Puthia
Indigene Dörfer bei Bandarban
Sonnenuntergang Sundarbans Bootsfahrt
Näher in Dhaka

Abenteuer Bengalen

Von den Hindu-Tempeln des Nordens über das größte Mangrovengebiet der Welt zu den Bergvölkern von Chittagong

Highlights

  • Vergessene „Stadt der Moscheen“ Bagerhat (UNESCO)
  • Private 3-tägige Kreuzfahrt im Sundarbans-Nationalpark (UNESCO)
  • Beeindruckende Architektur in Puthia
  • Bunte Wochenmärkte in den Chittagong Hill
  • Zu Fuß, per Boot und Geländewagen durch die Umgebung von Bandarban

Fakten

  • Reiseart: Gruppenreise
  • Dauer: 15 Tage
  • Teilnehmer: 6–8
  • Reiseleitung: deutsch
  • Schwierigkeit:
  • Übernachtung:
  • Tourcode: BANSON
  • ab 4990 EUR inkl. Flug

Darum geht´s:

Langsam schiebt sich das Boot der drei Fischer den Flussarm im größten Delta der Welt hinauf. Zu beiden Seiten des Bootes dichte Mangroven wie es sie wohl in dem Ausmaß nirgends auf der Welt noch einmal gibt. Die Fischer sind angespannt, könnte doch jederzeit der König der Sundarbans – der bengalische Tiger ihrem Leben ein Ende setzen. Doch auf der Suche nach Fischen dringen die Menschen immer weiter ins Reich der Großkatze vor. Ein Ranger wird Ihnen auf Ihrer dreitägigen Kreuzfahrt durch die Mangrovenwälder mehr über das Leben der bedrohten Tierart berichten.

Sundarbans- Nationalpark, Otter-Fischer und hinduistische Paläste von Puthia

Mindestens genauso erlebnisreich ist der Besuch bei den Otter-Fischern. Diese fischen mit Hilfe abgerichteter Fischotter, die ihnen die Fische in die Netze treiben. Bei einem Tee erklären Ihnen die Fischer diese Jahrhunderte alte Tradition, die vom Aussterben bedroht ist. Wollen Sie vielleicht auch einmal probieren? Bei hinduistischen Tempeln und Palästen denken viele zuerst an Indien, dabei befinden sich einige der beeindruckendsten Anlagen in Bangladesch. Die Anlagen von Puthia und die historisch sehr bedeutende Stadt Bagerhat (UNESCO) gehören nicht ohne Grund zu den wichtigsten Kulturstätten in Bengalen. Die Bergvölker des Ostens scheinen wiederum einer anderen Welt anzugehören. Die von Wanderlandwirtschaft lebenden Menschen haben sich perfekt an Ihre Umwelt angepasst. Ein Dorfältester vom Volk der Marma gibt Ihnen einen Einblick in die komplexe Lebenswelt der Menschen in den Bergen Ostbengalens.

Abwrackwerfen von Chittagong und endlose Strände von Cox‘s Bazar

Sie kennen sicherlich die spektakulären Bilder der großen Ozeanriesen, die in den Abwrackwerfen Chittagongs mit dem Schweißbrenner von Menschenhand wieder in ihre Einzelteile zerlegt werden. Seien Sie dabei wenn ein Ozeanriese verschwindet. Tief im Süden bietet Ihnen Cox‘s Bazar – als populärster Badeort des Landes – mit 125 km Länge den längsten naturbelassenen Strand der Welt. Willkommen zum Abenteuer Bengalen.

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Maria Michel
Maria Michel
Verkauf Südasien
Reisen verbindet. Ich bin dankbar für enge Freundschaften, die während meiner längeren Aufenthalte in Malaysia, Myanmar und Australien sowie auf unzähligen Reisen vor allem im asiatischen Raum entstanden sind. Und sie führen zu immer neuen Reisen – wenn man vereinbart, sich „in der Mitte“ zu treffen. Wo ist die Mitte?... Mehr
Chittagong Überseehafen Arbeiter

Das Besondere an dieser Reise

  • Ozeanriesen in den Abwrackwerften von Chittagong
  • Audienz beim Dorfoberhaupt des Volkes der Marma
Heute buchen und 3% Frühbucherrabatt auf die Reisetermine ab dem 05.02.2025 erhalten!
Status Termin Bis Preis Details Informationen

Termine 2025

05.02.25 – 19.02.25 4990 EUR EZZ: 390 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung

Zusatzkosten

  • Rail & Fly 1. Klasse: 150 EUR (ab 01.11.2024: 170 EUR)
  • Rail & Fly 2. Klasse: 80 EUR (ab 01.11.2024: 90 EUR)

Reiseverlauf

1. Tag

Anreise nach Bangladesch

Mit dem Flugzeug zu Ihrem Traumziel

Flug nach Dhaka.

2. Tag

Willkommen in Dhaka!

Markt von Dhaka

Nach Ihrer Ankunft werden Sie vom Reiseleiter am Flughafen begrüßt. Transfer zum Hotel, wo Sie Ihr Gepäck abstellen und sich etwas frisch machen können. Wenn die Zeit es zulässt, unternehmen Sie einen kurzen Spaziergang, um einen ersten Eindruck vom Land zu bekommen. Am Abend besprechen Sie mit Ihrem Reiseleiter die kommenden Tage. Übernachtung im Hotel.

3. Tag

Im Herzen des Molochs, Old-Dhaka

Old Dhaka Hafen

Heute erkunden Sie das Gewirr aus Gassen, bummeln durch die legendäre Hindu Street und besichtigen den Palast Ahsan Manzil, die armenische Kirche, die Curzon-Halle – das wohl repräsentativste Gebäude der Stadt, sowie den Dhakeshwari-Tempel, welcher als wichtigster Hindu-Tempel in Dhaka gilt. Übernachtung wie am Vortag.

1×F
4. Tag

Eine Reise durch die Zeit: Dhaka – Puthia – Rajshahi

Puthia

Am frühen Morgen begeben Sie sich auf eine Reise zurück in die Zeit mächtiger Hindu-Königreiche. Puthia stellt zweifellos einen strahlenden Höhepunkt einer jeden Bangladesch-Reise dar. Entdecken Sie die größte Anzahl historisch wertvoller hinduistischer Bauten, wobei viele durch filigrane Terrakotta-Arbeiten dekoriert sind. Im Anschluss Weiterreise nach Rajshahi – der Stadt aus Seide. Die Stadt befindet sich am Ufer des Ganges und erhielt ihren Namen aus der hier früher ansässigen Seidenindustrie. Lassen Sie den ereignisreichen Tag bei einem Spaziergang entlang der Uferpromenade des Ganges ausklingen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 6h, 250 km).

1×F
5. Tag

Südwärts – Von Rajshahi zu den Fischotterfischern und weiter nach Khulna

Unterwegs von Rajshahi nach Jessore

In den frühen Morgenstunden setzen Sie Ihre Reise in südlicher Richtung bis nach Jessore fort. Diese Strecke legen Sie jedoch im komfortablen Zugabteil (ca. 5h) zurück. Zuerst überqueren Sie den Ganges über die mächtige Lalon-Shah-Brücke bevor das von endlosen Reisfeldern geprägte Hinterland Bengalens an Ihrem Zugfenster vorbeizieht. In Narail erleben Sie dort ein auf der Welt einmaliges Schauspiel, denn die Flussfischer haben hier eher ungewöhnliche Komplizen: Otter! Lokale Fischer trainieren Fischotter, so dass sie ihnen beim Fischen helfen, indem sie die Fische in ihre Netze treiben. Nach einer gemeinsamen Tasse Tee begleiten Sie die Fischer und werden Zeuge dieser traditionellen Fangmethode. Mit einmaligen Bildern im Gepäck geht die Fahrt weiter bis Kulna, wo Sie heute übernachten. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2h, 60 km).

1×F
6. – 7. Tag

Im größten Delta der Erde – der Sundarbans

Sunderbans Bootsfahrt

Am Morgen fahren Sie nach Mongla – dem Tor zum Sundarbans-Nationalpark. Hier beginnen Sie Ihre 3-tägige Tour auf einem Kreuzfahrtschiff in den größten Mangrovenwald des Planeten und Heimat des Königstigers sowie vieler anderer Säugetiere und Vögel. Sie befahren dabei sowohl die beiden größeren Flüsse als auch die kleineren Kanäle, um die geheimnisvolle Welt der Sundabarns zu erkunden. Bei einigen Landgängen erklären Ihnen erfahrene Ranger mehr über das Leben des bengalischen Tigers, der hier seine letzten Rückzugsgebiete findet. 2 Übernachtungen an Bord. (Fahrzeit ca. 1h, 50 km).

2×(F/M/A)
8. Tag

Sundarbans-Nationalpark – Bagerhat (UNESCO) – Nachtzug nach Dhaka

Bagerhat

Heute endet Ihre Kreuzfahrt durch die Sundabarns. Nach dem Mittag verabschieden Sie sich von Ihrer Crew und gehen in Mongla wieder an Land. Auf dem Weg nach Kulna besuchen Sie die „Moscheenstadt“ Bagerhat (Kalifatabad) – UNESCO-Weltkulturerbe und laut dem US Magazin Forbes eine der 15 bedeutendsten Städte der Welt. Am Abend setzen Sie Ihre Reise im komfortablen Nachtzug nach Dhaka fort. Übernachtung im Vierbett-Abteil.

1×(F/M)
9. Tag

Dhaka – Chittagong

Fischereihafen Chittagong

Nach einer rund sechsstündigen Fahrt erreichen Sie am Nachmittag die zweitgrößte Stadt des Landes – Chittagong (jetzt offiziell Chattogram). Chittagongs Geschichte reicht mehr als ein Jahrtausend zurück. Araber gründeten einen Handelsposten und Hafen bereits im 9. Jahrhundert. Die Stadt war neben Kalkutta die Heimat der größten britischen Bevölkerung in Bengalen während der Kolonialzeit. Nach der Ankunft fahren Sie zur Uferpromenade von Sadarghat, wo Sie eine Bootsfahrt auf dem Karnafully-River unternehmen, um den Hafen und die Holzboot-Reparaturwerften zu sehen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5-6h, 260 km).

1×F
10. Tag

Wo Riesen sterben und Minderheiten leben – von Chittagong nach Rangamati

Chittagong Überseehafen

Chittagong besitzt den einzigen Überseehafen Bangladeschs und ermöglicht während einer Bootstour die sterbenden Ozeanriesen zu bestaunen. Sie fahren entlang der Abwrackwerften und bekommen somit einen einmaligen Einblick in einen der härtesten Jobs der Welt. Da Chittagong aber auch für das multikulturelle Erbe Bangladeschs bekannt ist, setzen Sie am Nachmittag Ihre Reise ins Gebiet der Jumma-Völker in den Chittagong Hill fort. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2-3h, 75 km).

1×F
11. Tag

Minderheiten und Bergvölker – von Rangamati nach Bandarban

Minderheiten in den Chittagong Hill Tracts

Am Morgen besuchen Sie einen Wochenmarkt der lokalen Bergvölker, die noch weitestgehend von Wanderlandwirtschaft leben. Während der Bootstour auf dem 680 km² großen Kaptai-See besuchen Sie zwei Inseldörfer der Chakma, einer mongolisch-stämmigen Minderheit. Anschließend bewegen Sie sich weiter nach Süden, zu der am Sangu-River gelegenen kleinen Stadt Bandarban. Die meisten der hiesigen Einwohner gehören zum Volk der Marma. Zudem zählt die Umgebung zu einer der schönsten ganz Bangladeschs. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, 60 km).

1×F
12. Tag

Indigene Märkte und Besuch bei den Marma – Cox' Bazar

Indigene Dörfer bei Bandarban

Nach dem Besuch eines kleinen, lokalen Marktes steigen Sie zum Sangu River ab, von wo Sie mit dem Boot weiter durch idyllische Naturlandschaft fahren. Sanfte, einst von dichtem Urwald überzogene Berge, steile Schluchten, Klippen, Bambus- und Teakholzwälder sind hier von Menschen nur dünn besiedelt. Die Tierwelt ist umso üppiger. Beim Besuch eines Dorfes der Marma gewährt Ihnen das Dorfoberhaupt einen Einblick in den Alltag im Dorf. Vom Aussichtspunkt Nilachol haben Sie einen atemberaubenden Blick über die Umgebung von Bandarban. Weiterfahrt nach Cox's Bazar. Der populärste Badeort Bangladeschs bietet Ihnen mit 125 km Länge den längsten naturbelassenen Strand der Welt. Übernachtung im Hotel.(Fahrzeit ca. 2-3h, 110 km).

1×F
13. Tag

Cox's Bazar

Fischer

Am Morgen besuchen Sie den liegenden Buddha von Ramu. Immer wieder ist der Tempel Ort der Auseinandersetzung zwischen den muslimischen Bewohnern der Ebene und den buddhistischen Bergvölkern. Danach statten Sie dem Dorf Shutki Palli, das für seine Trockenfische bekannt ist einen Besuch ab. Überall hängen kleine Fische zum Trocknen. Kommen Sie mit den Bewohnern ins Gespräch und lassen Sie sich erklären wie der Handel funktioniert. Den Nachmittag verbringen Sie in Enani, dem wohl schönsten Strand der Gegend. Übernachtung wie am Vortag.

1×F
14. Tag

Cox's Bazar – Flug nach Dhaka

Dhaka Parlamentsgebäude

Nach dem Besuch des quirligen Fischmarkts in Cox's Bazar fliegen Sie nach Dhaka. In der Hauptstadt haben Sie Zeit für letzte Einkäufe für die Zuhausegebliebenen. Am Abend verabschieden sich Ihr Reiseleiter und das lokale Team von Ihnen. Übernachtung im Hotel.

1×F
15. Tag

Abreise

Mit dem Flugzeug zu Ihrem Traumziel

Früh am Morgen Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Dhaka und zurück mit Turkish Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class (nach Verfügbarkeit; Flugzuschlag möglich)
  • DIAMIR-Reiseleitung
  • Englisch sprechende, lokale Reiseleitung
  • Englisch sprechender Ranger im Sundarbans-Nationalpark
  • Inlandsflug Cox's Bazar – Dhaka in Economy Class
  • Zugfahrt in der 1.Klasse im Schlafwagen im Vierer-Abteil von Kulna nach Dhaka
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Bootsfahrten: Sundarbans-Nationalpark, Chittagong und Kaptai-See
  • Alle Eintritte laut Programm
  • 10 Ü: Hotel im DZ
  • 2 Ü: Schiff in Doppel-Kabine
  • 1 Ü: Zug (1. Klasse-Schlafwagen)
  • Mahlzeiten: 12×F, 3×M, 2×A

nicht in den Leistungen enthalten

  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Visum bei Einreise (ca. 50 US$)
  • Foto- und Videogenehmigungen in Museen und an Monumenten
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Reisen verursacht CO2
Wir kompensieren es!

Diese Reise verursacht einen CO2-Fußabdruck von 4835 kg. Gemeinsam mit unseren Freunden von Wilderness International kompensieren wir bereits 50 % dieser Emissionen durch aktiven Wildnisschutz in Kanada und Peru. Sind Sie dabei?

So funktioniert´s!

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 6, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Auf dem Kreuzfahrtschiff im Sundarbans-Nationalpark und im Nachtzug nach Dhaka können keine Einzelkabinen gebucht werden.

Bewusst haben wir die Einnahme der Mahlzeiten in landestypischen Restaurants geplant. Dadurch können Sie verschiedene schmackhafte Gerichte aus Bangladesch kennenlernen und genießen.

Anforderungen

Flexibilität, Toleranz gegenüber anderen Kulturen und Religionen, Bereitschaft zum Komfortverzicht sowie Teamgeist sind Voraussetzungen für die Teilnahme an dieser Reise.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen sowie bei den jeweiligen Reisethemen.

Familie Bootstour zwischen Rangamati und Bandarban

Reiseberichte

Frank Böttcher, 15.03.2019

Ich war überrascht – Bangladesch ist bei weitem kein Dritte-Welt-Land mehr

Weiterlesen
Frank Böttcher, 15.03.2019

Eine äußerst eindrucksvolle Reise mit viel Kontakt zu der Bevölkerung

Weiterlesen
Josef und Helene Willberger, 23.02.2015

Bangladesch – Auf den Spuren des bengalischen Tigers

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Hornbill Festival
INDAKT

Indien | Assam • Arunachal Pradesh • Nagaland

Die Vielfalt der indigenen Völker Nordindiens

Auf den Spuren der Ethnien zwischen Bhutan, Myanmar und Tibet zum Hornbill Festival
ab 4390 EUR inkl. Flug
Dauer 16 Tage / 6–8 Teilnehmer
Zur Reise
Muila Frau
ANGSO2

Angola

Zwischen Namibe-Wüste, Chela-Bergen und Kunene

Kultur- und Naturreise für Afrika-Kenner durch das Land der Mwila, Hakaona, Himba und Kuvale
ab 7490 EUR inkl. Flug
Dauer 16 Tage / 7–8 Teilnehmer
Zur Reise
Auf Fotopirsch imLoango-Nationalpark
GABSON

Gabun

Tierparadies zwischen Dschungel und Meer

Abenteuerreise für Afrika-Kenner in die Regenwälder Zentralafrikas
ab 11 750 EUR inkl. Flug
Dauer 12 Tage / 8 Teilnehmer
Zur Reise
Schimanse
GUISON

Guinea • Liberia • Sierra Leone

Ins grüne Herz Westafrikas

Vom Wasserschloss Westafrikas an die Strände der Pfefferküste und weiter ins Land des Kautschuks
ab 4990 EUR inkl. Flug
Dauer 14 Tage / 7–8 Teilnehmer
Zur Reise

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: leicht

Leichte Touren ohne besondere körperliche Anstrengung, die allenfalls bei Tagesausflügen auftreten. Etappen zu Fuß sind nicht länger als 3 Stunden. Lange Transfers bilden die Ausnahme und klimatische Extreme sind nicht zu erwarten. Touren für Einsteiger. Keine Vorbereitung oder Anforderungen notwendig.