberührte Nordküste (F) 1

Die Nordhänge von São Jorge sind dicht bewachsen vom ursprünglichen Lorbeerwald. Wanderung vorbei an rauschenden Wasserfällen auf einem alten Pfad zur Fajã dos Cubres. Unterwegs Möglichkeit zu einem Bad in den Becken eines Gebirgsbaches. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 4h, 200 m↑, 700 m↓, 14 km).

8. Tag: „Dinosaurierrücken“ (F/A)

8. Tag: „Dinosaurierrücken“ (F/A) 1

Unberührt und wild ist das zentrale Bergmassiv der Insel. Über sattgrüne Weiden vorbei an verwunschenen Kraterseen Aufstieg zum Pico da Esperança (1053 m), dem höchsten Vulkankegel São Jorges. Abstieg zur Nordküste. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 5h, 300 m↑, 1100 m↓, 16 km).

9. Tag: Tag zum Erholen (F)

9. Tag: Tag zum Erholen (F) 1

Tag zur freien Verfügung für einen Spaziergang durch die Inselhauptstadt Velas, zum Schnorcheln in der faszinierenden Unterwasserwelt oder für einen Segeltörn vor der Küste. Übernachtung wie am Vortag.

10. Tag: „Hängende Gärten“ an der Nordküste (F/A)

10. Tag: „Hängende Gärten“ an der Nordküste (F/A) 1

Wanderung zur Fajã de Além, wo am Fuß der Steilküste Yamswurzel und Wein angebaut werden. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 3h, 500 m↑↓, 5 km).

11. Tag: Pico (F)

11. Tag: Pico (F) 1

Überfahrt nach Pico und Transfer zum Hotel im alten Fischerstädtchen Lajes. Am Hafen laden urige Kneipen und Restaurants zum Verweilen ein. Besuch im Walfangmuseum und Bummel durch den Ort. Nachmittags optional Bootsfahrt zur Walbeobachtung – zahlreiche Wal- und Delfinarten tummeln sich vor der Küste der Azoren. Übernachtung im kleinen Altstadt-Hotel.

12. Tag: Pico-Besteigung (F)

12. Tag: Pico-Besteigung (F) 1

Aufstieg zum höchsten Berg Portugals, dem Pico (2351 m, Start der Wanderung auf 1200 m). Bei klarer Sicht schweift der Blick bis zu den Nachbarinseln Faial und São Jorge. Wem der Aufstieg zu mühsam ist, der kann auf eigene Faust eine aussichtsreiche Wanderung um Lajes do Pico herum unternehmen. Tagesausklang in einem netten Restaurant am Hafen von Lajes. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 7h, 1100 m↑↓, 7 km).

13. Tag: Durch Picos Weinfelder (F/A)

13. Tag: Durch Picos Weinfelder (F/A) 1

Zwischen unzähligen Mauern aus Lavageröll wird der Picowein angebaut. Wanderung durch das Anbaugebiet (UNESCO-Weltkulturerbe) und entlang der bizarren Küste. Probieren Sie ein Gläschen vom feurigen Roten oder einen süßen Verdelho in einer der vielen Bodegas am Wegesrand. Abschiedsessen am Strand zum Sonnenuntergang. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 4h, 100 m↑, 200 m↓, 11 km).

14. Tag: Heimreise (F)

14. Tag: Heimreise (F) 1

Am Morgen Schiffsüberfahrt nach Faial und Rückflug nach Deutschland.

Termine und Preise

  von bis Bemerkungen   Preis p.P.    
29.07.2017 11.08.2017 2380 EUR Anfragen
12.08.2017 25.08.2017 2380 EUR Anfragen
26.08.2017 08.09.2017 2290 EUR Anfragen
09.09.2017 22.09.2017 2290 EUR Anfragen
30.09.2017 13.10.2017 2290 EUR Anfragen
09.06.2018 22.06.2018 2350 EUR Anfragen
30.06.2018 13.07.2018 2440 EUR Anfragen
14.07.2018 27.07.2018 2440 EUR Anfragen
28.07.2018 10.08.2018 2440 EUR Anfragen
11.08.2018 24.08.2018 2440 EUR Anfragen
25.08.2018 07.09.2018 2350 EUR Anfragen
08.09.2018 21.09.2018 2350 EUR Anfragen
22.09.2018 05.10.2018 2350 EUR Anfragen

