Chile

Vulkane, Seen und Abenteuer

Geführte Wanderreise entlang der Carretera Austral

Ihr Reisespezialist

Christian Leistner

Christian Leistner

Ihr Reisespezialist
Preis pro Person ab 4390 EUR
Dauer 17 Tage
Teilnehmer 4–6
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode CHISUD

Einmal per pedes nach Patagonien – zugegeben ganz stimmt dies nicht, aber dennoch erwandern Sie einen Großteil entlang der Carretera Austral durch traumhafte Landschaften. Seen, Regenwälder, aber auch Wasserfälle und Gletscher erwarten Sie am Wegesrand und dank der kleinen Gruppengröße sind Sie in der Tagesgestaltung sehr flexibel.

Vulkane und ausgedehnte Urwälder

Mit dem Osorno und dem Calbuco erkunden Sie gleich zwei der für die Region so typischen Vulkane. Entdecken Sie unberührte Natur von allen Seiten – sei es undurchdringlicher Regenwald oder vom Vulkanismus geprägte Landschaft. Auf Wanderungen erkunden Sie die herrlichen Nationalparks entlang der Carretera Austral. Mit dem Boot, haben Sie die Gelegenheit die Fjorde und Küsten sowie die maritime Fauna zu beobachten. Entdecken Sie die schroffen Felsnadeln von Cerro Castillo, die märchenhaften Marmorhöhlen bei Puerto Tranquilo, die wilden Wasser des Rio Baker, die unendliche Weite der argentinischen Pampa und vieles vieles mehr.

Corona konformer Reiseablauf

Die Reise wurde mit an die aktuellen Gegebenheiten angepasst. Eine durchgehende lokale DIAMIR Reiseleitung, ein eigenes Fahrzeug von Anfang bis Ende, viel Natur und wenige Menschen bieten Ihnen ein „Grenzenloses“ Reisevergnügen.

Kommen Sie nach Chile und erleben Sie die wahre Schönheit der Natur in Ihrer ursprünglichen Form.

Höhepunkte

  • Nationalparks entlang der Carretera Austral
  • Vulkan Osorno – der Fujijama Chiles
  • Caleta Tortel – das wohl schönste Dorf Chiles
  • Wanderung durch unberührte Urwälder
  • Marmorhöhlen am Lago General Carerra

Das Besondere dieser Reise

  • Kleine Gruppe – Reise mit Individualcharakter
  • Reiseverlauf abgestimmt auf aktuelle Corona Situation

Termine

  • B buchbar
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 05.11.2021 21.11.2021 4390 EUR EZZ: 650 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Reiseleitung: Michael Seibt
Buchen Anfragen
B 17.12.2021 02.01.2022 4590 EUR EZZ: 700 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Reiseleitung: Michael Seibt
Buchen Anfragen
2022
B 04.02.2022 20.02.2022 4390 EUR EZZ: 650 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Reiseleitung: Michael Seibt
Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihren DIAMIR-Reisespezialist Christian Leistner und teilen Sie ihm Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Rail & Fly 1. Klasse 150 EUR
Rail & Fly 2. Klasse 70 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Anreise

    Am Abend Flug nach Chile.

  • Puerto Varas und Vulkan Osorno

    2. Tag: Puerto Varas – die Stadt zu Füßen des Osorno 1×A

    Am Morgen Ankunft in Santiago de Chile. Weiterflug nach Puerto Montt. Am Flughafen treffen Sie Ihren Reiseleiter und fahren anschließend zum Hotel nach Puerto Varas. Unterwegs besuchen Sie den Park von Lahuen Ñadi. Entdecken Sie 200 Hektar valdivianischen Regenwaldes, riesige alte Bäume, Büsche, Lianen, Farne und Moose und darüber hinaus eine vielfältige Tierwelt, in der vor allem die Vögel dominieren. Am Abend Willkommensessen. Übernachtung im Hotel.

  • 3. Tag: Wanderung am Vulkan Osorno 1×F

    Transfer entlang des Llanquihue Sees zum Vulkan Osorno bis auf eine Höhe von 800 Metern. Dort beginnen wir mit unserer Wanderung. Sie wandern durch ursprüngliche Wälder, betrachten die spezielle Flora und Fauna dieser Region, und genießen den Ausblick auf den Vulkan Osorno und Puntiagudo. Auf dem Vulkan Osorno, rasten Sie und nehmen Ihr Mittagessen zu sich. Danach geht es zurück durch die vulkanische Lava vom letzten Ausbruch im Jahr 1869 bis zum schönen Ufer des Todos los Santos Sees. Transfer zurück nach Puerto Varas. Übernachtung wie am Vortag.

