Antarktis • Falkland • Südgeorgien

Naturparadiese im Südpolarmeer

Expeditionskreuzfahrt

Ihre Reisespezialistin

Sylvia Wesser

Sylvia Wesser

Ihre Reisespezialistin
Preis ab 7496 EUR
Dauer 19 Tage
Teilnehmer 30–114
Reiseleitung deutsch-englischsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode ANTFSP

Beschreibung

+++ Derzeit 25 % Rabatt und kostenloses Zusatzprogramm +++

Die Falkland-Inseln und Südgeorgien liegen abseits der gängigen Antarktis-Routen – und sind doch umso mehr eine Reise wert! Sie gelten als Juwel der Sub-Antarktis. Neben englischem Flair, der farbenfrohen Hauptstadt Stanley und der bewegten Geschichte warten auf den Falklands seltene Tierarten, wie der Felsenpinguin, aber auch Magellanpinguine, Wander-und Schwarzbauenalbatrosse auf Sie. Südgeorgien empfängt Sie mit einer unglaublichen Menge an Tieren: verschiedene Robben, eine Vielzahl an Seevögeln, riesige Brutkolonien verschiedener Pinguine sowie die beeindruckenden See-Elefanten. Die Inselgruppe beheimatet einige der am dichtesten besiedelten Strände der Welt! Aber auch die vielen historischen Stätten auf Südgeorgien sind einen Blick wert: wandeln Sie auf den Spuren der Polarlegende Shackleton mitten zwischen zehntausenden Königspinguinen.

Höhepunkte

  • Auf den Spuren Shackletons unterwegs in Südgeorgien
  • Fantastische Tierbeobachtungen: Rentiere, Pelzrobben, Königspinguine
  • Flexibler Tourenverlauf – je nach Wetter, Eis und Tierbeobachtungsmöglichkeiten immer die beste Route
  • Viele Anlandungen, Wanderungen und Zodiactouren

Termine

  • R Restplätze
  • garantierte Durchführung
von bis Preis p.P. weitere Informationen
garantierte DurchführungR 20.10.2017 07.11.2017 deutsch-englischsprachige Reiseleitung
an Bord Sea Spirit
R 7496 EUR Dreibett-Kabine (Bullauge) Buchen Anfragen
R 10 646 EUR Zweibett-Kabine mit Fenster (Classic) Buchen Anfragen
B 10 871 EUR Superior-Kabine Buchen Anfragen
R 11 846 EUR Deluxe-Kabine Buchen Anfragen
B 12 746 EUR Premium-Kabine Buchen Anfragen

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 1200 EUR
Option: Kajaktouren 850 EUR
Option: Fotokurs – kostenfrei 0 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Puerto Madryn

    Individiuelle Anreise nach Puerto Madryn. Den Abend können Sie nutzen, um letzte Besorgungen zu machen und den Küstenort kennen zu lernen. Entlang der Promenade gibt es eine Vielzahl guter Restaurants mit Blick auf die Halbinsel Valdes. Übernachtung im Hotel.

  • Sea Spirit im Sonnenschein

    2. Tag: Einschiffung (1×F/1×A)

    Vormittag zur freien Verfügung. Am Nachmittag Transfer zum Hafen und Einschiffung. Das Expeditionsteam heißt Sie herzlich willkommen an Bord! Am frühen Abend verlässt das Schiff den Hafen und fährt durch den Golfo Nuevo Richtung Atlantik. Mit etwas Glück sichten Sie die ersten Wale. Übernachtung an Bord.

  • Im Restaurant der Sea Spirit

    3.–4. Tag: Seetage im Südatlantik (2×(F/M/A))

    Vom Golfo Nuevo setzt die Sea Spirit Kurs über den Südatlantik in Richtung der Falklandinseln. Gehen Sie auf die Außendecks und halten Sie Ausschau nach Delfinen und Walen! Vorträge und Workshops des Expeditionsteams und der gemütliche Aufenthalt an Bord sowie das Kennenlernen der Mitreisenden lassen die Tage schnell vergehen. 2 Übernachtungen an Bord.

  • Willkommen auf Falkland!

