• Unterwegs zwischen Eisbergen
  • Drei Eisbären im Packeis
  • Die Akademik Ioffe ist das leiseste Schiff dieser Größe
  • Farbenfrohe Siedlung
  • Riesige Klippen, an denen Seevögel brüten
  • Zodiactour
  • Zodiactour im Packeis
  • Eisbärbeobachtung an der Nord-West-Passage
  • Beeindruckende Gletscherwelt
  • Kajaktour

Grönland • Kanada | Nunavut

 

Durch die legendäre Nord-West-Passage

13 Tage Expeditionskreuzfahrt

    
Dauer 13 Tage  
Schwierigkeit  
Kosten p.P. ab 8690 EUR   drucken
Tourcode KANNWP   zum Filter
Teilnehmer min. 30 – max. 90    
 
 
 
 

Nord-West-Passage – ein Name, der nach Abenteuer klingt! Über 400 Jahre lang suchte man den legendären Seeweg zwischen Atlantik und Pazifik, Expeditionen von berühmten Seefahrern wie Martin Frobisher, James Cook und John Franklin scheiterten hier. Erst Roald Amundsen gelang es zwischen 1903 und 1906 erstmals, die Passage komplett zu durchqueren. An Bord der Akademik Ioffe befahren Sie die Strecke ganz ohne Risiko – trotzdem ist es noch immer eine abenteuerliche Reise. Nur noch 1800 km vom Nordpol entfernt, genießen Sie atemberaubende Landschaften mit Steilklippen, uralten Tafelbergen und majestätischen Gletschern. Auf zahlreichen Wanderungen und Zodiacfahrten „erobern“ Sie die Region, beobachten mit etwas Glück Wale, Robben, Eisbären und zahllose Vögel und entdecken die zarte Flora der Arktis. Wer es noch ein wenig abenteuerlicher mag, kann im Kajak lautlos zwischen Eisbergen dahingleiten.

An Bord werden Sie mit köstlichen Mahlzeiten, Whirlpool und Sauna sowie Blicken auf die Umgebung im Abendlicht verwöhnt. In der kleinen Bibliothek wartet spannende Literatur zu den Polarregionen auf Leser und fundierte Fachvorträge geben einen Einblick in die Geschichte der Region und ihrer Entdeckung. Willkommen an Bord!

Höhepunkte

Höhepunkte

  • Aktive Kreuzfahrt auf einem legendären Seeweg – die Verbindung zwischen Atlantik und Pazifik

  • Beobachtung von Seevögeln, Walen, Walrossen, Moschusochsen, Karibus und Eisbären

  • In den Fußspuren bekannter Seefahrtspioniere

  • Victory Point: Nahe bei Franklins Schiffswrack MS Erebus, 2014 erst entdeckt

Tourenverlauf

1. Tag: Cambridge Bay (A)

Individuelle Anreise nach Cambridge Bay – wir empfehlen die Anreise nach Edmonton einen Tag früher und Nutzung des Charterfluges nach Cambridge Bay. Cambridge Bay ist ein einsamer Außenposten an der Südküste von Victoria Island. Die Lebensgrundlage der Menschen hier ist noch immer das Jagen und Fischen. Zwei Jahre verbrachte Amundsen in dieser Region, um von den Inuit zu lernen und sich auf die Reise zum Südpol vorzubereiten. Einschiffung. Übernachtung an Bord.

2. Tag: Victoria-Strait (F/M/A)

Sie fahren hinein in die Nord-West-Passage, wo Sie die Geschichte um Franklins Expedition in ihren Bann schlagen wird. Nicht viel war über den Verbleib der Expedition bekannt. Ein verlassenes Rettungsboot, Bruchstücke aus Kupfer und Eisen und Skelette hier und da erzählen die Geschichte einer verzweifelten – aber aussichtslosen – Suche nach Rettung. Bei guten Bedingungen können Sie bis nach Victory Point und in die Victoria Strait einfahren, wo 2014 die HMS Erebus und 2016 die HMS Terror gefunden wurden. Übernachtung an Bord.

3. Tag: Conningham Bay (F/M/A)

Sie erreichen Conningham Bay an der Küste von Prince Edward Island. Hier, im Herzen der Nord-West-Passage, befindet sich eines der bemerkenswertesten Naturschutzgebiete der Arktis und ein „Hotspot“ für Eisbären. Sie werden von den Belugawalen angelockt, die oft in der Bucht stranden und so leichte Beute abgeben. Übernachtung an Bord.