Zusatzkosten

EZ-Zuschlag 300 EUR
Innerdeutscher Zubringerflug ab 125 EUR
Abflug Wien ab 50 EUR
Abflug Zürich ab 50 EUR
Rail & Fly 75 EUR
Verlängerung in Horta auf Anfrage
freie Plätze
Restplätze: Bitte beachten Sie, daß bei Anfragen von Restplatzreisen das Kontingent bereits ausgebucht sein kann, während wir Ihre Anfrage bearbeiten!
ausgebuchte Reise: Bitte beachten Sie, daß Sie ausgebuchte Reisen nur angefragt werden können. Sollten kurzfristig noch Plätze frei werden, erfahren Sie es somit als erstes!
deutschsprachige Reiseleitung

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt, München, Hamburg, Berlin oder Düsseldorf mit TAP oder anderer Fluggesellschaft inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16)
  • Deutschsprachige Tourenleitung
  • Alle Transfers im Taxi oder Bus
  • Alle Fährüberfahrten laut Programm
  • 3 Ü: Hotel im DZ
  • 6 Ü: Gästehaus im DZ (Gemeinschaftsbad)
  • 4 Ü: Pension im DZ
  • Mahlzeiten: 13×F, 1×M, 7×A

Nicht in den Leistungen enthalten

nicht genannte Mahlzeiten und Getränke (ca. 100-150 €); evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches

Infos

Anforderungen

Gute Kondition und Trittsicherheit für leichte bis mittelschwere Wanderungen (3-7h) mit leichtem Tagesgepäck auf meist befestigten Pfaden, bei Pico-Besteigung teilweise über Geröll; höchster Punkt: Pico (2351 m).

Hinweise

Diese Reise wird von einem DIAMIR-Partner veranstaltet. Für Buchung und Durchführung dieser Reise gelten ausschließlich die AGB unseres Partner-Veranstalters, welche wir Ihnen auf Anfrage gern zusenden.

Zusatzinformationen

Unseren Gästen, die den frühen Abflug (bzw. die späte Ankunftszeit) in Deutschland nicht einrichten können, bieten wir gern eine Umbuchung der Flüge nach/von Lissabon auf den nächstbesten Flug an (Zwischenübernachtung in Lissabon notwendig). die Stopover-Gebühr übernehmen in diesen Fällen wir!

Entgegen der Ausschreibung im Katalog 2016 ist aufgrund einer günstigen Flugplanänderung der direkte Weiterflug von Lissabon auf die Azoren wieder möglich. Sie benötigen nun auf der Hinreise keine Zwischenübernachtung in Lissabon mehr. Das Programm wurde dahingehend angepasst.

Wichtiger Hinweis für die Termin: 01.10. – 14.10.2016
Aufgrund von Flugplanänderungen ist es bei diesem Termin nicht möglich am letzten Reisetag nach Deutschland zurück zu fliegen. Bitte planen Sie entweder eine Zusatznacht in Lissabon oder 2 Zusatznächte auf Faial mit ein. Zu den Hotels beraten wir Sie gern.

Service

Portugal

Allgemeines

Allgemeines

Geografie
Im Westen und Süden wird Portugal vom Atlantischen Ozean, im Osten und Norden mit der einzigen Landesgrenze von insgesamt 1214 km Länge mit Spanien begrenzt.

Der Norden Portugals hat ein relativ kühles und feuchtes Klima und besteht aus zwei traditionellen Provinzen oder Landschaften: Das Minho im Nordwesten gehört zu den am dichtesten besiedelten Gegenden des Landes. Die größten Städte des Minho sind Braga und Viana do Castelo. Das Minho wird wegen seines Klimas und der vergleichsweise üppigen Vegetation als der grüne Garten Portugals bezeichnet. Auf den Hängen der zahlreichen Flusstäler wird vor allem Wein angepflanzt, der zum berühmten Vinho Verde weiterverarbeitet wird. Daneben gedeihen viele Gemüsesorten. Die natürliche Vegetation ist eine Mischung aus der Flora der gemäßigten Klimazone und der subtropischen Flora, je nach Höhenlage gibt es Eichen und Kastanien oder Pinien und Olivenbäume.

