Argentinien • Chile

Traumstraßen Patagoniens

Geführte Mietwagenreise durch Patagonien (Careterra Austral und Ruta 40) mit Andenüberquerung

Ihr Reisespezialist

Christian Leistner

Christian Leistner

Ihr Reisespezialist
Preis pro Person ab 5990 EUR
Dauer 25 Tage
Teilnehmer 8–12
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Bewertungen (13) 4,6
Tourcode ARGMWP

Erleben Sie die traumhaften Landschaften Patagoniens mit dem Mietwagen. Während der gesamten Reise werden Sie von einer Deutsch sprechenden Reiseleitung begleitet und können so größtmögliche Flexibilität und Sicherheit miteinander kombinieren.

Über die Carretera Austral und Ruta 40

Die Reise führt Sie ausgehend von Bariloche in den tiefen Süden des Kontinents. Entlang der Carretera Austral warten viele Nationalparks auf Sie, darunter der Queulat-Nationalpark oder der Pumalin-Park. Sie übernachten teils in vollkommener Abgeschiedenheit in gemütlichen Estancias. Am Lago General Carrera überqueren Sie die Grenze zu Argentinien und fahren auf der berühmten Ruta 40 gen Süden. Krönendes Ende der Reise sind die Nationalparks Los Glaciares und Torres del Paine, wo Zeit für ausgedehnte Wanderungen bleibt.

Am Puls der Zeit in den magischen Städten

Die Reise wird vom Besuch der pulsierenden Metropolen Buenos Aires und Santiago sowie dem legendären Lake Crossing über die Anden von Bariloche nach Puerto Montt abgerundet. Besuchen Sie ein Weingut im chilenischen Zentraltal und erleben Sie den berühmten Sonntagsmarkt von San Telmo.

Bewertung unserer Kunden

4,6 (13 × bewertet)

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Höhepunkte

  • Traumstraßen Carretera Austral und Ruta 40
  • Einsamkeit und Natur im wilden Patagonien
  • Patagoniens Nationalparks Torres del Paine und Los Glaciares
  • Lake Crossing über die Anden
  • Königspinguine auf Feuerland
  • Pulsierende Metropolen Buenos Aires und Santiago

Das Besondere dieser Reise

  • Einmalige Reisekombination: mit dem Schiff über die Anden und entlang der Traumstraßen nach Süden

Termine

  • B buchbar
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 20.01.2022 13.02.2022 5990 EUR EZZ: 1400 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Reiseleitung: Walter Neuwirth
Buchen Anfragen
2023
B 20.01.2023 13.02.2023 5990 EUR EZZ: 1400 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Reiseleitung: Walter Neuwirth
Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihren DIAMIR-Reisespezialist Christian Leistner und teilen Sie ihm Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Rail & Fly 1. Klasse 150 EUR
Rail & Fly 2. Klasse 70 EUR
Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage
Aufpreis Premium Economy (Langstrecke) ab 160 EUR
EZ-Zuschlag auf Anfrage
Aufpreis Mietwagen 4x4 (Subaru Forester o.ä.) für 2 Personen 490 EUR
Aufpreis Mietwagen 4x4 (Toyota 4Runner o.ä.) für 3 Personen 280 EUR

Reiseverlauf

  • Mit dem Flugzeug zu Ihrem Traumziel

    1. Tag: Anreise

    Abflug in Deutschland.

  • Teatro Colon in Buenos Aires

    2. Tag: Ankunft in Buenos Aires 1×A

    Ankunft in Buenos Aires. Transfer zum Hotel im Zentrum. Der restliche Tag steht Ihnen für erste Erkundungen in der argentinischen Hauptstadt zur freien Verfügung. Am Abend lernen Sie bei einem Begrüßungsessen in einem typischen Restaurant die anderen Teilnehmer Ihrer Reisegruppe kennen. Übernachtung im Hotel.

    Cyan Recoleta Hotel
  • Tango-Vorführung in Buenos Aires

    3. Tag: Stadtbesichtigung Buenos Aires 1×(F/A)

    Am Vormittag unternehmen Sie eine ca. 4-stündige Stadtrundfahrt durch Buenos Aires, das „Paris Südamerikas“. Sie lernen das Verwaltungs- und Regierungsviertel kennen und bewundern den Plaza de Mayo, Schauplatz der Revolution, die 1810 zur Unabhängigkeit Argentiniens führte. Am Nachmittag besuchen Sie den quirligen Markt in San Telmo. Am Abend besuchen Sie eine spektakuläre Tangoshow inkl. Abendessen. Übernachtung wie am Vortag.

