• Fin_2011_FEL_Landschaft.jpg
  • Fin_2008_FEL_023.jpg
  • Fin_2008_FEL_029.jpg
  • Fin_2008_FEL_030.jpg
  • Fin_Skitour_2011_FEL_3.jpg

Finnland • Lappland

Mit Ski von Hütte zu Hütte

8 Tage Winterreise

    
Dauer 8 Tage  
Schwierigkeit  
Kosten p.P. ab 840 EUR   drucken
Tourcode FINRPH   zum Filter
Teilnehmer min. 2 – max. 12    
 
 
 
 

Erleben Sie eine unvergessliche Skiwanderung durch den wunderschönen Pallas-Yllästunturi-Nationalpark, durch die unangetastete Wildnis der Tundra. Nur mit einem kleinen Tagesrucksack ziehen Sie durch die tief verschneiten lappländischen Wälder. Unterwegs besuchen Sie das Informationszentrum des Nationalparks und erfahren eine Menge über die Flora und Fauna der Region. Die erfahrenen Tourenleiter führen Sie sicher von einer Wildnishütte zur nächsten und erzählen vom Leben in Lappland und seinen Ureinwohnern, den Sami. Abends in der Hütte helfen alle dabei, den Ofen zu heizen und bald ist es mollig warm. Meist können Sie die müden Muskeln in der für Finnland typischen Sauna entspannen und danach ein erfrischendes Schneebad nehmen, während der Guide Sie mit leckeren, landestypischen Spezialitäten verwöhnt. Genießen Sie jeden einzelnen der 150 km "auf den Brettern", um Sie herum nur der glitzernde Schnee! Und bei klarem Himmel sehen Sie nachts vielleicht die geheimnisvollen Nordlichter über den Horizont huschen...

Höhepunkte

Höhepunkte

  • Skiwanderung durch die verschneiten Wälder und die Tundra-Landschaft Finnisch-Lapplands

  • Unterwegs nur mit leichtem Tagesgepäck, teils in gespurten Loipen, teils querfeldein

  • Durch den Pallas-Yllästunturi-Nationalpark mit den rundkuppigen Bergen Lapplands

  • Übernachtung in einfachen Wildnishütten

  • Abende am warmen, gusseisernen Ofen und in der typischen holzgeheizten Sauna

Tourenverlauf

1.Tag Anreise

Individuelle Anreise nach Kittilä. Transfer vom Flughafen nach Rauhala. Übernachtung in einer der gemütlichen Ferienhütten oder im Haupthaus. (-/-/A)

2.Tag Eingewöhnungstour

Auf einer ersten Skitour in der Umgebung von Rauhala können Sie sich an das Klima, die Ski und den Schnee gewöhnen. Übernachtung wie am Vortag. (Tagesdistanz ca. 25 km). (F/M/A)

3.Tag Start der Hüttentour

Am Morgen packen Sie das Gepäck für die nächsten Tage auf die Gepäckschlitten und dann startet die Skitour durch die einsame Weite Lapplands. Über den tief gefrorenen Keimiojärvi (järvi = See) und durch abwechslungsreiches Waldgelände geht es nach Keimiö. Übernachtung in einer einfachen, aber gemütlichen Wildnishütte mit Sauna. (Tagesdistanz ca. 25 km). (F/M/A)

4.Tag Pallas NP - Informationszentrum

Von Keimiö verläuft die Skiwanderung zum Pallastunturi (tunturis sind die typischen, rundkuppigen Berge Lapplands), wo im Besucherzentrum eine interessante Ausstellung über Flora und Fauna des Nationalparks zu sehen ist. Von dort aus geht es weiter, entlang der Ostseite des Pallas durch den Wald und durch hügeliges Gelände nach Raattama. Übernachtung in einer Wildnishütte mit Sauna. (Tagesdistanz ca. 33 km). (F/M/A)