4. Tag: Bellot Strait und Fort Ross (F/M/A)

Wenn möglich fahren Sie in die schmale Bellot-Meerenge ein, wo Sie auf jeden Fall nach Sattelrobben, Bartrobben und Eisbären Ausschau halten sollten.#cr#Sie machen Halt bei Fort Ross an der südlichen Spitze von Somerset Island, ein ehemaliger Außenposten der legendären Hudson‘s Bay Company, wo verschiedene Felle gehandelt wurden. Archäologische Ausgrabungen in der Nähe erzählen von der 1000-jährigen Besiedlung durch die Inuit und Ihre Vorgänger. Übernachtung an Bord.

5. Tag: Beechey Island (F/M/A)

Historisch kommt Beechey eine wichtige Bedeutung zu: Hier verbrachte Franklins vom Unglück verfolgte Expedition 1845 den letzten „komfortablen“ Winter, bevor sie in der eisigen Weite verschwand. Ein Gänsehautmoment ist der Besuch der Grabmäler an einem windgeschützten Strand. Die Gewässer der Gegend sind extrem nährreich und es werden oft Beluga-, Buckel- und Narwale gesichtet. Übernachtung an Bord.

6. Tag: Lancaster Sound (F/M/A)

Entlang der Küste von Devon Island geht es in den Lancaster Sound. Gewaltige Meeresströmungen, die kaltes, nährstoffreiches Wasser aus dem Norden bringen, machen die Gegend zu einem „Super-Highway“ für Wildtiere: Verschiedene Wale, Robben und Seevögel finden hier ausreichend Futter. Geplant ist ein Besuch des alten Außenpostens der Royal Canadian Mountain Police in Dundas Harbour. In dieser Gegend gibt es tolle Wandermöglichkeiten und es werden manchmal Moschusochsen und Schneehasen gesehen. Übernachtungen an Bord.

7. Tag: Pond Inlet (F/M/A)

Sie erreichen den Norden von Baffin Island und landen in Mittimatalik (Pond Inlet). Es bleibt Zeit, die traditionelle Inuit-Siedlung zu erkunden. Im Natinnak-Kulturzentrum zeigen Ihnen die Ältesten und die Jüngsten von Pond Inlet einige traditionelle Spiele und Wettbewerbe der Inuit. Die Kinder haben erstaunliche athletische Fähigkeiten. Sie können außerdem traditionelle Schnitzereien oder Schmuck lokaler Künstler erstehen und so die Gemeinde unterstützen. Übernachtung an Bord.

8. Tag: Gibbs-Fjord (F/M/A)

Heute fahren Sie in den spektakulären Gibbs-Fjord ein. Langsam zieht Ihr schwimmendes Basislager an alpinen, steil aufragenden Gipfel und gigantischen Gletschern vorbei – ein Tag zum Genießen! Übernachtung an Bord.

9. Tag: Baffin Bay (F/M/A)

Sie verlassen die wilde Landschaft von Baffin Island und überqueren die Baffin Bay. Sie halten Ausschau halten nach Finnwalen, Pottwalen, Sei-, Grind- und Buckelwalen, Orcas sowie Robben und Seevögeln wie Eissturmvögeln und Krabbentauchern. Langsam nähern Sie sich Grönland. Übernachtung an Bord.

10. Tag: Jacobshavn-Eisfjord (F/M/A)

Heute erkunden Sie ein wirkliches Naturwunder – den Jacobshavn-Eisfjord (UNESCO), der gigantische Eisberge in die Diskobucht spült. Die Gletscher in dieser Region bewegen sich extrem schnell und produzieren ca. 50 Kubikkilometer Eis jedes Jahr. Die langsame Fahrt durch die Eisberge lässt viel Zeit zum Staunen und Fotografieren. Wenn die Eisbedingungen es zulassen, können Sie in Ilulissat an Land gehen. Übernachtung an Bord.

11. Tag: Sisimiut (F/M/A)

Sie erkunden den Fjord bei Sisimiut, bevor Sie an Land gehen, um den schönen Ort zu erkunden. Sisimiut mit seinen charakteristischen bunten Häusern liegt idyllisch vor der beeindruckenden Kulisse emporragender Granitgipfel. Hoffentlich treffen Sie einige Charakteristisch mit seinen farbenfrohen Häuschen bietet das Dorf außerdem einen emporragenden Granitgipfel im Hintergrund. Sie treffen hoffentlich auf einige grönländische Kajakfahrer, deren Geschick mit dem traditionellen Boot Sie beeindrucken wird. Übernachtung an Bord.

