Machu Picchu
Rotgefärbte Laguna Colorada
Ceviche
Vicuñas an einer Lagune

Höhepunkte der Andenstaaten

Umfassende Rundreise entlang der Anden zu den schönsten Orten dreier Länder Südamerikas

Highlights

  • Desierto de Atacama: Malerischer Sonnenuntergang in der trockensten Wüste der Welt
  • Reise zum Mond: Landschaftlich einzigartiges Hochland Boliviens mit dem Geländewagen erkunden
  • Tticacasee: Besuch auf der Isla del Sol und der Isla de la Luna
  • Sagenumwobene Inkaruine Machu Picchu (UNESCO)
  • Stadtführungen in Santiago, La Paz und Cusco

Fakten

  • Reiseart: Gruppenreise
  • Dauer: 17 Tage
  • Teilnehmer: 4–12
  • Reiseleitung: deutsch
  • Schwierigkeit:
  • Übernachtung:
  • Tourcode: CHIBOP
  • DIAMIR Bestseller
  • ab 4690 EUR inkl. Flug

Darum geht´s:

Auf dieser spannenden Kombinationsreise durch Chile, Bolivien und Peru erleben Sie die Höhepunkte der Andenstaaten – von modernen Metropolen über bizarre Wüstenlandschaften und gigantischen Salzwüsten bis hin zum einstigen Inka-Imperium.

Zwischen Großstadt und Atacama-Wüste in Chile

Nach dem Auftakt in der lebendigen Hauptstadt Santiago de Chile geht es nach San Pedro de Atacama in die trockenste Wüste der Welt. Hier müssen Sie kein Astronaut sein, um groteske Mondlandschaften und einen unglaublichen Sternenhimmel zu bestaunen. Hier durchziehen zischende Geysire und mystische Kraterfelder das sonst so karge Landschaftsbild.

Vom bolivianischen Altiplano bis zum Titicacasee

Die von Vulkanen gesäumten Lagunen des bolivianischen Hochlandes scheinen wie aus dem Pinsel eines Künstlers entstanden: zwischen intensivsten Farbtönen sprenkeln sich die rosaroten Farbtupfer unzähliger Flamingos. Mit der schier endlosen Salzpfanne des Salar de Uyuni sowie dem sagenumwobenen Titicacasee entdecken Sie die Höhepunkte des Landes.

Auf den Spuren der Inka in Peru

Malerische Ruinenstätten wie Sillustani, Pisac und Ollantaytambo erzählen die einzigartige Geschichte längst vergangener Kulturen. Zum krönenden Abschluss der Reise begeben Sie sich von Cusco, der ehemaligen Hauptstadt der Inka, durch das Heilige Tal nach Machu Picchu. Genießen Sie den Augenblick, wenn sich inmitten von sattgrünem Dschungel und umgeben von lieblichen Bergen der Blick auf die eindrucksvolle Inka-Stätte vor Ihnen auftut.

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Alexandra Löwe
Alexandra Löwe
Verkauf & Beratung Lateinamerika

Heimweh kenne ich nicht. Nur Fernweh! Schon als Jugendliche wollte ich die weite Welt sehen. Mein Highschool-Jahr und schließlich meine Zeit als Au-Pair in den USA haben mich angefixt. Danach zog es mich südlicher, nach Ecuador zu einem Sprachkurs. Und wie das Leben so spielt, fand ich dort einen Praktikumsplatz bei einem lokalen Reiseveranstalter. So wurde dieses immergrüne Land lange Zeit meine zweite Heimat. Die südamerikanische Leichtigkeit, die Fröhlichkeit der Menschen, der lebensfrohe Rhythmus von Salsa-Musik sowie die Vielfalt der Natur, insbesondere des Dschungels und der Galapagos-Inseln, haben mich für immer eingenommen. Davon und von vielen weiteren intensiven Reisen in die nördlichen Regionen Lateinamerikas zehre und profitiere ich noch heute und freue mich, Ihnen bei der Planung Ihrer Reise in die Andenstaaten behilflich sein zu können. Mehr

66 Bewertungen

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Das sagen unsere Kunden

Herr Karl Heinz H.