5.Tag Tagestour

Am Morgen heißt es wieder Skier anschnallen und weiter geht´s. In der Wildnishütte Nammalkuru wird eine Rast eingelegt. Nach der Pause geht es dann über Montell und Vuontis zurück zur Hütte, wo Sie wieder die Sauna heizen können. Wer möchte, kann den heutigen Tag auch in der Hütte verbringen. Übernachtung wie am Vortag. (Tagesdistanz ca. 28 km). (F/M/A)

6.Tag Nach Ketomella

Über Tunturigipfel und durch Wälder geht es nach Ketomella. Noch einmal machen Sie Ihre Mittagsrast in der Hütte Hannukuru. Übernachtung in einer Wildnishütte. (Tagesdistanz ca. 30 km). (F/M/A)

7.Tag Rückkehr nach Rauhala

Es geht zuerst zur Wildnishütte Sioskuru und von dort entlang des Pyhäkero-Tunturi zur Wildnishütte Pyhäkero. Nach einer Pause geht es weiter zum heutigen Tagesziel Hetta, einem kleinen Lappendorf. Hier werden Sie abgeholt und zurück nach Rauhala gebracht. Übernachtung wieder im Haupthaus oder in Blockhütten. (Tagesdistanz ca. 30 km). (F/M/A)

8.Tag Heimflug

Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen von Lappland. Transfer zum Flughafen Kittilä und individuelle Heimreise. (F/-/-)

Änderungsvermerk

Änderungen der Reiseroute bleiben vorbehalten.

Termine und Preise

  Anreise Abreise Bemerkungen   Preis p.P.    
19.04.2014 26.04.2014 840 EUR Anfragen

Zusatzkosten

Internationale Flüge: ab 490 EUR
Skimiete (Ski, Stöcke, Schuhe): 80 EUR
freie Plätze
Restplätze: Bitte beachten Sie, daß bei Anfragen von Restplatzreisen das Kontingent bereits ausgebucht sein kann, während wir Ihre Anfrage bearbeiten!
ausgebuchte Reise: Bitte beachten Sie, daß Sie ausgebuchte Reisen nur angefragt werden können. Sollten kurzfristig noch Plätze frei werden, erfahren Sie es somit als erstes!
deutsch-englischsprachige Reiseleitung

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • ab/an Kittilä
  • Deutsch- oder englischsprachige Tourenleitung
  • alle Transfers in privaten Fahrzeugen
  • Gepäcktransport von Hütte zu Hütte während der Skitour
  • Saunanutzung
  • 4 Ü in einfachen Wildnishütten in MBZ
  • 3 Ü im Haupthaus oder Cottage in Rauhala im DZ oder MBZ
  • Mahlzeiten: 7xF, 6xM (als Lunchpaket), 7xA

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Skimiete; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.13; Trinkgelder; Persönliches

Infos

Anforderungen

Die Teilnehmer sollten fit sein und sich auf Tagesetappen zwischen 20 und 30 km in gespurten Loipen und abseits der Wege einstellen. Erfahrung im Skilanglauf sollte vorhanden sein. Teamgeist ist unbedingt erforderlich, da die Gruppe auf den Hütten gemeinsam kocht und die Sauna sowie den Kamin einheizt.

Hinweise

Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe).

Service

Finnland

Allgemeines

Allgemeines

Finnland, amtlich Republik Finnland, ist ein Staat in Nordeuropa und Mitglied der Euro-päischen Union. Er grenzt an Schweden, Norwegen, Russland und die Ostsee. Bei 5,4 Millionen Einwohnern auf einer Fläche nur wenig kleiner als Deutschland gehört Finnland zu den am dünnsten besiedelten Ländern Europas. Ein großer Teil der Bevölkerung konzentriert sich dabei auf den Süden des Landes mit der Hauptstadt Helsinki.

Geografie
Finnland ist mit einer Fläche von 338.144,53 km² etwas kleiner als Deutschland. Zwischen dem 60. und 70. Breitengrad liegend, zählt es zu den nördlichsten Ländern der Erde. Ein Drittel Finnlands liegt nördlich des Polarkreises. Die Nord-Süd-Ausdehnung des finnischen Festlandes beträgt 1160 km, die längste Ost-West-Distanz 540 km. 

