• Elefantencamp in Laos
  • Tempel in Luang Prabang
  • Tempeldetail in Luang Prabang
  • Mönche beim Almosengang am Morgen in Luang Prabang
  • Webstuhl im Dorf
  • Wasserbüffel auf dem Feld
  • weiße Frangipaniblüte – die Nationamblume von Laos
  • kleiner Junge
  • Wat auf der Luang Prabang gegenüberliegenen Flussseite
  • gefülltes Zitronengras
  • Reisfeld bei Vang Vieng
  • Portrait aus Nordlaos
  • die 4000 Inseln im Süden von Laos

Laos

 

Im Land der Millionen Elefanten

16 Tage Kultur- und Naturrundreise

    
Dauer 16 Tage  
Schwierigkeit  
Kosten p.P. ab 1800 EUR   drucken
Tourcode LAOHIG   zum Filter
Teilnehmer min. 2 – max. 10    
 
 
 
 

Wir laden Sie ein, in eines der stillsten und vielleicht das charmanteste der Länder Südostasiens – nach Laos. In einer Reise erleben Sie alle Höhepunkte vereint. Mit einem Highlight beginnt die Tour in der zaubervollen Stadt am Mekong, der ehemaligen Königsstadt Luang Prabang. Wunderschön stilvoll liegen hier zahlreiche Klöster eingebettet zwischen Palmengärten und kolonialen Anwesen auf einer Halbinsel. Ihre Reise durch das langgestreckte Land führt Sie weiter in die geheimnisvolle Ebene der Tonkrüge – deren Herkunft noch immer nicht vollständig geklärt ist. Über die neue, jedoch immer noch kleine und verschlafene neue Hauptstadt Vientiane folgt Ihre Route immer dem Verlauf der Mutter aller Flüsse, dem Mekong, bis zu einer mystischen Höhle in Zentrallaos, die sogar einen unterirdischen Fluss aufweist. Schließlich erreichen Sie in Südlaos ein fruchtbares Plateau, wo Sie mehr über den Kaffeeanbau in Südostasien lernen. Am Mekong zurück beeindrucken Sie die größten Mekongfälle und ein zauberhafter kleiner Khmer-Tempel in wunderschöner Lage. Chop chai Laos – danke Laos!

Höhepunkte

Höhepunkte

  • Alle Höhepunkte von Nord nach Süd in einer Reise

  • Ausgedehnter Aufenthalt in Luang Prabang

  • Geheimnisvolle Ebene der Tonkrüge

  • Reise entlang des Mekong

  • Durchquerung der Kong-Lor-Höhle mit dem Boot

  • Kaffeeplantagen auf dem Bolaven-Plateau

  • Zauberhafter Tempel Wat Phou

  • 3 verschiedene Hotelkategorien möglich: Standard, Superior oder Deluxe

  • Durchführungsgarantie ab 2 Teilnehmern

Tourenverlauf

1. Tag: Anreise

Individuelle Anreise nach Luang Prabang.

2. Tag: Ankunft in Luang Prabang

2. Tag: Ankunft in Luang Prabang 1

Ankunft in Luang Prabang und Transfer zum Hotel (Check-in im Hotel ab 14:00 Uhr). Der erste Tag steht Ihnen zum entspannten Ankommen oder für erste eigene Erkundungen in der alten Königsstadt zur freien Verfügung. Übernachtung in Luang Prabang. Optional Abendessen auf der „Nava Mekong“: Die Fahrt mit dem Kreuzfahrtschiff startet täglich um 17:30 Uhr. Nach dem Abendessen genießen Sie traditionelle Tänze von einheimischen Darstellern. Eine Mischung aus Royal Ballett und volkstümlichen Erzählungen über das ländliche Leben erwarten Sie. Rückkehr gegen 20:00 Uhr.

3. Tag: Luang Prabang – Kuang-Si-Wasserfälle (F)

3. Tag: Luang Prabang – Kuang-Si-Wasserfälle (F) 1

Stadttour mit Besuch des Wat Visoun, dem ältesten noch aktiv genutzten Tempel in Luang Prabang, mit einer Kollektion von vergoldeten Holzbuddha-Statuen aus dem 15. und 16. Jh. Weiter geht es zum Wat Xien Thong, dem wohl schönsten Kloster in Luang Prabang sowie zum Nationalmuseum (Royal Palace), der Königlichen Residenz, die so erhalten wurde, wie die königliche Familie zuletzt residierte (dienstags geschlossen). Danach sehen Sie noch den Wat Mai. Von Luang Prabang aus geht es später zu den Kuang-Si-Wasserfällen, deren Sinterterrassen eine perfekte Naturkulisse bilden. Genießen Sie es, im klaren Wasser zu schwimmen oder sich auch einfach nur auszuruhen. Anschließend geht es zum Khmu-Dorf Ban Tha Pene, bevor Sie nach Luang Prabang zurückfahren. Gegen Abend steht noch der quirlige Nachtmarkt auf Ihrem Programm. Übernachtung in Luang Prabang. Optionale abendliche Baci-Zeremonie: Eine traditionelle Baci-Zeremonie wird zu besonderen Anlässen, wie Hochzeiten, Geburten oder auch um Gäste willkommen zu heißen, durchgeführt. Laoten glauben, dass ihre Persönlichkeit durch 32 Geister geprägt wird – bei der Baci werden diese angerufen. Dabei werden spezielle Blumentabletts dargeboten und Mantras gesungen. Baumwollfäden, die am Schluss um die Handgelenke der Teilnehmer gebunden werden, symbolisieren den individuellen Segen.

