• Fischerhaus im Nussfjord
  • Kleiner Fischereihafen
  • Trockenfisch – ein klassisches Produkt auf den Lofoten
  • Mitternachtssonne
  • Blick von Nyksund auf die Insel Skogsoy
  • Viele Dörfer leben noch immer vom Fischfang
  • Blick auf Berge und Buchten

Norwegen Lofoten

 

Wale, Wikinger und Trockenfisch

15 Tage Wanderrundreise

    
Dauer 15 Tage  
Schwierigkeit  
Kosten p.P. ab 1790 EUR   drucken
Tourcode NORWWT   zum Filter
Teilnehmer min. 6 – max. 8    
 
 
 
 

Die Lofoten – das sind beeindruckende Berge und schroffe Gipfel, offenes Meer und idyllische Buchten, unberührte Strände und faszinierende Landschaften. Diese großartige Gegend auf den der norwegischen Küste vorgelagerten Inseln ist Ziel dieser Wanderreise. Die nicht untergehende Sonne während der Mittsommerzeit zaubert in den Nachtstunden fantastische Lichtspiele in die Inselwelt. Besonders schöne Stunden können Sie erleben, wenn Sie einmal den Tagesrhythmus verschieben und die eine oder andere Wanderung in der Nacht unternehmen. Sie benötigen dazu keine Taschenlampe; die Sonne schafft für mehrere Stunden eine Lichtstimmung wie beim Sonnenauf- oder -untergang.

Die Tageswanderungen führen auf markierten oder ausgetretenen Wanderwegen, teilweise über Schafpfade, wegloses Gelände und Geröllfelder. Dabei bieten wild-romantische Berge fantastische Aussichten und türkisblaue Strände faszinieren in abgelegenen Tälern. Neben den Wanderungen besuchen Sie natürlich auch die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Inseln und fahren das schönste Stück der berühmten Hurtigruten.

Höhepunkte

Höhepunkte

  • Die schönsten Tageswanderungen auf den Lofoten und wenig besuchten Vesterålen

  • Bunte Fischerorte und alte Wikingersiedlungen

  • Mit dem Hurtigruten-Postschiff durch den Trollfjord

  • Einblick in die Herstellung von Trockenfisch und altes Handwerk im Fischerdorfmuseum Å i Lofoten

Tourenverlauf

1. Tag: Anreise

Individuelle Anreise nach Evenes. Empfang durch den Reiseleiter. Fahrt nach Nyksund, ein kleiner, mit Leben erfüllter Ort an der Westküste der Vesterålen. Übernachtung in einem gemütlichen Ferienhaus.

2. Tag: Königinnenweg

Wanderung auf dem Königinnenweg von Stø, ein kleiner Fischerort, nach Nyksund oder eventuell in umgekehrter Richtung. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 3-5h, ca. 600 m↑↓).

3. Tag: Laufdalen

Wanderung durch das Laufdalen, ein Tal mit sieben Seen, in dem sogar Elche leben, Entlang der Seen erreichen Sie den Fuß der Fingamheia, bevor Sie Richtung Nyksund absteigen. Optional: Walbeobachtungstour (ca. 8h). Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 4-5h).

4. Tag: Rödhamran

Wanderung zum Rödhamran bei Övergarden mit fantastischem Ausblick zu den Vestbygdinseln, der langgestreckten Insel Andoya und der mit einem hufeisenförmigen Gebirge versehenen Insel Skogsoya. Optional: Bootstour zu den Vestbygdinseln mit Besuch abgelegener Siedlungen und Handelsplätze wie Tinden oder Öksnes. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 3h).

5. Tag: Hurtigrutenfahrt

Fahrt in Richtung Lofoten. Zwischen Stokmarknes und Svolvær benutzen Sie die Postschiffe der Hurtigruten, um durch den Raftsund und in den bekannten Trollfjord zu fahren. Ankunft in Svolvaer ca. 18:30 Uhr. Weiterfahrt zur Unterkunft in Sandsletta. Übernachtung in einer gemütlichen Hütte.

6. Tag: Besteigung des Matmora

Heute ersteigen Sie den höchsten Berg auf dieser Tour, den Matmora mit 780 m und einem fantastischen Panoramablick über die umgebende Gebirgswelt bis hin zu den Vesterålen. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 6h, 900 m↑↓).

