Chile • Argentinien

Einsamkeit in Patagonien

Anspruchsvolle Trekkingreise mit Pioniercharakter in die weniger bekannten Regionen Patagoniens

Ihr Reisespezialist

Preis pro Person ab 5490 EUR
Dauer 21 Tage
Teilnehmer 6–12
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode CHIAYS

Folgen Sie dem Pioniergeist der ersten Siedler und entdecken Sie die traumhafte Landschaft des nördlichen Patagoniens entlang der einsamen Carretera Austral.

Unberührtes Aysen – das letzte Paradies Chiles

Die malerische unberührte Landschaft um den Lago General Carrera, die beeindruckenden Felsnadeln von Cerro Castillo und das Gletschereis im abgeschiedenen Exploradores-Tal sind nur einige Höhepunkte dieser bisher nur wenig bekannten Region. Tatsächlich regiert hier über weite Strecken die Natur und gibt den Takt für das Leben der Menschen vor.

Kajak-Abenteuer Rio Baker

Einer der letzten wilden Flüsse Südamerikas erwartet Sie: Bei einer 4-tägigen Kajaktour lassen Sie die Zivilisation hinter sich und übernachten fernab direkt am Fluss. Die Abende lassen Sie gemütlich am Lagerfeuer ausklingen. Vom Kajak aus bestaunen Sie die einmalige intakte Natur mit ihren undurchdringlichen Wäldern und schroffen Bergen.

Auf einsamen Pfaden zum Fitz Roy

Krönender Abschluss ist die 5-tägige Wanderung nah am patagonischen Inlandeis, welche Sie auf verborgenen Wegen zum majestätischen Fitz Roy führt. In El Chalten treffen Sie wieder auf Zivilisation und beenden Ihre Reise mit dem Besuch des majestätischen Perito-Moreno-Gletschers und der pulsierenden Tangometropole Buenos Aires.

Höhepunkte

  • Entlang der Traumstraße Carretera Austral bis zum südlichsten Punkt in Villa O'Higgins
  • Malerischer Lago General Carrera
  • Auf einsamen Pfaden zum Fitz Roy

Das Besondere dieser Reise

  • Optionale Zeltübernachtung auf dem Inlandeis
  • 4-tägige Kajaktour auf dem Rio Baker

Termine

  • B buchbar
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 08.02.2020 28.02.2020 5490 EUR EZZ: 600 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 14.11.2020 04.12.2020 5490 EUR EZZ: 600 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
2021
B 06.02.2021 26.02.2021 5490 EUR EZZ: 600 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihren DIAMIR-Reisespezialist Christian Leistner und teilen Sie ihm Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Rail & Fly 2. Klasse 60 EUR
Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage
Optionale Gletscherübernachtung 140 EUR
Träger während der Gletscherexpedition und Trekkingtour auf Anfrage

Reiseverlauf

  • Mit Air Europa zu Ihrem Traumziel

    1. Tag: Anreise

    Flug nach Santiago de Chile.

  • 2. Tag: Santiago de Chile – Balmaceda – Cerro Castillo 1×A

    Am Morgen Ankunft in Santiago de Chile. Weiterflug nach Balmaceda im Herzen der Region Aysen. Transfer in das beschauliche Dorf Cerro Castillo, welches am Fuße des gleichnamigen Bergmassives liegt. Am Abend stimmen Sie sich bei einem gemeinsamen Willkommensessen auf die einmalige Chile-Reise ein. Übernachtung in einem Gästehaus. (Fahrzeit ca. 1h).

  • Cerro Castillo

    3. Tag: Trekking Laguna Cerro Castillo 1×F

    Nach dem Frühstück erkunden Sie den Nationalpark Cerro Castillo, welcher auch als „zweiter Torres del Paine“ bekannt ist. Auf Ihrer Wanderung zur Lagune kommen Sie an verschiedenen Aussichtspunkten vorbei, an denen Sie die sagenhafte Schönheit der Natur dieses besonderen Ortes genießen können. Übernachtung wie Vortag. (Gehzeit ca. 7h, 1000 m↑↓).

  • Marmorhöhlen im Lago General Carrera

    4. Tag: Marmorhöhlen am Lago General Carrera 1×F

    Heute fahren Sie entlang der Carretera Austral (Ruta 7) nach Puerto Tranquilo, welches direkt am Lago General Carrera gelegen ist. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Kajaktour, um die wunderschönen Marmorhöhlen, umgeben von strahlend türkisblauem Wasser, zu besuchen. Mit dem Kajak können Sie die Höhlen sogar von innen entdecken. Nach diesem spannenden Ausflug geht es zurück nach Puerto Tranquilo. Übernachtung im Hotel.