Die längste Staatsgrenze ist mit 1269 km die zur Russischen Föderation im Osten. Im Norden grenzt Finnland über 716 km an Norwegen, die 536 km lange Grenze zu Schweden im Nordwesten bilden die Flüsse Könkämäeno, Muonionjoki und Tornionjoki.

Im Westen und Süden grenzt Finnland an Nebenmeere der Ostsee, im Westen an den Bottnischen Meerbusen, im Süden an den Finnischen Meerbusen. Fast alle finnischen Flüsse und Seen gehören zum Einzugsbereich der Ostsee, nur der jenseits des Maanselkä gelegene äußerste Nordosten des Landes entwässert zum Nordpolarmeer. 

Das hervorstechendste Merkmal der Landschaft Finnlands ist ihr Seenreichtum, der dem Land auch den Beinamen „Land der tausend Seen“ eingebracht hat. Das finnische Umweltministerium beziffert die Zahl der finnischen Seen auf 187.888, rund 56.000 Seen haben eine Größe von mindestens einem Hektar. Die Gesamtküstenlänge der finnischen Seen beträgt mindestens 186.700 km, die Anzahl der Binneninseln beläuft sich auf 98.050.

Klima
Das Skandinavische Gebirge schirmt Finnland vom Atlantik ab, sodass stabile kontinentale Hochdruckzonen für kalte Winter und vergleichsweise heiße Sommer sorgen. Die Ostsee, die Binnenseen und insbesondere der Golfstrom machen durch ihren mäßigenden Einfluss das Klima in Finnland deutlich milder als in anderen Orten auf denselben Breitengraden. Der wenigste Niederschlag fällt im ganzen Land im März, der meiste im Juli oder August.

Das Klima wird nach Norden hin deutlich kälter. Während die durchschnittliche Jahrestemperatur im Süden 5 °C beträgt, so sind es im Norden Finnisch-Lapplands nur noch -2 °C. In ganz Finnland sind sowohl der Frühling als auch der Herbst sehr kurz.

In den Gebieten nördlich des Polarkreises scheint im Sommer die Mitternachtssonne, im Winter herrscht die Polarnacht (kaamos genannt). Zur Zeit der Sommersonnenwende wird es selbst im Süden des Landes nicht vollkommen dunkel (sogenannte „weiße Nächte“), in Utsjoki an der Nordspitze Finnlands geht die Sonne 73 Tage lang gar nicht unter. Entsprechend steigt dort im Winter die Sonne für 51 Tage kein einziges Mal über den Horizont, auch in Südfinnland geht sie am kürzesten Tag nur für sechs Stunden auf. Vor allem im Norden erscheinen im Winter Polarlichter.

Zeitverschiebung
Der Zeitunterschied zu Finnland beträgt immer +1 Stunde, da auch in Finnland die Sommerzeit gilt. Wenn es in Deutschland 12 Uhr mittags ist, ist es in Finnland schon 13 Uhr. Sie müssen Ihre Uhr während des Fluges daher um 1 Stunde vorstellen.

Politik und Gesellschaft
Die heutige Verfassung Finnlands ist seit dem 1. März 2000 in Kraft. Die neue Verfassung bedeutete eine erhebliche Verschiebung der Machtbefugnisse vom zuvor dominierenden Staatspräsidenten zu Parlament und Regierung. Heute ist das Land eine parlamentarische Republik.

Finnland hat eine Bevölkerung von etwa 5,4 Millionen Menschen und ist mit einer Bevölkerungsdichte von rund 15,5 Einwohnern je Quadratkilometer dünn besiedelt. Dabei ist die Bevölkerung sehr ungleich verteilt. Während die nördliche Provinz Lappland mit 1,9 Einwohnern je Quadratkilometer fast menschenleer ist, konzentrieren sich etwa 40 % der Bevölkerung auf die Provinz Südfinnland mit 62,6 Einwohnern je Quadratkilometer. Allein rund 1,233 Millionen Menschen leben im Großraum Helsinki. Weitere Ballungs-räume sind die Städte Tampere, Turku und Oulu mit ihren Einzugsgebieten.

