Chile | Patagonien • Feuerland

Berge & Gletscher am Ende der Welt

Trekking- und Naturreise

Ihre Reisespezialistin

Preis ab 3090 EUR
Dauer 16 Tage
Teilnehmer 4–12
Reiseleitung deutsch-englischsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode CHIFEU

Beschreibung

Terra Australis Incognito, das unbekannte Südland, so nannten die ersten Seefahrer und Entdecker diesen mit Mythen behafteten Landstrich am Ende der Welt. Und auch wenn Patagonien und Feuerland nun keine weißen Flecken auf der Landkarte mehr sind, so übt eine Reise in diese geheimnisvolle und märchenhaft schöne Gegend noch immer eine magische Anziehungskraft auf alle Abenteurer aus. Selbst weitgereiste und anspruchsvolle Bergwanderer wird diese Region in Staunen versetzen. Die Trekkingtouren führen Sie in die schönsten Regionen des „Südlands“: in den Torres-del-Paine-Nationalpark, Heimat von Guanakos und Nandus. Ausgehend von Puerto Williams, der südlichsten Siedlung der Welt, umrunden Sie das Dientes-de-Navarino-Gebirge im mythischen, endlos anmutenden Feuerland. Sie queren Schneefelder und subantarktischen Regenwald und übernachten an smaragdgrün schimmernden Lagunen, umgeben von schneebedeckten Gipfeln. Kein Hotel dieser Erde hat mehr Sterne als der Himmel über Ihrem Zelt…

Höhepunkte

  • Anspruchsvolles Trekking in Patagonien und Feuerland
  • Twin Otter-Flug über die Cordillera Darwin
  • Schifffahrt entlang des Grey-Gletschers
  • Besuch der südlichsten Siedlung vor der Antarktis
  • 5-tägiges Trekking im Torres del Paine NP
  • 4-tägige Trekkingtour mit Expeditionscharakter auf Feuerland

Termine

  • B buchbar
  • garantierte Durchführung
von bis Preis p.P. weitere Informationen
garantierte DurchführungB 24.10.2017 08.11.2017 3190 EUR EZZ: 340 EUR deutschsprachige Reiseleitung
Halbes DZ (m) verfügbar
Anfragen
B 16.01.2018 31.01.2018 3090 EUR EZZ: 340 EUR englischsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
garantierte DurchführungB 06.03.2018 21.03.2018 3190 EUR EZZ: 340 EUR deutschsprachige Reiseleitung
Halbes DZ (w) verfügbar
Buchen Anfragen
B 23.10.2018 07.11.2018 3190 EUR EZZ: 340 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 05.03.2019 21.03.2019 3190 EUR EZZ: 340 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 22.10.2019 07.11.2019 3190 EUR EZZ: 340 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 1200 EUR

Reiseverlauf

  • Palacio Sara Braun in Punta Arenas

    1. Tag: Ankunft in Patagonien

    Individuelle Anreise nach Punta Arenas. Am Flughafen werden Sie bereits erwartet und zu Ihrer Unterkunft gebracht. Übernachtung im Hotel.

  • Patagonische Landschaft

    2. Tag: Punta Arenas – Puerto Natales (1×F)

    Heute werden Sie von Ihrer Tourenleitung begrüßt. Gemeinsam fahren Sie durch die vom Wind gepeitschte Steppe Patagoniens nach Puerto Natales (ca. 3h). Übernachtung im Gästehaus.

  • Die Granittürme im Nationalpark Torres del Paine

    3. Tag: Fahrt in den Torres-Park (1×F/1×A)

    Am frühen Morgen fahren Sie von Puerto Natales in Richtung Nationalpark Torres del Paine (ca. 2h). Während der Fahrt sehen Sie mit etwas Glück wildlebende Lamas und Guanakos. Nach der Ankunft beginnen Sie Ihre erste Trekkingtour zu den berühmten Felsnadeln, den Torres del Paine. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 7-8h, 950 m↑↓).

