Costa Rica

Entspannung an den Stränden von Costa Rica

Baden und Strand

Ihre Reisespezialistin

Reiseleiterin Violeta Masias-Bröcker

Violeta Masias-Bröcker

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 65 EUR
Dauer 2 Tage
Teilnehmer ab 2
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode COSBAD

Verlängern Sie Ihren Urlaub und gönnen Sie sich nach Ihrer Rundreise einen erholsamen Badeaufenthalt. Nachfolgend stellen wir Ihnen die schönsten Strände samt unserer Hoteltipps vor. Übermitteln Sie uns einfach per Kontaktformular die gewünschte Anzahl der Tage und das Hotel Ihrer Wahl und schon steht Ihrer Erholung nichts mehr im Wege.

Badeurlaub in Costa Rica

Der Korridor von Costa Rica trennt den Atlantik vom Pazifischen Ozean und ist an der schmalsten Stelle nur etwa 100 km breit. Ein Grund für viele Urlauber, gleich beide Küsten zu bereisen. Jede Ozeanseite hat ihre Eigenschaften, was Wetter, Freizeitmöglichkeiten und Badebuchten betrifft. In jedem Fall finden Badeurlauber in Costa Rica eine stattliche Anzahl an weitläufigen, weißsandigen Bilderbuchstränden, gesäumt von Palmen und karibischem Flair. Aber auch Surfer und Wassersportler kommen an der Pazifikküste auf ihre Kosten, die mit 1000 km deutlich länger ist als die Karibikküste (etwa 210 km).

Die pazifische Seite Costa Ricas

Die schönsten Strände der Pazifikküste befinden sich im Zentral- und Nordpazifik sowie auf der Halbinsel Nicoya. In diesen Regionen liegen die touristisch gut erschlossenen Strände mit Serviceangeboten und kurzen Wegen zu Hotels und Unterkünften. Im südlichen Teil des Pazifik. Hier schwelgen die Strände in üppiger Natur. Nahe dem Nationalpark Manuel Antonio an der zentralpazifischen Küste sind die Strände besonders gut besucht. Wer eine Alternative zu diesen Stränden sucht, liegt an der feinsandigen Playa Dominicalito (Costa Ballena) genau richtig.

Unsere Tipps: Hotel Nammbu Beach Front Bungalows und Hotel Posada Canal Grande

Die karibische Seite Costa Ricas

Für eine Badeverlängerung an der karibischen Küste empfehlen wir den südlichen Teil von Puerto Limon bis Porto Viejo und darüber hinaus. Erleben Sie das Pura Vida zwischen türkisblauem Meer und weitläufigen Sandstränden, verbunden mit entspannter Atmosphäre und afro-karibischen Einflüssen. Welche karibischen Strände Sie dabei nicht verpassen sollten? Die Sandstrände von Cahuita! Ein Korallenriff trennt Teile der Bucht von der Brandung. Daher eignet sich dieser ruhige Abschnitt besonders für Familien mit Kindern zum Baden und Schnorcheln. Der Strand gehört zum Cahuita Nationalpark, weshalb Wandern und Baden kombiniert werden können.

Unsere Tipps: Ciudad Perdida Ecolodge und Le Cameleon Boutique Hotel Limon.

Höhepunkte

  • Entspannung an den schönsten Stränden Costa Ricas
  • Unsere besten Tipps für die schönsten Unterkünfte
  • Robinson Feeling mit Tropenwald und Sandstränden

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
01.11.2021 31.10.2022 ab 65 EUR Gern bieten wir das Strandhotel Ihrer Wahl zum besten Preis an. Anfragen

Zusatzkosten

Einzelzimmerzuschag auf Anfrage
Transfers (Privattransfers, Sammeltransfers) auf Anfrage

Enthaltene Leistungen

  • 1 Übernachtung im Hotel im DZ inkl. Frühstück

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Entspannung an den schönsten Stränden Costa Ricas
  • Unsere besten Tipps für die schönsten Unterkünfte
  • Robinson Feeling mit Tropenwald und Sandstränden

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass dieser Reisebaustein im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Costa Rica

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen
Für Geimpfte: Reiseland geöffnet ohne wesentliche Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Testpflicht bei Rückkehr
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Epidemiologische Lage

Costa Rica ist von COVID-19 weiterhin betroffen. Aktuelle und detaillierte Zahlen bieten das nationale Gesundheitsministerium und die Weltgesundheitsorganisation WHO.

Einreise

Vor Einreise muss das Gesundheitsformular „Pase de Salud“ online ausgefüllt werden. Bei Einreise ist der erhaltene QR-Code für dieses Formular vorzulegen. Ebenso ist grundsätzlich ein Nachweis über eine den aktuellen costa-ricanischen Vorgaben entsprechende Krankenversicherung, die auch den Fall einer COVID-19-Erkrankung abdeckt, in englischer oder spanischer Sprache vorzulegen. Ausnahmen bzgl. der Krankenversicherung gelten für Minderjährige und für Reisende, die komplett geimpft sind (mit Moderna, BioNTech/Pfizer, Astra Zeneca oder Johnson & Johnson, Kreuzimpfungen werden anerkannt). Am Flughafen sind strikte Hygieneprotokolle einzuhalten.

Beschränkungen im Land

Costa Rica plant die Einführung der 1-G-Strategie im Land, d.h. der Besuch aller nicht-essentiellen Einrichtungen ist nur noch für vollständig geimpfte Personen ab 14 Tage nach der letzten Impfung möglich.

Der Besuch von Restaurants, Hotels, Geschäften, Fitnessstudios, Museen, Kinos, Nationalparks etc. sowie die Teilnahme an Gruppenaktivitäten ist derzeit nur noch mit dem Nachweis einer vollständigen Impfung möglich. Ausgenommen sind nur als essentiell angesehene Einrichtungen wie Banken, Apotheken und Supermärkte.

Die Regelung gilt für costa-ricanische Staatsangehörige (über 12 Jahre) sowie für volljährige Ausländer.

In Costa Rica geimpfte Personen müssen die vollständige Impfung mittels des costa-ricanischen digitalen Impfzertifikats nachweisen.

Touristen müssen den zur Einreise genutzten „Pase de Salud“ sowie das Digitale EU-COVID-Zertifikat vorlegen.

Genesene müssen mindestens einmal geimpft sein, und ihr Impfnachweis muss erkennen lassen, dass die Impfung damit vollständig ist (bei Nummer der Impfung muss „1/1“ eingetragen sein).

Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können, müssen ein ärztliches Attest mit bestimmten Daten (Name, Passnummer, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit, ausführliche medizinische Begründung, Name des Arztes, Fachrichtung, Arztnummer, E-Mail-Adresse) vorlegen. Das Attest muss in spanischer Sprache oder mit spanischer Übersetzung vorgelegt werden.

Es gelten weiterhin Fahrverbote für private PKWs, die regelmäßig angepasst werden. Nähere Informationen veröffentlichen die costa-ricanischen Behörden. Taxis und der öffentliche Personennahverkehr sind davon ausgenommen. Restaurants müssen abends entsprechend früher schließen.

Hotels, Restaurants, Nationalparks etc. dürfen grundsätzlich öffnen, unterliegen aber Kapazitätsbeschränkungen.

Quelle. Auswärtiges Amt