Chile

Puma-Safari im Nationalpark Torres del Paine

Tierbeobachtung

Ihre Reisespezialistin

Preis pro Person ab 3990 EUR
Dauer 7 Tage
Teilnehmer 4–8
Reiseleitung englischsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode CHIPUM

Der Nationalpark Torres del Paine ist aufgrund seiner hohen Pumakonzentration prädestiniert, um den „König der Anden“ aufzuspüren. Gemeinsam mit einem versierten Ranger begeben Sie sich gezielt an die Stellen, wo riesige Guanakoherden grasen – die Leibspeise der scheuen Raubkatze. Mit etwas Glück erleben Sie eine Jagdszene oder eine Pumamutter mit ihren Jungtieren. Die atemberaubende Landschaft Patagoniens mit ihren schroffen Felsen, türkisblauen Seen und dem gigantischen Gletscher ist eine wie dafür geschaffene Szenerie. Wenn keine Pumabeobachtung ansteht, unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem Lago Grey, um den Gletscher und die Eisberge aus nächster Nähe zu bestaunen. Zahlreiche weitere Tiere wie Füchse, Gürteltiere, Stinktiere und Kondore können Ihnen auch begegnen.

Höhepunkte

  • Intensives Puma-Tracking mit einem versierten Ranger
  • Bootsfahrt zum beeindruckenden Grey-Gletscher
  • Gemütliche Lodge unweit des Nationalparks

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
09.02.2020 15.02.2020 3990 EUR Anfragen
14.03.2020 20.03.2020 3990 EUR Anfragen
25.10.2020 31.10.2020 3990 EUR Anfragen
2021
07.03.2021 13.03.2021 3990 EUR Anfragen
13.03.2021 19.03.2021 3990 EUR Anfragen

Zusatzkosten

EZ-Zuschlag 710 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Punta Arenas – Torres del Paine

    Individuelle Anreise nach Punta Arenas, wo Ihr Fahrer Sie bereits erwartet. Eine ca. 3-stündige Fahrt bringt Sie zur Unterkunft für die nächsten fünf Nächte im Nationalpark Torres del Paine. Übernachtung in einer Lodge.

  • 2.–5. Tag: Puma-Safari 4×F

    An diesen vier Tagen haben Sie ausgiebig Zeit, sich gemeinsam mit einem lokalen Ranger auf Puma-Pirsch zu begeben. Dabei kann es erforderlich werden, kleinere Wanderungen bis zu ca. 2-3 km zu unternehmen. Es sind keine größeren Steigungen zu überwinden (i.d.R. weniger als 50 m Höhenunterschied). Auf dem Plan steht vor allem Mutter- mit Jungtieren zu beobachten. Das Gebiet ist reich an Guanakoherden, der Leibspeise des Pumas. Mit etwas Glück können Sie sogar eine Jagd beobachten.

    An einem der Tage unternehmen Sie eine Bootsfahrt über den Lago Grey zum gleichnamigen Gletscher, sehen Eisberge und die gewaltige Gletscherzunge: ein einmaliges Erlebnis. Außerdem fahren Sie zu verschiedenen Aussichtspunkten des Parks. Alternativ besteht für Aktive die Möglichkeit, eine Trekkingtour am Nachmittag zu unternehmen.

    4 Übernachtungen wie am Vortag.

  • 6. Tag: Torres del Paine – Puerto Natales 1×F

    Pumabeobachtungen im Park. Danach Fahrt nach Puerto Natales. In einem hervorragenden Fischrestaurant ist das gemeinsame Abendessen geplant. Übernachtung in einem einfachen Hotel.

  • 7. Tag: Puerto Natales – Punta Arenas 1×F

    Fahrt nach Punta Arenas und individuelle Weiterreise.

Enthaltene Leistungen ab/an Punta Arenas

  • Englisch sprechender Puma-Guide
  • Transfers ab/an Punta Arenas
  • Tägliche Fahrten im Torres-Park
  • Bootsfahrt auf dem Lago Grey
  • 5 Ü: Lodge im DZ
  • 1 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 6×F

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge; Nationalparkgebühr Torres del Paine NP (ca. 25 €); Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Intensives Puma-Tracking mit einem versierten Ranger
  • Bootsfahrt zum beeindruckenden Grey-Gletscher
  • Gemütliche Lodge unweit des Nationalparks

Hinweise

Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Tour beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass dieser Reisebaustein im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.