4. Tag: Luang Prabang – Pak-Ou-Höhlen – Dorfbesuche (F)

4. Tag: Luang Prabang – Pak-Ou-Höhlen – Dorfbesuche (F) 1

Morgens Besuch des Marktes, der schon in den frühen Morgenstunden sehr belebt ist. Im Anschluss Bootsausflug auf dem Mekong flussaufwärts zu den steilen Kalksteinfelsen, die sich über den Mekong und über den Nam-Ou-Fluss erheben. Ihr Ziel sind die Pak-Ou-Höhlen, die einzigartig mit Buddha-Bildnissen jeglicher Art und Weise bestückt sind. Auf der Weiterfahrt machen Sie Halt im Dorf Ban Xang Hai, welches wegen seines Lao Lao (Reisschnaps) bekannt ist. Danach besuchen Sie das Dorf Ban Muang Keo mit seiner Seidenweberei und Reisschnapsbrennerei sowie das Weberdorf Ban Xang Khong. Hier können Sie die Herstellung von traditionell handgewebter Baumwolle und Seide, sowie auch die Herstellung von Maulbeerpapier verfolgen. Zurück in Luang Prabang besteigen Sie den ca. 100 m hohen Tempelberg Phou Si inmitten der Stadt und besuchen die kleine Tempelanlage auf dessen Spitze. Von oben haben Sie einen herrlichen Ausblick über die Stadt und den Fluss. Übernachtung in Luang Prabang.

5. Tag: Luang Prabang – Xieng Khuang (F)

5. Tag: Luang Prabang – Xieng Khuang (F) 1

Optionale Begleitung des frühmorgendlichen Bettelgangs der Mönche: Für Frühaufsteher (5.30Uhr) gibt es einen ganz besonderen Einblick. Beobachten Sie, wie zahlreiche orange gekleidete Mönche ihre Pagoden verlassen, um Lebensmittel von den Bewohnern Luang Prabangs in Empfang zu nehmen. Für diese schöne Geste an die Mönche, stellen wir auch Ihnen Spendengaben zur Verfügung. Rückkehr zum Hotel für Ihr Frühstück. Morgens gemütliche Reise auf einer Bergstraße mit herrlichem Ausblick auf bewaldete Berge, grüne Täler und Felsformationen. Die Fahrt bietet viele Gelegenheiten für Fotostopps und Besuche der Bergvölker-Siedlungen. Nach Ankunft Besichtigung der „Ebene der Tonkrüge“, einer Ansammlung rätselhafter riesiger Steingefäße. Die Krüge, deren Ursprung und Verwendung noch ungeklärt ist, sind teilweise über 3 m hoch und bis zu 6 Tonnen schwer. Die „Ebene der Tonkrüge“ ist eine der faszinierendsten Sehenswürdigkeiten des Landes. Übernachtung in Xieng Khuang.

6. Tag: Xieng Khuang – Ebene der Tonkrüge – Muang Khoun (F)

6. Tag: Xieng Khuang – Ebene der Tonkrüge – Muang Khoun (F) 1

Am Morgen Besuch des Zentralmarktes in Phonsavanh, sowie des UXO-Informationszentrums (=Unexploded Ordnance) & MAG (=Mines Advisory Group). Hier erfahren Sie mehr über die wichtige Arbeit der Entschärfung der zahlreichen im Vietnamkrieg gefallenen Bomben. Danach Besichtigung eines weiteren Teils der „Ebene der Tonkrüge“ sowie des Dorfes Ban Xieng, wo das meterlange Gras der Gegend zu Besen verarbeitet wird. Nachmittags fahren Sie nach Muang Khoun – der alten Hauptstadt des Phuan Königreiches. Hier Spaziergang durch die gut erhaltenen Überreste von Stupas und Tempeln, am späten Nachmittag Rückkehr ins Hotel. Übernachtung in Xieng Khuang.

7. Tag: Xieng Khuang – Vientiane (F)

7. Tag: Xieng Khuang – Vientiane (F) 1

Nach dem Frühstück Besuch der Seidenfarm der Lao Sericulture, einer gemeinnützigen Einrichtung. Sie setzt sich für den Erhalt der traditionellen Maulbeerseideverarbeitung – der hochwertigsten der Seidenarten – ein. Anschließend Transfer zum Flughafen und Flug nach Vientiane. Übernachtung in Vientiane.