7. Tag: Wale und Lofotenwand

Gemütlicher Morgen zum Ausschlafen. Fahrt nach Henningsvær, dem „Venedig des Nordens“. Weiterfahrt durch das Inselreich und Wanderung auf den Hoven (Insel Gimsoy). Er bietet eine der besten Aussichten auf die sogenannte Lofotenwand, wie die Seefahrer diese Inseln nennen. Am Abend optionaler Restaurantbesuch – empfehlenswert ist ein lokales Fischbuffet. Später Spaziergang zur Mitternachtssonne bzw. Sonnenuntergang (je nach Jahreszeit). Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 3-4h, 400 m↑↓).

8. Tag: Austvagoya

Wanderung in das abgelegene Innere der Insel Austvagoya, auf der sich das Quartier befindet. Sie werden auf dem Netz von Wegen unterwegs sein, das Berge und Seen dieser besonderen Landschaft zugänglich macht. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 6h).

9. Tag: Hamnøy

Fahrt über Kabelvåg und Leknes entlang einer schönen Küstenstraße mit herrlichen Ausblicken zur Unterkunft im Fischerort Hamnøy. Unterwegs Besuch im Wikingermuseum in Borg, eine Rekonstruktion des 90 m-Langhauses eines bedeutenden Häuptlingssitzes. Beim Betreten des von offenen Feuern und Tranlampen beleuchteten Wohnraums fühlt man sich in die Eisenzeit um das Jahr 900 n.Chr. versetzt. Übernachtung in gemütlicher Hütte.

10. Tag: Moskenes

Wanderung über die Djupfjordheia nach Moskenes, die sich durch den großen Reichtum an Abwechslung und die herrliche Fernsicht bis zum Hermannsdaltind auszeichnet. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 5-6h, ca. 500 m↑↓).

11. Tag: Kvalvika-Bucht

Fahrt nach Fredvang und Wanderung von Krystad zur Kvalvika-Bucht. Der Weg führt vorbei an mehreren Seen durch eine Schlucht zum Nordmeer, wo sich in einer Bucht zwei weiße Sandstrände auftun. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 4,5-5h, ca. 300 m↑↓).

12. Tag: Entlang der Felsenküste

Fahrt nach Nesland und Wanderung von diesem abgelegenen ehemaligen Fischerdorf mit seinen bunten Holzhäusern zum viel besuchten Nussfjord (UENSCO-Weltkulturerbe). Entlang der Felsenküste immer wieder herrliche Ausblicke auf den Vestfjord und das norwegische Festland. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 5h, ca. 200 m↑↓).

13. Tag: Museumsdorf Å

Wanderung von Reine auf den Reinebringen, einem Aussichtspunkt mit atemberaubendem Panorama. Fahrt nach Å, einem Fischerdorfmuseum mit Trankocherei, Bäckerei, Schmiede und einem Museum mit allem Wissenswerten über den Trockenfisch, dem bekanntesten regionalen Produkt der Lofoten. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 2,5h, ca. 450 m↑↓).

14. Tag: Freier Tag

Tag zur freien Verfügung für eigene Erkundungen oder zum Angeln. Optional: Bootstour auf dem Reinefjord und Wanderung von einer der abgelegensten Ortschaften der Lofoten zu einem Sandstrand auf der unbesiedelten Außenseite der Lofoten. Übernachtung wie am Vortag.

15. Tag: Heimreise

Rückfahrt von Hamnøy nach Evenes über die neu erbaute und erst im Herbst 2007 freigegebene LOFAST. Individuelle Heim- oder Weiterreise.