  • Blick auf die Torres del Paine

    4. Tag: Trekking im Torres-Park (W-Wanderung) (1×F/1×M (LB)/1×A)

    Die heutige Wanderung führt vorbei am mächtigen Monte Almirante Nieto bis zum Camp Los Cuernos am Ufer des Lago Nordenskjöld. Vielleicht werden Sie dabei von Kondoren oder Andenadlern begleitet, die über Ihren Köpfen ihre Kreise ziehen. Bereits vom Camp aus bekommen Sie einen Einblick in die Bergwelt des Paine Grande. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 4-5h, 400 m↑↓).

  • 5. Tag: Trekking im Torres-Park (W-Wanderung) (1×F/1×M (LB)/1×A)

    Auf einer der beeindruckendsten Etappen wandern Sie hinauf ins Valle Frances und haben von dort aus einen atemberaubenden Blick auf den Circuito de Granito (Granitkreis), der sich beeindruckend wie ein Kolosseum vor Ihnen aufbaut. Danach geht es wieder hinab und Sie wandern entlang des Lago Skottsberg bis zum Camp Paine Grande am Ufer des Lago Pehoe. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 6-8h, 600 m↑↓).

  • Am Grey-Gletscher im Nationalpark Torres del Paine

    6. Tag: Trekking im Torres-Park (W-Wanderung) (1×F/1×M (LB)/1×A)

    Ihre Wanderung führt Sie entlang des Camino del Viento (Pfad der Winde) zu einem Aussichtspunkt, von wo Sie einen ersten Panoramablick auf den gigantischen Grey-Gletscher erhaschen. Am Wegesrand können Sie oft Fingerhut oder Palomitas (eine weiße Orchideenart) bewundern. Nach einer kurzen Rast setzen Sie Ihre Wanderung zum Campamento Grey fort, welcher oft von Eisblöcken eingerahmt ist, die donnernd von der Stirnseite des Grey-Gletschers in den gleichnamigen See kalben. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 4h, 350 m↑↓).

  • Schiff vor dem Grey-Gletscher im Nationalpark Torres del Paine

    7. Tag: Schifffahrt auf dem Lago Grey (1×F/1×M (LB))

    Heute fahren Sie mit dem Schiff die Stirnseite des Grey-Gletschers ab. Lassen Sie sich mit einem Pisco verwöhnen, der auf Millionen Jahre altem Gletschereis serviert wird. Das Schiff setzt Sie am Südufer des Sees ab. Rückkehr im privaten Fahrzeug nach Puerto Natales. Übernachtung im Gästehaus. (Gehzeit: ca. 1h).

  • 8. Tag: Puerto Natales (1×F)

    Heute steht Ihnen der Tag in Puerto Natales zur freien Verfügung, um diesen lieblichen Fischerort auf eigene Faust zu erkunden. Gerne können Sie optional eine Schifffahrt über den Ultima-Esperanza-Fjord zu den beiden imposanten Hängegletschern Balmaceda und Serrano, eine Kajaktour oder auch einen Reitausflug durch die patagonische Steppe unternehmen. Übernachtung im Gästehaus.

  • Blick auf Punta Arenas

    9. Tag: Fahrt nach Punta Arenas (1×F)

    Fahrt im Linienbus nach Punta Arenas. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Am Abend letztes Briefing zum Feuerland-Trekking. Übernachtung im Hotel.

  • 10. Tag: Flug nach Puerto Williams (1×F/1×M (LB)/1×A)

    Flug mit einer Twin-Otter nach Puerto Williams, der südlichsten Ansiedlung vor der Antarktis. Nach einem letzten Ordnen der Ausrüstung beginnen Sie Ihr Trekking. Sie durchwandern den dichten Südbuchenwald bis zur Laguna Salto (480 m), in deren Nähe Sie das Lager errichten. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 5-6h, 400 m↑).