8. Tag: Vientiane (halbtägige Stadttour) (F)

8. Tag: Vientiane (halbtägige Stadttour) (F) 1

Vientiane, die Hauptstadt von Laos, wirkt ein wenig verschlafen, dabei aber sehr charmant und einladend mit ihren bewachsenen Alleen, interessanten Tempeln und farbenprächtigen Märkten. Sie besichtigen That Luang, eine goldene Stupa und eines der wichtigsten Nationalmonumente des Landes sowie Wat Phra Keo, den ehemaligen Königspalast, heute ein Museum mit den schönsten Beispielen buddhistischer Skulpturen. Der gewaltige Wat Sisaket Patuxai erinnert an den Arc de Triumphe in Paris. Im Anschluss Besuch eines Hospitals, das sich noch heute der Behandlung von Menschen widmet, die Opfer der aus dem Vietnam-Krieg stammenden Minen und Streubomben wurden. Besonders gefährlich sind die so genannten „Cluster-Bomben“, die durch ihre Form Kinder zum Spielen anregen. Der Nachmittag ist zur freien Verfügung. Übernachtung in Vientiane.

9. Tag: Vientiane – Tad Xay Waterfall – Hinboun (F)

9. Tag: Vientiane – Tad Xay Waterfall – Hinboun (F) 1

Morgens Abholung am Hotel und Fahrt in das zentral gelegene Khammoune. Nach ca. zwei Stunden Zwischenstopp am herrlichen Tad-Xay-Wasserfall, ideal zum entspannen oder auch schwimmen. Ankunft in Hinboun am frühen Abend. Übernachtung in Saynamhai.

10. Tag: Hinboun – Kong-Lor-Höhle – Thakhek (F/M)

10. Tag: Hinboun – Kong-Lor-Höhle – Thakhek (F/M) 1

Nach dem Frühstück fahren Sie in das Dorf Kong Lor. Im Anschluss erkunden Sie in einem kleinen Boot die berühmte Kong-Lor-Höhle – ein Höhepunkt Ihrer Rundreise. Sie ist sieben Kilometer lang, einzelne Kavernen sind bis zu 100 m hoch. Nachmittags ca. zweistündige Fahrt über den Hin-Boun-Fluss, vorbei an wunderschönen Landschaften. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Thakhek. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Übernachtung in Thakhek.

11. Tag: Thakhek – Buddha-Höhle – Tad Lo (F)

11. Tag: Thakhek – Buddha-Höhle – Tad Lo (F) 1

Morgens Erkundung der Tham Pa Fa Höhle, die erst 2004 wiederentdeckt wurde. Die Höhle beherbergt 229 bronzene Buddhas, manche älter als 300 Jahre. Wenn die Zeit es erlaubt, erkunden Sie mit einem Kanu eine unterhalb liegende Wasserhöhle. Danach Fahrt nach Tad Lo. Übernachtung in Tad Lo.

12. Tag: Tad Lo- Pakse (F)

12. Tag: Tad Lo- Pakse (F) 1

Nach dem Frühstück geht die Fahrt zum Bolaven-Plateau hoch über dem Mekongtal, bekannt für das hier herrschende kühlere Klima und viele Wasserfälle. Kaffee, Tee, Kardamom und Bananen werden hier angebaut. Sie sehen den von üppiger Vegetation umgebenen Tad Fan, einen der schönsten und höchsten Wasserfälle. Abseits der touristischen Pfade präsentiert sich hier das weniger bekannte Südlaos in seiner wilden Schönheit. Übernachtung in Pakse.

13. Tag: Pakse – Wat Phou – Insel Don Khong (F)

13. Tag: Pakse – Wat Phou – Insel Don Khong (F) 1

Nach einem zeitigen Frühstück Abfahrt zur Insel Don Khong. In der Nähe der Stadt Champasak überqueren Sie den Mekong mit der Fähre, um den Bergtempel Wat Phou in wunderschöner Lage zu besuchen. Die weitläufige Tempelanlage, 2001 als UNESCO- Weltkulturerbe ausgezeichnet, ist eines der besterhaltenen Beispiele der Khmer-Architektur und noch 200 Jahre älter als Angkor Wat selbst. Nach dem Mittagessen geht es weiter nach Ban Kiet Ngong – ein kleines laotisches Dorf. Dort unternehmen Sie einen Elefantenritt (zwei Personen pro Elefant) und erfahren mehr über Haltung und Lebensweise der Dickhäuter. Nachmittags Weiterfahrt zur Insel Don Khong, der größten Insel am südlichen Mekong und einem der malerischsten Orte in ganz Laos. Übernachtung auf der Insel Khong.