Termine und Preise

  von bis Bemerkungen   Preis p.P.    
30.07.2017 13.08.2017 1860 EUR
06.08.2017 20.08.2017 1860 EUR
13.08.2017 27.08.2017 wenige Restplätze 1860 EUR
20.08.2017 03.09.2017 1790 EUR Anfragen
27.08.2017 10.09.2017 1790 EUR Anfragen
27.05.2018 10.06.2018 1790 EUR Anfragen
03.06.2018 17.06.2018 1860 EUR Anfragen
10.06.2018 24.06.2018 1860 EUR Anfragen
17.06.2018 01.07.2018 1860 EUR Anfragen
24.06.2018 08.07.2018 1860 EUR Anfragen
01.07.2018 15.07.2018 1860 EUR Anfragen
08.07.2018 22.07.2018 1860 EUR Anfragen
15.07.2018 29.07.2018 1860 EUR Anfragen
22.07.2018 05.08.2018 1860 EUR Anfragen
29.07.2018 12.08.2018 1860 EUR Anfragen
05.08.2018 19.08.2018 1860 EUR Anfragen
12.08.2018 26.08.2018 1860 EUR Anfragen
19.08.2018 02.09.2018 1790 EUR Anfragen
26.08.2018 09.09.2018 1790 EUR Anfragen

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 390 EUR
freie Plätze
Restplätze: Bitte beachten Sie, daß bei Anfragen von Restplatzreisen das Kontingent bereits ausgebucht sein kann, während wir Ihre Anfrage bearbeiten!
ausgebuchte Reise: Bitte beachten Sie, daß Sie ausgebuchte Reisen nur angefragt werden können. Sollten kurzfristig noch Plätze frei werden, erfahren Sie es somit als erstes!
deutschsprachige Reiseleitung
keinesprachige Reiseleitung

Leistungen

Enthaltene Leistungen ab/an Evenes

  • Deutschsprachige Tourenleitung
  • Hurtigrutenfahrt durch den Trollfjord
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • 14 Ü: Hütte im DZ (Gemeinschaftsbad)

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke (Gemeinschaftskasse, ca. 10-12 € pro Person/Tag); Eintrittsgelder; evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches

Infos

Anforderungen

Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sowie gute Kondition für mehrstündige Wanderungen sind Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Reise. Mithilfe bei allen anfallenden Arbeiten (z.B. Einkaufen, Kochen) wird erwartet.

Hinweise

Diese Reise wird von einem DIAMIR-Partner veranstaltet. Für Buchung und Durchführung dieser Reise gelten ausschließlich die AGB unseres Partner-Veranstalters, welche wir Ihnen auf Anfrage gern zusenden.

Für die Abreisetermine 20.08.17 und 27.08.17 sind auf Grund der Öffnungszeiten Einschränkungen bei den Besuchen von Museen und Cafes möglich.

Zusatzinformationen

Zur Reise wird ein Gruppentransfer angeboten, am Anreisetag für Flüge bis 17:30, am Rückreisetag für Flüge ab 11 Uhr. Bitte informieren Sie uns vorab, wenn Sie planen die Flüge selbstständig zu buchen, damit wir Ihnen die aktualisierten Gruppentransferzeiten mitteilen können.

Die Unterbringung erfolgt in der Regel im Doppelzimmer (in einer Übernachtung eventuell Durchgangszimmer), Einzelzimmer sind bei dieser Reise nicht verfügbar.

Service

Norwegen

Allgemeines

Allgemeines

Geografie
Die Geographie Norwegens ist von Gebirgsketten und kargen Hochebenen, den Fjells, geprägt. 26 Gipfel liegen über 2300 m. Die höchste Erhebung des Festlandes ist der Galdhøpiggen mit 2469 m. Die circa 25.000 km lange Atlantikküste (mit den Küsten aller Inseln über 80.000 km) besteht aus unzähligen schmalen und tiefen Buchten, die Meerwasser bis weit ins Landesinnere bringen. Ohne diese Fjorde und Buchten ist die Atlantikgrenze nur 2650 km lang.

Ungefähr 150.000 Inseln umgeben das Land, die wohl bekanntesten Inselgruppen sind die Lofoten und Vesterålen. Im Landesinneren gestalten hohe Wasserfälle und fischreiche Flüsse die Oberflächenstruktur.

Zum Königreich Norwegen gehören neben dem kontinentalen „Hauptland“ (hovedlandet) auch die im Nordatlantik bzw. Nordpolarmeer gelegene Inselgruppe Svalbard mit Spitzbergen und der Bäreninsel, sowie die Insel Jan Mayen im Nordatlantik.

Unter norwegischer Verwaltung steht ferner die Bouvetinsel im Südpolarmeer. Sie gilt jedoch nicht als Teil des Königreichs Norwegen, sondern als „Nebenland“ (biland).