    Cyan Recoleta Hotel
  • Blick vom Cerro Campanario, San Carlos de Bariloche

    4. Tag: Buenos Aires – Bariloche 1×F

    Morgens Transfer zum Flughafen, Flug nach Bariloche und anschließend Transfer zum Hotel. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Ausflug auf dem bekannten Circuito Chico mit Ausflug zum Berg Campanario. Ein Sessellift bringt Sie zu einem Aussichtspunkt, von wo aus Sie eine atemberaubende Sicht auf die umliegenden Berge und den See genießen. Übernachtung im Hotel.

    Cacique Inacayal Hotel & Spa
  • Vulkan Osorno vor dem  Llanquihue-See

    5. Tag: Bariloche – Lake Crossing – Puerto Varas 1×F

    Ein spektakuläres Erlebnis steht heute auf dem Programm: das sogenannte Lake Crossing über die Anden nach Chile. Per Boot und Bus fahren Sie auf den Seen Nahuel Huapi, Frias und Todos Los Santos bis nach Chile. Unterwegs passieren Sie dichte Urwälder, glasklare Seen und immer wieder gibt es tolle Aussichten auf die umliegenden Vulkane. Am Hafen von Petrohue angekommen, erwartet Sie bereits Ihr Transfer zum Hotel in Puerto Varas, welches direkt am Ufer des Llanquihue-Sees liegt. Am Abend besprechen Sie die bevorstehenden Tage. Übernachtung im Hotel.

    Hotel Cabana del Lago
  • Majestätischer Vulkan Osorno

    6. Tag: Carretera Austral – Hornopiren 1×F

    Am Morgen übernehmen Sie Ihren Mietwagen. Bei gutem Wetter können Sie eine Wanderung am Fuß des Bilderbuch-Vulkans Osorno unternehmen oder Sie statten den Wasserfällen von Petrohue, malerischen Kaskaden mit Blick auf den Vulkan, einen Besuch ab. Anschließend fahren Sie entlang des Reloncavi-Fjords bis nach Hornopiren. Unterwegs lohnt der Besuch des Rio-Cochamo-Tals mit seinen jahrtausendealten Alerce-Bäumen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, 230 km).

  • Per Autofähre durch einen patagonischen Fjord

    7. Tag: Hornopiren – Fährüberfahrt – Lago Yelcho 1×F

    Am Morgen Fährfahrt durch den landschaftlich reizvollen Leptepu-Fjord, vorbei am Park Pumalin. Die Berghänge links und rechts des Fjordes sind von undurchdringlichem Regenwald bedeckt. Nach der Ankunft in Leptepu kurze Fahrt auf einer Schotterpiste durch die schöne Landschaft des Pumalin-Parks. Anschließend erfolgt eine weitere kurze Fährüberfahrt bis Caleta Gonzalo. Dann fahren Sie vorbei am kleinen Ort Chaiten zu Ihrer Unterkunft am Lago Yelcho. Übernachtung in einer Lodge. (Fahrzeit ca. 2h, 110 km).

    Yelcho en la Patagonia
  • Unterwegs auf der Carretera Austral

    8. Tag: Lago Yelcho – Puyuhuapi 1×F

    Heute setzen Sie Ihre Reise auf der berühmten Carretera Austral fort. Die rustikale Schotterpiste dringt tief in die unberührte Wildnis vor und führt am türkisblauen Rio Frio entlang, vorbei an gletscherbedeckten Bergmassiven, verträumten Seen und malerischen Wasserfällen. Am Nachmittag erreichen Sie Ihre Lodge nahe Puyuhuapi. Übernachtung in einer Lodge. (Fahrzeit ca. 2,5h, 160 km).

    El Pangue Lodge
  • Unterwegs auf der Carretera Austral

    9. Tag: Puyuhuapi – Nationalpark Queulat – Coyhaique 1×F

    Sie fahren weiter in Richtung Süden und folgen der Piste durch teilweise dichten Urwald bis Coyhaique. Unterwegs bietet sich der Besuch des Queulat-Nationalparks mit seinem berühmten Hängegletscher an. Die hellblau leuchtenden Eismassen und das in Wasserfällen herabstürzende Gletscherwasser sind beeindruckend! Auch eine kleine Wanderung durch den Bosque Encantado (Verzauberter Wald) ist lohnenswert. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3,5h, 240 km).