14. Tag: Khong-Insel – Pakse (F)

14. Tag: Khong-Insel – Pakse (F) 1

Heute unternehmen Sie eine Fahrt im Longtail-Boot durch das beeindruckende Don-Khone-Gebiet, u.a. mit den rasenden Stromschnellen, die „‚Korridor des Teufels“ genannt werden. Nach Rückkehr zum Festland Besuch von Ban Nakasang und Khone Phapheng, den größten Wasserfällen in Südostasien, auch bekannt als „Niagara des Ostens“. Diese atemberaubende Region nahe der Grenze zu Kambodscha ist auch bekannt für ihren Reichtum an wilden Tieren. Anschließend Fahrt zurück nach Pakse, wo Ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung steht. Übernachtung in Pakse.

15. Tag: Pakse – Rück- oder Weiterflug (F)

Freie Zeit bis zu Ihrem Abflug. Transfer zum Flughafen Pakse und Rück- oder Weiterflug.

16. Tag: Ankunft

Ankunft in Deutschland.

Termine und Preise

  von bis Bemerkungen   Preis p.P.    
28.09.2017 13.10.2017 1865 EUR Anfragen
16.10.2017 31.10.2017 1875 EUR Anfragen
24.10.2017 08.11.2017 1875 EUR Anfragen
30.10.2017 14.11.2017 1875 EUR Anfragen
09.11.2017 24.11.2017 1875 EUR Anfragen
17.11.2017 02.12.2017 1875 EUR Anfragen
30.11.2017 15.12.2017 1875 EUR Anfragen
08.12.2017 23.12.2017 1875 EUR Anfragen
18.12.2017 02.01.2018 1875 EUR Anfragen
25.12.2017 09.01.2018 1875 EUR Anfragen
01.01.2018 16.01.2018 1840 EUR Anfragen
16.01.2018 31.01.2018 1840 EUR Anfragen
25.01.2018 09.02.2018 1840 EUR Anfragen
01.02.2018 16.02.2018 1840 EUR Anfragen
10.02.2018 25.02.2018 1840 EUR Anfragen
15.02.2018 02.03.2018 1840 EUR Anfragen
20.02.2018 07.03.2018 1840 EUR Anfragen
09.03.2018 24.03.2018 1840 EUR Anfragen
14.03.2018 29.03.2018 1840 EUR Anfragen
24.03.2018 08.04.2018 1840 EUR Anfragen
16.05.2018 31.05.2018 1800 EUR Anfragen
12.06.2018 27.06.2018 1800 EUR Anfragen
16.08.2018 31.08.2018 1800 EUR Anfragen
20.09.2018 05.10.2018 1800 EUR Anfragen
09.10.2018 24.10.2018 1840 EUR Anfragen
24.10.2018 08.11.2018 1840 EUR Anfragen
05.11.2018 20.11.2018 1840 EUR Anfragen
23.11.2018 08.12.2018 1840 EUR Anfragen
30.11.2018 15.12.2018 1840 EUR Anfragen
06.12.2018 21.12.2018 1840 EUR Anfragen
20.12.2018 04.01.2019 1840 EUR Anfragen

Zusatzkosten

Internationale Flüge auf Anfrage
EZ-Zuschlag Standard ab 410 EUR
EZ-Zuschlag Superior ab 475 EUR
EZ-Zuschlag Deluxe 610 EUR
Superior-Hotel-Zuschlag 130 EUR
Deluxe-Hotel-Zuschlag 270 EUR
Abendessen auf der Nava Mekongpro Person (mind. 2 Personen) inkl. Transfers und Essen ab 36 EUR
Morgendlichen Bettelgang der Mönche pro Person (mind. 2 Personen) 15 EUR
freie Plätze
Restplätze: Bitte beachten Sie, daß bei Anfragen von Restplatzreisen das Kontingent bereits ausgebucht sein kann, während wir Ihre Anfrage bearbeiten!
ausgebuchte Reise: Bitte beachten Sie, daß Sie ausgebuchte Reisen nur angefragt werden können. Sollten kurzfristig noch Plätze frei werden, erfahren Sie es somit als erstes!
deutschsprachige Reiseleitung

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • Inlandsflug Xieng Khuang – Vientiane inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • Wechselnde deutschsprachige Tourenleitung (am Anreisetag Transfer ohne Reiseleitung)
  • Ausflug zur Kong-Lor-Höhle inkl. Bootsfahrt auf dem unterirdischen Fluss und Mittagessen
  • Alle Transfers in privaten, klimatisierten Fahrzeugen
  • Alle Bootsfahrten gemäß Tourverlauf
  • Flughafentransfers (Flughafen – Hotel – Flughafen) bei Flugverbindung mit Vietnam Airlines laut exaktem Gruppentermin
  • Alle Eintrittsgelder und Genehmigungen laut Programm
  • 2 Flaschen Mineralwasser (500 ml) pro Ausflugstag
  • Reiseliteratur
  • 13 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 13×F, 1×M

Nicht in den Leistungen enthalten

An/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; obligatorische Galadinner am 24. & 31. Dezember sowie Hochsaisonzuschläge; Visum Laos (ca. 31 USD); evtl. Flughafen- und Ausreisegebühren in den Reiseländern; optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.17; evtl. Zusatzübernachtungen vor oder nach der Tour; Trinkgelder; Persönliches

Infos

Hinweise

Diese Reise wird von einem DIAMIR-Partner veranstaltet. Für Buchung und Durchführung dieser Reise gelten ausschließlich die AGB unseres Partner-Veranstalters, welche wir Ihnen auf Anfrage gern zusenden.

