Chile • Bolivien • Peru

Höhepunkte der Andenstaaten

Umfassende Rundreise entlang der Anden zu den schönsten Orten dreier Länder Südamerikas

Ihre Reisespezialistin

Julia Grunwald

Julia Grunwald

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 4090 EUR
Dauer 17 Tage
Teilnehmer 6–12
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Bewertungen (26) 4,5
Tourcode CHIBOP

Auf dieser spannenden Kombinationsreise durch Chile, Bolivien und Peru erleben Sie die Höhepunkte der Andenstaaten – von modernen Metropolen über bizarre Wüstenlandschaften und gigantischen Salzwüsten bis hin zum einstigen Inka-Imperium.

Zwischen Großstadt und Wüstenszenerie in Chile

Nachdem Sie die lebendige Hauptstadt Santiago de Chile erkundet haben, geht es nach San Pedro de Atacama in die trockenste Wüste der Welt. Hier müssen Sie kein Astronaut sein, um groteske Mondlandschaften und einen unglaublichen Sternenhimmel zu bestaunen. In der Atacama-Wüste durchziehen fauchende Geysire und mystische Kraterfelder das sonst so karge Landschaftsbild.

Vom bolivianischen Altiplano bis zum Titicacasee

Die von Vulkanen gesäumten Lagunen des bolivianischen Hochlandes scheinen wie aus dem Pinsel eines Künstlers entstanden: zwischen intensivsten Farbtönen sprenkeln sich die rosaroten Farbtupfer unzähliger Flamingos. Mit der schier endlosen Salzpanne des Salar de Uyuni sowie dem sagenumwobenen Titicacasee besuchen Sie die Höhepunkte des Landes.

Auf den Spuren der Inka in Peru

Malerische Ruinenstätten wie Sillustani, Pisac und Ollantaytambo erzählen die einzigartige Geschichte längst vergangener Kulturen. Zum krönenden Abschluss der Reise begeben Sie sich von Cusco, der ehemaligen Hauptstadt der Inka, durch das Heilige Tal nach Machu Picchu. Genießen Sie den Moment, wenn Sie inmitten der bekanntesten und eindrucksvollsten Inka-Stätte umgeben von spitzen Bergen und sattgrünem Dschungel stehen.

Bewertung unserer Kunden

4,5 (26 × bewertet)

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Höhepunkte

  • Atacama: die trockenste Wüste der Welt
  • Landschaftlich einzigartiges Hochland Boliviens
  • Tticacasee-Inseln: Isla del Sol & Isla de la Luna
  • Sagenumwobene Inkaruine Machu Picchu (UNESCO)
  • Stadtführungen in Santiago, La Paz und Cusco

Das Besondere dieser Reise

  • Übernachtung im Salzhotel in der Nähe des Salar de Uyuni unter einzigartigem Sternenhimmel

Termine

  • B buchbar
  • X geschlossen
  • Mindestteilnehmerzahl erreicht
von bis Preis p.P. weitere Informationen
X 12.11.2021 28.11.2021 3990 EUR EZZ: 440 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
2022
B 01.04.2022 17.04.2022 4090 EUR EZZ: 440 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 21.05.2022 06.06.2022 4090 EUR EZZ: 440 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 15.07.2022 31.07.2022 4090 EUR EZZ: 440 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 05.08.2022 21.08.2022 4090 EUR EZZ: 440 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 17.09.2022 03.10.2022 4090 EUR EZZ: 440 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 15.10.2022 31.10.2022 4090 EUR EZZ: 440 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 11.11.2022 27.11.2022 4090 EUR EZZ: 440 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihre DIAMIR-Reisespezialistin Julia Grunwald und teilen Sie ihr Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Rail & Fly 1. Klasse 150 EUR
Rail & Fly 2. Klasse 70 EUR
Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage
Zuschlag Flüge in Premium Economy Class ab 160 EUR
Aufpreis 4-5 Teilnehmer 300 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Anreise

    Flug nach Santiago de Chile.

  • Santiago de Chile in der Abenddämmerung

    2. Tag: Santiago de Chile: Stadtbesichtigung

    Ankunft und Transfer zum Hotel. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt (ca. 4h) mit Besuch des historischen Zentrums und des modernen Regierungsviertels. Ein herrlicher Ausblick auf die Stadt und die Anden bietet sich Ihnen von einem der Hügel: Cerro San Cristobal oder Cerro Santa Lucia. Übernachtung im Hotel.