  • Gletscherwanderung

    5. Tag: Exploradores-Tal – Gletscherwanderung 1×F

    Heute erwartet Sie ein besonderes Highlight: Im malerischen Exploradores-Tal beginnt Ihre Gletscherexpedition. Sie lernen, wie man sich auf dem ewigen Eis fortbewegt und ein Lager auf einem Gletscher aufschlägt. Die Wanderung führt Sie über verschiedene Eisformationen zu einer Gletscherhöhle und zu einer Lagune. Rückkehr nach Puerto Tranquilo. Übernachtung wie Vortag. Optional können Sie auch auf dem ewigen Eis im Zelt übernachten – ein einmaliges Erlebnis.

  • Rio Baker

    6. Tag: Gletscherwanderung und Klettern – Cochrane 1×(F/M)

    Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Für die Teilnehmer der Gletscherexpedition erfolgt am Morgen der Abbau des Zeltcamps und eine erneute Wanderung auf dem Gletscher. Fahrt entlang der Carretera Austral nach Cochrane. Je nach Zeit können Sie einen Abstecher zum malerischen Zusammenfluss der Flüsse Neef und Baker unternehmen. Übernachtung im Hotel.

  • Liegender Huemul

    7. Tag: Auf der Suche nach dem Huemul im Tamango-Park 1×F

    Am Morgen Bootsfahrt über den Rio Cochrane bis zu seinem Ursprung im gleichnamigen glasklaren See. Bei der anschließenden Wanderung durch den Tamango-Nationalpark haben Sie die Chance, einen Huemul, ein Südandenhirsch, zu beobachten. Am Abend findet die Einweisung in die darauffolgende Kajaktour statt. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 3h, 300 m↑↓, 10 km).

  • Kajaktour Rio Baker

    8.–11. Tag: Kajak-Abenteuer Rio Baker 4×(F/M (LB)/A)

    Der nächste Höhepunkt der Reise ist eine abwechslungsreiche 4-tägige Kajaktour auf dem türkisfarbenen Rio Baker, die auch für Anfänger geeignet ist. Am Vormittag des ersten Tages erhalten Sie zunächst eine kleine Einweisung, mit der Sie für die kommenden jeweils 3- bis 6-stündigen Tagesetappen gewappnet sind. Unterwegs gibt es immer wieder die Möglichkeit, zu Fuß die traumhafte Landschaft zu erkunden und Wanderungen zum “Paso de Lukas Bridges” oder dem „Paso San Carlos“ zu unternehmen. An den ersten Tagen passieren Sie einige abenteuerliche Stromschnellen, im Unterlauf fließt der Rio Baker schließlich etwas langsamer. Die Landschaft ist geprägt durch Klippen, hohen Bergen und Wasserfälle. Am letzten Tag erreichen Sie nach etwa 6 Stunden im Kajak Ihr Ziel, das malerische Küstenstädtchen Caleta Tortel. Mit den lokalen Guides lassen Sie bei einem Abschiedsabendessen in einem gemütlichen Restaurant die vergangenen Tage Revue passieren. 3 Übernachtungen im Zelt, die letzte Nacht im Gästehaus.

  • 12. Tag: Ans Ende der Carretera Austral 1×F

    Heute führt die Reise bis an das Ende der Carretera Austral. Die erst vor wenigen Jahren fertig gestellte Piste führt dabei durch menschenleere Landschaften bis in das kleine Städtchen Villa O‘Higgins. Übernachtung in einer Lodge. (Fahrzeit ca. 6h, 150 km).

  • Lago O´Higgins

    13. Tag: Fährüberfahrt Lago O'Higgins 1×(F/M/A)

    Am Morgen Transfer zur Fähranleger und Überfahrt über den Lago O‘Higgins nach Candelario Mancilla. Unterwegs unternehmen Sie einen Abstecher zum O‘Higgins-Gletscher (wetterabhängig). In Candelario Mancilla angekommen, kehren Sie im Haus einer chilenischen Familie ein, die Sie die nächsten zwei Nächte bei sich willkommen heißt und Ihnen ein leckeres Abendessen zubereitet. Übernachtung in einem Gästehaus.

  • Lago O´Higgins

    14. Tag: Puffertag mit Wandermöglichkeiten 1×(F/A)

    Der heutige Tag ist ein Puffertag, sollte die Fährverbindung am Vortag nicht möglich sein. Unternehmen Sie eine schöne Wanderung entlang des Lago O‘Higgins und genießen Sie die raue Schönheit der Natur Patagoniens. Übernachtung wie am Vortag.