Zusatzinformationen

Begleitung des frühmorgendlichen Bettelgangs der Mönche: Beim Almosengang der Mönche sollte der Fotoapparat nicht das erste sein, was die Novizen und Mönche von Ihnen sehen, sondern Ihr freundliches Gesicht. Natürlich können Sie ausgiebig fotografieren. Wir bitten Sie um respektvolle Aufmerksamkeit gegenüber der jeweiligen Situation.

Bitte beachten Sie: Diese Reise kann in drei verschiedenen Hotelkategorien gebucht werden: Standard, Superior oder Deluxe. Wir haben immer die Standardpreise angegeben. Alle Zuschläge variieren je nach Termin. Sehr gern teilen wir Ihnen die ganz genauen Preise auf Anfrage mit.

Ihr Zimmer steht am Anreisetag ab 14 Uhr und am Abreisetag bis 12 Uhr zu Ihrer Verfügung. Auf Wunsch können wir Ihnen gern einen früheren Check-in oder einen späteren Check-Out gegen Aufpreis hinzubuchen.

Service

Laos

Allgemeines

Allgemeines

Geografie

Laos ist ein Binnenland und wird auf seiner gesamten Länge vom großen Mekong geprägt. Der schmale Südteil von Laos liegt auf der Indochinesischen Halbinsel. Der bergige Nordteil des Landes liegt auf dem eigentlichen südostasiatischen Festland.

Laos lässt sich topographisch in zwei Gebiete gliedern:

Ein von Gebirgen geprägtes Gebiet zieht sich in Nord-Süd-Richtung fast durch das gesamte Land und erreicht dabei Höhen über 2000 Meter. Der höchste Berg ist der Phu Bia mit 2819 m.

Die übrige Region, in der sich auch die Hauptstadt Vientiane und das Bett des Mekong befinden, ist ein kleines Tiefland an der Süd- und Südwestgrenze zu Thailand.

Der bedeutendste Fluss ist der Mekong, der in Tibet entspringt und sich bei Saigon (Vietnam) in ein über 39.000 km² großes ausgedehntes Flussdelta verästelt. Das Mekongdelta entwässert in das Südchinesische Meer. Der Mekong bildet in Laos auf einer Länge von etwa 1000 Kilometern die Grenze zu Thailand und auch zu Myanmar. Der größte Teil des Landes entwässert somit in das Südchinesische Meer. Am Mekong liegen die Hauptstadt Vientiane und die kulturhistorisch bedeutende Stadt Luang Prabang.

Durch Vernichtung des Lebensraumes von Flora und Fauna sind eine Vielzahl der Tier- und Pflanzenarten vom Aussterben bedroht. Der Wald ist vor allem durch Holzgewinnung, durch Rodung zur Ackerlandgewinnung und zur Brennstoffgewinnung gefährdet, wobei etwa 8% des Energiebedarfs des Landes durch Holz gedeckt werden. 

Klima

Das Klima in Laos wird in den Monaten November bis April vom kühleren und trockeneren Nordostmonsun, der angenehme Temperaturen und ein nicht so extrem feuchtes Klima mit sich bringt, bestimmt. Von Mai bis Oktober bestimmt der Südwestmonsun das Klima. Es gibt zum Teil starke Winde, eine hohe Luftfeuchtigkeit und kurze aber starke Regenfälle.

Zeitverschiebung

Während der sog. Mitteleuropäischen Sommerzeit (MESZ) zwischen Ende März und Ende Oktober beträgt der Zeitunterschied zu Laos +5 Std. Während der sog. Winterzeit (MEZ) zwischen Ende Oktober und Ende März beträgt die Zeitverschiebung +6 Std.

Politik und Gesellschaft

Laos ist seit 1975 Volksrepublik. Seit 1991 gibt es eine Verfassung und ein Parlament (Nationalversammlung), welches 99 Sitze hat. Seitdem trifft die Nationalversammlung Entscheidungen in Absprache mit den niedrigeren Verwaltungsebenen.

Die Amtssprache ist Lao. Französisch, Chinesisch und Vietnamesisch werden ebenfalls gesprochen.

58% der Bevölkerung sind praktizierende Buddhisten, etwa 34% sind Anhänger von Naturreligionen. Auch Minderheiten von Christen und Muslimen sowie Anhänger des Konfuzianismus und Taoismus leben im Land.