Zeitverschiebung
Die Zeitverschiebung zu Mitteleuropa (MEZ) beträgt normalerweise 0 Stunden. „Normalerweise“ deshalb, weil sie während der mitteleuropäischen Sommerzeit (MESZ) -1 Stunde Unterscheid ist. 

Bevölkerung

Portugal ist, bezogen auf die alteingesessene Bevölkerung, in sprachlicher, ethnischer und religiöser Hinsicht ein sehr homogenes Land. Die portugiesische Sprache wird im ganzen Land gesprochen, und nur in den Dörfern von Miranda do Douro wird ein dem Asturischen zugeordneter Dialekt (Mirandés) gesprochen, der als Minderheitensprache anerkannt wird.

Die dichteste Besiedelung weist ein Küstenstreifen von der spanischen Grenze im Norden bis in die Gegend um Lissabon auf. Während in diesem Streifen 70 % der Bevölkerung leben, sind das Hinterland und der Süden Portugals sehr dünn besiedelt. Mehr als 10 % der Bevölkerung entfällt auf zwei Städte (Lissabon und Porto), während mehr als die Hälfte in Orten unter 2000 Einwohnern lebt. Der Trend geht in Portugal in Richtung Verstädterung.

Sicherheit
Portugal ist ein größtenteils sicheres und angenehm zu bereisendes Reiseland. Doch wie in fast allen Ländern der Erde gibt es auch hier mitunter Kriminalitätsprobleme.

Es gibt deshalb eine Vielzahl von außerordentlich geübten und geschickten Taschendieben, die oft in Gruppen arbeiten. Vor allem bei größeren Menschenansammlungen, wie z.B. auf Märkten, Bahnhöfen oder während der Fahrt im Bus oder Zug besteht die Gefahr, einiger Dinge entledigt zu werden. Dies gilt naturgemäß besonders in den Touristenzentren.

Auch wenn man dafür aus der Entfernung ein gewisses Verständnis hat, sollte man im Land einige Sicherheitsmaßnahmen ergreifen. Ihr Tourenleiter wird Sie dazu am ersten Tag der Reise ausführlich beraten. Im Vorfeld hier einige bewährte Tipps und Tricks, wie man Diebstähle vermeidet:

- Abendliche und nächtliche Stadtrundgänge, vor allem in dunklen Seitenstraßen und fragwürdigen Gegenden, sollte man unbedingt vermeiden.

- Niemals sollte man offen zeigen, was man an Wertsachen dabei hat. Geldscheine sollten einzeln und in kleinen Mengen in der Hosentasche o.ä. mitgeführt werden. Die Brieftasche sollte gemeinsam mit dem restlichen Geld im Hotelsafe bleiben. Erhöhte Achtsamkeit ist vor allem in Großstädten und bei Menschen-Ansammlungen gefragt.

- Teure Uhren, Schmuck und ähnliche Wertgegenstände, welche für die Reise nicht unbedingt von Nöten sind, sollten zu Hause gelassen werden.

- Während Fahrten, auf denen Dokumente und Geld nicht im Safe des Hotels hinterlassen werden können, sollten diese möglichst am Körper unter der Kleidung getragen werden. Auf diese Weise kann man den meisten Taschendieben das Leben sehr schwer machen. Entsprechende Gürteltaschen etc. werden im Ausrüstungshandel angeboten. Bitte denken Sie stets daran, dass Ihr Flugticket und Ihr Reisepass die wichtigsten Reiseunterlagen sind, die Sie mit sich führen. Deren Verlust ist mit einer sehr langwierigen und teuren Wiederbeschaffungsaktion verbunden, welche unter Umständen das vorzeitige Ende Ihrer Rundreise bedeuten kann.

