Deutschland | Sächsische Schweiz

Komplettrunde auf dem Malerweg

Indivdiuell Wandern mit Gepäcktransfer auf einem der schönsten Wege des Elbsandsteingebirges

Ihre Reisespezialistin

Sylvia Wesser

Sylvia Wesser

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 659 EUR
Dauer 10 Tage
Teilnehmer ab 1
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode DEUMAL

Wandeln Sie bei dieser Wandertour entlang des Malerwegs durch die Sächsische Schweiz auf den Spuren berühmter Maler. Besonders die Romantiker wie Caspar David Friedrich und Ludwig Richter ließen sich von den faszinierenden Ausblicken am Malerweg zu einzigartigen Bildern inspirieren.

Auf den Spuren großer Kunstwerke

Auf der 120 km langen Strecke erreichen Sie Immer wieder Aussichtspunkte, an denen die Landschaft von damals noch (fast) genauso vor Ihnen liegt. Besonders an Tagen, an denen Wolkenfetzen eine gehimnisvolle Stimmung zwischen die Sandsteinfelsten zaubern, werden Sie sich an den „Wanderer über dem Nebelmeer“ erinnert fühlen. Aber auch die abwechlsungsreichen Wege an sich, die kuriosen Sandsteingebilde und die zauberhaften kleinen Orte am Wegesrand sind nicht weniger sehenswert.

Entspannt unterwegs ohne Gepäck

Sie wandern ganz in Ihrem eigenen Tempo, teilen sich den Tag selbst ein und rasten wo immer es am Schönsten ist. Wir übernehmen für Sie die Buchung der Unterkünfte und den Gepäcktransport. Sorgloser kann ein Wanderurlaub nicht sein.

Höhepunkte

  • Auf den Spuren bekannter Maler
  • Zauberhafte Sandsteinwelten im Nationalpark Sächsische Schweiz
  • Täglich buchbar für maximale Flexibilität

Das Besondere dieses Bausteins

  • Wandern zum Wunschtermin mit Gepäcktransfer

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
01.04.2020 15.11.2020 ab 659 EUR bei mind. 2 Personen und Belegung im DZ Anfragen
01.04.2020 15.11.2020 ab 819 EUR bei mind. 2 Personen und Belegung im EZ Anfragen
01.04.2020 15.11.2020 ab 979 EUR bei Alleinreisenden im EZ Anfragen

Zusatzkosten

Zusatznächte (möglich in allen Übernachtungsorten) ab 48 EUR
Zusatznacht in Dresden ab 60 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Pirna – Anreise

    Individuelle Anreise nach Pirna. Planen Sie sich auf jeden Fall genug Zeit ein für einen Spaziergang durch die mittelalterlichen Gassen der Altstadt mit ihren kunstvoll verzierten Bürgerhäusern. Übernachtung im Hotel.

  • Morgenstimmung in der Sächsischen Schweiz

    2. Tag: Pirna – Stadt Wehlen/Kurort Rathen 1×F

    Am Vormittag fahren Sie mit dem Bus nach Pirna-Liebethal, dem Ausgangspunkt Ihrer Wanderung auf dem Malerweg. Die erste Etappe verfügt über gute Wegeverhältnisse, sodass Sie sich voll und ganz auf die besondere Landschaft der Sächsischen Schweiz fokussieren können. Der Weg führt entlang der Wesenitz durch drei malerische Gründe, in denen Sie eine vielfältige Pflanzenwelt erwartet. Ziel ist die kleine Stadt Wehlen, direkt an der Elbe. Übernachtung in einer Pension. (Gehzeit Wehlen: ca. 4h, 12 km bzw. Gehzeit Rathen: ca. 5h, 17 km).

  • Frühling auf dem Malerweg: Buschwindröschen

    3. Tag: Stadt Wehlen/Kurort Rathen – Hohnstein 1×F

    Ein früher Start in den Tag lohnt sich, denn so können Sie nach einer kurzen Wanderung noch völlig ungestört die berühmte Basteibrücke bestaunen. Nachdem Sie den traumhaften Panoramablick genossen haben, führt Ihre Wanderung hinab in den Amselgrund. Am idyllischen Amselsee vorbei, geht es weiter zum Hockstein. Von hier aus können Sie schon einen Blick auf Hohnstein werfen, ihr heutiges Etappenziel. Doch erst geht es noch einmal steil hinab durch die Wolfsschlucht ins Polenztal. Übernachtung in einer Pension. (Gehzeit ab Wehlen: ca. 5h, 13 km bzw. Gehzeit ab Rathen: ca. 4h, 8 km).