Die Bevölkerung von etwas mehr als sechs Millionen verteilt sich sehr ungleichmäßig über das Territorium. Die größte Bevölkerungsdichte weisen die Ebenen am Mekong auf, darunter besonders die Region um die Hauptstadt Vientiane und Pakse. Die bergigen Gebiete im Osten und Norden sind relativ dünn besiedelt.

Sicherheit

Wie in den meisten Ländern Südostasiens existiert auch in Laos ein kleines Problem mit Kleinkriminalität. Dies hat seine Ursachen vor allem in Armut und geringer sozialer Unterstützung durch den Staat. Menschen, die keine Arbeit haben, bekommen entweder wenig oder gar kein Geld und leben meist von der Unterstützung ihrer Familien, Freunden, Nachbarn oder Tempeln. Zur Prävention sollte man im Land einige Sicherheitsmaßnahmen ergreifen.

Im Vorfeld einige bewährte Tipps und Tricks, wie man Diebstähle vermeidet:

· Nächtliche Stadtrundgänge, vor allem in dunklen Seitenstraßen und fragwürdigen Gegenden, sollte man unbedingt vermeiden.

· Sie sollten niemals offen zeigen, was Sie an Wertsachen besitzen. Geldscheine sollten besser einzeln und in kleinen Mengen in der Hosentasche o. ä. mitgeführt werden. Die große Brieftasche sollte gemeinsam mit dem restlichen Geld im Hotelsafe bleiben.

· Teure Uhren, Schmuck, Technik und ähnliche Wertgegenstände sollten zu Hause gelassen werden.

· Auf Fahrten, auf denen Dokumente und Geld nicht im Safe des Hotels hinterlassen werden können, sollten diese möglichst nah am Körper unter der Kleidung getragen werden. Auf diese Weise kann man den meisten Taschendieben das Leben sehr schwer machen.

· Bitte denken Sie stets daran, dass Ihr Flugticket und Ihr Reisepass die wichtigsten Reiseunterlagen sind, welche Sie mit sich führen. Deren Verlust ist mit einer sehr langwierigen und teuren Wiederbeschaffungsaktion verbunden, welche unter Umständen das vorzeitige Ende Ihrer Rundreise bedeuten könnte.

Sollten Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben, wenden Sie sich bitte an uns. Wir beantworten Ihre Fragen gern. 

Vor der Reise

Vor der Reise

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Laos benötigen deutsche, österreichische, schweizer und luxemburger  Staatsangehörige einen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass. Deutsche und Österreicher benötigen ein Einreisevisum, das von den Botschaften ausgestellt wird. Das Visa für Laos kann aber seit einiger Zeit problemlos (und kostengünstiger) auch bei der Einreise erworben werden. Für 30 US$ und gegen Vorlage eines Passfotos wird Ihnen bei der Einreise in Chiang Khong sowie an den Flughäfen Luang Prabang und Vientiane ein Einreisevisum ausgehändigt. Die Visagebühren für Reisende aus Österreich können abweichen.

Schweizer und Luxemburger benötigen kein Visum mehr für Laos, sollte die Reise kürzer als 14 Tage sein.

Für weitere Informationen möchten wir Ihnen die Dienste unseres Partners, des Visa Dienstes Bonn GmbH empfehlen. Dieser steht Ihnen bei Fragen in Sachen Visa jederzeit zur Verfügung. Sie erreichen den Visa Dienst Internet unter www.visum.de/partner/diamir. Bitte beachten Sie, dass die genannten Regelungen ausschließlich für deutsche Staatsbürger gelten. Staatsangehörige anderer Nationen wenden sich bitte direkt an die oben genannte Nummer des Visa Dienstes Bonn oder an ein entsprechendes Unternehmen in ihrem Land bzw. direkt an die diplomatische Vertretung des Reiselandes.

Botschaft der Demokratischen Volkrepublik Laos
Bismarckalle 2a
14193 Berlin
Tel: +49 30 89060647

Visa Dienst Bonn GmbH & Co. KG
Agricolastr. 24
10555 Berlin
Telefon: 030-310116-0
Telefax: 030-310116-59
Website: www.visum.de/partner/diamir
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 08:00 bis 17:00 Uhr

 

Reiseversicherung

Wir empfehlen Ihnen dringend den Abschluss einer Reisekrankenversicherung. Diese sollte neben den gewöhnlichen Behandlungskosten auch die Kosten für einen eventuellen Rettungsflug nach Deutschland mit einschließen. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein solcher nötig wird, ist zwar äußerst gering, doch sollte dieser Fall eintreten, können dabei Kosten in sechsstelliger Höhe entstehen! Auch der Abschluss einer Reisegepäckversicherung zum Schutz gegen Diebstahl und Verlust ist anzuraten. Gern beraten wir Sie.