12. Tag: Sondre Stromfjord (F/M/A)

Sie erkunden einen der weltweit längsten Fjorde, den Sondre Stromfjord, mit seinen vielen kleineren Nebenfjorden. Zodiactouren und fantastische Wandermöglichkeiten bieten sich hier an, umgeben von gigantischen Bergen. Entlang der Küste suchen Sie nach Moschusochsen und Seeadlern. Übernachtung an Bord.

13. Tag: Kangerlussuaq – Ausschiffung (F)

Die Reise endet am Ende des Fjordes in Kangerlussuaq. Individuelle Heimreise oder Rückkehr nach Kanada mit dem Charterflug nach Ottawa.

Termine und Preise

  von bis Bemerkungen   Preis p.P.    
24.08.2017 05.09.2017 an Bord Akademik Ioffe, in Dreibett-Kabine 8690 EUR Anfragen
12.08.2018 24.08.2018 an Bord Akademik Vavilov, in Dreibett-Kabine
Umgekehrter, leicht geänderter Tourenverlauf
8820 EUR Anfragen
24.08.2018 05.09.2018 an Bord Akademik Vavilov, in Dreibett-Kabine 8820 EUR Anfragen
01.09.2018 13.09.2018 an Bord Akademik Ioffe, in Dreibett-Kabine
Geänderter Tourenverlauf: ab Cambridge Bay/an Iqaluit
8820 EUR Anfragen

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 990 EUR
Charterflüge Edmonton – Cambridge Bay / Kangerlussuaq – Ottawa je 1075 EUR
Kajak-Option 790 EUR
Zuschlag Zweibett-Kabine (geteiltes Bad) ab 1700 EUR
Zuschlag Zweibett-Kabine (Privatbad) ab 3800 EUR
Zuschlag Superior-Kabine ab 4800 EUR
Zuschlag Shackleton-Suite ab 6000 EUR
Zuschlag One Ocean-Suite ab 6900 EUR
freie Plätze
Restplätze: Bitte beachten Sie, daß bei Anfragen von Restplatzreisen das Kontingent bereits ausgebucht sein kann, während wir Ihre Anfrage bearbeiten!
ausgebuchte Reise: Bitte beachten Sie, daß Sie ausgebuchte Reisen nur angefragt werden können. Sollten kurzfristig noch Plätze frei werden, erfahren Sie es somit als erstes!
englischsprachige Reiseleitung

Leistungen

Enthaltene Leistungen ab Cambridge Bay/an Kangerlussuaq

  • Englischsprachiges Expeditionsteam
  • Flughafentransfers bei Nutzung der Charterflüge
  • Alle Landgänge, Wanderungen und Schlauchbootfahrten laut Programm abhängig von Wetter- und Eisbedingungen
  • Vortragsprogramm an Bord
  • Reiseliteratur
  • 12 Ü: Schiff in gebuchter Kabinenkategorie
  • Mahlzeiten: 12×F, 11×M, 12×A

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; evtl. Charterflüge Edmonton – Cambridge Bay und Kangerlussuaq – Ottawa; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; evtl. Zusatzübernachtungen vor oder nach der Tour; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Treibstoffzuschlägen nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches

Infos

Anforderungen

Für die Zodiactouren sowie Anlandungen brauchen Sie keine speziellen körperlichen Voraussetzungen. Die Wanderungen werden den Gegebenheiten vor Ort sowie der Kondition der Gruppe angepasst.

Flexibilität ist Grundvoraussetzung für diese Tour, da sich der Tourenverlauf je nach vor Ort herrschenden Bedingungen ändern kann. Bitte stellen Sie sich auf z.T. kalte Temperaturen, starken Wind, Schnee sowie evtl. raue See ein.

Kleiderordnung an Bord: sportlich-leger

Hinweise

Der Tourenverlauf dient der groben Orientierung. Der endgültige Verlauf wird täglich den örtlichen Eis- und Witterungsbedingungen angepasst.

Bitte beachten Sie, dass eine gültige Krankenversicherung Teilnahmevoraussetzung für die Schiffsreisen ist (über uns buchbar). Es empfiehlt sich auch der Abschluss einer Such- und Bergungskostenversicherung.