Klima
In Norwegen trennt der Gebirgszug der Skanden den schmalen humid geprägten Küstenstreifen im Westen vom kontinental geprägten Klima im Osten.

Norwegens Westküste hat für diese nördliche Breite ein ausgesprochen mildes und feuchtes Klima. Der Grund dafür ist der Golfstrom, der relativ warmes Wasser aus niederen Breiten bis weit nach Norden strömen lässt. Die Küste bleibt deshalb auch den gesamten Winter über weitgehend eisfrei, und die mildernde Wirkung des Meeres ist – bedingt durch auflandige Winde – auch in den Lufttemperaturen (ca. ?5 °C bis +2 °C) zu spüren.

Die vom Meer aufgenommene Feuchtigkeit regnet an der Westseite der Gebirge ab. So zählt die Stadt Bergen zu den regenreichsten Städten in Europa. Im Lee der Gebirge sind die Niederschlagsmengen eher gering. Die Niederschlagsmenge nimmt von Süden nach Norden ab und ist entlang des gesamten Küstenstreifens im Mai deutlich geringer als im Herbst.

Je weiter man ins Landesinnere kommt, umso stärker ist das Klima kontinental geprägt. Die Niederschläge nehmen ab, die Temperaturen sind im Sommer höher, im Winter dagegen deutlich niedriger. Die Temperaturamplitude ist hier also wesentlich ausgeprägter als jene an der vom Golfstrom beeinflussten Westküste.

Zeitverschiebung
Es gibt keine Zeitverschiebung zu Norwegen. Im Sommer gilt wie in Deutschland die Mitteleuropäische Sommerzeit.

Politik und Gesellschaft
Die norwegische Verfassung vom 17. Mai 1814 ist von der französischen Verfassung Ende des 18. Jahrhunderts inspiriert. Das Prinzip der Gewaltenteilung von Montesquieu war wesentliches Vorbild.

In Norwegen gilt das Prinzip des Parlamentarismus. Das Parlament, das aus 169 Abgeordneten besteht, besitzt die Macht. Alle vier Jahre werden neue Repräsentanten gewählt.

Die Bevölkerung des Landes verteilt sich mit 75 % auf die größeren Städte und 25 % auf die ländlichen Gebiete. Dabei ist signifikant, dass die Bevölkerungsdichte ein erhebliches Gefälle zwischen den relativ dicht besiedelten südlichen und westlichen Küsten- und küstennahen Regionen und dem deutlich dünner besiedelten Norden des Landes aufweist. Neben dem relativ moderaten Nord-Süd-Gefälle zeigt sich ein deutlicheres Gefälle zwischen den stärker besiedelten Küstenregionen und dem Landesinneren mit kaum bewohntem Hochland und teilweise sehr dicht besiedelten Tälern.

Im 20. Jahrhundert hat sich die Bevölkerung des Landes mehr als verdoppelt: von 2,21 Millionen (1900) auf ca. 5 Millionen (2012). Momentan steigt die Einwohnerzahl um ca. 62.000 Menschen pro Jahr (Stand: 2011). Neben einer der höchsten Geburtenraten Europas ist auch der Zuzug ausländischer Arbeitskräfte und deren Familien sowie zunehmend auch der von wohlhabenden ausländischen Pensionären für dieses Wachstum verantwortlich.

Rund 88% der Bevölkerung sind Norweger in dem Sinne, dass mindestens ein Elternteil in Norwegen geboren wurde. Dazu zählen auch die Minderheiten der ca. 60.000 Samen und ca. 10.000 Finnen (Kvenen).

Sicherheit
Norwegen ist ein sicheres und angenehm zu bereisendes Land. Die Kriminalitätsrate liegt – auch in den Städten – unter derjenigen der mitteleuropäischen Staaten. Bitte achten Sie vor allem auf den Flughäfen trotzdem auf Ihr Gepäck.

 

Vor der Reise

Vor der Reise

Einreisebestimmungen
Für die Einreise nach Norwegen ist ein gültiger Reisepass oder Personalausweis ausreichend. Bitte beachten Sie, dass zur Einreise nach Spitzbergen ein gültiger Reisepass notwendig ist.  