Sehr interessante Reise mit vielen beeindruckenden Momenten. Neben vielen anderen Highlights sind für mich die Salzwüste Salar de Uyuni und der Machu Picchu, die am beeindruckendsten Momente auf dieser Reise gewesen.

Die kakteenbewachsene Insel Incahuasi inmitten des Salar de Uyuni

Das Besondere an dieser Reise

  • Übernachtung im Salzhotel in der Nähe des Salar de Uyuni unter einzigartigem Sternenhimmel
Heute buchen und 3% Frühbucherrabatt auf die Reisetermine ab dem 30.08.2024 erhalten!
Status Termin Bis Preis Details Informationen

Termine 2024

28.03.24 – 13.04.24 4690 EUR EZZ: 610 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • ausgebucht
  • Semana Santa (Karwoche)
26.04.24 – 12.05.24 4690 EUR EZZ: 610 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Die Mindestteilnehmerzahl ist erreicht.
17.05.24 – 02.06.24 4690 EUR EZZ: 610 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
11.06.24 – 28.06.24 4990 EUR EZZ: 680 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
28.06.24 – 14.07.24 4890 EUR EZZ: 610 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
05.07.24 – 21.07.24 4890 EUR EZZ: 610 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Die Mindestteilnehmerzahl ist erreicht.
  • Schnell buchen und Traumurlaub sichern. Nur noch ein freier Platz
26.07.24 – 11.08.24 4890 EUR EZZ: 610 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Die Mindestteilnehmerzahl ist erreicht.
09.08.24 – 25.08.24 4890 EUR EZZ: 610 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Die Mindestteilnehmerzahl ist erreicht.
30.08.24 – 15.09.24 4790 EUR EZZ: 610 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
06.09.24 – 22.09.24 4690 EUR EZZ: 610 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Die Mindestteilnehmerzahl ist erreicht.
23.09.24 – 09.10.24 4690 EUR EZZ: 610 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Mit Ihrer Buchung ist die Mindestteilnehmerzahl erreicht.
23.09.24 – 14.10.24 8140 EUR EZZ: 660 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
11.10.24 – 27.10.24 4690 EUR EZZ: 610 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Sie reisen zu zweit? Mit Ihrer Buchung ist die Mindestteilnehmerzahl erreicht.
08.11.24 – 24.11.24 4690 EUR EZZ: 610 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Mit Ihrer Buchung ist die Mindestteilnehmerzahl erreicht.
27.12.24 – 12.01.25 4990 EUR EZZ: 610 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung

Termine 2025

17.04.25 – 03.05.25 4690 EUR EZZ: 610 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Semana Santa (Karwoche)
29.05.25 – 14.06.25 4690 EUR EZZ: 610 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
11.06.25 – 28.06.25 4990 EUR EZZ: 680 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung

Zusatzkosten

Reiseverlauf

1. Tag

Anreise

Mit dem Flugzeug zu Ihrem Traumziel

Flug nach Santiago de Chile. Freuen Sie sich auf Ihr Südamerika-Abenteuer!

2. Tag

Santiago de Chile: Stadtbesichtigung

Santiago de Chile in der Abenddämmerung

Ankunft in Santiago de Chile und Transfer zum Hotel für einen frühen Check-in. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt (ca. 4h) durch diese pulsierende Millionenstadt. Unter anderem erkunden Sie das historische Zentrum, die Kathedrale und den klassizistischen Präsidentenpalast sowie das moderne Regierungsviertel. Ein imposanter Ausblick auf die Stadt und die nahegelegenen Anden bietet sich Ihnen von einem der Hügel im Anschluss: Cerro San Cristobal oder Cerro Santa Lucia. Übernachtung im Hotel.