In Ihrem eigenen Interesse bitten wir Sie, die Hinweise zu beachten. Sollten Sie noch weitere Fragen zu diesem Thema haben, wenden Sie sich bitte an uns. Wir werden Ihre Fragen gern beantworten.

 

Vor der Reise

Vor der Reise

Einreisebestimmungen
Für Nicht-EU Bürger wird unter Umständen ein Schengenvisum benötigt. Dieses ist sechs Monate gültig und berechtigt zu einem Aufenthalt von 90 Tagen in einem Schengenland. Danach gilt eine Sperrfrist von 6 Monaten. Für die Erteilung ist die jeweilige Auslandsvertretung im Einreisegebiet zuständig. Unterschieden wird zwischen einem Transitvisum, einem Durchreisevisum, einem Kurzaufenthaltsvisum und einem Visum für längerfristige Aufenthalte. Dabei beträgt die Gebühr aktuell 60 Euro.

Reiseversicherung
Wir empfehlen Ihnen dringend den Abschluss einer Reisekrankenversicherung. Diese sollte neben den gewöhnlichen Behandlungskosten auch die Kosten für einen eventuellen Rettungsflug nach Deutschland mit einschließen. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein solcher nötig wird, ist zwar äußerst gering, doch sollte dieser Fall eintreten, können dabei Kosten in sechsstelliger Höhe entstehen! Auch der Abschluss einer Reisegepäckversicherung zum Schutz gegen Diebstahl und Verlust ist anzuraten. Gern beraten wir Sie.

Wir empfehlen den Versicherungsschutz der HanseMerkur Reiseversicherung AG. Ihre Versicherung können Sie bequem online abschließen unter www.urlaubsschutz24.de

Gesundheit

Gesundheit

Die folgenden Tipps zu gesundheitlichen Problemen und Risiken während der Reise beruhen auf der langjährigen Erfahrung unserer Reisespezialisten und sind nur ein erster Überblick. Sie ersetzen keinesfalls den Besuch des Haus- oder Tropenarztes. Nur dieser ist in der Lage, Sie umfassend und kompetent zu beraten. Bitte bedenken Sie bei Ihrer Terminplanung, dass einige Schutzimpfungen nur mit einem bestimmten Abstand zueinander verabreicht werden können bzw. einige Zeit nötig ist bis die Immunisierung ihre volle Wirksamkeit erreicht hat. Sie sollten daher rechtzeitig einen Arzttermin vereinbaren.

Vor der Reise

Bitte besuchen Sie einige Wochen vor der Reise Ihren Zahnarzt, etwaige Zahnprobleme während der Reise führen nur zu unnötigen Komplikationen. Außerdem gibt es einige Orte, an denen ein Zahnarztbesuch sicher das letzte ist, was man sich wünscht. Außerdem besteht ein erhöhtes Infektionsrisiko.

Bei dauerhaften gesundheitlichen Problemen jedweder Art sollten Sie vor Antritt der Reise unbedingt Ihren Hausarzt konsultieren.

Impfungen
Bitte überprüfen Sie, ob Sie die üblichen, in Deutschland von den Krankenkassen finanzierten Immunisierungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln, Pneumokokken und Influenza wieder auffrischen müssen. Weiterhin wäre eine Impfung gegen Tollwut, Hepatitis A, Typhus und gegebenenfalls auch gegen Hepatitis B zu empfehlen. Lassen Sie sich dazu von Ihrem Arzt beraten.

Während der Reise

Während der Reise

Geld
Die Währung in Portugal ist auch wie in Deutschland der Euro.
Kreditkarten: Visa, American Express, MasterCard und Eurocard werden akzeptiert.
Einzelheiten vom Aussteller der betreffenden Kreditkarte.
EC-Karte: An allen Bankautomaten (Multibanco) kann mit der EC-Karte Geld abgehoben werden. In vielen Geschäften ist es auch möglich, mit der EC-Karte zu bezahlen.