  • 11. Tag: Trekking auf der Isla Navarino (1×F/1×M (LB)/1×A)

    Nach dem Abbau der Zelte geht es heute hinauf über den Paso Primero zum Mirador de los Dientes. Von dort aus hat man einen atemberaubenden Blick auf die Dientes de Navarino-Gebirgskette mit der blau schimmernden vorgelagerten Lagune. Danach wandern Sie weiter durch alpines Gelände, wobei Sie einige Schneefelder zu queren haben, bis Sie zum Paso Australia (805 m) gelangen. Ihr weiterer Weg führt Sie dann an vielen kleinen Lagunen, Biberdämmen und scharfkantigen Gebirgsformationen vorbei, hin zu Ihrem nächsten Camp, welches sich an einer wunderschönen Lagune befindet. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 4h, 560 m↑).

  • 12. Tag: Trekking auf der Isla Navarino (1×F/1×M (LB)/1×A)

    Sie steigen heute auf in Richtung Paso Ventarron (696 m) und danach geht es wieder bergab – durch eines der verstecktesten Täler des Circuits. In diesem Abschnitt kann man besonders gut die von den Bibern gezeichneten Wälder beobachten. Durch größtenteils sumpfiges Gebiet führt der Weg anschließend über den Paso Guerrico hin zu Ihrem nächsten Camp mit Blick auf die Montes Lindenmayer. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca, 4h, 250 m↑↓).

  • 13. Tag: Trekking auf der Isla Navarino (1×F/1×M (LB)/1×A)

    Heute wandern Sie vorbei an kleinen Lagunen hinauf zum höchsten Punkt des Dientes de Navarino Circuits, dem Paso Virginia (829 m). Von dort oben eröffnen sich herrliche Ausblicke bis hin zur benachbarten Isla Hoste, der Laguna Alta und dem Beagle-Kanal. Danach steigen Sie über steiles Geröll ab, bis Sie an der Gletscherlagune Los Guanacos ankommen. Entlang des Estero Virginia geht es stets weiter bergab durch dichten Südbuchenwald bis Los Bronces, wo Sie mit dem Privattransfer zurück nach Puerto Williams gebracht werden. Übernachtung im Gästehaus. (Gehzeit ca. 7h, 420 m↑, 830 m↓).

  • 14. Tag: Puerto Williams (1×F/1×A)

    Der heutige Tag in Puerto Williams steht zur freien Verfügung, um das malerische Dorf näher zu erkunden und z.B. das dortige Martin-Gusinde-Museum zu besuchen, welches viel über die Kultur und Lebensweise der Yamana-Indianer verrät. Am Abend gemeinsames Abschiedsabendessen. Übernachtung im Gästehaus.

  • 15. Tag: Flug nach Punta Arenas (1×F)

    Sie nehmen Abschied von Feuerland und fliegen mit der Twin-Otter zurück nach Punta Arenas. Transfer zum Gästehaus. Hier verabschieden Sie sich von Ihrer Tourenleitung. Übernachtung im Hotel.

  • 16. Tag: Abreise (1×F)

    Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Gegen Mittag Transfer zum Flughafen und individuelle Heimreise.

Enthaltene Leistungen ab/an Punta Arenas

  • Deutschsprachige Tourenleitung (2.-15. Tag)
  • 2 Inlandsflüge in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • Träger während der Trekkings für Zelte und Kochausrüstung
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und öffentlichen Linienbussen
  • Schifffahrt entlang des Grey-Gletschers
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 7 Ü: Zelt
  • 5 Ü: Gästehaus im DZ
  • 3 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 15×F, 8×M (LB), 9×A

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches

Hinweise

Diese Tour ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe bzw. internationale Gruppe für den Termin mit Beginn am 16.01.2018).

Anforderungen

Trittsicherheit, eine gute Kondition, körperliche Fitness, Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht sind wichtige Voraussetzungen für diese Tour. Sie sollten imstande sein, mit einem ca. 12-15 kg schweren Rucksack in teilweise unwegsamen Gelände Etappen von 4-8 Stunden mit Höhenunterschieden von 350 bis 950 m zurückzulegen.

Zusatzinformationen

Alternativ ist die Reise auch mit Ende in Ushuaia buchbar. Diese Option empfiehlt sich, falls Sie Ihre Reise individuell in Argentinien oder der Antarktis fortsetzen möchten.

Vor- und Nachprogramme