  • 4. Tag: Wanderung am Vulkan Calbuco 1×F

    Entlang der Carretera Austral Norte geht es über Puerto Montt zur Reserva Llanquihue, wo Sie während einer Wanderung das vom letzten Vulkanausbruch geprägte Gebiet erforschen. Entlang eines Lahar geht es rauf zum Picknick Platz am Fuße de Vulkan Calbuco wo wir unser Mittagessen zu uns nehmen. Nachmittags geht es weiter Richtung Süden und wir besuchen die natürlichen Thermalbäder von Pichicolo inmitten der unberührten Natur. Übernachtung in einem Gästehaus

  • 5. Tag: Fährfahrt durch die Fjorde – Pumalin Park 1×F

    Den Großteil des Tage werden Sie heute auf einer Fähre durch die Fjorde Patagoniens erleben. Nachmittags erreichen wir den Eingang zum Nationalpark Pumalin. Ein gewaltiges Gebiet von undurchdringlichen Jahrtausende alten Regenwäldern. Es ist einer der natürlichen Hot-Spots dieser Erde. Sie unternehmen eine kurze Wanderung durch den Park und es geht weiter Richtung Chaitén. Übernachtung im Hotel.

  • 6. Tag: Pumalin Nationalpark 1×F

    Morgens unternehmen Sie eine 3 -Stündige Bootsfahrt ab der Posada um die Marinen Lebenwesen der Patagonischen Küste kennenzulernen. Wir haben die Möglichkeit Pinguine, Patagonische Delfine (Toninas) und mit etwas Glück auch Schwert- und andere Wale zu sehen. Mittags geht es dann zu einer Wanderung zum Vulkan Chaitén dessen Ausbruch das gleichnamige Dorf und die gesamte Region nachhaltig verändert hat. Übernachtung wie am Vortag.

  • 7. Tag: Hängegletscher Quelat 1×F

    Früh morgens geht es entlang der Carretera Austral los Richtung Nationalpark Queulat, wo Sie eine 5 Stündige Wanderung zum Aussichtspunkt des hängenden Gletschers unternehmen. Anschliessend geht es weiter nach La Junta wo sie übernachten werden. Übernachtung in einer Lodge.

  • 8. Tag: Region Puerto Aysen 1×F

    Ab La Junta fahren sie weiter Richtung Süden zu einer Lodge direkt an einem Wasserfall welchen wir während eines Spazierganges besuchen werden. Der Besitzer der Lodge schützt die natürliche Umgebung in einer Privatinitiative und macht sie zugleich Besuchern zugänglich. Übernachtung in einer Lodge.

  • Cerro Castillo

    9. Tag: Cerro Castillo – Wahrzeichen der Region 1×F

    Morgens Fahren sie vorbei an Coyhaique in das Dorf Villa Cerro Castillo und unternehmen eine ganztägige Wanderung durch den neu gegründenten Nationalpark. Der imposante Berg Cerro Castillo wird eines Tages als Symbol für die gesamte Region herhalten müssen. Wir machen uns zu Fuß auf zum Fuß des Berges wo Sie an einem See halten und das Picknick zu sich nehmen. Nachmittags geht es zurück nach Cerro Castillo wo sie übernachten werden. Übernachtung in einem einfachen Gästehaus.

  • Marmorhöhlen im Lago General Carrera

    10. Tag: Marmorhöhlen am Lago General Carerra 1×F

    Heute geht es weiter entlang der Carretera Austral auf einer der interessantesten Streckenabschnitte. Die Landschaft ist teils durch den Ausbruch des Vulkans Hudson geprägt bevor Sie den zweitgrößten See Südamerikas erreichen. Mittags unternehmen sie eine Bootsfahrt zu den Marmorhöhlen des Sees welche im türkisen Wasser als einer die wichtigsten Attraktionen Chiles gelten. Am frühen Abend erreichen sie Ihr Hotel direkt am General Carrera See. Übernachtung in einer Lodge.