  • Marmorhöhlen im Lago General Carrera

    10. Tag: Coyhaique – Lago General Carrera – Puerto Guadal 1×F

    Frühe Abfahrt zum größten See Chiles, dem Lago General Carrera. Unterwegs lohnt ein Ausflug zum Nationalreservat Cerro Castillo. Rechts der Route thront der Hudson-Vulkan, der 1991 weite Landstriche in Chile und Argentinien unter Asche legte. Es bietet sich ein Besuch der Marmorhöhlen bei Puerto Tranquilo an, welche direkt am Weg liegen. Übernachtung in einer schönen Lodge direkt am See. (Fahrzeit ca. 4,5h, 280 km).

    El Mirador de Guadal
  • Chiles größter See: Lago General Carrera

    11. Tag: Lago General Carrera und Rio Baker 1×F

    Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung, um die reizvolle Gegend um den See auf eigene Faust zu erkunden. In der Unterkunft können Sie eine Bootstour oder einen Helikopterflug buchen – es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Übernachtung wie am Vortag.

    El Mirador de Guadal
  • Neugierige Guanako-Herde

    12. Tag: Puerto Guadal – Grenzübertritt nach Argentinien – Lago Posadas 1×(F/A)

    Heute geht es in Richtung Osten auf der herrlichen Uferstraße über Chile Chico nach Argentinien. Am kleinen Dorf Perito Moreno biegen Sie ab auf die legendäre Ruta 40 und fahren diese nach Süden. Bei Bajo Caracoles nehmen Sie die Ruta 39 bis nach Lago Posadas. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 6,5h, 380 km).

    Rio Tarde Casa Patagonica
  • Lago Posadas

    13. Tag: Lago Posadas 1×(F/M/A)

    Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung, um sich von den Fahrtagen zu erholen oder um die nähere Umgebung zu erkunden. Entdecken Sie zum Beispiel den türkisgefärbten Lago Posadas, der nur durch eine kleine Landzunge von seinem größeren, tiefblauen Nachbarsee getrennt ist. Faszinierend dabei ist die sonderbare, tunnelähnliche Felsformation inmitten des Sees. Bei einer Fahrt entlang der Ruta 41 erwarten Sie besondere, atemberaubende Landschaften. Übernachtung wie am Vortag.

    Rio Tarde Casa Patagonica
  • Höhlenmalerei in der Cueva de las Manos

    14. Tag: Lago Posadas – Cueva de las Manos – Estancia La Angostura 1×(F/A)

    Am Morgen besuchen Sie die Höhlenmalereien der Cueva de las Manos. Anschließend geht es weiter auf der Ruta 40 in Richtung Süden. Sie tauchen in die schöne Steppenlandschaft Argentiniens ein, bis Sie die Estancia La Angostura erreichen. Spätestens hier wird dem Besucher klar, was in Patagonien die Unendlichkeit, das Spiel des Sonnenlichts und der Schatten bedeutet. Immer wieder kreuzen Choiques (der heimische Vogel Strauß), Guanakos, wilde Pferde und Gürteltiere den Weg. Übernachtung in einer Estancia. (Fahrzeit ca. 6,5h, 350 km).

    Estancia La Angostura
  • Straße nach El Chalten, mit Blick auf den Fitz Roy

    15. Tag: Estancia La Angostura – El Chalten 1×F

    Sie kehren zurück zur berühmten Ruta 40 und fahren diese weiter gen Süden. Nach einer längeren Fahrtstrecke erreichen Sie am Nachmittag das Bergsteiger-Eldorado El Chalten im Los-Glaciares-Nationalpark. El Chalten ist Ausgangspunkt aller Wanderungen und Expeditionen am Cerro Fitz Roy und Cerro Torre. Übernachtung in einer Hosteria. (Fahrzeit ca. 5,5h, 300 km).

  • Walexpedition mit Fitz Roy Expeditions

    16. Tag: Nationalpark Los Glaciares 1×F

    Fahrt zum naheliegenden Lago del Desierto, ein Gletschersee an der Grenze zu Chile. Hier können Sie eine kurze Wanderung zum Huemul-Gletscher unternehmen oder eine Bootsfahrt zum Nordende des Sees, an einer Reihe von Hängegletschern vorbei, die dort direkt aus dem südlichen Eisfeld Patagoniens fließen. Übernachtung wie am Vortag.

