Fotosafari in der Sächsischen Schweiz
DIAMIR-Fotogruppe im Gebirge unterwegs
Sonnenaufgang über der Sächsischen Schweiz
Die Schrammsteine in der Sächsischen Schweiz

Sportliche Fotoreise Sächsische Schweiz

Foto- & Wanderreise im abwechslungsreichen Schrammsteingebiet mit OM-SYSTEM Ambassador Andreas Geh

Highlights

  • OM-SYSTEM-Leihausrüstung für die Gruppe
  • Lichtspiele und Foto-Experimente im Elbsandsteingebirge
  • Stimmungsvolle Sonnenauf- und Sonnenuntergangsmotive
  • Natur pur im Nationalpark Sächsische Schweiz

Fakten

  • Reiseart: Gruppenreise
  • Dauer: 5 Tage
  • Teilnehmer: 5–12
  • Reiseleitung: deutsch
  • Schwierigkeit:
  • Übernachtung:
  • Tourcode: DEUFO4
  • auf Anfrage

Darum geht´s:

DIAMIR-Geschäftsführer Jörg Ehrlich über die Sächsische Schweiz…

„…sie ist für mich eine Art Heimat und schon seit Kindertagen ein ganz besonderes Highlight und das nicht nur in fotografischer Hinsicht. Die traumhaften Felslandschaften beeindrucken mich bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit immer wieder aufs Neue. Abwechslungsreiche Wanderwege mit großartigen Panoramen verwöhnen Fotografen bei jedem Wetter mit tollen Motiven!“

Unterwegs im Sandstein

Erleben Sie das Elbsandsteingebirge mit seinen markanten Felsformationen in unserer Fotoreise unter Leitung von OM-SYSTEM Ambassador Andreas Geh. In fünf erlebnisreichen Tagen sind Sie auf schmalen Pfaden und in einsamen Gründen unterwegs, auf grandiosen Gratwegen und zwischen zerklüfteten Felsnadeln immer auf der Suche nach spannenden Motiven. Die mystischen Sandsteingipfel im ersten Morgen- oder letzten Abendlicht, vielleicht sogar in einer leichten Nebelstimmung zu fotografieren, gehört für die viele Fotografen zu DEN Highlights in Deutschland.

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Sylvia Wesser in arktischen Gefilden
Sylvia Wesser
Abteilungsleitung Nordamerika, Europa, Arktis & Antarktis
Mein erster Besuch auf Spitzbergen war mehr ein beruflicher Zufall als geplant und ist mir bis heute in lebhafter Erinnerung. Der Schritt aus dem Flugzeug und der erste Atemzug der klaren, reinen arktischen Luft – ein unvergessliches Gefühl. Die raue Schönheit der Fjorde, die wilde Landschaft, die bunten Häuschen und... Mehr
Fester Stand am Abgrund

Das Besondere an dieser Reise

  • Fotoreiseleitung durch OM-SYSTEM Ambassador Andreas Geh
  • Schrammsteingebiet: Vorbei an Felsnadeln und Türmen zu grandiosen Aussichten

Termine

In Kürze finden Sie hier neue Termine.

Reiseverlauf

1. Tag

Anreise

Fotowanderung zum Sonnenaufgang in der Sächsischen Schweiz

Individuelle Anreise zur Schrammsteinbaude. Am Nachmittag erstes Kennenlernen und vielleicht ein kurzer Vortrag zu fotografischen Aspekten. Übernachtung in der Schrammsteinbaude.

2. – 4. Tag

Unterwegs im Sandstein

Fotostopp an der Barbarine

In diesen Tagen sind Sie aktiv mit der Kamera im Sächsischen Sandstein unterwegs. Über Lattengrund- und Elbleitenweg steigen Sie die Jägerstiege hinauf auf die berühmten Schrammsteine und genießen von 417 m Höhe die Aussicht auf die zerklüfteten Felsen. Auch der Aufstieg zum Dom ist sehr lohnend. Der Ausblick auf den mächtigen Falkenstein bietet zahlreiche Fotomöglichkeiten und unter Anleitung von Andreas Geh leben Sie sich fotografisch aus! Die Zustiege sind oft schmale Pfade, Leitern oder Treppen. An den Nachmittagen finden Sie sich für kleine Bildbesprechungen zusammen oder für Seminare zu ausgewählten Themen, Ihr Fotoreiseleiter richtet sich ganz nach Ihren Wünschen! Auch kleine Ausflüge in die Umgebung mit Ihrem Privat-Fahrzeug sind möglich. Am dritten Tag kann es erneut Richtung Schrammsteine gehen oder Sie wandern in das Affensteingebiet, welches ebenfalls grandiose Ausblicke und fotografische Möglichkeiten eröffnet. Bei gutem Wetter sind auch die Kletterer, die immer wieder an den Felstürmen beobachtet werden können, ein spektakuläres Motiv. 3 Übernachtungen wie am Vortag.