Telefon
Wenn Sie telefonieren möchten, wählen Sie bitte für Anrufe nach Deutschland die Vorwahl 0049, in die Schweiz die 0041 und nach Österreich die 0043. Beim weiteren Wählvorgang lassen Sie bitte die 0 der Ortsvorwahl weg.

Mobilfunk
Informieren Sie sich bitte über die Kosten im Ausland bei Ihrem Netzbetreiber direkt oder im Internet.

Post

Briefmarken erhalten Sie in Läden, welche Postkarten verkaufen.
Eine Ansichtskarte nach Deutschland kosten 0,63 € und ist ca. 1 Woche unterwegs.

Stromspannung

220 V, 50 Hz. Es ist kein Adapter notwendig.

Ein letztes Wort

Ein letztes Wort

Wir hoffen, Ihnen mit den vorstehenden Tipps und Empfehlungen die wichtigsten Fragen zu Ihrer Reise beantwortet zu haben. 

Bitte beachten Sie, dass bei Buchung einer Individualreise teilweise Abweichungen zu erwähnten Sachverhalten zutreffen können. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen stehen wir Ihnen während unserer Geschäftszeiten gerne zur Verfügung.

Azoren

Allgemeines

Allgemeines

 

 

Geografie
Die Azoren (port. Ilhas dos Açores, zu deutsch: Habichtsinseln) sind eine Gruppe von neun größeren und mehreren kleineren portugiesischen Atlantikinseln (Hauptinsel São Miguel), die 1.369 km westlich vom europäischen Festland (Cabo da Roca) und 4.382 km ostwärts von Nordamerika (US-Bundesstaat Virginia) liegen. Die kürzeste Entfernung (Insel Flores) zum nordamerikanischen Festland (Neufundland in Kanada) beträgt 2.342 km.

Klima
Die Temperaturen übersteigen im Sommer meist nicht 25 °C und Niederschläge kommen in der Wetterküche Europas häufig vor ("Vier Jahreszeiten am Tag").Im Winter wird es insgesamt nicht kälter als 15-10 °C (je nach Lage), ab April werden auch 20 °C überschritten. Im Sommer ist es tagsüber bis zu 25 °C warm und in der Nacht sinken die Temperaturen selten unter 15 °C. Herbst und Frühjahr sind mild und regnerisch.

Zeitverschiebung

Die Zeitverschiebung zu Mitteleuropa (MEZ) beträgt normalerweise 0 Stunden. „Normalerweise“ deshalb, weil sie während der mitteleuropäischen Sommerzeit (MESZ) -1 Stunde Unterscheid ist. 

 

Bevölkerung
Auf den Azoren leben insgesamt 245.500 Einwohner, die überwiegend portugiesische Staatsbürger sind. Sie sind zu 95 Prozent katholisch.

Im 15. und frühen 19. Jahrhundert sowie 1933–1945 kam es zur verstärkten Einwanderung von Juden. So wanderten 1818/19 viele jüdisch-marokkanische Händlerfamilien ein, die erheblich dazu beitrugen, den Fernhandel der Azoren zu entwickeln.

Nach Jahrzehnten der Auswanderung in die USA (im 19. Jahrhundert oft auch als Besatzung von Walfangschiffen), nach Kanada und Brasilien sowie in neuester Zeit nach Portugal verzeichnen die größten Orte auf Sao Miguel wieder bescheidene Bevölkerungszuwächse.

Die Bevölkerung spricht untereinander sehr differierende Dialektformen der portugiesischen Sprache. So können Festlandportugiesen eigenen Angaben zufolge die Einheimischen oft schwer verstehen.

Sicherheit
Die Azoren sind ein größtenteils sicheres und angenehm zu bereisendes Reiseland. Doch wie in fast allen Ländern der Erde gibt es auch hier mitunter Kriminalitätsprobleme.

Es gibt deshalb eine Vielzahl von außerordentlich geübten und geschickten Taschendieben, die oft in Gruppen arbeiten. Vor allem bei größeren Menschenansammlungen, wie z.B. auf Märkten, Bahnhöfen oder während der Fahrt im Bus oder Zug besteht die Gefahr, einiger Dinge entledigt zu werden. Dies gilt naturgemäß besonders in den Touristenzentren.

