Costa Rica

Manuel-Antonio-Nationalpark

3 Tage Aufenthalt rund um den berühmten Nationalpark am Pazifik

Ihre Reisespezialistin

Reiseleiterin Violeta Masias-Bröcker

Violeta Masias-Bröcker

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 160 EUR
Dauer 3 Tage
Teilnehmer ab 2
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode COSANT

Manuel Antonio – wohl einer der beliebtesten Nationalparks Costa Ricas! Sattes Dschungel-Grün trifft hier auf wunderschöne Strände, gut ausgebaute Wanderwege und eine bunte Tier- und Pflanzenwelt. So bietet es sich an, morgens direkt nach Parköffnung die Routen auf der Suche nach Tieren abzulaufen, hier und da stehenzubleiben, die Baumkronen zu scannen auf der Suche nach einem Faultier oder einem bunten Tukan. Die Brüllaffen machen mit ihrer Stimme auf sich aufmerksam, Sie werden nicht lange brauchen, bis Sie sie entdeckt haben. Am Nachmittag können Sie dann am Strand entspannen, dem Wellenrauschen lauschen und die Tiere am Strand beobachten.

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
01.07.2021 30.11.2021 ab 160 EUR Anfragen

Zusatzkosten

Eintritt in den Nationalpark ab 10 USD

Reiseverlauf

  • Strand NP Manuel Antonio Costa Rica

    1. Tag: Ankunft in Quepos

    Ihr heutiger Weg führt Sie nach Quepos, jene kleine, aber aktive Stadt an Costa Ricas zentraler Pazifikküste mit traditionellem lateinamerikanischem Charme und einem energiegeladenen Nachtleben. Die Stadt ist das Tor zum nahe gelegenen Nationalpark Manuel Antonio, bietet aber auch viele andere wunderbare Freizeitaktivitäten. Der Hotspot für Sportangler bietet ebenso gute Bedingungen zum Kajaken, Surfen und Tauchen. Wer zu Land oder in der Luft unterwegs sein möchte, kann sich z.B. in Canopy probieren. Dabei schweben Sie an Stahlseilen gesichert durch die Baumwipfel. Nach der Ankunft in Ihrer Unterkunft steht Ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel.

  • Faultier im Manuel Antonio Nationalpark

    2. Tag: Besuch im Manuel Antonio NP 1×F

    Entdecken Sie heute den kleinsten Nationalpark Costa Ricas. Nach dem Frühstück starten Sie zu Wanderungen an den Stränden oder im Regenwald, wo Sie Schmetterlinge, Tukane, Kapuziner- und Brüllaffen sowie mit ein wenig Glück auch Faultiere beobachten können. Neben der Tierwelt ist auch die Flora in diesem Park erstaunlich und umfasst primäre und sekundäre Regenwaldbäume, tropische Blumen und wunderschöne Orchideen. (Der Nationalpark ist montags geschlossen).

  • Affe über die Schulter blickend

    3. Tag: Weiterreise von Quepos zu Ihrem nächsten Ziel 1×F

    Heute verabschieden Sie sich vom Manuel-Antonio-Nationalpark bzw. der quirligen Stadt Quepos und setzen Ihre Reise fort zu Ihrem nächsten Ziel. Je nachdem, was Sie auf Ihrer bisherigen Reise schon gesehen haben, ist Quepos ein guter Ausgangspunkt, um noch weiter südlich zu reisen. Der Corcovado-Nationalpark, einer der artenreichsten unserer Erde, erwartet Sie mit dichten Regenwäldern, allen vier in Costa Rica vorkommenden Affenarten oder dem vorgelagerten Golf, wo man hervorragend Kajak fahren und mit etwas Glück Delfine beobachten kann.
    Sollten Sie Ihre Reise in den Norden fortsetzen wollen, bietet sich ein Stopp in La Fortuna am Fuße des berühmten Vulkan-Arenal-Nationalparks an, um dann weiter auf die Nicoya-Halbinsel zum Baden zu reisen.

Enthaltene Leistungen ab/an Quepos

  • 2 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 2×F

Nicht in den Leistungen enthalten

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches

Hinweise

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Unsere Empfehlung: Vorallem die kleinen Kapuzineräffchen im Nationalpark sind sehr an den Menschen gewöhnt. Lassen Sie daher am besten keine Wertsachen unbeaufsichtigt.

Montags ist der Nationalpark geschlossen.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass dieser Reisebaustein im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Costa Rica

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen
Für Geimpfte: Reiseland geöffnet ohne wesentliche Einschränkungen

Rückkehr-Pflichten:
Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Seit dem 1. November 2020 erlaubt Costa Rica die Einreise auf dem Luftweg für touristische Zwecke für alle Nationalitäten und unabhängig von Abreiseort oder Voraufenthalten in Drittländern.

Die Einreise ist über die internationalen Flughäfen in San José und in Liberia möglich.

Seit dem 1. August 2021 gelten folgende Bedingungen:

Geimpfte und generell Kinder unter 18 Jahren müssen für die Einreise in Costa Rica keinen Versicherungsnachweis mehr erbringen. Das Ausfüllen des Online-Formulars (https://salud.go.cr/) frühestens 72 Stunden vor Abflug genügt. Der Impfnachweis muss anstelle des Versicherungsnachweises im Online-Formular hochgeladen werden.
Akzeptiert werden Impfungen von Moderna, Pfizer-Biontech, Astra Zeneca und Johnson & Johnson. Die 2. Dosis muss mindestens 14 Tage vor der Einreise zurückliegen. Als Nachweis werden Zertifikate oder offizielle Impfausweise akzeptiert.

Vor Ort ist den gültigen COVID-19-Vorschriften im Flughafen und in öffentlichen Bereichen (u.a. Maskenpflicht, Sicherheitsabstand, Desinfektionsteppiche, Temperaturmessung etc.) Folge zu leisten.

Flüge: Folgenden Fluggesellschaften haben ihre Flüge nach Costa Rica wieder aufgenommen:

  • Lufthansa: FRA-SJO-FRA mittwochs und samstags
  • Iberia: MAD-SJO jeden Freitag und Montag sowie SJO-MAD samstags und dienstags
  • Edelweiss: ZRH-SJO-ZRH donnerstags
  • Air France und KLM: ab Oktober mit 3-4 wöchentlichen Flügen

Reisen im Land: Je nach Infektionsgeschehen werden die Provinzen in Costa Rica in gelbe und orange Zonen eingeteilt. Die Lockerungsmaßnahmen werden immer wieder entsprechend der Einstufung angepasst.