Argentinien • Uruguay • Brasilien

Gauchos, Natur und Wasserspiele

Fotoreise mit Uwe Wasserthal

Ihre Reisespezialistin

Preis ab 4490 EUR
Dauer 19 Tage
Teilnehmer 8–12
Reiseleitung deutschsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode ARGFO1

Beschreibung

Diese einzigartige Fotoreise führt Sie in drei Länder Südamerikas: Sie erkunden die argentinische Hauptstadt Buenos Aires, lernen das ursprüngliche Uruguay kennen und machen einen Abstecher zu den Wasserfällen von Iguazu an der Grenze zu Brasilien. Spannende und abwechslungsreiche Fotomotive sind garantiert! Momentaufnahmen leidenschaftlicher Tangotänzer und Streetart an den Häuserwänden von Buenos Aires gilt es fotografisch einzufangen. Art déco, Gaucho-Romantik und warmherzige Einwohner erwarten Sie im europäischsten Land Südamerikas. Naturfotografen kommen in den Ibera-Sümpfen voll auf Ihre Kosten. Das zweitgrößte Sumpfgebiet der Welt ist Heimat zahlreicher tierischer Bewohner wie Wasserschweine, Hirsche und Kaimane. Den krönenden Abschluss bieten die imposanten Iguazu-Wasserfälle. Das Naturwunder mit seinen insgesamt 20 größeren und 255 kleineren Wasserfällen bietet ein spektakuläres Naturschauspiel.

Ihre Fotoreiseleitung

Uwe Wasserthal hat verschiedene Lehraufträge für Fotografie und gibt mit seiner Werbeagentur seit mehr als 10 Jahren ein Reisemagazin heraus, für das er als Fotograf bereits über 80 Länder der Erde bereist hat. Er ist außerdem vereidigter Sachverständiger für Fotografie. Seit 1989 veranstaltet er Fotoworkshops in der ganzen Welt und hält Vorträge über die Frühgeschichte der Fotografie.

Höhepunkte

  • Einzigartige Fotoreiseroute ohne Inlandsflüge
  • Pulsierende Metropolen Buenos Aires und Montevideo
  • Estancias: authentischer Alltag mit Gauchos und typischem Farm-Leben
  • Gigantische Artenvielfalt: Tierfotografie in den Ibera-Sümpfen
  • Grenzüberschreitende Kaskaden: Wasserfälle von Iguazu

Termine

  • B buchbar
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 30.08.2018 17.09.2018 4490 EUR EZZ: 490 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen

Zusatzkosten

Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage
Rail & Fly 50 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Anreise

    Flug nach Buenos Aires.

  • Obelisk von Buenos Aires, an der Avenida 9 de Julio

    2. Tag: Buenos Aires

    Ankunft in der argentinischen Hauptstadt und Transfer zum Hotel. Buenos Aires ist das kulturelle, wirtschaftliche und politische Zentrum. Im Einzugsgebiet lebt fast ein Drittel aller Argentinier – die kommenden Tage auch Sie! Lassen Sie den Abend entspannt ausklingen. Übernachtung im Hotel.

  • Friedhof La Recoleta in Buenos Aires

    3. Tag: Buenos Aires (1×F)

    Heute verschaffen Sie sich einen Überblick und entwickeln ein Gefühl für die Stadt. Fangen Sie die bekanntesten Sehenswürdigkeiten wie die Plaza de Mayo, das Teatro Colon und einen der weltweit schönsten Friedhöfe La Recoleta auf besondere Art und Weise ein. Für Architektur- und Street-Fotografie haben Sie ausgiebig Zeit. Übernachtung wie am Vortag.

  • Tangovorführung in Buenos Aires

    4. Tag: Buenos Aires (1×F)

    Am Vormittag besuchen Sie das bekannte und vor allem bunte Stadtviertel La Boca. Die Häuser des Viertels sind aus dem Blech alter Schiffe gebaut und wurden mit bunten Anstrichen verschönert. Zahlreiche farbenfrohe Fotomotive mit künstlerischem Charme können Sie hier vor die Linse bekommen. Am Nachmittag begeben Sie sich zur Plaza Dorrego. Hier können Sie neben dem wöchentlichen Markt jeden Sonntag die Tango-Tänzer in Ihrer Anmut beobachten. Die Fassaden aus dem 19. Jahrhundert bieten eine reizvolle Umrahmung. Üben Sie sich in Porträtfotografie und lassen Sie den Abend optional bei einer Tango-Show ausklingen. Übernachtung wie am Vortag.