Die überwiegende Mehrzahl der Finnen gehört der evangelisch-lutherischen Kirche Finnlands an, desweiteren sind ca. 1% russisch-orthodox und weitere 1,7% gehören anderen Konfessionen an.

In Finnland sind sowohl finnisch als auch schwedisch anerkannte Amtssprachen. Entsprechend dem Bevölkerungsmuster sprechen rund 92% finnisch und 5,5% schwedisch. 

Die schwedischsprachige Bevölkerung konzentriert sich vor allem auf die Küstenregionen im Süden und in Österbotten. Auf der autonomen Inselgruppe Åland ist finnisch nur ein Wahlfach, Åland ist einsprachig schwedisch. Das Finnlandschwedische unterscheidet sich vor allem in Aussprache und Wortschatz von dem in Schweden gesprochenen Reichs-schwedisch. 

Besonderen Schutz als ethnische Minderheit genießen die Samen, die ihr Siedlungs-gebiet in den nördlichen Regionen Lapplands haben. Es gibt etwa 1750 samischsprachige Finnen. In einzelnen Gemeinden im Norden des Landes, wo die Sámi wohnhaft sind, ist die als Minderheitensprache anerkannte samische Sprache sogar im Verwaltungsverkehr zugelassen.

Sicherheit
Finnland ist ein sicheres und angenehm zu bereisendes Land. Die Kriminalitätsrate liegt – auch in den Städten – unter derjenigen der mitteleuropäischen Staaten. Bitte achten Sie vor allem auf den Flughäfen trotzdem auf Ihr Gepäck.

Vor der Reise

Vor der Reise

Einreisebestimmungen
Für die Einreise nach Finnland ist ein gültiger Reisepass oder Personalausweis ausreichend.

Reiseversicherung
Wir empfehlen Ihnen dringend den Abschluss einer Reisekrankenversicherung. Diese sollte neben den gewöhnlichen Behandlungskosten auch die Kosten für einen eventuellen Rettungsflug nach Deutschland mit einschließen. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein solcher nötig wird, ist zwar äußerst gering, doch sollte dieser Fall eintreten, können dabei Kosten in sechsstelliger Höhe entstehen! Auch der Abschluss einer Reisegepäckversicherung zum Schutz gegen Diebstahl und Verlust ist anzuraten. Gern beraten wir Sie.

Wir empfehlen den Versicherungsschutz der HanseMerkur Reiseversicherung AG. Ihre Versicherung können Sie bequem online abschließen unter www.urlaubsschutz24.de.

Gesundheit

Gesundheit

Die folgenden Tipps zu gesundheitlichen Problemen und Risiken während der Reise beruhen auf der langjährigen Erfahrung unserer Reisespezialisten und sind nur ein erster Überblick. Sie ersetzen keinesfalls den Besuch des Hausarztes. Nur dieser ist in der Lage, Sie umfassend und kompetent zu beraten. Bitte bedenken Sie bei Ihrer Terminplanung, dass einige Schutzimpfungen nur mit einem bestimmten Abstand zueinander verabreicht werden können bzw. einige Zeit nötig ist bis die Immunisierung ihre volle Wirksamkeit erreicht hat. Sie sollten daher rechtzeitig einen Arzttermin vereinbaren.

Vor der Reise

Bitte besuchen Sie einige Wochen vor der Reise Ihren Zahnarzt, etwaige Zahnprobleme während der Reise führen nur zu unnötigen Komplikationen. Bei dauerhaften gesund-heitlichen Problemen jedweder Art sollten Sie vor Antritt der Reise unbedingt Ihren Hausarzt konsultieren. 