3. Tag

Atacama-Wüste: San Pedro und Mondtal

Blick auf das Mondtal

Transfer zum Flughafen und Flug nach Calama in den trockenen Norden Chiles. Hier werden Sie bereits erwartet und fahren durch die Atacama-Wüste bis nach San Pedro de Atacama (2400 m), einem ungewöhnlich bunten Oasendorf, das im Jahr 1547 gegründet wurde. Steinfestungen auf den umliegenden Bergen sind Zeugnis einer altsteinzeitlichen Kultur. Am Nachmittag besuchen Sie das mystische Mondtal (Valle de la Luna), nicht weit vom kleinen Dorf entfernt. Gerade in den Abendstunden ein echtes Highlight: die bizarren Sanddünen und gezackten Felsgipfel erstrahlen in spektakulären Rot- und Goldtönen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2h, 120 km).

Hinweis: Hier und im bolivianischen Altiplano kann es richtig kalt und windig werden, sobald es Abend wird.

4. Tag

Geysirfelder des Vulkankraters El Tatio

El Tatio Geysire

Noch vor Sonnenaufgang fahren Sie zu den Geysiren von El Tatio auf ca. 4300 m. In der kalten Morgenluft des Sonnenaufgangs wird jeder Geysir von einer weißen Dampfsäule gekrönt, die verschwindet, sobald die Sonne über den Bergen aufgeht. Bei einem Morgenspaziergang durch diese unwirkliche Landschaft, bestehend aus Fumarolen, Solfataren, heißen Quellen, Geysiren und Schlammvulkanen, haben Sie vielleicht auch Glück und entdecken eines der hier heimischen Tiere auf Ihrer morgendlichen Nahrungssuche. Auf dem Rückweg Richtung San Pedro halten Sie in dem Dorf Machuca, in dem früher Lama-Karawanen Rast von ihrer Reise auf dem „Inka-Highway“ machten. Der Nachmittag steht zu Ihrer freien Verfügung: Besichtigen Sie die Kolonialkirche, oder es empfiehlt sich ein Spaziergang zum pre-kolumbianischen Dorf Tulor, welches circa 3000 Jahre alt ist. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 4h, 180 km).

5. Tag

Farbenfrohe Lagunen im Altiplano

Rotgefärbte Laguna Colorada

Heute überqueren Sie die chilenisch-bolivianische Grenze auf 4500 m Höhe bei Hito Cajon. Mit einem Geländewagen fahren Sie vorbei an den Lagunen Verde und Blanca am Fuße des Vulkans Licancabur (5916 m), durch die surreale Landschaft der Salvador Dali-Wüste bis zur spektakulären, von Algen und Mineralien rot gefärbten Laguna Colorada im Eduardo Avaroa Nationalreservat. Hier im „Tibet der Anden“ befinden sich zahlreiche wüstenähnliche Gebiete mit erloschenen Vulkanen, farbenprächtigen Seen und heißen Quellen. Zahlreiche Fotomotive sind garantiert Das beste Motiv sind wohl die Andenflamingos bei der Laguna Colorada, wo Sie auch die Nacht auf etwa 3800 m verbringen werden. Übernachtung in einem einfachen Gästehaus. (Fahrzeit ca. 5h, 200 km).

1×(F/M/A)
6. Tag

Laguna Colorada – Salar de Uyuni

Steinbaum Arbol de Piedra

Der zweite Tag im Altiplano-Hochland von Bolivien führt Sie weiter Richtung Norden in die Siloli Wüste. Sie befinden sich in der höchstgelegenen Wüste der Welt: Über Jahre hinweg hat der Wind hier teils riesige Felsen zu bizarren Skulpturen geformt. Sie kommen vorbei am Arbol de la Piedra (Steinbaum) und an Lagunen, die sich wie an einer Perlenkette aufreihen: Laguna Charkota, Laguna Hedionda und Laguna Cañapa sind nur einige Namen. Am Abend treffen Sie in dem kleinen Örtchen Tahua ein, am nordöstlichen Ufer des Salar, wo Sie den Tag ruhig ausklingen lassen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, 250 km).