  • Felsmassiv des Fitz Roy im Nationalpark Los Glaciares

    17. Tag: El Chalten – El Calafate 1×F

    Vormittag zur freien Verfügung. Es lohnt eine kurze Wanderung zum Aussichtspunkt Condores y Aguilas. Bei Sonnenaufgang sehen Sie das Fitz-Roy-Massiv mit etwas Glück im rot schimmernden Licht. Am Nachmittag fahren Sie weiter nach El Calafate. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3,5h, 215 km).

    Cauquenes de Nimez Hosteria
  • Perito-Moreno-Gletscher

    18. Tag: Perito-Moreno-Gletscher 1×F

    Heute unternehmen Sie einen Ausflug zum nahe gelegenen Perito-Moreno-Gletscher. Der weltberühmte Gletscher ist eine der größten Attraktionen Südpatagoniens. Die Gletscherfront ist mit ihren 4 km Breite und 60 m Höhe eine der beeindruckendsten in den Südanden. Optional kann auch eine ca. 1-stündige Bootstour auf dem Lago Argentino unternommen werden. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 2h, 150 km).

    Cauquenes de Nimez Hosteria
  • Nationalpark Torres del Paine

    19. Tag: El Calafate – Grenzübertritt nach Chile – Torres-del-Paine-Nationalpark 1×F

    Heute fahren Sie von El Calafate wieder zurück nach Chile. In Cerro Castillo überqueren Sie die Grenze. Von hier aus ist es nur noch ein kurzer Weg bis zum berühmtesten Nationalpark Chiles. Nach Lust und Laune besteht die Möglichkeit, eine kleine Wanderung ausgehend von der Unterkunft zu unternehmen oder aber mit Ihrem Fahrzeug die Highlights des Torres-Parks wie den Wasserfall „Salto Grande“ zu bestaunen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, 300 km).

    Estancia Caleta Josefina
  • Das beeindruckende Massiv im Nationalpark Torres del Paine

    20. Tag: Torres-del-Paine-Nationalpark 1×F

    Der Tag steht Ihnen für Entdeckungen im berühmten Torres-del-Paine-Nationalpark zur Verfügung. Auf dieser Tour besuchen Sie verschiedene Aussichtspunkte, welche herrliche Blicke auf die verschiedenen Sehenswürdigkeiten des Parks erlauben. Vorbei an Seen und Wasserfällen entdecken Sie den Torres del Paine, bis Sie am Nachmittag den Nordeingang Laguna Amarga erreichen. Übernachtung wie am Vortag.

    Estancia Caleta Josefina
  • Patagonische Landschaft

    21. Tag: Torres-del-Paine-Nationalpark – Feuerland 1×F

    Fahrt über Puerto Natales in Richtung Magellanstraße. Fährüberfahrt nach Feuerland und Weiterfahrt bis in das kleine Dorf Cerro Sombrero. Übernachtung in einer Hosteria. (Fahrzeit ca. 6h, 460 km).

    Estancia Caleta Josefina
  • Königspinguinpaar vorm Regenbogen

    22. Tag: Königspinguine auf Feuerland 1×F

    Heute besuchen Sie die einzige Königspinguinkolonie auf Feuerland. Nach ca. 1 Stunde erreichen Sie diese nahe der Stadt Onaisin. Nach einem Aufenthalt bei der Kolonie fahren Sie in ca. 4 Stunden nach Punta Arenas zurück. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5,5h, 400 km).

    La Yegua Loca Boutique Hotel
  • Santiago de Chile

    23. Tag: Punta Arenas – Santiago de Chile 1×(F/A)

    Am Morgen geben Sie Ihren Mietwagen am Flughafen ab und fliegen nach Santiago de Chile. Am Nachmittag besichtigen Sie ein Weingut. Bei einer Führung lernen Sie viel Interessantes über den Weinanbau in Chile. Eine Verkostung darf dabei natürlich auch nicht fehlen. Bei einem gemütlichen Abendessen lassen Sie die Reise ausklingen. Übernachtung im Hotel.

    Almacruz Hotel
  • Santiago de Chile in der Abenddämmerung

    24. Tag: Stadtrundfahrt Santiago de Chile – Abreise 1×F

    Am Vormittag unternehmen Sie einen Stadtrundgang durch das Zentrum der lateinamerikanischen Metropole. Sie besuchen den berühmten Fischmarkt Mercado Central und entdecken die Plaza de Armas mit ihrer schönen Kirche und den typischen Straßenmalern. Das Künstlerviertel Bellas Artes steht ebenso auf dem Programm wie der Besuch des Stadtviertels Lastarria mit seinen zahlreichen Kneipen und Cafés. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen und Rückflug.