Auch wenn man dafür aus der Entfernung ein gewisses Verständnis hat, sollte man im Land einige Sicherheitsmaßnahmen ergreifen. Ihr Tourenleiter wird Sie dazu am ersten Tag der Reise ausführlich beraten. Im Vorfeld hier einige bewährte Tipps und Tricks, wie man Diebstähle vermeidet:

- Abendliche und nächtliche Stadtrundgänge, vor allem in dunklen Seitenstraßen und fragwürdigen Gegenden, sollte man unbedingt vermeiden.

- Niemals sollte man offen zeigen, was man an Wertsachen dabei hat. Geldscheine sollten einzeln und in kleinen Mengen in der Hosentasche o.ä. mitgeführt werden. Die Brieftasche sollte gemeinsam mit dem restlichen Geld im Hotelsafe bleiben. Erhöhte Achtsamkeit ist vor allem in Großstädten und bei Menschen-Ansammlungen gefragt.

- Teure Uhren, Schmuck und ähnliche Wertgegenstände, welche für die Reise nicht unbedingt von Nöten sind, sollten zu Hause gelassen werden.

- Während Fahrten, auf denen Dokumente und Geld nicht im Safe des Hotels hinterlassen werden können, sollten diese möglichst am Körper unter der Kleidung getragen werden. Auf diese Weise kann man den meisten Taschendieben das Leben sehr schwer machen. Entsprechende Gürteltaschen etc. werden im Ausrüstungshandel angeboten. Bitte denken Sie stets daran, dass Ihr Flugticket und Ihr Reisepass die wichtigsten Reiseunterlagen sind, die Sie mit sich führen. Deren Verlust ist mit einer sehr langwierigen und teuren Wiederbeschaffungsaktion verbunden, welche unter Umständen das vorzeitige Ende Ihrer Rundreise bedeuten kann.

In Ihrem eigenen Interesse bitten wir Sie, die Hinweise zu beachten. Sollten Sie noch weitere Fragen zu diesem Thema haben, wenden Sie sich bitte an uns. Wir werden Ihre Fragen gern beantworten.

 

 

 

Vor der Reise

Vor der Reise

Einreisebestimmungen
Für Nicht-EU Bürger wird unter Umständen ein Schengenvisum benötigt. Dieses ist sechs Monate gültig und berechtigt zu einem Aufenthalt von 90 Tagen in einem Schengenland. Danach gilt eine Sperrfrist von 6 Monaten. Für die Erteilung ist die jeweilige Auslandsvertretung im Einreisegebiet zuständig. Unterschieden wird zwischen einem Transitvisum, einem Durchreisevisum, einem Kurzaufenthaltsvisum und einem Visum für längerfristige Aufenthalte. Dabei beträgt die Gebühr aktuell 60 Euro.

Reiseversicherung
Wir empfehlen Ihnen dringend den Abschluss einer Reisekrankenversicherung. Diese sollte neben den gewöhnlichen Behandlungskosten auch die Kosten für einen eventuellen Rettungsflug nach Deutschland mit einschließen. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein solcher nötig wird, ist zwar äußerst gering, doch sollte dieser Fall eintreten, können dabei Kosten in sechsstelliger Höhe entstehen! Auch der Abschluss einer Reisegepäckversicherung zum Schutz gegen Diebstahl und Verlust ist anzuraten. Gern beraten wir Sie.

Wir empfehlen den Versicherungsschutz der HanseMerkur Reiseversicherung AG. Ihre Versicherung können Sie bequem online abschließen unter www.urlaubsschutz24.de

Gesundheit

Gesundheit

Die folgenden Tipps zu gesundheitlichen Problemen und Risiken während der Reise beruhen auf der langjährigen Erfahrung unserer Reisespezialisten und sind nur ein erster Überblick. Sie ersetzen keinesfalls den Besuch des Haus- oder Tropenarztes. Nur dieser ist in der Lage, Sie umfassend und kompetent zu beraten. Bitte bedenken Sie bei Ihrer Terminplanung, dass einige Schutzimpfungen nur mit einem bestimmten Abstand zueinander verabreicht werden können bzw. einige Zeit nötig ist bis die Immunisierung ihre volle Wirksamkeit erreicht hat. Sie sollten daher rechtzeitig einen Arzttermin vereinbaren.