Impfungen

Bitte überprüfen Sie, ob Sie die üblichen, in Deutschland von den Krankenkassen finanzierten Immunisierungen gegen Diphtherie, Polio und Tetanus wieder auffrischen müssen. Lassen Sie sich dazu von Ihrem Arzt beraten.

In Teilen des Landes (z.B. Åland-Inseln oder in den Regionen Turku, Kokkola oder Lappeenranta) kommt es zu bestimmten Jahreszeiten (vorwiegend März – Oktober) zur Übertragung der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) durch Zeckenbisse. Recht-zeitig vor Einreise sollte deshalb mit einem Reise-/Tropenmediziner wegen einer möglichen Impfung Kontakt aufgenommen werden.

In den Sommermonaten ist Mückenschutz dringend zu empfehlen, besonders bei Reisen nach Lappland.

Für weiterführende Informationen zum Thema Gesundheitsrisiken auf Reisen empfehlen wir Ihnen, sich auf den folgenden Internetseiten zu informieren:

- CRM Centrum für Reisemedizin: www.crm.de 

- Weltgesundheitsorganisation: www.who.int/countries/en  (auf Englisch)

Die dort aufgeführten Informationen können allerdings nicht den Besuch Arzt ersetzen. Um Ihrem Arzt die Gelegenheit zu geben, einen Impfplan aufzustellen, sollten Sie rechtzeitig einen Termin vereinbaren. Und vergessen Sie nicht, Ihren Impfpass mit auf die Reise zu nehmen.

Während der Reise

Während der Reise

Essen & Trinken
Selbstverständlich werden Sie während Ihrer Tour auch die verschiedenen einheimischen Gerichte kennen lernen. Auf Wildnistouren ist in der Regel Vollpension eingeschlossen und es wird sehr gut für die Gäste gekocht. Vielleicht haben Sie sogar die Möglichkeit, einheimische Delikatessen wie Rentier- oder Elchfleisch, verschiedenste selbstgepflückte Beeren oder gesammelte Pilze zu probieren. 

Essen gehen ist in Finnland relativ teuer, für eine Hauptmahlzeit inkl. Getränk sollten Sie ca. 25,- bis 30,- Euro rechnen. Wein wird importiert und schmeckt in der Regel nicht besonders, ist dafür aber unverschämt teuer. Die Finnen selbst machen sehr gutes Bier (z.B. Karjalan oder Karhu) und auch guten Wodka. 

Foto & Film
In allen Städten kann man mittlerweile problemlos die gängigsten Speicherkarten kaufen. Darüber hinaus besteht oft auch die Möglichkeit, in Internetcafés Urlaubsbilder direkt von der Speicherkarte auf CD/DVD zu brennen oder auf einen USB-Stick zu kopieren. Das Beste ist natürlich, Sie planen von Anfang an mit ausreichend Speicherkapazität. So müssen Sie Ihre wertvolle Reisezeit nicht im Internetcafé verbringen. Beachten Sie auch, dass Sie oft mehrere Tage lang in der Wildnis ohne Strom unterwegs sind. 

Gesundheit
Bitte achten Sie (besonders ab Februar) auf ausreichenden Sonnenschutz durch Sonnenbrille und -creme (auch für die Lippen). Die Sonneneinstrahlung ist stärker als in Deutschland und wird durch die Reflexion im Schnee noch verstärkt. Bei empfindlicher Haut sollte im Gepäck eine Sonnencreme mit mind. LSF 20 nicht fehlen. Wenn möglich, besorgen Sie Sonnencreme ohne Wasseranteil, so beugen Sie Erfrierungen vor.  

Medizinische Versorgung von hohem Standard ist im ganzen Land gewährleistet. Bei Erkrankung oder Unfall gilt das deutsch/österreichisch-finnische Sozialversicherungs-abkommen. Es beinhaltet die ambulante Versorgung in den in Finnland üblichen Gesundheitszentren (Terveyskeskus), Krankenhäusern und Polikliniken. Die Kosten hat zunächst der Patient zu begleichen. Die Rechnung kann aber in der Regel bei der eigenen Krankenversicherung zur Erstattung eingereicht werden.