  • Argentinische Gauchos

    5. Tag: Estancia (1×F/1×M)

    In der Umgebung von Buenos Aires bietet die Estancia Ombu de Areco eine großartige Gelegenheit, in das Leben der Gauchos hinein zu schnuppern (Fahrzeit ca. 2h). Das historische Gebäude und das weitläufige Areal laden zu vielerlei Entdeckungen ein. Bei einem optionalen Reitausflug können Sie die nähere Umgebung aus einer anderen Perspektive erleben. Rückkehr nach Buenos Aires am Abend. Übernachtung wie am Vortag.

  • 6. Tag: Überfahrt nach Uruguay (1×F)

    Mit der Fähre setzen Sie von Buenos Aires nach Colonia del Sacramento in Uruguay über (ca. 1h). Das romantische Städtchen wartet mit Kopfsteinpflaster-Charme, Palmen und vielen Oldtimern auf. Zu Fuß unternehmen Sie einen fotografischen Stadtrundgang durch die farbenfrohen Straßenzüge und fangen die Atmosphäre ein. Verpassen Sie nicht, den Sonnenuntergang an der Promenade zu genießen. Übernachtung im Hotel.

  • Der Unabhängigkeitsplatz von Montevideo

    7. Tag: Montevideo (1×F)

    Nach dem Frühstück fahren Sie nach Montevideo (Fahrzeit ca. 3h). Die oftmals unterschätze Hauptstadt begeistert mit ihrer einmaligen Mischung aus vibrierender Dynamik und der Besinnung auf Traditionen und Werte. Ein perfekter Ort um bei einem Stadtrundgang die Gegensätze fotografisch einzufangen. Neben dem Unabhängigkeitsplatz und dem Teatro Solis erkunden Sie die naturbelassene La Rambla und den Hafenmarkt Mercado del Puerto. Besonders empfehlenswert ist eine typische Parilla (Barbecue). Übernachtung im Hotel.

  • 8. Tag: Estancia (1×F/1×A)

    Heute nehmen Sie Abschied von Montevideo und tauchen ein in das ländliche Leben, wo Sie viel Zeit für Landschafts- und Tierfotografie haben. Nutzen Sie die Chance, den Gauchos beim Treiben der Rinder oder den Frauen beim Kochen landestypischer Gerichte über die Schulter zu schauen. Eingebettet von Olivenhainen, Weinbergen und Obstgärten bietet die Estancia einen tollen Einblick in das alltägliche Leben. Den krönenden Abschluss bietet ein gemütliches und landestypisches Abendessen mit Weinverkostung. Übernachtung in der Estancia.

  • 9. Tag: Estancia (1×F/1×M/1×A)

    Auch dieser Tag steht ganz im Zeichen der Landschafts- und Tierfotografie. Nachdem einer der Gauchos Ihnen das traditionelle Leben erklärt, haben Sie Gelegenheit, die zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten der Estancia zu nutzen. Optional kann ein Reitausflug, eine Wanderung in der Umgebung oder Vogelbeobachtung unternommen werden. Übernachtung wie am Vortag.

  • 10. Tag: Von Uruguay nach Buenos Aires (1×F)

    Ein Transfer bringt Sie nach Colonia del Sacramento. Mit der Fähre setzen Sie wieder nach Argentinien über. Transfer zum Hotel in Buenos Aires. Übernachtung im Hotel.

  • 11. Tag: Buenos Aires – Ibera-Sümpfe (1×F)

    Gönnen Sie sich einen Tag Ruhe oder stürzen Sie sich abermals in die lebendige Metropole Buenos Aires! Am Abend geht es mit dem Nachtbus in Richtung der Ibera-Sümpfe. Snack an Bord. Übernachtung im Bus.