5. Tag

Abreise

Blick vom Lilienstein nach Rathen

Individuelle Heim- oder Weiterreise.

1×F

Leistungen ab/an Bad Schandau (Schrammsteinbaude)

  • Fotoreiseleitung durch Andreas Geh (OM-SYSTEM Ambassador)
  • Umfangreiches Leihequipment von OM-SYSTEM
  • 4 Ü: Gästehaus im DZ
  • Mahlzeiten: 4×F

nicht in den Leistungen enthalten

  • An-/Abreise
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Kurtaxe (2 € pro Person/Nacht)
  • optionale Ausflüge und Eintritte
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Reisen verursacht CO2
Wir kompensieren es!

Diese Reise verursacht einen CO2-Fußabdruck von 329 kg. Gemeinsam mit unseren Freunden von Wilderness International kompensieren wir bereits 50 % dieser Emissionen durch aktiven Wildnisschutz in Kanada und Peru. Sind Sie dabei?

So funktioniert´s!

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 5, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Leihequipment

Als besonderes Plus werden den Reiseteilnehmern Leihgeräte von OM-SYSTEM zur Verfügung gestellt: u.a. aktuelle OM-D Kameras und PRO Objektive (Festbrennweiten und Teleobjektive). Das Leihequipment wird vom Fotoreiseleiter für jede Reise neu zusammengestellt – so ist sichergestellt, dass immer aktuelle Geräte und zum Charakter der Reise passende Objektive vorhanden sind. Alle Leihgeräte werden vom Reiseleiter mitgebracht und können vor Ort ausgiebig getestet werden. Wenn Sie eine konkrete Kamera oder bestimmte Objektive testen möchten, geben Sie uns gern Bescheid und wir fragen für Sie bei OM-SYSTEM an, ob das Equipment verfügbar ist.

Zusatzinformationen

Die Teilnehmer fotografieren teils unter Anleitung des Fotoreiseleiters, teils selbständig. Im Verlauf der Reise wird es außerdem Bildbesprechungen geben, bei denen ausgewählte Fotos der Teilnehmer analysiert und diskutiert werden können. Um die entstandenen Bilder zu sichten ist es empfehlenswert (keine Bedingung), einen eigenen Laptop dabei zu haben. Darüber hinaus sollten Sie über einen ausreichenden Vorrat an Speicherkarten oder eine externe Speichermöglichkeit verfügen. Gleiches gilt für Akkus.

Damit vor Ort so viel Zeit wie möglich für fotografische Streifzüge bleibt und sich die Gäste auf inhaltliche und gestalterische Aspekte der Fotografie konzentrieren können, sollte sich jeder Teilnehmer bereits vor der Reise mit seiner eigenen Kamera und deren Technik gründlich vertraut machen. Die Teilnahme an der Reise ist auch mit Kameras anderer Hersteller problemlos möglich

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen sowie bei den jeweiligen Reisethemen.

Besondere Effekte erzielen

Reiseberichte

Simon aus Berlin, 07.06.2023

Fotoreise Sächsische Schweiz

Weiterlesen
Carsten Stuhldreher, 18.05.2023

Mit der Kamera in der Sächsischen Schweiz unterwegs

Weiterlesen
Katrin Müller von Berneck, 17.05.2023

Sportliche Fotoreise in die Sächsische Schweiz mit Fotoguide Andreas Geh

Weiterlesen
Jörg Ehrlich, 25.05.2022

Reiseleitung „zu Hause“ – Tolle Bilder, tolle Reisegäste, herrliche Erlebnisse…

Weiterlesen

Beiträge

Felssäulen in der Sächsischen Schweiz
Reisebericht

Reiseleitung „zu Hause“ – Tolle Bilder, tolle Reisegäste, herrliche Erlebnisse…

Fotografieren in der schroffen Felsenwelt der Schrammsteine, aber auch zeitiges Aufstehen und Start 5 Uhr zum Sonnenaufgang waren im Programm.

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: mittelschwer

Mittelschwere Touren mit häufigen körperlichen Anstrengungen, für die eine gute Kondition und mentale Belastbarkeit erforderlich ist. Extreme Temperaturen oder längere Transfers können auftreten. Die Länge der Trekkingetappen übersteigt dabei nicht 8 Stunden am Tag. Teilweise Übernachtungen im Zelt möglich. Regelmäßige sportliche Betätigung ist von Vorteil.