    5. Tag: Falklandinseln (1×F/1×M/1×A)

    Die entlegenen und spärlich besiedelten Falklandinseln sind der Traum eines jeden Ornithologen. Es sind Anlandungen auf mindestens einer der äußeren Inseln mit großen und gut erreichbaren Kolonien von Pinguinen und Albatrossen geplant. Pelzrobben und Seeelefanten tummeln sich an den Sandstränden während mit Glück Wale und Delfine im Wasser beobachtet werden können.Übernachtung an Bord.

  • Schwarzbrauenalbatros im Flug

    6.–7. Tag: Auf See im Südpolarmeer (2×(F/M/A))

    Weiter geht es von den Falkland-Inseln Richtung Südgeorgien. Auf dem Weg passieren Sie Shag Rocks, eine Felsformation, die von Seevögeln eingenommen ist. Sie überqueren die antarktische Konvergenzzone und befinden sich damit offiziell in den Gewässern der Antarktis. Vorträge, Workshops und praktische Vorbereitungen – wie das Säubern der Kleidung, um keine Pflanzensamen in das sensible Ökosystem einzuführen – bestimmen den Tagesablauf und bereiten Sie optimal auf Südgeorgien vor. 2 Übernachtungen an Bord.

  • 8.–13. Tag: Südgeorgien (6×(F/M/A))

    Die wahre Expedition beginnt! Die Route hängt stark vom Wetter ab. Gerade die ständig wechselnden Winde sind eine Herausforderung dieses fantastischen Gebietes! Ihr erfahrener Kapitän und der Expeditionsleiter legen vor Ort täglich neu die Route fest und planen nach den örtlichen Konditionen. Jede Gelegenheit wird genutzt, um Südgeorgien optimal zu erleben!

    Denn Südgeorgien ist einzigartig: eine wunderbare Landschaft, die einen verstummen lässt, kombiniert mit einem Paradies für Tiere vieler Arten. Man nimmt an, dass sich in der Brutsaison ungefähr 100 Millionen Seevögel wie der Albatros, Pinguine, Sturmtaucher und Seeschwalben auf der Insel aufhalten. An Stränden wie bei Salisbury Plain und St. Andrews Bay leben dicht gedrängt über 100.000 Königspinguin-Paare und tausende Pelzrobben. Ein Programm zur Ausrottung der von den Walfängern eingeführten Mäuse und Ratten trägt dazu bei, dass sich die Vogelwelt erholt und langsam zu ihrem früheren Zustand zurückkehrt.

    In den Gewässern um Südgeorgien sind heute wieder mehr und mehr Wale heimisch. In der historischen Walfangstation Grytviken ist das Haus des Stationsmanagers in ein exzellentes Museum umgebaut worden. Grytviken ist außerdem die letzte Ruhestätte des legendären Polarforschers Sir Ernest Shackleton.

    Die Tage in Südgeorgien sind prall gefüllt mit Anlandungen und Aktivitäten sowie Vorträgen des Lektorenteams. In Südgeorgien weiß man nie, wo man hinsehen soll, denn überall gibt es etwas zu entdecken. Sie werden nicht nur viele Fotos mit nach Hause nehmen, sondern auch unvergessliche Erinnerungen. 6 Übernachtungen an Bord.

  • 14.–15. Tag: Auf See (2×(F/M/A))

    Nach einer unbeschreiblichen Zeit in Südgeorgien kehren Sie zu den Falklandinseln zurück. Albatrosse begleiten das Schiff und es lohnt sich immer, nach ihnen und anderen Seevögeln Ausschau zu halten. 2 Übernachtungen an Bord.

  • Austernfischer, Falklandinseln

    16.–17. Tag: Falkland-Inseln (2×(F/M/A))

    Stanley ist die kleine britische „Hauptstadt“ der Falklandinseln. Alles liegt in Stanley nah beieinander: das Falklandmuseum an der Promenade, das Haus des Gouverneurs, die Kathedrale mit dem imposanten Walknochenbogen, das Kriegsdenkmal sowie die vielen Souvenirläden, Pubs und Restaurants. 2 Übernachtungen an Bord.

  • Berge in Ushuaia

    18. Tag: Auf See (1×F/1×M/1×A)

    Von den Falklands aus nähern Sie sich nun der Südspitze von Südamerika. Einfahrt in den Beagle-Kanal. Bei der finalen Fotoshow des Expeditions-Fotografen werden die frischen Erlebnisse noch vertieft. Übernachtung an Bord.