    Almacruz Hotel
  • Blick auf das Mondtal

    3. Tag: Santiago de Chile – San Pedro de Atacama und Mondtal 1×F

    Transfer zum Flughafen und Flug nach Calama. Hier werden Sie bereits erwartet und fahren ca. 1,5h nach San Pedro de Atacama (2400 m), einem ungewöhnlich bunten Dorf inmitten einer grünen Oase. Steinfestungen auf den umliegenden Bergen sind Zeugnis einer altsteinzeitlichen Kultur. Am Nachmittag besuchen Sie das mystische Mondtal (Valle de la Luna). Beim Anblick des Sonnenuntergangs wird Ihr Eindruck einer Mondlandschaft noch verstärkt. Übernachtung im Hotel.

    Hotel Diego de Almagro San Pedro de Atacama
  • El Tatio Geysire

    4. Tag: El-Tatio-Geysire 1×F

    Noch vor Sonnenaufgang fahren Sie zu den Geysiren von El Tatio auf ca. 4300 m. In der Dämmerung schießen aus verschiedenen Löchern Dampffontänen, bis die Sonne über den Bergen aufgeht und die frühen Morgenstunden verzaubert. Weiter geht es zum Dorf Machuca, in dem früher Lama-Karawanen Rast von Ihrer Reise auf dem „Inka-Highway“ machten. Der Nachmittag steht zu Ihrer freien Verfügung, um San Pedro auf eigene Faust zu erkunden. Übernachtung wie am Vortag.

    Hotel Diego de Almagro San Pedro de Atacama
  • Rotgefärbte Laguna Colorada

    5. Tag: Lagunen des Hochlandes 1×(F/M/A)

    Heute überqueren Sie die chilenisch-bolivianische Grenze. Mit einem Allradfahrzeug fahren Sie zur spektakulären, rotgefärbten Laguna Colorada und zur Laguna Verde am Fuße des Vulkans Licancabur (5916 m). Hier im „Tibet der Anden“ befinden sich zahlreiche wüstenähnliche Gebiete mit erloschenen Vulkanen, farbenprächtigen Seen und heißen Quellen. Übernachtung im Gästehaus auf 4500 m.

    Tayka del Desierto Hotel
  • Steinbaum Arbol de Piedra

    6. Tag: Lagunen des Hochlandes 1×(F/M/A)

    Der zweite Tag im Hochland von Bolivien führt Sie weiter in Richtung Norden. Sie kommen vorbei am Arbol de la Piedra (Steinbaum) und an Lagunen, die sich wie an einer Perlenkette aufreihen: Laguna Charkota, Laguna Hedionda und Laguna Cañapa sind nur einige Namen. Die Landschaft ändert sich hinter fast jedem Hügel. Am Nachmittag erreichen Sie Ihr einfaches Salzhotel in San Juan, einem Dorf mitten in der Wüste Los Lipez. Übernachtung im einfachen Gästehaus im DZ (mit Gemeinschaftsbad) auf ca. 3700 m.

  • Kakteen am Salar de Uyuni

    7. Tag: Salar de Uyuni – La Paz 1×(F/M)

    Sie durchqueren den Salar de Uyuni, die höchstgelegene und größte Salzwüste der Welt (3600 m). Luftspiegelungen und Salzkristalle sorgen für faszinierende optische Täuschungen. Anschließend besuchen Sie die Insel Incahuasi, welche mitten im Salzsee liegt und komplett mit Riesenkakteen bewachsen ist, die Sie bis zu 10 m überragen. Am Abend fliegen Sie von Uyuni nach La Paz. Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel auf ca. 3500 m.

    Hostal Naira
  • Unterwegs auf dem Markt in La Paz

    8. Tag: La Paz 1×F

    Bei einer kurzen Besichtigungstour erfahren Sie viel über die außergewöhnliche Stadt, die zwischen Höhenlagen von ca. 3200 und 4100 m gelegen ist. Auf dem berühmten Hexenmarkt gibt es allerhand Kurioses zu sehen und zu kaufen. Außerdem sollten Sie sich eine Fahrt mit dem Teleferico nicht entgehen lassen. Das größte urbane Seilbahnnetz der Welt bietet eine hervorragende Art der Fortbewegung über die steilen Hänge und bietet einen spektakulären Panoramablick. Übernachtung wie am Vortag.