Für diese Reise gelten gesonderte Zahlungs- und Stornobedingungen:

Unmittelbar nach Buchung sind 25 % Anzahlung fällig (mindestens jedoch 1500 € pro Person). Die Restzahlung ist 90 Tage vor Abreise fällig. Die Anzahlung kann im Stornofall nicht erstattet werden. Stornieren Sie weniger als 90 Tage vor Abreise, betragen die Stornokosten 95 %.

Diese Tour ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe).

Zusatzinformationen

Alleinreisende können „geteilte Kabinen“ buchen – Sie haben dann ein Bett in einer Kabine Ihrer Wahl und teilen die Kabine mit einer, zwei oder drei (je nach Kabinenkategorie) gleichgeschlechtlichen Mitreisenden. Es fällt kein Zuschlag an.

Wer Sie eine Kabine allein nutzen möchten, können Sie Einzelkabinen in allen Zweibett-Kategorien buchen (Dreibett-Kabinen sind nicht allein nutzbar). Der Zuschlag berechnet sich 1,5 x Reisepreis. Der Einzelkabinenzuschlag in den Suite-Kategorien beträgt 2 x Reisepreis.

Service

Kanada

Allgemeines

Allgemeines

Geografie
Kanada ist ein Staat in Nordamerika, der zwischen dem Atlantik im Osten und dem Pazifik im Westen liegt und nordwärts bis zum Arktischen Ozean reicht.

Die einzige Landgrenze ist jene zu den Vereinigten Staaten von Amerika im Süden und im Nordwesten. Gemessen an der Fläche ist Kanada der zweitgrößte Staat der Erde, doch nur im Süden existieren städtische Ballungsräume.

Die größte Nord-Süd-Ausdehnung, von Kap Columbia auf Ellesmere in Nunavut zur Insel Middle Island im Eriesee, beträgt 4634 Kilometer. Die größte Ost-West-Entfernung beträgt 5514 Kilometer von Cape Spear auf Neufundland bis zur Grenze des Yukon-Territoriums mit Alaska.

Die Gesamtlänge der Grenze zwischen Kanada und den USA beträgt 8890 Kilometer. Kanada hat mit 243.042 Kilometern zugleich die längste Küstenlinie der Welt.

Der höchste Berg in Kanada ist der Mount Logan (5959 m) und damit nach dem Denali (Alaska) der zweithöchste Berg in Nordamerika. Er gehört zur Eliaskette im Territorium Yukon.

Das bedeutendste kanadische Gebirge sind die westlichen Kordilleren mit den Rocky Mountains, den Coast und Mackenzie Mountains im Westen Kanadas. Ein zweites wichtiges System verläuft entlang der Nord-Ost Küste von Ellesmere Island bis zu den Torngat Mountains in Quebec und Neufundland & Labrador. Im Osten Kanadas finden sich die nördlichen Appalachen und Laurentiden.

Kanada ist zudem ein überaus seenreiches Land. 7,6% seiner Landmasse sind mit insgesamt rund zwei Millionen Seen bedeckt. 563 Seen sind größer als 100 Quadratkilometer.

Zu den größten Seen gehören der Große Bärensee (31.153 km²), der Great Slave Lake (27.048 km²), der Winnipegsee (24.420 km²), der Athabascasee (7850 km²) sowie die Großen Seen (zusammen rund 245.000 km²), durch die mit Ausnahme des Michigansees die Grenze zu den USA verläuft. Der größte gänzlich in Kanada gelegene See ist der Große Bärensee in den Nordwest-Territorien.

Der wichtigste Fluss Kanadas ist der 3058 Kilometer lange Sankt-Lorenz-Strom. Er dient als Wasserstraße zwischen den Großen Seen und dem Atlantik. Kanadas zweitlängster Fluss ist der Mackenzie River (1903 km) in den Nordwest-Territorien. Weitere bedeutende Flüsse sind der Yukon River und der Columbia River, die teilweise auch in den Vereinigten Staaten verlaufen.

Politik und Gesellschaft
Formal ist Kanada eine konstitutionelle Monarchie innerhalb des Commonwealth of Nations mit Königin Elisabeth II. als Staatsoberhaupt, mit dem Titel "Königin von Kanada", welche durch Generalgouverneur David Johnston vertreten wird. Neben der formalen Monarchie ist das Land auch eine parlamentarische Demokratie, welche in Form eines Bundesstaates organisiert ist. Chef der Regierung ist Premierminister Stephen Harper.