  • Ushuaia

    19. Tag: Ushuaia (1×F)

    Nach dem Frühstück ist es Zeit, in der südlichsten Stadt der Welt voneinander Abschied zu nehmen. Ein Gruppentransfer bringt Sie zum Flughafen oder auf Wunsch in das Stadtzentrum. Individuelle Heim- oder Weiterreise, z.B. in den nahen Tierra-del-Fuego-Nationalpark.

Enthaltene Leistungen ab Puerto Madryn/an Ushuaia

  • Deutsch- und englischsprachiges Expeditionsteam
  • Alle Transfers laut Programm
  • Alle Landgänge, Wanderungen und Schlauchbootfahrten laut Programm abhängig von Wetter- und Eisbedingungen
  • umfangreiches, wissenschaftlich fundiertes Vortragsprogramm an Bord
  • wetterfeste Expeditionsjacke
  • feste Wandergummistiefel (leihweise)
  • Reiseliteratur
  • 18 Ü: Schiff in gebuchter Kabinenkategorie
  • Mahlzeiten: 18×F, 16×M, 17×A

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Treibstoffzuschlägen nach dem 1.5.16; optionale Aktivitäten; evtl. nötige Zusatzübernachtungen vor oder nach der Tour; Reisekrankenversicherung (obligatorisch); Serviceleistungen an Bord; Trinkgelder; Persönliches

Hinweise

Der Tourenverlauf dient der groben Orientierung. Der endgültige Verlauf wird täglich den örtlichen Eis- und Witterungsbedingungen sowie den Tierbeobachtungsmöglichkeiten angepasst.

Für diese Reise gelten gesonderte Zahlungs- und Stornobedingungen:

Anzahlung: 25% des Reisepreises, Restzahlung: 60 Tage vor Abreise

Stornierung bis einschließlich 181. Tag vor Reiseantritt: 30%, 180. bis 91.Tag vor Reiseantritt: 40%, Stornierung ab dem 90. bis zum 66.Tag vor Reiseantritt: 55%, Stornierung ab dem 65.Tag bis zum 31.Tag vor Reiseantritt: 70%, ab 30. Tag bis 7. Tag vor Reisebeginn: 85 %, ab 6.Tag vor Reiseantritt bis einschließlich des Abreisetages/Nichterscheinen: 98%.

Diese Tour ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe).

Anforderungen

Für die Zodiactouren sowie Anlandungen brauchen Sie keine speziellen körperlichen Voraussetzungen. Die Wanderungen werden den Gegebenheiten vor Ort sowie der Kondition der Gruppe angepasst – in der Regel wird eine leichte, eine mittelschwere und eine etwas anspruchsvollere Tour angeboten.

Flexibilität ist Grundvoraussetzung für diese Tour, da sich der Tourenverlauf je nach vor Ort herrschenden Bedingungen ändern kann. Bitte stellen Sie sich auf z.T. kalte Temperaturen, starken Wind, Schnee sowie evtl. raue See ein.

Die Antarktis ist ein äußerst sensibles Ökosystem – Respekt vor den Tieren und Pflanzen ist unbedingt nötig, Anweisungen der Tourenleiter ist Folge zu leisten, Tiere dürfen nicht berührt, bedrängt oder anderweitig gestört werden.

Kleiderordnung an Bord: sportlich-leger.

Zusatzinformationen

Alleinreisende können „geteilte Kabinen“ buchen – Sie haben dann ein Bett in einer Kabine Ihrer Wahl (in Dreibett, Zweibett Maindeck, Classic oder Superior) und teilen die Kabine mit einer oder zwei (je nach Kabinenkategorie) gleichgeschlechtlichen Mitreisenden. Es fällt kein Zuschlag an.

Wer Sie eine Kabine allein nutzen möchten, können Sie Einzelkabinen in allen Zweibett-Kategorien buchen (Dreibettkabinen sind nicht allein nutzbar). Der Zuschlag berechnet sich 1,7 x Reisepreis (Zweibett-Kabinen) bzw. 2,0 x Reisepreis (Deluxe, Premium und Eigner-Suite).

Vor- und Nachprogramme