    Hostal Naira
  • Copacabana am Titicacasee

    9. Tag: La Paz – Tiahuanaco – Titicacasee 1×F

    Ihr heutiges Tagesziel heißt Copacabana, einer der wichtigsten christlichen Wallfahrtsorte Südamerikas und direkt am Ufer des Titicacasees (auf 3800 m) gelegen. Auf der Fahrt besuchen Sie die präkolumbianische Stätte von Tiahuanaco (UNESCO-Weltkulturerbe). Diese gilt als eine der ältesten Kulturen des südamerikanischen Kontinentes. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 6-7h).

    Hotel Estelar del Lago
  • Schilfboot auf dem Titicacasee

    10. Tag: Titicacasee: Isla de la Luna und Isla del Sol 1×(F/A)

    Mit dem Boot setzen Sie über zur Sonneninsel. Auf dem Weg machen Sie einen kurzen Stopp an der Isla de la Luna, wo Sie an Land gehen und eine interessante archäologische Inka-Stätte besuchen. Der Legende nach soll hier der erste Inka den Fluten des Titicacasees entstiegen sein, was die Isla del Sol zum Ursprung des Inkareiches macht. Bei einer Wanderung genießen Sie herrliche Weitblicke auf die schneebedeckten Gipfel der Königskordillere. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 2-3h).

  • Pilgerort Copacabana am Titicacasee

    11. Tag: Isla del Sol – Copacabana – Puno 1×F

    Mit dem Boot fahren Sie zurück nach Copacabana und haben Zeit zur freien Verfügung. Statten Sie doch der beeindruckenden Kirche einen Besuch ab oder besteigen Sie den Hausberg „Calvario". Ihre Reiseleitung begleitet Sie zum Busbahnhof, von wo Sie der komfortable, öffentliche Bus über die Grenze in Kasani bis nach Puno bringt. Hier werden Sie von einem Transferfahrer im Empfang genommen und zum Hotel gebracht. Übernachtung im Hotel.

    Casona Plaza Hotel Puno
  • Plaza de Armas in Cusco

    12. Tag: Puno – Sillustani – Cusco 1×F

    Am Vormittag besuchen Sie die Ruinenstätte von Sillustani, eine vor herrlicher Naturkulisse gelegene Grabstätte dreier Kulturen. Danach fahren Sie zum Flughafen nach Juliaca und fliegen nach Cusco (UNESCO-Weltkulturerbe). Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2h).

    Amerindia Hotel
  • Ruinen von Sacsayhuaman bei Cusco

    13. Tag: Cusco: Stadtbesichtigung und Inka-Ruinen 1×F

    Heute entdecken Sie die ehemalige Hauptstadt des Inkareiches und ihre Umgebung. Während eines Stadtrundgangs besichtigen Sie einige der sehenswerten Bauten aus Inka- und Kolonialzeiten. Anschließend erkunden Sie zwei beeindruckende Ruinenanlagen in der Nähe von Cusco: Sacsayhuaman und Kenko. Übernachtung wie am Vortag.

    Amerindia Hotel
  • Ruinenanlage von Ollantaytambo

    14. Tag: Heiliges Tal: Pisac und Ollantaytambo 1×F

    Ihre Reise führt Sie tiefer in das Heilige Tal, nach Pisac. Sie besuchen den bunten Markt und erklimmen den imposanten Ruinenkomplex oberhalb der Stadt, von wo aus sich Ihnen ein erstklassiger Blick über das Tal eröffnet. Im Anschluss fahren Sie nach Ollantaytambo. Der eindrucksvolle Sonnentempel war einer der ersten Rückzugsorte der Inka vor den Spaniern. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2-3h).

    Tika Wasi Valley Ollantaytambo
  • Machu Picchu: Ziel des Salcantay Lodge Treks

    15. Tag: Machu Picchu (UNESCO) 1×F

    Am Morgen fahren Sie mit dem Zug durch das Urubamba-Tal. Während Sie die Ausblicke auf die Berge und die wunderschöne Natur genießen, kommen Sie Ihrem Ziel immer näher: Machu Picchu (UNESCO-Weltkulturerbe). Ein Bus bringt Sie hinauf zur Ruinenstadt. Eine ausgiebige Führung durch die Anlage lässt Sie in der Zeit zurückreisen und die Geschichte hautnah erleben. Anschließend haben Sie Zeit für eigene Streifzüge. Am späten Nachmittag fahren Sie mit dem Zug bis Ollantaytambo oder Poroy, von wo es mit dem Bus zurück nach Cusco geht. Übernachtung im Hotel.

    Amerindia Hotel
  • Kathedrale von Cusco

    16. Tag: Cusco – Abreise 1×F

    Der Vormittag steht Ihnen noch für letzte Erkundungen und Souvenirkäufe zur Verfügung, bevor Sie ein Transfer zum Flughafen bringt und Sie die Heimreise antreten.