In Kanada gelten Englisch und Französisch als Amtssprache. In Kanada leben derzeit ca. 34,8 Mio Menschen. Davon gehören ca. 73% einer christlichen Konfession an. Die meisten Kanadier, nämlich 54,5%, leben in den 30 größten Metropolen.

Kanada ist begehrtes Einwanderungsziel. Dadurch hat die ethnische und kulturelle Vielfalt des Landes stark zugenommen. 2006 erreichte der Anteil der Bevölkerung, der nicht in Kanada geboren wurde, mit knapp 20 Prozent die höchste Rate seit 75 Jahren. Kanada liegt damit noch weit vor den USA (12,5 %) und knapp hinter Australien (22,2 %). Kamen früher die Einwanderer vor allem aus europäischen Ländern, so betrug bei der Erhebung von 2006 der Anteil der in Asien und im Mittleren Osten geborenen Einwanderer fast 41 Prozent. Seit 2001 kommen die meisten Einwanderer aus China und Indien.

Innerhalb der letzten fünfzig Jahre hat sich die Einwohnerzahl Kanadas fast verdoppelt. Dabei ist Kanada zu einem der ethnisch und kulturell vielfältigsten Länder der Erde geworden.

Sicherheit
Kanada ist ein größtenteils sicheres und angenehm zu bereisendes Reiseland. Doch wie in fast allen Ländern der Erde gibt es auch hier Probleme mit Straßenkriminalität, wie z.B. Taschendiebstählen nachts in dunklen Seitenstraßen oder fragwürdigen Vierteln. Vor allem bei größeren Menschenansammlungen sowie während der Fahrt im Bus oder Zug besteht die Gefahr, einiger Dinge entledigt zu werden. Dies gilt besonders in den Touristenzentren.

Sollten Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben, wenden Sie sich bitte an uns. Wir beantworten Ihre Fragen gern.

Klima
In Kanada reichen die Klimazonen vom Polarklima bis zum gemäßigten Klima. Überwiegend herrscht das boreale Klima mit langen Wintern und kurzen, heißen Sommern, vor.

An der Westküste findet man maritimes Klima mit hohen Niederschlägen, bedingt durch feuchte vom Pazifik kommende Luft, welche sich am Westrand des Küstengebirges abregnet.

Zeitverschiebung
In Kanada gibt es 6 Zeitzonen (vgl. zur MEZ):

- Neufundland Standard Time -4,5 Stunden (Neufundland)

- Atlantic Standard Time -5 Stunden (Labrador, New Brunswick, Nova Scotia, Prince Edward Island)

- Eastern Standard Time -6 Stunden (Mittel- und Ost-Ontario, Quebec)

- Central Standard Time -7 Stunden (Manitoba, Ost-Saskatchewan, West-Ontario)

- Mountaion Standard Time -8 Stunden (Alberta, Northwest Territories, West Saskatchewan)

- Pacific Standart Time -9 Stunden (British Columbia, Yukon)

Vom ersten Sonntag im April bis zum letzten Sonntag im Oktober gilt auch in Kanada Sommerzeit (DST = Daylight Saving Time), außer in Saskatchewan.

Vor der Reise

Vor der Reise

Einreisebestimmungen
Ab 15. März 2016 wird Kanada mit der elektronischen Registrierung eTA neue Einreisebedingungen für die Einreise nach Kanada für alle Reisenden ohne Visumpflicht, also auch für Staatsbürger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz einführen.

Besucher füllen rechtzeitig vor dem Abflug einen Onlineantrag aus und erhalten dann innerhalb weniger Minuten die Einreisgenehmigung. Die Registrierung ist bereits ab dem 01. August 2015 online möglich.

Das neue System der Electronic Travel Authorization (eTA) wird besonders benutzerfreundlich funktionieren. Die einmal erteilte Genehmigung ist fünf Jahre gültig – in dieser Zeit kann man beliebig oft reisen. Der Preis beträgt sieben Kanadische Dollar.

Für den Antrag sind einige persönliche Angaben notwendig, die bereits jetzt bei der Einreise nach Kanada erfragt werden. Das Konzept ist angelehnt an ähnliche Programme in den USA und Australien.