Reiseversicherung
Wir empfehlen Ihnen dringend den Abschluss einer Reisekrankenversicherung. Diese sollte neben den gewöhnlichen Behandlungskosten auch die Kosten für einen eventuellen Rettungsflug nach Deutschland mit einschließen. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein solcher nötig wird, ist zwar äußerst gering, doch sollte dieser Fall eintreten, können dabei Kosten in sechsstelliger Höhe entstehen! Auch der Abschluss einer Reisegepäckversicherung zum Schutz gegen Diebstahl und Verlust ist anzuraten. Gern beraten wir Sie.

Wir empfehlen den Versicherungsschutz der HanseMerkur Reiseversicherung AG. Ihre Versicherung können Sie bequem online abschließen unter www.urlaubsschutz24.de

Gesundheit

Gesundheit

Die folgenden Tipps zu gesundheitlichen Problemen und Risiken während der Reise beruhen auf der langjährigen Erfahrung unserer Reisespezialisten und sind nur ein erster Überblick. Sie ersetzen keinesfalls den Besuch des Hausarztes. Nur dieser ist in der Lage, Sie umfassend und kompetent zu beraten. Bitte bedenken Sie bei Ihrer Terminplanung, dass einige Schutzimpfungen nur mit einem bestimmten Abstand zueinander verabreicht werden können bzw. einige Zeit nötig ist bis die Immunisierung ihre volle Wirksamkeit erreicht hat. Sie sollten daher rechtzeitig einen Arzttermin vereinbaren.

Vor der Reise

Bitte besuchen Sie einige Wochen vor der Reise Ihren Zahnarzt, etwaige Zahnprobleme während der Reise führen nur zu unnötigen Komplikationen. Bei dauerhaften gesundheitlichen Problemen jedweder Art sollten Sie vor Antritt der Reise unbedingt Ihren Hausarzt konsultieren.

Impfungen
In Teilen des Landes kommt es zu bestimmten Jahreszeiten (vorwiegend April - Oktober) zur Übertragung der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) durch Zeckenbisse. Rechtzeitig vor der Einreise sollten Sie deshalb mit einem Reise-/Tropenmediziner wegen einer möglichen Impfung Kontakt aufnehmen.

Bitte überprüfen Sie zudem, ob Sie die üblichen, in Deutschland von den Krankenkassen finanzierten Immunisierungen gegen Diphtherie, Polio und Tetanus wieder auffrischen müssen. Lassen Sie sich dazu von Ihrem Arzt beraten.

In den Sommermonaten ist Mückenschutz dringend zu empfehlen, besonders bei Reisen nach Lappland.

Für weiterführende Informationen zum Thema Gesundheitsrisiken auf Reisen empfehlen wir Ihnen, sich auf den folgenden Internetseiten zu informieren:

- CRM Centrum für Reisemedizin: www.crm.de 

- Weltgesundheitsorganisation: www.who.int/countries/en  (auf Englisch)

Die dort aufgeführten Informationen können allerdings nicht den Besuch Arzt ersetzen. Um Ihrem Arzt die Gelegenheit zu geben, einen Impfplan aufzustellen, sollten Sie rechtzeitig einen Termin vereinbaren. Und vergessen Sie nicht, Ihren Impfpass mit auf die Reise zu nehmen.

Während der Reise

Während der Reise

Foto & Film
In allen Städten kann man mittlerweile problemlos die gängigsten Speicherkarten kaufen. Darüber hinaus besteht oft auch die Möglichkeit, in Internetcafés Urlaubsbilder direkt von der Speicherkarte auf CD/DVD zu brennen oder auf einen USB-Stick zu kopieren. Das Beste ist natürlich, Sie planen von Anfang an mit ausreichend Speicherkapazität. So müssen Sie Ihre wertvolle Reisezeit nicht im Internetcafé verbringen. Beachten Sie auch, dass Sie oft mehrere Tage lang in der Wildnis ohne Strom unterwegs sind. 

Gesundheit
Bitte achten Sie (besonders ab Februar) auf ausreichenden Sonnenschutz durch Sonnenbrille und -creme (auch für die Lippen). Die Sonneneinstrahlung wird durch die Reflexion im Schnee verstärkt. Bei empfindlicher Haut sollte im Gepäck eine Sonnencreme mit mind. LSF 20 nicht fehlen. Wenn möglich, besorgen Sie Sonnencreme ohne Wasseranteil, so beugen Sie Erfrierungen vor. 