7. Tag

Meer aus Salz: Salar de Uyuni

Kakteen am Salar de Uyuni

Heute erwartet Sie ein Highlight auf dieser Reise: Sie durchqueren den Salar de Uyuni, die größte Salzwüste der Welt mit mehr als 10.000 Quadrat­kilometern. Luftspiegelungen und Salzkristalle sorgen für faszinierende optische Täuschungen. Dabei besuchen Sie die Kakteeninsel Isla Incahuasi, welche mitten im Salzsee liegt und farbliche Akzente mit den Riesenkakteen setzt. Diese kleine, karge Insel inmitten des weißen Nichts beheimatet bis zu 12 m hohe, etwa ca. 1.200 Jahre alte Kakteen und bietet eine grandiose Rundumsicht über die weiße Fläche und die dahinter liegenden schneebedeckten Vulkanberge. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, 250 km).

Wetterbedingt können wir den Besuch der Insel Incahuasi nicht garantieren.

8. Tag

La Paz: Stadtbesichtigung

Unterwegs auf dem Markt in La Paz

Am Morgen fliegen Sie von Uyuni nach La Paz. Bei einer kurzen Besichtigungstour erfahren Sie viel über die außergewöhnliche Stadt, die zwischen Höhenlagen von ca. 3200 und 4100 m gelegen ist. Auf dem berühmten Hexenmarkt gibt es allerhand Kurioses zu sehen: Kräuter und Glücksbringer werden angeboten, die den traditionellen indigenen Glauben widerspiegeln. Außerdem sollten Sie sich eine Fahrt mit dem Teleferico nicht entgehen lassen. Das größte urbane Seilbahnnetz der Welt bietet eine hervorragende Art der Fortbewegung über die steilen Hänge und liefert einen spektakulären Panoramablick. Übernachtung im Hotel.

9. Tag

Tiahuanaco: in Stein gemeißelte Geschichte

Statue in Tiahuanaco

Die heutige Fahrt führt nach Copacabana, einer der wichtigsten christlichen Wallfahrtsorte Südamerikas und direkt am Ufer des Titicacasees (3800 m) gelegen. Auf der Fahrt besuchen Sie die präkolumbianische Stätte von Tiahuanaco (UNESCO-Weltkulturerbe). Diese gilt als eine der ältesten Kulturen des südamerikanischen Kontinentes, und der Ort zählt heute als wichtigste Ausgrabungs- und Zeremonienstätte Boliviens. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5-6h, 250 km).

10. Tag

Titicacasee: Isla de la Luna und Isla del Sol

Schilfboot auf dem Titicacasee

Mit dem Boot setzen Sie über zur Sonneninsel. Auf dem Weg machen Sie einen kurzen Stopp an der Isla de la Luna, wo Sie an Land gehen und eine interessante archäologische Inka-Stätte besuchen. Der Legende nach soll hier der erste Inka den Fluten des Titicacasees entstiegen sein, was die Isla del Sol zum Ursprung des Inkareiches macht. Bei einer Wanderung genießen Sie herrliche Weitblicke auf die schneebedeckten Gipfel der Königskordillere, die sich über dem azurblauen See erheben. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 2-3h).

1×(F/A)
11. Tag

Von Copacabana bis nach Puno

Pilgerort Copacabana am Titicacasee

Mit dem Boot fahren Sie zurück nach Copacabana und haben Zeit zur freien Verfügung. Statten Sie doch der beeindruckenden Kirche einen Besuch ab oder besteigen Sie den Hausberg „Calvario". Ihre Reiseleitung begleitet Sie zum Busbahnhof, von wo Sie der komfortable, öffentliche Bus über die Grenze in Kasani bis nach Puno bringt. Hier werden Sie von einem Transferfahrer im Empfang genommen und zum Hotel gebracht. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 150 km).