Vor der Reise

Bitte besuchen Sie einige Wochen vor der Reise Ihren Zahnarzt, etwaige Zahnprobleme während der Reise führen nur zu unnötigen Komplikationen. Außerdem gibt es einige Orte, an denen ein Zahnarztbesuch sicher das letzte ist, was man sich wünscht. Außerdem besteht ein erhöhtes Infektionsrisiko.

Bei dauerhaften gesundheitlichen Problemen jedweder Art sollten Sie vor Antritt der Reise unbedingt Ihren Hausarzt konsultieren.

Impfungen
Bitte überprüfen Sie, ob Sie die üblichen, in Deutschland von den Krankenkassen finanzierten Immunisierungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), ggf. auch gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln, Pneumokokken und Influenza wieder auffrischen müssen. Weiterhin wäre eine Impfung gegen Tollwut, Hepatitis A, Typhus und gegebenenfalls auch gegen Hepatitis B zu empfehlen. Lassen Sie sich dazu von Ihrem Arzt beraten.

Während der Reise

Während der Reise

Geld
Die Währung in Portugal ist auch wie in Deutschland der Euro. 
Kreditkarten: Visa, American Express, MasterCard und Eurocard werden akzeptiert.
Einzelheiten vom Aussteller der betreffenden Kreditkarte.
EC-Karte: An allen Bankautomaten (Multibanco) kann mit der EC-Karte Geld abgehoben werden. In vielen Geschäften ist es auch möglich, mit der EC-Karte zu bezahlen.

Telefon
Wenn Sie telefonieren möchten, wählen Sie bitte für Anrufe nach Deutschland die Vorwahl 0049, in die Schweiz die 0041 und nach Österreich die 0043. Beim weiteren Wählvorgang lassen Sie bitte die 0 der Ortsvorwahl weg.

Mobilfunk
Informieren Sie sich bitte über die Kosten im Ausland bei Ihrem Netzbetreiber direkt oder im Internet.

Post

Briefmarken erhalten Sie in Läden, welche Postkarten verkaufen.
Eine Ansichtskarte nach Deutschland kosten 0,63 € und ist ca. 1 Woche unterwegs.

Stromspannung

220 V, 50 Hz. Es ist kein Adapter notwendig.

Ein letztes Wort

Ein letztes Wort

Wir hoffen, Ihnen mit den vorstehenden Tipps und Empfehlungen die wichtigsten Fragen zu Ihrer Reise beantwortet zu haben. 

Bitte beachten Sie, dass bei Buchung einer Individualreise teilweise Abweichungen zu erwähnten Sachverhalten zutreffen können. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen stehen wir Ihnen während unserer Geschäftszeiten gerne zur Verfügung.

Diese Reisen könnten Sie ebenfalls interessieren

 

Spanien • La Gomera

Nebelwald, Vulkane ...

 
 

 

Spanien • Teneriffa

Unterwegs auf der ...

 
 

 

Portugal • Madeira

Insel-Überschreitun ...

 
 

 

Portugal • Madeira

Die Blumeninsel – ...

 
 

 

Portugal • Azoren

Die Saison der ...

 
 

 

Portugal • Azoren

Wal- und ...

 
 
 

Karte

PORAZO_Karte
 
 
 

Ihr Ansprechpartner 

Katrin Pohlink

Katrin Pohlink

Verkauf & Beratung Europa, Mietwagen

 
+49 (0)351 31 20 7 - 595

E-Mail:
k.pohlink@diamir.de

Telefon:
+49 (0)351 31 20 7 - 595

 
 

Reiseberichte 

 

 
 

Rückrufservice 

Sie möchten zurückgerufen werden?

 
 
 

Banner

 
 
 

Banner

 
 
 

Banner

 
 
 

Banner