Weiter Informationen sind im Internet unter www.canada.ca/eta zu finden.

Für die Einreise nach Kanada benötigen deutsche Staatsangehörige einen für die gesamte Dauer des Besuches und noch 6 Monate gültigen Reisepass.

Bei Ihrer Einreise wird Ihnen ein Beamter der Einwanderungsbehörde vielleicht einige Fragen stellen. Sie müssen nachweisen können, dass Sie sich nur für einen begrenzten Zeitraum in Kanada aufhalten wollen und über genügend Geld verfügen, um für die Kosten während Ihres Aufenthalts für sich selbst sowie gegebenenfalls auch für unterhaltsberechtigte Angehörige aufzukommen.

Außerdem müssen Sie gesund sein. Sollte es Grund zu der Annahme geben, dass Ihnen die Einreise aus gesundheitlichen Gründen nicht gestatten werden kann, müssen Sie sich eventuell einer medizinischen Untersuchung unterziehen.

Sie bekommen einen Stempel in Ihren Reisepass, der das genaue Datum angibt, bis zu dem Sie spätestens wieder ausreisen müssen. Die maximale Aufenthaltsdauer für Touristen beträgt in der Regel sechs Monate.

Bitte achten Sie während der Reise stets auf ihren Reisepass, da dessen Verlust größere Probleme mit sich bringen kann. Um etwaige Unannehmlichkeiten beim Verlust des Passes zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen eine Fotokopie anzufertigen und diese immer getrennt vom Originaldokument mitzuführen.

Reiseversicherung
Wir empfehlen Ihnen dringend den Abschluss einer Reisekrankenversicherung. Diese sollte neben den gewöhnlichen Behandlungskosten auch die Kosten für einen eventuellen Rettungsflug nach Deutschland mit einschließen. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein solcher nötig wird, ist zwar äußerst gering, doch sollte dieser Fall eintreten, können dabei Kosten in sechsstelliger Höhe entstehen! Auch der Abschluss einer Reisegepäckversicherung zum Schutz gegen Diebstahl und Verlust ist anzuraten. Gern beraten wir Sie.

Wir empfehlen den Versicherungsschutz der HanseMerkur Reiseversicherung AG. Ihre Versicherung können Sie bequem online abschließen unter www.urlaubsschutz24.de

Gesundheit

Gesundheit

Die folgenden Tipps zu gesundheitlichen Risiken während der Reise sind nur ein erster Überblick. Sie ersetzen keinesfalls den Besuch des Haus- oder Tropenarztes. Nur dieser kann Sie umfassend beraten. Bitte bedenken Sie bei Ihrer Terminplanung, dass einige Schutzimpfungen nur mit einem bestimmten Abstand zueinander verabreicht werden können bzw. einige Zeit nötig ist bis die Immunisierung ihre Wirksamkeit erreicht hat. Sie sollten daher rechtzeitig einen Arzttermin vereinbaren.

Vor der Reise
Bitte besuchen Sie einige Wochen vor der Reise Ihren Zahnarzt, etwaige Zahnprobleme während der Reise führen nur zu unnötigen Komplikationen.

Bei dauerhaften gesundheitlichen Problemen jeder Art sollten Sie vor Antritt der Reise unbedingt Ihren Hausarzt konsultieren. Aufgrund der teilweise hohen Temperaturen unterliegt der menschliche Körper einer wesentlich höheren Belastung als normal. Insbesondere bei Herz- Kreislaufproblemen oder Asthma empfehlen wir dringend, diese Probleme mit dem Hausarzt zu besprechen.

Impfungen
Bitte überprüfen Sie, ob Sie die Üblichen und in Deutschland von den Krankenkassen finanzierten Immunisierungen gegen Diphtherie, Polio und Tetanus wieder auffrischen müssen. Weiterhin wäre eine Impfung gegen Hepatitis A und gegebenenfalls auch gegen Hepatitis B, sowie eine Zeckenschutzimpfung zu empfehlen. Lassen Sie sich dazu von Ihrem Arzt beraten.

 

 

Während der Reise

Während der Reise

Foto & Film
In allen Städten kann man problemlos die gängigsten Speicherkarten kaufen. Darüber hinaus besteht oft auch die Möglichkeit, in Internetcafés Urlaubsbilder direkt von der Speicherkarte auf CD/DVD zu brennen oder auf einen USB-Stick zu kopieren. Das Beste ist natürlich, Sie planen von Anfang an mit ausreichend Speicherkapazität. So müssen Sie Ihre wertvolle Reisezeit nicht im Internetcafé verbringen.