12. Tag

Puno – Sillustani – Fahrt mit dem Bus nach Cusco

Plaza de Armas in Cusco

Ihr heutiges Ziel ist die sagenumwobene Inkahauptstadt Cusco (3400 m). Auf dem Weg besuchen Sie die Ruinenstätte von Sillustani, eine vor herrlicher Naturkulisse gelegene Grabstätte dreier Kulturen. Durch das malerische Andenhochland und vorbei an indigenen Dörfern und grasenden Alpakaherden geht die Fahrt. Am Abend Ankunft in Cusco (UNESCO-Weltkulturerbe). Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit mit Stopps ca. 9h, 390 km).

13. Tag

Cusco: Stadtbesichtigung und Inka-Ruinen

Ruinen von Sacsayhuaman bei Cusco

Heute entdecken Sie die ehemalige Hauptstadt des Inkareiches und ihre Umgebung. Während eines Stadtrundgangs besichtigen Sie einige der sehenswerten Bauten aus Inka- und Kolonialzeiten. Anschließend erkunden Sie zwei beeindruckende Ruinenanlagen in der Nähe von Cusco: Sacsayhuaman und Kenko. Übernachtung wie am Vortag.

14. Tag

Heiliges Tal: Pisac und Ollantaytambo

Ruinenanlage von Ollantaytambo

Ihre Reise führt Sie tiefer in das Heilige Tal, nach Pisac (3000 m). Sie besuchen den bunten Markt und erklimmen den imposanten Ruinenkomplex oberhalb der Stadt, von wo aus sich Ihnen ein erstklassiger Blick über das Tal eröffnet. Im Anschluss fahren Sie nach Ollantaytambo (2800 m). Der eindrucksvolle Sonnentempel war einer der ersten Rückzugsorte der Inka vor den Spaniern. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2,5h, 100 km).

15. Tag

Zeitreise: Inkaruine Machu Picchu (UNESCO)

Machu Picchu - Höhepunkt der Reise durch drei Andenstaaten

Am Morgen fahren Sie mit dem Zug durch das Urubamba-Tal. Während Sie die Ausblicke auf die Berge und die wunderschöne Natur genießen, kommen Sie Ihrem Ziel immer näher: Machu Picchu (UNESCO-Weltkulturerbe). Ein Bus bringt Sie hinauf zur Ruinenstadt (2430 m). Eine ausgiebige Führung durch die Anlage lässt Sie in der Zeit zurückreisen und die Geschichte hautnah erleben. Anschließend haben Sie Zeit für eigene Streifzüge. Am späten Nachmittag fahren Sie mit dem Zug bis Ollantaytambo oder Poroy, von wo es mit dem Bus zurück nach Cusco geht. Übernachtung im Hotel.

16. Tag

Cusco – Abreise

Kathedrale von Cusco

Der Vormittag steht Ihnen noch für letzte Erkundungen und Souvenirkäufe zur Verfügung, bevor Sie ein Transfer zum Flughafen bringt und Sie die Heimreise antreten. Optional bietet es sich an, einen weiteren Tag in Cusco zu bleiben und den Regenbogenberg zur besuchen. Fragen Sie uns.

1×F
17. Tag

Ankunft in Deutschland

Über den Wolken...

Knapp 3 Wochen waren Sie nun in den Anden unterwegs und haben unvergessliche Momente erlebt. Willkommen zurück und gute Heimreise.

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Santiago de Chile und zurück von Cusco mit LATAM oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class (nach Verfügbarkeit; Flugzuschlag möglich)
  • wechselnde Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Inlandsflüge Santiago de Chile – Calama und Uyuni – La Paz in Economy Class
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Linienbus Copacabana – Puno
  • Eintrittskarte für das Inti-Raymi-Fest (Termin 11.06. – 30.06.24)
  • Zugfahrt mit der Andenbahn nach Aguas Calientes und zurück
  • Bootsfahrt auf dem Titicacasee
  • Galapagos-Kreuzfahrt mit der m/v Bonita (Termin 23.09. – 14.10.2024)
  • alle Eintritte laut Programm
  • 12 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Gästehaus im DZ
  • 1 Ü: Gästehaus im DZ (Gemeinschaftsbad)
  • Mahlzeiten: 14×F, 3×M, 3×A

nicht in den Leistungen enthalten

  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Reisen verursacht CO2
Wir kompensieren es!