  • O´Higgins Supertrek

    15.–17. Tag: Candelario Mancilla – Lago Desierto – El Chalten 3×F/3×M (LB)/2×A

    Eine 3-tägige Trekkingtour führt Sie nun in die Weiten Patagoniens. Sie wandern umgeben von hohen Bergen und durchqueren einsame Bachläufe. Dabei ergeben sich wunderschöne Aussichten unter anderem auf den O‘Higgins-See und Chico-Gletscher. Die Expedition geht nach Süden in Richtung des Chico-Gletschers am östlichen Rand des gleichnamigen Sees und weiter bis zum Aussichtspunkt „Piedra Grande“ inmitten eines malerischen Südbuchenwaldes. Anschließend wandern Sie durch das „Tal des Teufels“ bis zum Nordufer des Lago del Desierto. Entlang des Weges werden Sie von einer üppigen Vegetation mit einer einmaligen Aussicht auf die umliegenden Berge belohnt. Mit einem Boot setzen Sie über den See und erreichen in El Chalten wieder die Zivilisation. 2 Übernachtungen im Zelt, die letzte Nacht im Hotel. (Gehzeit ca. 8h pro Tag, insgesamt ca. 49 km).

  • Wanderung mit Blick auf den Fitz Roy im  Los Glaciares NP

    18. Tag: Chalten – Trekking am Fuße von Fitz Roy und Cerro Torre 1×(F/A)

    Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Zeit zur Entspannung oder für eine weitere Wanderung zur Laguna de los Tres am Fuße des Fitz-Roy-Massivs. Am späten Nachmittag fahren Sie mit den Linienbus nach El Calafate. Am Abend lassen Sie bei einem Abschlussessen die Reise Revue passieren. Übernachtung im Hotel.

  • Perito Moreno

    19. Tag: Perito-Moreno-Gletscher – Buenos Aires 1×F

    Tagesausflug zum Perito-Moreno-Gletscher im Nationalpark Los Glaciares (UNESCO-Weltnaturerbe). Bestaunen Sie das Spektakel des Gletscherkalbens: Unter lautem Donnern stürzen ständig Eisbrocken ins türkisblaue Wasser. Anschließend unternehmen Sie eine ca. 1-stündige Bootsfahrt auf dem Lago Argentino, mit Blick auf die Abbruchkante des Gletschers. Am Abend Transfer zum Flughafen und Flug nach Buenos Aires. Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

  • Unterwegs in den Straßen von Buenos Aires

    20. Tag: Stadtrundfahrt in Buenos Aires – Rückreise 1×F

    Am Morgen lernen Sie bei einer ca. 4-stündigen Stadtrundfahrt das „Paris Südamerikas” näher kennen. Ein Besuch in La Boca, dem traditionsreichen Herz der Stadt, darf dabei nicht fehlen. Hier prägen bunte Wellblechhäuser und schmale Gassen das Bild und natürlich ist auch der Tango hier allgegenwärtig. Anschließend Transfer zum Flughafen und Heimflug.

  • 21. Tag: Ankunft

    Ankunft in Deutschland

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt (andere Abflughäfen auf Anfrage) nach Balmaceda und zurück von El Calafate mit LATAM oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • DIAMIR-Reiseleitung
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Bootsfahrten auf dem Lago O'Higgins und Lago del Desierto
  • Alle Eintritte laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 7 Ü: Hotel im DZ
  • 5 Ü: Zelt
  • 5 Ü: Gästehaus im DZ
  • 1 Ü: Lodge im DZ
  • Mahlzeiten: 18×F, 2×M, 7×M (LB), 10×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Entlang der Traumstraße Carretera Austral bis zum südlichsten Punkt in Villa O'Higgins
  • Malerischer Lago General Carrera
  • Auf einsamen Pfaden zum Fitz Roy

Das Besondere dieser Reise

  • Optionale Zeltübernachtung auf dem Inlandeis
  • 4-tägige Kajaktour auf dem Rio Baker

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 6, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Bei den Zeltübernachtungen ist ein Einzelzellt nur auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich. Der Einzelzimmerzuschlag bezieht sich nur auf die „festen“ Unterkünfte.

Anforderungen

Trittsicherheit und Höhenverträglichkeit, eine gute Kondition, körperliche Fitness, Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht sind wichtige Voraussetzungen für diese Reise.

Bitte beachten Sie das Sie teils mehrere Tage außerhalb der Zivilisation unterwegs sind und ein Umkehren nicht ohne Weiteres möglich ist.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Vor- und Nachprogramme