Wir empfehlen den Versicherungsschutz der HanseMerkur Reiseversicherung AG. Ihre Versicherung können Sie bequem online abschließen unter www.urlaubsschutz24.de

Gesundheit

Gesundheit

Nachfolgend möchten wir Ihnen einige Tipps zu gesundheitlichen Fragen und Risiken während Ihrer Reise durch Laos geben. Diese Informationen beruhen auf der langjährigen Erfahrung unserer Reisespezialisten und sollen nur einem ersten Überblick dienen. Sie ersetzen keinesfalls den Besuch des Haus- oder Tropenarztes!

Da sich die gesundheitliche Situation im Land sehr schnell ändern kann und die persönliche Gesundheit des Einzelnen mitentscheidend ist, ist nur ein Arzt in der Lage, Sie umfassend und kompetent zu beraten. Bitte bedenken Sie bei Ihrer Terminplanung, dass einige Schutzimpfungen nur mit einem bestimmten Abstand zueinander verabreicht werden können bzw. einige Zeit von Nöten ist, bis die Immunisierung ihre volle Wirksamkeit erreicht hat. Sie sollten daher rechtzeitig einen Arzttermin vereinbaren.

Im Großen und Ganzen ist Laos in Sachen Gesundheit ein relativ sicheres Land. Da Sie auf Ihrer Reise die Tropen besuchen, sollten Sie in jedem Fall über eine entsprechende Vorsorge nachdenken.

Als kleine Eselsbrücke sollte Ihnen dabei die alte Globetrotterregel: „Cook it, peel it or forget it“ (Koch es, schäl es oder vergiss es.) gelten.

Bitte beachten Sie dazu auch die nachfolgenden Gesundheitsempfehlungen.

Vor der Reise:

·  Bitte besuchen Sie einige Wochen vor der Reise Ihren Zahnarzt. Etwaige Zahnprobleme während der Reise führen nur zu unnötigen Komplikationen.

· Bei dauerhaften gesundheitlichen Problemen jedweder Art sollten Sie vor Antritt der Reise unbedingt Ihren Hausarzt konsultieren.

Impfungen

Bitte überprüfen Sie, ob sie die üblichen und in Deutschland von den Krankenkassen finanzierten Immunisierungen gegen Diphtherie, Polio und Tetanus wieder auffrischen müssen. Weiterhin wäre eine Impfung gegen Hepatitis A und gegebenenfalls auch gegen Hepatitis B zu empfehlen. Lassen Sie sich dazu von Ihrem Arzt beraten.

Des Weiteren werden derzeit folgende Impfungen empfohlen:

· Gelbfieber (nur bei Einreise aus einem Risikoland)

· eine medikamentöse Vorbeugung gegen Malaria ist, wenigstens als Stand-By-Prophylaxe, zu empfehlen

Für weiterführende Informationen zum Thema Tropenkrankheiten und Gesundheitsrisiken auf Reisen empfehlen wir Ihnen, sich auf den folgenden Internetseiten zu informieren:

· CRM Centrum für Reisemedizin - www.crm.de

· Weltgesundheitsorganisation - www.who.int/countries/en  (in Englisch)

· Liste der Gelbfieberimpfstellen - www.fit-fortravel.de/reisemedizin/empfehlungen/

 

Die dort aufgeführten Informationen können allerdings nicht den Besuch beim Haus- oder Tropenarzt ersetzen. Um Ihrem Arzt die Gelegenheit zu geben einen Impfplan aufzustellen, sollten Sie rechtzeitig einen Termin vereinbaren. Vergessen Sie nicht, Ihren Impfpass mitzunehmen.

Während der Reise

Während der Reise

Verpflegung

Selbstverständlich werden Sie während Ihrer Tour auch verschiedene einheimische Gerichte kennenlernen. Dazu bieten sich kleine einheimische Restaurants an. Für ein Essen in einem solchen Restaurant sollte man mit Kosten ab ca. 5 US$ rechnen. 

Außerdem zu beachten…

· Jeglicher Körperkontakt mit Mönchen sollte in jedem Fall vermieden werden.

· Richten Sie niemals Ihre nackten Fußsohlen oder Ihren Finger auf eine Person oder Buddhafigur, da dies als äußerst herablassende Geste empfunden wird

· Berühren Sie niemals einen Menschen am Kopf, besondere Vorsicht bei Kindern, man glaubt, dass dadurch die Seele verloren geht

Bei Unsicherheiten über örtliche Gepflogenheiten und Benimmregeln, wenden Sie sich bitte an Ihren Tourenleiter. Dieser wird Ihnen gerne Auskunft geben.

Gesundheit

Man muss die Vorsichtsmaßnahmen nicht unnötig übertreiben, aber besonders zur Vorbeugung von Magen- und Darminfektionen und Sonnenbrand sollten Sie folgende Hinweise beachten:

· nur vorbehandeltes, abgekochtes oder in Flaschen gekauftes Wasser trinken und auch zum Zähneputzen verwenden,

· nur gekochte oder richtig durchgebratene Speisen essen, auf das Steak medium sollte während der Reise verzichtet werden,

· keine Salate, unschälbares Obst oder Eis essen,

· keine frischen Fruchtsäfte mit Eis trinken,

· Schutz vor Sonnenbrand durch das Tragen eines Hutes und einer Sonnenbrille,

T-Shirts mit Ärmeln und nicht zu tiefem Ausschnitt oder leichte Blusen, Hemden aber auch ein Schirm ist dienlich gegen Sonne.

In den Hotels oder Lodges einer Rundreise können Sie jedoch problemlos Salate, Obst und Säfte genießen. Ihr Tourenleiter wird Ihnen während der gesamten Tour bei Fragen zu diesen Themen behilflich sein.

Geld, Strom, Telefon

Geld, Strom, Telefon

Geld 

Die Währung ist der Laotische Kip (1€ = 9060 Kip, Stand: September 2015). Kreditkarten wie Visa- und Mastercard werden in größeren Städten akzeptiert. Devisen können in unbegrenzter Höhe eingeführt werden. In vielen touristischen Zentren gibt es mittlerweile Geldautomaten, an denen alle gängigen Kreditkarten und teilweise sogar die EC-Karte (Maestro) akzeptiert werden. Bitte vergessen Sie aber nicht, dass Technik nicht immer funktioniert. Daher kann es vorkommen, dass Sie kein Geld aus den Automaten erhalten oder sogar Ihre Karte verschwindet. Planen Sie also mit mehreren Geldquellen und verlassen Sie sich bitte nicht ausschließlich auf Bank- oder Kreditkarten.

Die Reisekasse sollte sich aus einer gesunden Mischung aus Bargeld und Karten zusammensetzen. Bargeld kann vor Ort in Landeswährung umgetauscht werden. Ihr Tourenleiter wird Ihnen dabei selbstverständlich behilflich sei. Außerdem sollte man eine gewisse, nicht gar zu knapp bemessene, Geldreserve einplanen.

Zur Mitnahme aus Deutschland sind sowohl Euro, als auch US$ zu empfehlen. Sollten Sie das Visum bei Einreise beantragen und bezahlen wollen, müssen Sie in jedem Fall die entsprechende Summe in US$ in bar und passend mitführen. 

Stromversorgung

In Laos beträgt die Stromspannung 220 Volt und es wird in der Regel kein Adapter be­nötigt. Deutsche Gerätestecker wie sie an den meisten Rasierern oder Ladegeräten etc. zu finden sind passen normalerweise problemlos.

Eine ausführliche Übersicht über die verschiedenen Steckerarten und in welchem Land Sie welche Adapter benötigen finden Sie hier:

http://www.marcopolo.de/magazin/reportagen/reisetipps/reise-adapter.html#.VR0Yc_msVlw

Telefon

Das Mobilfunknetz Laos arbeitet fast flächendeckend mit dem europäischen GSM-Mobilfunk­standard. Während der Reise können Sie also Ihr heimisches Handy problemlos benut­zen. Informieren Sie sich hierzu vorher bei Ihrem Mobilfunkanbieter über die Kosten

Literatur über Laos

Literatur über Laos

Natürlich gibt es eine fast unüberschaubare Anzahl von Büchern über Laos und Thailand. Das Angebot erstreckt sich von Romanen über Reisebeschreibungen bis hin zu historischen Schriften. Da Literatur auch immer eine Geschmacksfrage ist, versteht sich die folgende Liste lediglich als Empfehlung unserer Reisespezialisten und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Romane

 „Unterwegs am Mekong“ von Sabine Ludwig

„Laos – Aufbruch am Mekong“ von Heinz Kottke

„Kulturschock Laos“ von Michael Schultze

Allgemein

Laos ( Bildband mit Texten ) von Olaf Schubert

Sprachführer

Kauderwelsch – Laotisch, Wort für Wort von Klaus Werner

Ein letztes Wort

Ein letztes Wort

Wir hoffen, Ihnen mit den vorstehenden Tipps und Empfehlungen die wichtigsten Fragen zu Ihrer Reise beantwortet zu haben. 

Bitte beachten Sie, dass bei Buchung einer Individualreise teilweise Abweichungen zu erwähnten Sachverhalten zutreffen können. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen stehen wir Ihnen während unserer Geschäftszeiten gerne zur Verfügung.

Diese Reisen könnten Sie ebenfalls interessieren

 

Vietnam • Kambodscha

Magie und Mythos ...

 
 

 

Laos

Buddhistische ...

 
 

 

Laos • Kambodscha

Im Herzen ...

 
 
 

Karte

LAOHIG_Karte_2016.indd
 
 
 

Ihr Ansprechpartner 

Huong-Giang Nguyen

Huong-Giang Nguyen

Verkauf & Beratung Südostasien

 
+49 (0)351 31 20 7 - 374

E-Mail:
hg.nguyen@diamir.de

Telefon:
+49 (0)351 31 20 7 - 374

 
 

Rückrufservice 

Sie möchten zurückgerufen werden?

 
 
 

Banner

 
 
 

Banner

 
 
 

Banner

 
 
 

Banner