Diese Reise verursacht einen CO2-Fußabdruck von 7518 kg. Gemeinsam mit unseren Freunden von Wilderness International kompensieren wir bereits 50 % dieser Emissionen durch aktiven Wildnisschutz in Kanada und Peru. Sind Sie dabei?

So funktioniert´s!

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Bitte beachten Sie, dass Bolivien ein sehr ursprüngliches Reiseland ist und deshalb einen besonderen Reiz ausübt. Die touristische Infrastruktur ist in einigen Fällen noch weit vom europäischen Standard entfernt. Kleine Reiseänderungen aufgrund von beispielsweise nicht passierbaren Straßen sind im Reiseteil Bolivien möglich.

Anforderungen

Für diese Reise sind eine durchschnittliche Kondition und körperliche Fitness, Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht (einfache Unterkünfte in San Pedro de Atacama und Bolivien) wichtige Voraussetzungen. Für die Wanderung auf der Sonneninsel ist Trittsicherheit erforderlich (diese Wanderung kann auch verkürzt bzw. ausgelassen werden). Bitte stellen Sie sich auf teils lange Fahrtstreckenabschnitte im Kleinbus bzw. Geländewagen in Bolivien und Peru ein.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen sowie bei den jeweiligen Reisethemen.

Vor-/Nachprogramme

Ahu Tongariki – die größte Zeremonienanlage auf der Osterinsel
CHIOST

Chile

Osterinsel – Rapa Nui

Ranu Raraku: Dem Ursprung der mystischen Moai auf der Spur
ab 630 EUR zzgl. Flug
Dauer 4 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zum Reisebaustein
Canopy Walk im Regenwald
PERRMD

Peru | Amazonas

Dschungelerlebnis am Rio Madre de Dios

Zwischen lauten Brüllaffen und zirpenden Zikaden die schier endlose Artenvielfalt im Regenwald erleben
auf Anfrage
Dauer 4 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zum Reisebaustein
Putzige Magellanpinguine auf der Isla Magdalena
CHIPUN

Chile | Patagonien

Punta Arenas und die Magellanstraße zu Land und Wasser

Entdecken Sie die Magellanstraße und die Umgebung rund um Punta Arenas mit dem Boot und zu Fuß
ab 220 EUR zzgl. Flug
Dauer 4 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zum Reisebaustein
Sonnenaufgang über der Plaza de Armas in Cusco

Reiseberichte

Diana Schnetter, 08.06.2023

Höhepunkte der Andenstaaten – ein Reisebericht

Weiterlesen
Thomas Kimmel, 17.05.2017

Chile, Bolivien, Peru und die Galapagosinseln

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Iguazu-Wasserfälle
ECULAT

Ecuador • Peru • Bolivien • Chile • Argentinien • Brasilien

Höhepunkte Lateinamerikas

Rundreise durch sechs Länder Südamerikas – kulturelles und landschaftliches Mosaik entlang der Anden

ab 6290 EUR inkl. Flug
Dauer 23 Tage / 6–12 Teilnehmer
Zur Reise

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: moderat

Moderate Touren bei denen durchschnittliche körperliche Anstrengungen in moderatem Umfang auftreten. Die Tageswanderetappen sind dabei nicht länger als 6 Stunden und extreme Temperaturen beeinträchtigen die Reise eher selten. Mit einfachen Unterkünften muss gerechnet werden. Aktivurlaub für Reisende, die sich sportlich unregelmäßig fit halten.