Neben dem öffentlichen Gesundheitssystem gibt es private Ärzte. Die Behandlungskosten muss auch hier zunächst der Patient tragen. Die zahnmedizinische Betreuung erfolgt fast ausschließlich in privaten Praxen. Auch diese Auslagen werden – jedenfalls teilweise – von der eigenen Krankenkasse erstattet. Weitere Auskünfte erhalten Sie bei Ihrer Krankenversicherung.

Geld, Strom, Telefon

Geld, Strom, Telefon

Geld
Währung ist wie auch in Deutschland der Euro. Allerdings sind keine 1- und 2-Cent-Münzen im Umlauf. Die Preise werden zwar auf den Cent genau ausgeschrieben, es wird dann aber auf- oder abgerundet (z.B. steht auf dem Preisschild 2,98 €, zu bezahlen sind aber 3,00 €). Lebensmittel und Dinge des täglichen Bedarfs sind in Finnland in der Regel etwas teurer als in Deutschland. Kreditkarten (Visa, American Express, Master- und Eurocard) werden in der Regel akzeptiert. Außerdem können Sie mit EC-Karte (mit Cirrus-Zeichen) an Geldautomaten Geld abheben. In den meisten Geschäften kann sogar mit EC-Karte bezahlt werden. Die Reisekasse sollte sich trotzdem aus einer gesunden Mischung aus Bargeld und Karten zusammenstellen, besonders, wenn Sie in abgelegenen Regionen unterwegs sind.

Stromversorgung
Die Netzspannung in Finnland beträgt 220 bzw. 230 V. Die Steckdosen entsprechen den mitteleuropäischen, ein Adapter ist nicht nötig.

Telefonieren
Finnland verfügt über ein modernes Telefon(fest)netz, man kann von allen öffentlichen Telefonzellen problemlos auch nach Hause telefonieren. Ihr Tourenleiter ist Ihnen beim Kauf von Telefonkarten gern behilflich.

Literatur über Finnland

Literatur über Finnland

Reiseführer

Ildiko Hamos und Ilari Sohlo „KulturSchock Finnland“ Reise Know-How Verlag 

Ulrich Quack „Richtig Reisen Finnland. Individuell reisen!“ DuMont Reiseverlag

Roman Schatz „Gebrauchsanweisung für Finnland“ Piper

Land & Leute

Helge Sobik „Das letzte Postamt diesseits des Polarsterns“ Picus 

Barbara Schaefer „Nordlicht, Joik und Rentierschlitten“ Picus 

Wolfram Eilenberger „Finnen von Sinnen“ Blanvalet Verlag

Sprachführer

Hillevi Low „Finnisch Wort für Wort“ – Kauderwelsch, Reise-KnowHow

Ein letztes Wort

Ein letztes Wort

Wir hoffen, Ihnen mit den vorstehenden Tipps und Empfehlungen die wichtigsten Fragen zu Ihrer Reise beantwortet zu haben. 

Bitte beachten Sie, dass bei Buchung einer Individualreise teilweise Abweichungen zu erwähnten Sachverhalten zutreffen können. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen stehen wir Ihnen während unserer Geschäftszeiten gerne zur Verfügung.

Diese Reisen könnten Sie ebenfalls interessieren

 

Finnland • Lappland

Husky-Wintertraum - ...

 
 
 

Karte

FINRPH_Karte.jpg
 
 
 

Ihr Ansprechpartner 

Jacqueline Janew

Jacqueline Janew

Verkaufsmanager Nordamerika, Nordeuropa

 
+49 (0) 351 31 20 7514

E-Mail:
j.janew@diamir.de

Telefon:
+49 (0) 351 31 20 7514

 
 

Rückrufservice 

Sie möchten zurückgerufen werden?

 
 
 

Banner

 
 
 

Banner