Australien

Glanzlichter des Südwestens

Mietwagenrundreise

Ihr Reisespezialist

Preis pro Person ab 1041 EUR
Dauer 13 Tage
Teilnehmer 1–4
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode 62638

Der Südwesten Australiens überrascht mit ungewöhnlichen Naturschönheiten, wie die Wave Rocks, die in ihrer Form einer Welle ähneln sowie makellosen weißen Sandstränden. Außerdem besuchen Sie historische Goldgräberorte und modernste Schürfstätten. Im äußersten Südwesten erwarten Sie riesige Karri-Bäume, spektakuläre Strände, malerische Landschaften und Weinberge.

Von der Goldfield-Region an die Traumstrände der Süd- und Westküste

Sie besuchen die Goldfield-Region, die vornehmlich vom Abbau von Gold, Nickel und Platin lebt. In Kalgoorlie versetzen Sie sich in die Zeit des australischen Goldrausches und besichtigen die Bergbaustadt mit ihrem Schaubergwerk und der rießigen Super Pit-Mine. Die alten Gebäude und lebhaften historische Pubs zeugen noch heute von dieser Vergangenheit. Im Küstenort Esperance trifft das „Goldene Hinterland“ dann auf die Südküste. Weiter geht es zur dünn besiedelten Westküste. Die menschenleeren, schneeweißen Strände und malerischen Buchten hier zählen zu den schönsten Australiens.

Die größte Weinanbauregion Australiens

Zum Abschluss der Reise können Sie noch einen guten australischen Wein mit nach Hause nehmen, denn Sie haben die Gelegenheit die edlen Weingüter der Margaret-River-Region zu besuchen und an einer Verkostung teilzunehmen. Hier werden mehr als 25 Prozent der australischen Premiumweine produziert und mit mehr als 200 Weinbergen gehört sie zur größten Weinanbauregion Australiens.

Höhepunkte

  • 13-tägige Mietwagenreise ins Herz der Goldfield-Region und entlang der Südwestküste
  • Dünnbesiedelte Westküste mit den schönsten Stränden und Buchten Australiens
  • Edle Weine der Margaret-River-Region probieren
  • Wave Rock – 15 Meter hohe, wellenartige Felswand
  • Baumwipfelpfad durch die Baumkronen der Karri-Bäume

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
01.12.2018 31.03.2019 1041 EUR Fahrzeug: Hertz Kat. A (Economy)
Preis pro Person bei Belegung mit 2 Personen
Anfragen
01.12.2018 31.03.2019 1067 EUR Fahrzeug: Hertz Kat. H (Compact)
Preis pro Person bei Belegung mit 2 Personen
Anfragen
01.12.2018 31.03.2019 1077 EUR Fahrzeug: Hertz Kat. S (Standard)
Preis pro Person bei Belegung mit 2 Personen
Anfragen
01.12.2018 31.03.2019 1108 EUR Fahrzeug: Hertz Kat. I (Medium 2WD SUV)
Preis pro Person bei Belegung mit 2 Personen
Anfragen
01.12.2018 31.03.2019 1150 EUR Fahrzeug: Hertz Kat. E1 (Kombi)
Preis pro Person bei Belegung mit 2 Personen
Anfragen
2019
01.04.2019 31.03.2020 1109 EUR Fahrzeug: Hertz Kat. A (Economy)
Preis pro Person bei Belegung mit 2 Personen
Anfragen
01.04.2019 31.03.2020 1136 EUR Fahrzeug: Hertz Kat. H (Compact)
Preis pro Person bei Belegung mit 2 Personen
Anfragen
01.04.2019 31.03.2020 1146 EUR Fahrzeug: Hertz Kat. S (Standard)
Preis pro Person bei Belegung mit 2 Personen
Anfragen
01.04.2019 31.03.2020 1171 EUR Fahrzeug: Hertz Kat. I (Medium 2WD SUV)
Preis pro Person bei Belegung mit 2 Personen
Anfragen
01.04.2019 31.03.2020 1234 EUR Fahrzeug: Hertz Kat. E1 (Kombi)
Preis pro Person bei Belegung mit 2 Personen
Anfragen