  • Lago General Carrera

    11. Tag: Lago General Carrera 1×F

    Die heutige Wanderung führt uns auf einen nahegelegenen Berg welcher nicht nur durch seine großartigen Ausblicke über den General Carrera See beeindruckt. Auf der Spitze finden sie Meeresfossilien und es soll sich hier sogar das Skelett eines Wals befinden. Es ist kaum zu begreifen wie man vom ehemaligen Meeresgrund aus eine solche Sicht auf die umgebenenden Kordilleren, Wälder und Seen genießen kann. Nachmittags geht es zurück zur Lodge & sie besuchen den Wasserfall von El Maqui. Übernachtung wie am Vortag.

  • Liegender Huemul

    12. Tag: Tamango Naturschutzgebiet 1×F

    Entlang des Wasserreichsten Flusses Chile, dem Rio Baker, geht es Richtung Cochrane. Auf dem Weg besuchen wir während eines kurzen Spazierganges den Zusammenfluss der Flüsse Baker & Neff. Anschließend geht es in das Naturschutzgebiet Tamango wo wir die Möglichkeit haben das seltene und vom aussterben bedrohte Andenrotwild Huemul kennenzulernen. Übernachtung im Hotel.

  • 13. Tag: Caleta Tortel 1×F

    Wir frühstücken und setzen unsere Reise entlang der südlichen Carretera Austral fort. Unser heutiges Tagesziel ist Caleta Tortel, ein kleines Dorf am Ende des Festlandes, dort wo der Cochrane Fluss in die Fjorde des Ozeans mündet. Es ist überraschend schön, auf einem Felsen platziert mit endlosen Fußgängerbrücken, die über die dichte Vegetation und das Meer führen. Dort erkennt man sofort das charakteristische Zypressenaroma der Güaitecas, das durch die Luft schwirrt. Der restliche Tag steht uns zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel.

  • Impressionen der Carretera Austral

    14. Tag: Careterra Austral Sur 1×F

    Nach unserem Frühstück führt uns unser Weg wieder Richtung Norden, entlang der Carretera Austral Sur. Auf dem Weg nach Puerto Guadal halten wir an einer Kapelle, wie sie typisch für die Region ist. Sie befindet sich in Los Ñadis und wurde vom berühmten Pfarrer Antonio Ronchi erbaut. Am Nachmittag erreichen wir erneut die Ufer des beeindruckenden türkisen See General Carrera. Puerto Guadal beziehen wir unsere Unterkunft und haben den restlichen Abend zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel.

  • Gletscherwanderung

    15. Tag: Exploradores Tal 1×(F/A)

    Am Vormittag unternehmen wir einen Ausflug in das malerische Exploradores Tal. Optional ist auch eine Gletscherwanderung möglich. Anschließend Fahrt in die Provinzhauptstadt Coyhaique. Abschlussabendessen. Übernachtung im Hotel.

  • 16. Tag: Heimreise 1×F

    Transfer zum Flughafen und Heimflug über Santiago de Chile.

  • 17. Tag: Heimreise

    Ankunft in Deutschland.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Puerto Montt und zurück von Balmaceda mit LATAM oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • DIAMIR Reiseleitung ab Puerto Montt/an Balmaceda
  • Alle Transfers laut Reiseverlauf mit Driver Guide
  • 9 Ü: Hotel im DZ
  • 4 Ü: Lodge im DZ
  • 1 Ü: Gästehaus im DZ
  • Mahlzeiten: 14×F, 2×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Eintrittsgelder; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Nationalparks entlang der Carretera Austral
  • Vulkan Osorno – der Fujijama Chiles
  • Caleta Tortel – das wohl schönste Dorf Chiles
  • Wanderung durch unberührte Urwälder
  • Marmorhöhlen am Lago General Carerra

Das Besondere dieser Reise

  • Kleine Gruppe – Reise mit Individualcharakter
  • Reiseverlauf abgestimmt auf aktuelle Corona Situation

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Chile

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geschlossen und Öffnung ist nicht unmittelbar zu erwarten oder angekündigt
Für Geimpfte: Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt + Quarantäne von 5 Tagen bei Einreise

Rückkehr-Pflichten:
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Chile ist momentan aufgrund niedriger Inzidenzzahlen nicht als Risikogebiet eingestuft. 

Die Grenzen werden für geimpfte Ausländer zum 01.10 geöffnet. Weiterhin ist ein negativer PCR Test notwendig und es muss eine 5-tägige Quarantäne eingehalten werden. Weitere Informationen und Erfordernisse bzgl. der Einreise teilen wir Ihnen gerne auf Nachfrage mit.