Argentinien | Feuerland

Feuerland: Ushuaia und Beagle-Kanal

Natur erleben

Ihre Reisespezialistin

Julia Grunwald

Julia Grunwald

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 490 EUR
Dauer 4 Tage
Teilnehmer ab 2
Reiseleitung Englisch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode ARGUSH

Ausgehend von der südlichsten Stadt der Welt mit ihren farbenfrohen Holzhäusern unternehmen Sie Wanderungen durch die scheinbar endlosen Südbuchenwälder des Tierra-del-Fuego-Nationalparks, passieren dabei Biberdämme und paddeln in der idyllischen Lapataia-Bucht. Bei einer Katamaranfahrt auf dem Beagle-Kanal beobachten Sie die vielseitige Flora und Fauna der Region. Mit etwas Glück begegnen Sie Seelöwen und Delfinen. Herzlich willkommen am Ende der Welt!

Höhepunkte

  • Trekking und Kanufahren am Ende der Welt
  • Seelöwen und Kormorane im Beagle-Kanal

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
01.09.2021 31.12.2022 ab 490 EUR 3* Hotel Anfragen
01.09.2021 31.12.2022 ab 590 EUR 4* Hotel Anfragen

Zusatzkosten

EZ-Zuschlag 190 EUR
Zusatznacht ab 70 EUR

Reiseverlauf

  • Ushuaia in Abenddämmerung

    1. Tag: Anreise

    Individuelle Anreise. Empfang durch Ihre Englisch sprechende Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

    Mil810
  • Tierra-del-Fuego-Nationalpark

    2. Tag: Trekking und Kanufahren im Tierra-del-Fuego-Nationalpark 1×(F/M)

    Heute unternehmen Sie einen Ausflug in den Tierra-del-Fuego-Nationalpark. Mit Ihrer Englisch sprechenden Reiseleitung wandern Sie durch die typischen Südbuchenwälder des Feuerlands und paddeln im Anschluss mit dem Kanu durch Flüsse und Lagunen bis hin zur berühmten Lapataia-Bucht. Sie sehen Biberdämme und erfahren viel über die einheimische Tier- und Pflanzenwelt. Anschließend Rückkehr nach Ushuaia. Übernachtung wie am Vortag.

    Mil810
  • Seelöwen und Koromorane im Beagle Kanal

    3. Tag: Beagle-Kanal: Seelöweninseln und Leuchtturm Les Eclaireurs 1×F

    An Bord eines Katamarans segeln Sie entlang der Bucht von Ushuaia und durch den Beagle-Kanal. Die südlichste Stadt der Welt bietet ein traumhaftes Panorama, umgeben von den Bergen der Anden, den Südbuchenwäldern und der See. Vom Wasser aus sind viele Bergspitzen auszumachen, bis Sie schließlich den Leuchtturm Les Eclaireus erreichen. Hier befinden sich Kolonien von Seelöwen und Kormoranen, die Sie aus nächster Nähe beobachten können. Rückfahrt nach Ushuaia. Übernachtung wie am Vortag.

    Mil810
  • 4. Tag: Abreise 1×F

    Transfer zum Flughafen (unbegleitet). Individuelle Heimreise oder Anschlussprogramm.

Hinweis: Die Ausflüge an den Tagen 1, 2, 3 und 4 werden nicht exklusiv für Gäste dieser Reise durchgeführt. Die Teilnehmerzahl und die Sprache der Reiseleitung können ggf. von der Reiseausschreibung abweichen.

Enthaltene Leistungen ab/an Ushuaia

  • Englisch sprechende Reiseleitung im Gruppenservice
  • Alle Fahrten im Gruppenservice
  • Alle Eintritte laut Programm
  • 3 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 3×F, 1×M

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Trekking und Kanufahren am Ende der Welt
  • Seelöwen und Kormorane im Beagle-Kanal

Hinweise

Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass dieser Reisebaustein im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Argentinien

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geschlossen und Öffnung ist nicht unmittelbar zu erwarten oder angekündigt
Für Geimpfte: Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Epidemiologische Lage

Argentinien ist von COVID-19 stark betroffen und ist als Hochrisikogebiet eingestuft. Aktuelle und detaillierte Zahlen bieten die argentinischen Regierung und die Weltgesundheitsorganisation WHO.

Einreise

Eine Einreise nach Argentinien auf dem Luft-, See und Landweg ist seit dem 1. November 2021 über die hierfür vorgesehenen Grenzübertrittsstellen unter Beachtung folgender Regelungen möglich. 

Die Einreise mit Touristenstatus wird für vollständig geimpfte Personen gestattet, wobei die zweite Impfung mit einem im Herkunftsland zugelassenen Impfstoff mind. 14 Tage vor der Einreise erfolgt sein muss.

Weitere Voraussetzungen zur Einreise:

Maximal 72 Stunden alter negativer PCR Test.

48 Stunden vor der Reise online abzugebende eidesstattliche Erklärung.

Reisekrankenversicherung, die eine COVID-19 Erkrankung sowie notwendige Quarantäne und Krankentransporte auch für evtl. Kontaktpersonen abdeckt.

Reisende über sechs Jahre müssen zwischen dem dritten und fünften Aufenthaltstag einen weiteren PCR-Test absolvieren. Bis dahin dürfen Reisende nicht an Massenveranstaltungen sowie sozialen Veranstaltungen in geschlossenen Räumen teilnehmen.

Der Nachweis über die Einhaltung der Einreiseregelungen ist während der ersten 14 Aufenthaltstage mitzuführen und den zuständigen argentinischen Behörden auf Verlangen vorzuzeigen.

Ungeimpften ausländischen Erwachsenen ohne Aufenthaltsgenehmigung ist die Einreise nicht gestattet.

Vollständig geimpfte Ausländer (letzte Impfung erfolgt mindestens 14 Tage vor der Einreise mit einem im Herkunftsland zugelassenen Impfstoff) mit gültiger Aufenthaltserlaubnis (DNI) bzw. gültigem Visum dürfen einreisen.

Voraussetzung für die Einreise ist auch hier eine 48 Stunden zuvor online abzugebende eidesstattliche Erklärung, ein negativer PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden sein darf und eine für Argentinien gültige Krankenversicherung, die auch eine COVID-19 Erkrankung abdeckt.

Die argentinischen Behörden verstehen unter vollständigem Impfschutz das von den Gesundheitsbehörden des Impflandes festgelegte Schema. Informationen, wer bei einer in Deutschland erfolgten Impfung als „vollständig geimpft“ gilt, veröffentlicht das RKI.

Einreisende mit gültiger Aufenthaltserlaubnis ohne vollständigen Impfschutz sind zur Einhaltung einer Quarantäne und einem weiteren PCR Test am siebten Aufenthaltstag verpflichtet. Ungeimpfte Minderjährige sind von der Quarantäne - mit Empfehlung in den ersten sieben Aufenthaltstagen an keinen Gruppenaktivitäten teilzunehmen - befreit. Ungeimpfte Minderjährige sind außerdem von der Testpflicht am siebten Aufenthaltstag befreit.

Der Nachweis über die Einhaltung der sanitären Einreiseregelungen ist in den ersten 14 Aufenthaltstagen mitzuführen.

Auskunft zum Familiennachzug und weiteren Einreisefragen erteilen die zuständigen argentinischen Auslandsvertretungen.

Detaillierte Informationen  zu den aktuellen Einreise-, Test- und Quarantänebestimmungen bietet die Webseite der argentinischen Regierung.