Medizinische Versorgung von hohem Standard ist im ganzen Land gewährleistet. Die Kosten hat zunächst der Patient zu begleichen. Die Rechnung kann aber in der Regel bei der eigenen Krankenversicherung zur Erstattung eingereicht werden.

Geld, Strom, Telefon

Geld, Strom, Telefon

Geld
Die offizielle Landeswährung ist die Norwegische Krone (1 EUR = 9,19 Norwegische Kronen, Stand 2015). Banknoten gibt es zu 50, 100, 200, 500 und 1000 Kronen, Münzen zu 50 Øre, 1, 5, 10 und 20 Kronen. Die 1-, 2,- 5-, 10- und 25-Øre-Münzen sind nicht mehr im Umlauf, Preise werden daher in Geschäften bei Barzahlung auf 50 Øre gerundet.

Kreditkarten (Visa, American Express, Master- und Eurocard) werden in der Regel akzeptiert. Außerdem können Sie mit EC-Karte (mit Cirrus-Zeichen) an Geldautomaten Geld abheben. In den meisten Geschäften kann sogar mit EC-Karte bezahlt werden. Die Reisekasse sollte sich trotzdem aus einer gesunden Mischung aus Bargeld und Karten zusammenstellen, besonders, wenn Sie in abgelegenen Regionen unterwegs sind.

Stromversorgung
Die Netzspannung in Finnland beträgt 220 bzw. 230 V. Die Steckdosen entsprechen den mitteleuropäischen, ein Adapter ist nicht nötig.

Telefonieren
Norwegen verfügt über ein modernes Telefon(fest)netz, man kann von allen öffentlichen Telefonzellen problemlos auch nach Hause telefonieren. Ihr Tourenleiter ist Ihnen beim Kauf von Telefonkarten gern behilflich.

Das  Mobilfunknetz in Norwegen ist großflächig ausgebaut, meist hat man sogar in sehr abgelegenen Gebieten Empfang. Sie können Ihr heimisches Handy problemlos nutzen. 

Literatur über Norwegen

Literatur über Norwegen

Natürlich gibt es eine große Anzahl von Büchern über Norwegen. Die Bandbreite des Angebots erstreckt sich von Romanen über Reisebeschreibungen bis hin zu Sprachführern. Da Literatur natürlich auch immer eine Geschmacksfrage ist, versteht sich die folgende Liste lediglich als Empfehlung und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

 

Martin Schmidt „Norwegen“ Reise Know-How Verlag

Ebba D. Drolshagen „Gebrauchsanweisung für Norwegen“ Piper

Anja Carstanjen Schroth „Norwegen“ Ein Reiselesebuch. Ellert & Richter Verlag

Erlebnis Erde „Norwegen – Zwischen Wikingererbe und eisblauen Fjorden“ GEO Center Verlag

Ein letztes Wort

Ein letztes Wort

Wir hoffen, Ihnen mit den vorstehenden Tipps und Empfehlungen die wichtigsten Fragen zu Ihrer Reise beantwortet zu haben. 

Bitte beachten Sie, dass bei Buchung einer Individualreise teilweise Abweichungen zu erwähnten Sachverhalten zutreffen können. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen stehen wir Ihnen während unserer Geschäftszeiten gerne zur Verfügung.

Diese Reisen könnten Sie ebenfalls interessieren

 

Island

Im Land der ...

 
 

 

Norwegen

Das Land der Trolle ...

 
 

 

Finnland • Schweden • Norwegen

Sagenhaftes ...

 
 

 

Norwegen • Fjordnorwegen

Zwischen Fjells und ...

 
 
 

Karte

NORWWT_Karte_2016.indd
 
 
 

Ihr Ansprechpartner 

Sabine Walther

Sabine Walther

Verkauf & Beratung Europa, Mietwagen

 
+49 (0)351 31 20 7 - 596

E-Mail:
s.walther@diamir.de

Telefon:
+49 (0)351 31 20 7 - 596

 
 

Rückrufservice 

Sie möchten zurückgerufen werden?

 
 
 

Banner

 
 
 

Banner

 
 
 

Banner

 
 
 

Banner