Zusatzkosten

Darby Park Margaret River (saisonal, obligatorisch) auf Anfrage

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Perth – Hyden (ca. 350 km)

    Am Morgen holen Sie den Mietwagen im Stadtbüro in Perth ab. Ein erster lohnenswerter Stopp ist der um 1830 gegründete Ort York, im fruchtbaren Avon-Tal. Die erste europäische Siedlung in Westaustralien mit ihren viktorianische Bauten kann auf dem Heritage-Wanderweg erkundet werden. Durch weites Farmland gelangen Sie anschließend zum Wave Rock, eine ca. 100 m lange und 15 m hohe Felswand, die in ihrer Form an eine riesigen Welle erinnert. Übernachtung im Hyden Motel Wave Rock.

  • 2. Tag: Hyden – Kalgoorlie (ca. 535 km)

    Sie reisen in das Herz der Goldfield-Region. Mit dem PKW empfiehlt sich die längere, aber durchgehend geteerte Route über Bruce Rock und Merredin. Ihr Tagesziel ist Kalgoorlie. Die Stadt entstand 1893, als hier die ersten Goldfunde gemacht wurden. Übernachtung im Rydges-Hotel.

  • 3. Tag: Kalgoorlie

    Gehen Sie heute auf Spurensuche in Kalgoorlie und versetzen Sie sich in die Zeit des australischen Goldrausches. Nach einem Goldfund 1893, erwachte in Kalgoorlie die Goldgräbereuphorie und die Stadt wurde als Bergbaustadt an der Golden Mile bekannt. Grandiose alte Gebäude und lebhafte historische Pubs zeugen noch heute von dieser Vergangenheit. Sie haben Gelegenheit ein Schaubergwerk zu besuchen und ein historisches Museum oder die riesige Super Pit-Mine, die riesige Mengen Gold im Jahr produziert. Übernachtung wie am Vortag.

  • 4. Tag: Kalgoorlie – Esperance (ca. 400 km)

    Über Kambalda und Norseman und vorbei an den nahen Salzseen Lake Cowan und Lake Dundas, fahren Sie nach Esperance, wo Sie eine spektakuläre Küstenlandschaft und eine vielfältige Flora erwartet. Übernachtung im Esperance B&B by the Sea mit einer vollausgestatteten Küchenzeile.

  • 5. Tag: Esperance 1×F

    In Esperance trifft das Goldene Outback auf den Südlichen Ozean – freuen Sie sich auf schneeweiße Strände, leuchtend türkisblaues Wasser und hochragende rostbraune Granitfelsen. Sehr lohnend auch der Ausflug in den gut 50 km entfernten Cape Le Grand-Nationalpark, einem der idyllischsten Nationalparks von ganz Westaustralien. Die Lucky Bay mit ihrem makellosem weißem Sand zählt zu den schönsten landesweit – und mit etwas Glück beobachten Sie hier auch Kängurus.

  • 6. Tag: Esperance – Albany (ca. 490 km) 1×F

    Sie folgen dem South Coast Highway vorbei an den beiden Nationalparks Stokes und Fitzgerald River bis nach Albany. Die Stadt liegt an der felsigen Südküste und ist die ältesten, von Europäern gegründete Siedlung Westaustraliens. Vom Torndirrup-Nationalpark, der gleich hinter der Stadt liegt, bietet sich ein eindrucksvoller Blick auf den Ozean. Übernachtung im Dog Rock Motel.

  • 7. Tag: Albany

    Natural Bridge, The Gap und ein interessantes Walfang-Museum sind die Hauptattraktionen von Albany. Auch der Besuch des geschützten und bei Schwimmern und Schnorchlern beliebten Middleton-Strandes sowie ein Spaziergang auf der malerischen Strandpromenade sind lohnend. Im Hinterland bietet die dramatische Kulisse der Stirling Ranges und des Porongurup-Nationalparks herrliche Ausblicke. Übernachtung wie am Vortag.

  • 8. Tag: Albany – Denmark – Walpole (ca. 120 km)

    Im beliebten Ferienort Denmark lohnt eine Fahrt auf dem Knoll Drive, der durch eine Panoramalandschaft führt. Besuchen Sie auch den William Bay-Nationalpark mit seinen herrlichen weißen Sandstränden und beeindruckenden Felsklippen (Badesachen nicht vergessen). Übernachtung Tree Top Walk Motel.