  • Krokodile im Ibera-Sumpfgebiet

    12. Tag: Ibera-Sümpfe (1×F/1×M/1×A)

    Ankunft in Mercedes um ca. 6 Uhr. Transfer im Allradfahrzeug zu Irupe Lodge. Nach dem Check-in können Sie sich ein erstes Bild von der wunderschönen Umgebung machen. Ein 20 m langer Holzsteg führt direkt zum Ibera-See, wo sich die Wasserschweinfamilien und Kaimane in der Sonne entspannen. Ein Mangobaum bietet Ihnen ein schattiges Plätzchen für eine Siesta. Am Nachmittag unternehmen Sie eine erste Bootssafari, um die Wildtiere und Vögel aus nächster Nähe zu beobachten. Den Sonnenuntergang genießen Sie vom Boot aus. Übernachtung in der Irupe Lodge.

  • Roter Brüllaffe

    13. Tag: Ibera-Sümpfe (1×F)

    Die Bootsafari am Morgen führt Sie sich in eine andere Sumpfregion, wo die größten Kaimanexemplare nisten. Nach einer Siesta bringt Sie ein Naturlehrpfad auf die Spuren der Brüllaffen, die sich mit ihren lauten Schreien schon aus der Ferne ankündigen. Mit ein wenig Glück bekommen Sie sie auch vor die Linse. Übernachtung wie am Vortag.

  • Hirsch im Ibera-Sumpfgebiet

    14. Tag: Ibera-Sümpfe (1×F/1×M/1×A)

    Per Geländewagen fahren Sie in Richtung Süden, wo Sie bei einer Kleinbauernfamilie einen authentischen Einblick in den Alltag auf den Farmen, das Familienleben und das Kunsthandwerk bekommen. Hier spielen Autos und Handys keine Rolle. Als Mittagessen lassen Sie sich einen deftigen, typischen Eintopf im Haus einer Bauernfamilie schmecken. Übernachtung wie am Vortag.

  • 15. Tag: Ibera-Sümpfe – Iguazu (1×F)

    Von den Ibera-Sümpfen geht es weiter in Richtung Norden nach Puerto Iguazu. Auf dem Weg dorthin befinden sich Überreste von Jesuitenmissionen der Guarani-Indianer (UNESCO-Weltkulturerbe). Die Ruine von Loreto ist aufgrund ihrer Lage mitten im Urwald besonders spannend: Der rostfarbene Sandstein steht im farblichen Kontrast zur üppig-grünen Umgebung. Übernachtung im Hotel in Puerto Iguazu. (Fahrzeit ca. 9h).

  • Salto Bossetti auf der argentinischen Seite der Iguazu-Wasserfälle

    16. Tag: Iguazu, argentinische Seite (1×F)

    Heute besuchen Sie die argentinische Seite der Wasserfälle. Hier oben liegt Ihnen das überwältigende Naturschauspiel der insgesamt 270 Wasserfälle und der dazwischen im zerstäubenden Wasser liegenden Inseln zu Füßen. Die umgebenden Nationalparks gehören zum UNESCO-Welterbe und schützen einen der letzten Reste atlantischen Regenwaldes. Hinter den Wänden aus Wasser brüten Rußsegler, die hier vor allen natürlichen Feinden geschützt sind. Übernachtung wie am Vortag.

  • Iguazu-Wasserfälle, brasilianische Seite

    17. Tag: Iguazu, brasilianische Seite (1×F)

    Die brasilianische Seite der Fälle steht heute auf dem Programm. Von hier aus haben Sie einen spektakulären Blick mitten hinein in den “Teufelsrachen” – die U-förmige Schlucht, an deren Wänden das Wasser bis zu 82 m tief hinabstürzt. Die Iguazu-Wasserfälle sind mit 2700 m Breite die flächenmäßig größten Wasserfälle der Welt. Übernachtung wie am Vortag.

  • 18. Tag: Iguazu und Rückflug (1×F)

    Der Tag steht Ihnen für letzte fotografische Exkursionen zur freien Verfügung. Transfer zum Flughafen und Rückflug.

  • 19. Tag: Ankunft

    Ankunft in Deutschland.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt (andere Abflughäfen auf Anfrage) mit LATAM oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • Fotografische Tourenleitung durch Uwe Wasserthal
  • alle Fahrten und Transfers laut Programm
  • alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 15 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Bus
  • Mahlzeiten: 16×F, 4×M, 4×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafen- und Ausreisegebühren in den Reiseländern; optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches