Belize

Mit dem Mietwagen zu den klassischen Höhepunkten

Entdecken Sie vergangene Maya-Hochkulturen, majestätische Tiere und afrikanische Lebenswurzeln

Ihre Reisespezialistin

Preis pro Person ab 860 EUR
Dauer 8 Tage
Teilnehmer ab 2
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode BELMW1

Kleines Land ganz groß. Eingerahmt von Mexiko, Guatemala und dem Karibischen Meer, eignet sich das kleine Land ganz besonders gut, um mit dem Mietwagen erkundet zu werden. Bis 1981 war Belize britische Kolonie und hat, bis auf die Amtssprache Englisch, nicht viel vom ehemaligen Mutterland übernommen. Erleben Sie auf Ihrer Selbstfahrerreise die Höhepunkte Belizes. Gefahren wird auf der rechten Straßenseite. Das noch unbekanntere Land Mittelamerikas birgt für jeden Reisefreund faszinierende Überraschungen.

Vergangene Maya-Hochkulturen

Auf Ihrem Routing „er“fahren Sie die wichtigsten Maya-Kultstätten wie Caracol, Xunantunich, Nim Li Punit und Lubaantun sowie das weltberühmte Tikal, über die Landesgrenzen hinaus, in Guatemala. Faszinierende Pyramiden in längst vergangenen Stadtkomplexen prägen die vergangene Hochkultur. Wandern Sie in den wenig bekannten Ruinen, durch den immergrünen und dichtbewachsenen Regenwald und entdecken Sie die mysteriösen Kulturschätze der Maya.

Majestätische Tiervielfalt und afrikanische Lebenswurzeln

Brüllaffen, Tapire, der majestätische Jaguar und eine Vielzahl an Vögeln bewohnen die hiesigen Regenwälder and der Grenze zu Guatemala. In Dangriga, dem größten Garifuna-Dorf des Landes, treffen Sie auf die Kreolen – von afrikanischen Wurzeln beeinflussten Bewohner Belizes. Lassen Sie sich vom relaxten Lebenstiel der Belizer anstecken und genießen Sie auf kurzen Fahrstrecken dieses faszinierende Land.

Höhepunkte

  • Unberührte Natur und faszinierende Tierwelt
  • Dschungel-Maya-Mystik par excellence

Das Besondere dieser Mietwagenreise

  • Die Höhepunkte des Landes kurz kombiniert

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
01.01.2020 31.12.2020 ab 860 EUR täglich buchbar Anfragen

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 1250 EUR
EZ-Zuschlag ab 480 EUR
Mietwagen-Schutz der HanseMerkur (pro Tag) 6 EUR

Reiseverlauf

  • Schwarzer Brülllaffe

    1. Tag: Belize-Stadt – Brüllaffen-Reservat – San Ignacio

    Ankunft in Belize und Mietwagenübernahme. Fahrt über Burrell Boom, einem historischen Dorf, zum Brüllaffen-Reservat, welches als das beliebteste und erfolgreichste Naturschutzprojekt des Landes gilt. In dem intakten Dschungelgebiet lebt eine auf über 2500 Individuen angestiegene Population von Brüllaffen. Weiterfahrt auf dem Western Highway in Richtung San Ignacio, Hauptort des Cayo Distriktes. Unterwegs lohnt sich ein Stopp im Belize-Zoo, der sich auf halbem Weg zwischen Belize-Stadt und Belmopan befindet. Der Zoo wurde 1983 gegründet und hatte ursprünglich den Zweck, eingefangenen Wildtieren nach Abschluss einer Serie von Dokumentarfilmen Zuflucht zu bieten. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2-3h, 150 km).

    Cahal Pech Village Resort
  • Beeindruckender Tempel in Tikal

    2. Tag: Tagesausflug nach Tikal, Guatemala 1×F

    Heute empfehlen wir Ihnen einen Abstecher nach Guatemala in den Nationalpark von Tikal, eine antike Stadt der Maya in den Regenwäldern des Peten. Das einstige Stadtgebiet dieser beeindruckenden Maya-Stätte soll eine Fläche von ca. 125 qkm umfasst haben. Allein auf dem heutigen Ausgrabungsgebiet von 16 km² finden sich über 3000 Strukturen. Nach einer individuellen Führung durch die interessantesten Teile der Anlage, wie Nord- und Zentralakropolis, Zentralplatz, Tempel IV und Mundo Perdido kehren Sie zurück nach Belize. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 4-5h, 230 km).

    Cahal Pech Village Resort
  • Blauer Morphofalter

    3. Tag: Tagesausflug nach Caracol oder Xunantunich 1×F

    Caracol befindet sich tief in den Maya Mountains und gehört zu einer der größten Grabungsstätten Belizes. Das bedeutendste Gebäude ist die Hauptpyramide Kanaa mit 43 m Höhe. Beeindruckend ist besonders die akustische Architektur, denn wer oben auf der Pyramide spricht, wird auf dem Plaza unten gut verstanden. Besiedelt war Caracol bereits 1200 v. Chr. und hatte ihren Höhepunkt in der Klassischen Periode von 485 bis 889 mit einer geschätzten Einwohnerzahl von mehr als 115.000 Menschen. Wahlweise können Sie die Maya-Stätte von Xunantunich besuchen, die einst eine bedeutende Zeremonienstätte war. Prunkstück hier, ist die hochaufragende Pyramide A6 mit 40 m Höhe. Nachmittags lohnt sich der Besuch der Chaa Creek Lodge. Hier können Sie das Schmetterlingshaus, wo die wunderschönen blauen Morphofalter gezüchtet werden und das naturhistorische Museum besuchen. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 4-5h, 170km).

    Cahal Pech Village Resort
  • Traditionelle Hütten in der Bocawina Rainforest Lodge

    4. Tag: San Ignacio – Mayflower Bocawina Nationalpark 1×F

    Fahrt auf dem idyllischen Hummingbird Highway zum Blue-Hole-Nationalpark. Erkunden Sie das gewaltige Höhlensystem der St. Hermans Cave, die ca. 1,5 km lang ist und einige schöne Stalaktitenformationen vorweisen kann. Zu entdecken gibt es unter anderem Keramikgefäße und Töpfe, die von den Maya für Zeremonien verwendet wurden. Nehmen Sie ein erfrischendes Bad im Blue Hole, einer dunkelblauen Cenote inmitten dichten Dschungelwaldes, bevor die Fahrt weiter geht zum Mayflower Bocawina Nationalpark. Übernachtung in einer Lodge. (Fahrzeit ca. 2-3h, 150 km).

    Bocawina Rainforest Resort
  • Grüner Tukan

    5. Tag: Mayflower Bocawina Nationalpark 1×F

    Der Mayflower Bocawina Nationalpark wurde 2001 gegründet und bietet eine große Artenvielfalt an Flora und Fauna. Im Park gibt es gut ausgeschriebene Wanderwege zu Wasserfällen und Mayatempeln mitten im Dschungel. Entdecken Sie exotische Tropenblumen und –vögel. Die Lodge bietet optional geführte Ausflüge auf Englisch an. Übernachtung wie am Vortag.

    Bocawina Rainforest Resort
  • Ruinen in Nim Li Punit

    6. Tag: Mayflower Bocawina Nationalpark – Punta Gorda 1×F

    Heute fahren Sie weiter auf dem Southern Highway nach Toledo, dem südlichsten Distrikt in Belize. In Toledo befinden sich die historischen Maya-Ruinen von Lubaantun, Nim Li Punit und Uxbenka. Wir empfehlen Ihnen den Besuch der Ausgrabungsstätte von Nim Li Punit, die entlang eines Bergrückens zu Füßen der Maya Mountains liegt. Nach der Entdeckung im Jahr 1976 haben die Archäologen hier mehr als 20 Monumente entdeckt. Sieben von ihnen sind gemeißelte Stelen mit Daten, die bis in die späte Klassische Periode zwischen 700 und 900 v. Chr. zurückgehen. Übernachtung in einem Gästehaus. (Fahrzeit ca. 2-3h, 160 km).

    Hickatee Cottages
  • Blue Creek: Glasklares Wasser in malerischer Regenwaldumgebung

    7. Tag: Ausflug ins Hinterland von Toledo 1×F

    Besuchen Sie heute die Maya-Ruinen von Lubaantun, die größte Zeremonienstätte der Maya im Süden von Belize. Das Interessante hier ist der ungewöhnliche Konstruktionsstil. Die Gebäude sind alle aus großen Kalksteinblöcken ohne bindenden Mörtel errichtet worden. Machen Sie anschließend einen Abstecher nach San Antonio, ein typisches Maya-Dorf und weiter zum Dorf Blue Creek. Nur einen kurzen Fußweg vom Dorf entfernt, befindet sich ein Süßwasserpool, der zu einem erfrischenden Bad einlädt. Atemberaubende Entdeckungen erwarten Sie während Sie die Gegend erforschen – spektakuläre Höhlen und Naturwanderwege durch diesen einzigartigen Regenwald. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 2-3h, 100 km).

    Hickatee Cottages
  • Kinderlachen in Hopkins

    8. Tag: Punta Gorda – Dangriga – Belize-Stadt 1×F

    Heute fahren Sie zurück auf dem Southern Highway zum Garifuna Ort Dangriga. Die Volksgruppe der Garifuna mit über 100.000 Angehörigen in Zentralamerika ging aus einer Verschmelzung von Sklaven westafrikanischer Herkunft mit Kariben hervor, die ab dem 17. Jahrhundert auf der Karibikinsel St. Vincent stattfand. Weiterfahrt nach Belize-Stadt und Rückgabe des Mietwagens.

Enthaltene Leistungen ab/an Belize-Stadt

  • 8 Tage Mietwagen der Kategorie Mittelklasse (Jeep Patriot Sport oder gleichwertig) inklusive Freikilometern und Basisversicherung
  • Kartenmaterial
  • 3 Ü: Hotel im DZ
  • 2 Ü: Lodge im DZ
  • 2 Ü: Gästehaus im DZ
  • Mahlzeiten: 7×F

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Eintritte und Nationalparkgebühren; Benzinkosten und Straßengebühren; notarielle Beglaubigung für Grenzübertritt nach Guatemala: ca. 25 US$ (vor Ort zahlbar); evtl. Zusatzversicherungen; Eco Resort Meal Plan (Vollpension, Bocawina Rainforest Resort) ca. 60 EUR pro Person/Nacht; evtl. Zusatzübernachtungen vor/nach der Tour; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Unberührte Natur und faszinierende Tierwelt
  • Dschungel-Maya-Mystik par excellence

Das Besondere dieser Mietwagenreise

  • Die Höhepunkte des Landes kurz kombiniert

Hinweise

Der Mietwagen stellt eine von DIAMIR vermittelte Reiseleistung dar, bei der ausschließlich die AGB der jeweiligen Mietgesellschaft Gültigkeit besitzen. Gern senden wir Ihnen diese auf Anfrage zu. DIAMIR kann nicht haftbar gemacht werden für verpasste Leistungen, welche aus einer Autopanne/Unfall resultieren. Etwaige Zusatzkosten muss der Kunde vor Ort tragen.

Mindestalter für die Anmietung des Mietwagens ist 25 Jahre. Der Führerschein muss mindestens seit einem Jahr gültig sein. Bei der Übernahme des Fahrzeuges erhebt die Mietwagenstation eine Kaution als Sicherheit zwischen 750 – 850 US$. Eine Kreditkarte ist hierfür unerlässlich!

Der Besitz eines internationalen Führerscheins ist empfehlenswert.

Sofern Sie einen Abstecher nach Tikal in Guatemala planen, muss dies bei Mietwagenübernahme angeben werden. Sie benötigen für den Grenzübertritt die sogenannte „Tikal & Flores Peten Bewilligung“. Diese muss notariell beglaubigt werden und kostet ca. 25 US$ (vor Ort zahlbar). Für den Grenzübertritt sind zudem 2 Kopien Ihres Reisepasses sowie Ihres Führerscheins erforderlich, die bei Einreise an die guatemaltekische Grenzbehörde übergeben werden. Bitte beachten Sie weiterhin, dass die Mietwagenfirma die Fahrt nach Guatemala erlaubt, allerdings ohne jede Versicherungshaftung.

Zusatzinformationen

Die Reise kann auch mit abweichendem Reiseverlauf individuell angepasst werden.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Selbstfahrerreise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Passende Reisevorträge zu Ihrem Reiseziel finden Sie hier.

Reiseberichte