  • 9. Tag: Walepole – Pemberton (ca. 120 km)

    Unweit vom beschaulichen Ort Walpole, im Valley of the Giants führt der Baumwipfelpfad (optional) durch die Baumkronen riesiger Karri-Bäume. Die massiven Wurzeln der Bäume bestaunen Sie anschließend bei einem Spaziergang auf dem Ancient Empires Boardwalk. Auch im Shannon-Nationalpark gibt es beeindruckende Baumriesen, welche die Straße säumen. Übernachtung Karri Valley-Resort.

  • 10. Tag: Pemberton

    In Pemberton kann der Gloucester Tree, ein riesiger Karri-Baum, von Schwindelfreien über in den Baumstamm eingeschlagene Eisenstangen erklommen werden. Auf der über 60 Meter hohen Plattform werden Sie mit einer tollen Aussicht belohnt. Übernachtung wie am Vortag.

  • 11. Tag: Pemberton – Margaret River (ca. 170 km)

    Auf dem Weg in die Weinregion Margaret River, ist ein Umweg zum 39 Meter hohen Cape Leeuwin-Leuchtturm bei Augusta, dem südwestlichsten Punkt des australischen Festlandes, ein empfehlenswertes Ausflugsziel.

  • 12. Tag: Margaret River

    Heute bekommen Sie Gelegenheit die edlen Weingüter der Margaret-River-Region kennenzulernen und an einer geführten Tour inklusive Weinprobe teilzunehmen (optional). Hier werden mehr als 25 Prozent der australischen Premiumweine produziert und mit mehr als 200 Weinbergen gehört es zur größten Weinanbauregion Australiens. Weiterhin laden die langen Sandstrände, der Cape Naturaliste Park sowie die Kalksteinhöhlen der Umgebung zu Erkundungstouren ein.

  • 13. Tag: Margaret River – Perth (ca. 280 km)

    In Busselton führt ein Pier weit hinaus ins Meer und in Bunburry können Sie den Delfinen in der Koombana-Bucht einen Besuch abstatten. Die Gassen der Hafenstadt Fremantle laden zu einem Bummel ein – besonders beliebt sind die Cafés und Läden am “Cappuccino Strip”, das interessante Western Australia Maritime-Museum sowie das Kunstzentrum Fremantle. Anschließend fahren Sie zurück nach Perth, wo die Reise mit der Abgabe des Mietwagens endet.

Enthaltene Leistungen ab/an Perth

  • Hertz Mietwagen der gebuchten Kategorie inkl. unbegrenzter Freikilometer
  • Max Cover-Fahrzeugversicherung
  • Kfz-Reise-Haftpflichtversicherung (zusätzliche Deckung max. 1 Mio. Euro)
  • Visumbeantragung für Australien (Aufenthalt maximal drei Monate)
  • Detaillierter Reiseverlauf (in Englisch) und Informationsmaterial vor Ort
  • 12 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 2×F

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Benzin; Eintrittsgelder; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches; Nationalparkgebühren

Höhepunkte

  • 13-tägige Mietwagenreise ins Herz der Goldfield-Region und entlang der Südwestküste
  • Dünnbesiedelte Westküste mit den schönsten Stränden und Buchten Australiens
  • Edle Weine der Margaret-River-Region probieren
  • Wave Rock – 15 Meter hohe, wellenartige Felswand
  • Baumwipfelpfad durch die Baumkronen der Karri-Bäume

Hinweise

Diese Reise ist täglich buchbar. Die beste Reisezeit ist von März-April & September-Dezember.

Unterkünfte
Die benannten Hotels sind die auf dieser Reise vorrangig genutzten Unterkünfte. Sollten Alternativen in Frage kommen, weisen diese Unterkünfte einen ähnlichen Standard auf.

3 gemeinsame reisende Personen wohnen teilweise in Einzel- und Doppelzimmern.
4 gemeinsam reisende Personen teilen sich einen Mietwagen und wohnen in 2 Doppelzimmern oder in Apartments mit 2 Schlafzimmern.¶

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Selbstfahrerreise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.