  • 25. Tag: Ankunft

    Mit vielen Eindrücken und nachhaltigen Erinnerungen endet Ihre Reise.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Buenos Aires und zurück von Santiago de Chile mit LATAM oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • DIAMIR-Reiseleitung
  • Inlandsflüge Buenos Aires – Bariloche und Punta Arenas – Santiago de Chile mit LATAM Airlines oder anderer Fluggesellschaft
  • Alle Transfers laut Tourenverlauf in privaten Fahrzeugen in Buenos Aires, Bariloche und Santiago sowie während des Lake Crossings
  • Katamaranfahrten (Lake Crossing)
  • Fährüberfahrt Hornopiren – Galeta Gonzalo
  • 17 Tage Mietwagen der Kategorie 4x4 (Toyota 4Runner o. ä.) auf Basis von 4 Personen mit Freikilometern und CDW-Vollkasko (ca. 550 € Selbstbehalt)
  • Zusatzversicherung zum Ausschluss des Selbstbehaltes und zur Erhöhung der Haftpflicht
  • Einwegmiete
  • Fahrgenehmigung für Argentinien
  • Zweitfahrer
  • 14 Ü: Hotel im DZ
  • 6 Ü: Lodge im DZ
  • 2 Ü: Gästehaus im DZ
  • Mahlzeiten: 22×F, 1×M, 6×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Benzinkosten; evtl. Mautgebühren; Eintritts- und Nationalparkgebühren (ca. 100 USD); Fährüberfahrt nach Feuerland (vor Ort zu zahlen, ca. 25 USD); optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Zusatzversicherungen für Mietwagen; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Traumstraßen Carretera Austral und Ruta 40
  • Einsamkeit und Natur im wilden Patagonien
  • Patagoniens Nationalparks Torres del Paine und Los Glaciares
  • Lake Crossing über die Anden
  • Königspinguine auf Feuerland
  • Pulsierende Metropolen Buenos Aires und Santiago

Das Besondere dieser Reise

  • Einmalige Reisekombination: mit dem Schiff über die Anden und entlang der Traumstraßen nach Süden

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 8, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Für die Teilnahme an der Gruppenreise und die Anmietung des Fahrzeuges sind eine Kreditkarte und ein gültiger internationaler Führerschein notwendig.

Wir bemühen uns, für alle Gruppenteilnehmer die gleichen Fahrzeuge zu bekommen. Es kann aber passieren, dass vor Ort andere Modelle mit gleichwertigen Eigenschaften zum Einsatz kommen (Allradfahrzeug/Geländewagen). Der Mietwagen stellt eine von DIAMIR vermittelte Reiseleistung dar, bei der ausschließlich die AGB der jeweiligen Mietgesellschaft Gültigkeit besitzen. Vor Ort muss ein Mietvertrag mit der entsprechenden Firma unterschrieben werden. Gerne senden wir Ihnen die AGB auf Anfrage zu. Der Guide besitzt kein eigenes Fahrzeug, sondern fährt abwechselnd in den Fahrzeugen der Gruppenteilnehmer mit.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Chile

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geschlossen und Öffnung ist nicht unmittelbar zu erwarten oder angekündigt
Für Geimpfte: Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt + Quarantäne von 5 Tagen bei Einreise

Rückkehr-Pflichten:
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Chile ist momentan aufgrund niedriger Inzidenzzahlen nicht als Risikogebiet eingestuft. 

Die Grenzen werden für geimpfte Ausländer zum 01.10 geöffnet. Weiterhin ist ein negativer PCR Test notwendig und es muss eine 5-tägige Quarantäne eingehalten werden. Weitere Informationen und Erfordernisse bzgl. der Einreise teilen wir Ihnen gerne auf Nachfrage mit.

Argentinien

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geschlossen und Öffnung ist nicht unmittelbar zu erwarten oder angekündigt
Für Geimpfte: Reiseland geöffnet ohne wesentliche Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Argentinien hat angekündigt die Grenzen zum 01.11.2021 für geimpfte Reisende zu öffnen. Neben dem Impfnachweis ist ein negativer PCR Test 72 Stunden vor Einreise sowie ein weiterer PCR Test 7 Tage nach der Ankunft verpflichtend.

Aufgrund niedriger Inzidenzzahlen ist Argentinien nicht als Risikogebiet gelistet!