  • 17. Tag: Ankunft

    Ankunft in Deutschland.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Santiago de Chile und zurück von Cusco mit LATAM oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • Wechselnde Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Inlandsflüge Santiago de Chile – Calama, Uyuni – La Paz und Juliaca – Cusco in Economy Class
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Linienbus Copacabana – Puno
  • Zugfahrt mit der Andenbahn nach Aguas Calientes und zurück
  • Bootsfahrt auf dem Titicacasee
  • Alle Eintritte laut Programm
  • 12 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Gästehaus im DZ
  • 1 Ü: Gästehaus im DZ (Gemeinschaftsbad)
  • Mahlzeiten: 14×F, 3×M, 3×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Atacama: die trockenste Wüste der Welt
  • Landschaftlich einzigartiges Hochland Boliviens
  • Tticacasee-Inseln: Isla del Sol & Isla de la Luna
  • Sagenumwobene Inkaruine Machu Picchu (UNESCO)
  • Stadtführungen in Santiago, La Paz und Cusco

Das Besondere dieser Reise

  • Übernachtung im Salzhotel in der Nähe des Salar de Uyuni unter einzigartigem Sternenhimmel

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 6, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Bitte beachten Sie, dass Bolivien ein sehr ursprüngliches Reiseland ist und deshalb einen besonderen Reiz ausübt. Die touristische Infrastruktur ist in einigen Fällen noch weit vom europäischen Standard entfernt. Kleine Reiseänderungen aufgrund von beispielsweise nicht passierbaren Straßen sind im Reiseteil Bolivien möglich.

Anforderungen

Für diese Reise sind eine durchschnittliche Kondition und körperliche Fitness, Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht (einfache Unterkünfte in San Pedro de Atacama und Bolivien) wichtige Voraussetzungen. Für die Wanderung auf der Sonneninsel ist Trittsicherheit erforderlich (diese Wanderung kann auch verkürzt bzw. ausgelassen werden). Bitte stellen Sie sich auf teils lange Fahrtstreckenabschnitte im Kleinbus bzw. Geländewagen in Bolivien und Peru ein.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Vor- und Nachprogramme

Passende Reisevorträge zu Ihrem Reiseziel finden Sie hier.

Reiseberichte

Chile

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geschlossen und Öffnung ist nicht unmittelbar zu erwarten oder angekündigt
Für Geimpfte: Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt + Quarantäne von 5 Tagen bei Einreise

Rückkehr-Pflichten:
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Chile ist momentan aufgrund niedriger Inzidenzzahlen nicht als Risikogebiet eingestuft. 

Die Grenzen werden für geimpfte Ausländer zum 01.10 geöffnet. Weiterhin ist ein negativer PCR Test notwendig und es muss eine 5-tägige Quarantäne eingehalten werden. Weitere Informationen und Erfordernisse bzgl. der Einreise teilen wir Ihnen gerne auf Nachfrage mit.

Bolivien

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt und Quarantäne von 10 Tagen bei Einreise

Rückkehr-Pflichten:
Testpflicht bei Rückkehr
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Bei Einreise muss ein Nachweis über einen gültigen Krankenversicherungsschutz gegen COVID-19 vorgelegt werden. Die Durch- und Weiterreise auf dem Land- oder Seeweg in ein Drittland ist nicht möglich.

Das Reisen im Land ist nur eingeschränkt und unter Beachtung strenger Hygienemaßnahmen möglich. Es gilt von Montag bis Sonntag eine Ausgangssperre von Mitternacht bis 5 Uhr. Für einzelne Regionen können kurzfristig abweichende Regelungen festgesetzt werden. Im öffentlichen Raum gilt die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.

Peru

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet ohne wesentliche Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Testpflicht bei Rückkehr
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Aktuell ist Peru aufgrund niedriger Inzidenzzahlen nicht mehr als Risikogebiet eingestuft.

Alle Einreisenden sind verpflichtet ein negatives COVID-19-Testergebnis vorzulegen (molekular maximal 72 Stunden alt bei Betreten des Flugzeugs am Abflugsort), sich vor der Einreise elektronisch zu registrieren und den bei der Registrierung erhaltenen QR-Code vorzulegen.

Derzeit sind die Landgrenzen geschlossen. Die Durch- und Weiterreise auf dem Luftweg (Flughafentransit) ist möglich. Der internationale Flugverkehr findet statt, jedoch noch in eingeschränktem Maße.