Äthiopien

Trekking auf den Ras Dashen (4533 m)

Trekkingtour

Ihre Reisespezialistin

Preis pro Person ab 1490 EUR
Dauer 7 Tage
Teilnehmer ab 2
Reiseleitung englischsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode AETRAS

Atemberaubende Aussichten, Besuch bei den Bergbauern und spannende Tierbeobachtungen machen das abwechslungsreiche 7-tägige Trekking im Semien-Gebirge zu einem der großartigsten Bergerlebnisse in Afrika. Beobachten Sie Abessinische Steinböcke, die markanten Blutbrustpaviane und die gewaltigen Lämmergeier. Außerdem ist diese Tour besonders zweckdienlich zur Höhenanpassung für eine anschliessende Besteigung des Kilimanjaros.

Höhepunkte

  • Zum höchsten Berg Äthiopiens (4533 m)
  • grandiose Bergpanoramen und Tierbeobachtungen

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
01.09.2018 30.04.2019 ab 1490 EUR Anfragen
2019
01.09.2019 30.04.2020 ab 1490 EUR Anfragen

Zusatzkosten

Einzelzelt-Zuschlag 60 EUR
lokale deutschsprachige Reiseleitung auf Anfrage
2 Inlandsflüge Addis Abeba – Gondar – Addis Abeba mit Ethiopien Airlines ab 490 EUR

Reiseverlauf

  • Szenerie in den Semien-Berge

    1. Tag: Gondar – Sankaber Camp 1×(M/A)

    Individuelle Anreise nach Gondar. In Gondar beginnt Ihre Reise ins Semien-Gebirge, welches 1979 zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt wurde. Die unzugängliche Gebirgswelt ist Heimat vieler endemischer Tier- und Pflanzenarten. Am späten Nachmittag erreichen Sie den Ausgangspunkt des Trekkings, das Sankaber Camp auf 3200 m. Übernachtung im Zelt.

  • Abendstimmung im Semien-NP

    2. Tag: Sankaber Camp – Gich Camp 1×(F/M/A)

    Während das Hauptgepäck auf Maultiere geladen wird, brechen Sie am Morgen auf gut befestigten Hirtenpfaden auf. Sie wandern vorbei an Wasserfällen und genießen atemberaubende Ausblicke. Auf einer einladenden Wiese liegt das Gich Camp (3600 m). Hier beziehen Sie Ihre Zelte. Im Anschluss besteht die Möglichkeit den in der Nähe liegenden Kedadit (3760m) zu besteigen. Genießen Sie von hier oben den Sonnenuntergang und beobachten Sie mit etwas Glück Blutbrustpaviane (Dscheladas) oder die seltenen Abessinischen Steinböcke. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 6-7h, 600 m↑, 200 m↓).

  • afroalpine Zone Simien-NP

    3. Tag: Gich Camp – Chennek Camp 1×(F/M/A)

    Sie wandern entlang der westlichen Steilwand des Gebirgszuges zum Gipfel des Imet Gogo (3926 m) mit seiner atemberaubenden Aussicht. Weiter geht es im Anschluss durch Erika-Vegetation, unzählige Lobelien und alpin anmutende Landschaften hinauf zum Inatye (4070 m). Von dort haben Sie eine einmalige Sicht hinüber zum Imet Gogo, sowie auf Ihr Tagesziel, das Chennek Camp. Auf 3640 m bietet es neben einer grandiosen Aussicht ausreichend Gelegenheit zu Tierbeobachtungen. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 6-8h, 600 m↑, 560 m↓).

  • Blume im Semien Nationalpark

    4. Tag: Chennek Camp – Ambiko Camp 1×(F/M/A)

    Es bleibt weiterhin spektakulär: grandiose Ausblicke auf die umliegenden Berge und in das Mesheha-Tal begleiten Sie hinauf zum Bwahit-Pass (4200 m). Der weitere Weg führt steil bergab, an Terrassenfeldern und kleinen Dörfern vorbei. Sie queren den Mesheha-Fluss und erreichen wenig später das Dorf Ambiko (3100 m), wo Sie Ihr Camp beziehen. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 7-8h, 850 m↑, 1400 m↓).

  • Blumen im Simien Nationalpark

    5. Tag: Aufstieg zum Ras Dashen 1×(F/M/A)

    Heute ist der Gipfel des vierthöchsten Berges Afrikas das Ziel Ihrer Trekking-Etappe. Der Weg führt über zwei Sättel durch einfaches Terrain, bis Sie endlich den Gipfelblock des Ras Dashen (4533 m) erblicken. Die letzten Meter steigen Sie über Felsen empor und haben dann einen weiten 360-Grad Blick über das Hochland der Semien-Berge. Abstieg zum Camp. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 10-11h, 1450 m↑↓).

  • Bergkette

    6. Tag: Ambiko Camp – Arkwaziye 1×(F/M/A)

    Die heutige Trekking-Etappe beginnt mit einem Abstieg hinunter zum Mesheha-Fluss. Nach dessen Querung geht es wieder hinauf. Auf einfachen Wegen erreichen Sie Ihr nächstes Camp in der Nähe von Arkwaziye auf 3600 m. Übernachtung im Zelt (Gehzeit ca. 7h, 1000 m↑, 400 m↓).

  • In den Semien-Bergen

    7. Tag: Arkwaziye – Gondar 1×F

    Am Morgen Abschied von der Begleitmannschaft und Fahrt nach Gondar. Individuelle Ab- oder Weiterreise.

Enthaltene Leistungen ab/an Gondar

  • Trekking mit englischsprachigem lokalem Guide
  • Transfers laut Programm
  • Scouts, Koch und Tragetieren mit Treibern während des Trekkings
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder laut Programm
  • Während der Wanderung 3 Flaschen Mineralwasser á 1 Liter pro Tag
  • 7 Ü: Zelt
  • Mahlzeiten: 6×F, 6×M, 6×A

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); optionale Ausflüge; Video- und Fotogebühren; Trinkgelder; Persönliches

Hinweise

Wichtiger Hinweis

Das Erreichen des Gipfels kann durch ungünstige klimatische Bedingungen (starker Wind, Nebel, Dauerregen, Schneefall) und andere widrige Umstände sowohl erheblich erschwert werden, als auch im Extremfall unmöglich sein. Der verantwortliche Reiseleiter/Bergführer ist in dem Fall berechtigt, die weitere Besteigung zum Schutz von Gesundheit und Leben aller Beteiligten abzubrechen. Etwaige Regressansprüche bestehen in solch einem Fall nicht.

Anforderungen

Bereitschaft zum Komfortverzicht, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit sowie gute Ausdauer und Kondition für mehrstündige Wanderetappen auch in Höhenlagen von über 4000 m. Die Besteigung des Ras Dashen ist technisch einfach. Lediglich die letzten 50 Hm erfordern den Einsatz der Hände und Schwindelfreiheit (UIAA-Schwierigkeitsskala:1).

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass dieser Reisebaustein im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.