Geld, Strom, Telefon

Geld, Strom, Telefon

Geld
Offizielles Zahlungsmittel in Kanada ist der Kanadische Dollar, unterteilt in 100 Cents.

Zur Mitnahme aus Deutschland sind sowohl Euro als auch CA-Dollar zu empfehlen. An Geldautomaten kann man problemlos Bargeld abheben, darüber hinaus ist in Kanada die Nutzung von Kreditkarten sehr viel weiter verbreitet als in Deutschland.

Die Reisekasse sollte sich trotzdem aus einer gesunden Mischung aus Bargeld und Karten zusammenstellen. Hierbei sollte die Menge des mitgeführten Bargeldes 20% der gesamten Kasse nicht überschreiten. Außerdem sollte man eine gewisse, nicht gar zu knapp bemessene, Geldreserve einplanen. Als Reserve ist eine Bank-/Kreditkarte zu empfehlen.

Stromversorgung
Während in Europa meist 220 Volt von 50 Hertz Netzspannung üblich sind, hat Kanada eine Netzspannung von 110 Volt von 60 Hertz Wechselstrom. Mitgenommene Elektrogeräte sollten also entsprechend umschaltbar sein. Für amerikanische Flachsteckdosen ist außerdem ein Adapter notwendig, den man sich am besten vor dem Reiseantritt im Fachhandel beschafft; in den Kanada selbst ist ein Adapter zum Beispiel an Flughäfen erhältlich.

Telefonieren
Kanada verfügt über ein modernes Telefon(fest)netz, man kann von allen öffentlichen Telefonzellen problemlos auch nach Hause telefonieren. Nach Europa wählt man von Kanada aus die 011 danach die jeweilige Ländervorwahl ohne 0.

Mobiltelefone, die die nordamerikanische Frequenz (GSM bzw. PCS bei 1900 MHz) unterstützen, sowie Triple-Band-Handys können in Kanada benutzt werden.

Ein letztes Wort

Wir hoffen, Ihnen mit den vorstehenden Tipps und Empfehlungen die wichtigsten Fragen zu Ihrer Reise beantwortet zu haben.

Bitte beachten Sie, dass bei Buchung einer Individualreise teilweise Abweichungen zu erwähnten Sachverhalten zutreffen können. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen stehen wir Ihnen während unserer Geschäftszeiten gerne zur Verfügung.

Kanada.eu

Wir hoffen, Ihnen mit den vorstehenden Länderinformationen und Empfehlungen die wichtigsten Fragen zu Kanada und Ihrer vielleicht sogar bevorstehenden Reise beantwortet zu haben. Bitte beachten Sie, dass bei Buchung einer Individualreise teilweise Abweichungen zu erwähnten Sachverhalten zutreffen können.

Weitere noch ausführlichere Informationen finden Sie zudem auf dem Informationsportal Kanada.eu. Sie erfahren hier einige Details über die Regionen des Landes. Untermalt mit stimmungsvollen Bildern gibt die Website Kanada.eu einen ausführlichen Ein- und Ausblick auf dieses wundervolle Land. Im Rahmen einer exklusiven Internet-Partnerschaft hat DIAMIR-Erlebnisreisen die inhaltlichen Punkte für das Portal ausgearbeitet und das Bildmaterial zusammengestellt.

Diese Reisen könnten Sie ebenfalls interessieren

 

Kanada | Neufundland & Labrador

Eisberge, ...

 
 

 

Island • Kanada | Neufundland • Nova Scotia

Von den Vulkanen ...

 
 

 

Kanada | Nunavut

Auf Franklins ...

 
 

 

Kanada | Manitoba

Eisbären und ...

 
 
 

Karte

KANNWP_Karte
 
 
 

Ihr Ansprechpartner 

Livia Sloma

Livia Sloma

Abteilungsleiter Europa, Nordamerika, Arktis & Antarktis

 
+49 (0)351 31 20 7 - 511

E-Mail:
l.sloma@diamir.de

Telefon:
+49 (0)351 31 20 7 - 511

 
 

Rückrufservice 

Sie möchten zurückgerufen werden?

 
 
 

Banner

 
 
 

Banner

 
 
 

Banner

 
 
 

Banner