  • Bastei Brücke

    4. Tag: Hohnstein – Altendorf/Kirnitzschtal 1×F

    Auch heute können Sie gleich zu Beginn Ihrer Wanderung einen traumhaften Panoramablick über die Sächsische Schweiz genießen. Dazu wandern Sie durch den Schindergraben zur Brandaussicht. Es bietet sich an, an der Brandsteinbaude eine kleine Stärkung zu sich zu nehmen (optional). Anschließend führen Sie über 800 Stufen hinab in den Tiefen Grund. Über Waitzdorf gelangen Sie schließlich nach Altendorf. Von dort aus folgt der Abstieg ins Kirnitzschtal, dem heutigen Etappenziel. Übernachtung in einer Pension. (Gehzeit ca. 6h, 15 km).

  • Unterwegs auf dem Malerweg - Blick zum markanten Lilienstein

    5. Tag: Altendorf/Kirnitzschtal – Schrammsteine – Neumannmühle 1×F

    Heute wandern Sie hinauf zur Schrammsteinaussicht und folgen anschließend dem Gratweg entlang des Schrammsteinmassivs. Weiter geht es in Richtung Lichtenhainer Wasserfall, den Sie über den Affensteinweg erreichen. Im Anschluss passieren Sie die Felsenhöhle Kuhstall und gelangen schließlich zur Neumannmühle. Mit dem Bus fahren Sie zurück zu Ihrer Unterkunft im Kirnitzschtal. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 5-7h, 17 km).

  • Verschlungene Pfade auf dem Malerweg

    6. Tag: Neumannmühle – Großer Winterberg – Raum Schmilka/Reinhardtsdorf 1×F

    Mit dem Bus fahren Sie zurück zur Neumannmühle. Von dort führt der Weg zunächst zur atemberaubenden Goldsteinaussicht. Nachdem Sie den Ausblick genossen haben, folgt der Aufstieg auf den Großen Winterberg. Auch hier, in 556 m Höhe, lädt die Aussicht zum Verweilen ein. Es folgt der Abstieg ins kleine Örtchen Schmilka. Wer noch nicht genug von Panoramablicken hat, macht während des Abstiegs noch einen Abstecher zur Kipphornaussicht. In Schmilka kommen Sie an der historischen Wassermühle vorbei an die Elbe, von wo aus Sie mit der Fähre übersetzen (Zusatzkosten). Dann wandern Sie nach Schöna und weiter zu Ihrer Unterkunft. Übernachtung in einer Pension. (Gehzeit ca. 6-8h, 14-22 km).

  • Sonnenaufgang über der Sächsischen Schweiz

    7. Tag: Raum Schmilka/Reinhardtsdorf – Kurort Gohrisch 1×F

    Heute können Sie die Sächsische Schweiz aus einem anderen Blickwinkel betrachten. Während Ihrer Wanderung blicken Sie auf die andere Elbseite mit dem Schrammsteinmassiv, welches Sie im Laufe Ihrer Reise schon durchquert haben. Am Ende der Tagesetappe geht es noch einmal hoch hinaus. Sie erklimmen den Papststein und den Gohrisch, bevor Sie zu zu Ihrer Unterkunft gelangen. Übernachtung in einer Pension. (Gehzeit ca. 4-7h, 9-17 km).

  • Festung Königstein

    8. Tag: Kurort Gohrisch – Königstein/Weißig 1×F

    Die heutige Etappe entlang des Malerwegs führt Sie zunächst zum Pfaffenstein. Anschließend passieren Sie die Höhle Diebskeller und gelangen schließlich zur beeindruckenden Festung Königstein. Hier besteht die Möglichkeit, die als „uneinnehmbar“ bekannte Festung zu besichtigen (optional). Übernachtung in einer Pension in der Region. (Gehzeit Königstein: ca. 4h, 9 km, Gehzeit Weißig: ca. 6h, 16 km).

  • Unterwegs im Städtchen Königstein

    9. Tag: Königstein/Weißig – Pirna 1×F

    Ihre Reise neigt sich dem Ende zu. Ihre letzte Wanderung führt Sie von Königstein bzw. Weißig zurück nach Pirna. Zum Abschied erwartet Sie die Sächsische Schweiz noch einmal mit ihren beeindruckenden Landschaften. Sie wandern zunächst hinauf zum Rauensteinmassiv. Von dort aus erreichen Sie über Naundorf und Obervogelgesang wieder die Stadt Pirna. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 5-7h, 13-20 km).

  • 10. Tag: Pirna – Heimreise 1×F

    Lassen Sie die letzten Tage in der Sächsischen Schweiz bei einem ausgiebigen Frühstück noch einmal Revue passieren. Anschließend treten die individuelle Heimreise an. Oder Sie verlängern Ihren Wanderurlaub mit einer Zusatznacht in Dresden und genießen noch ein bisschen das kulturelle Flair des barocken „Elbflorenz“.

Enthaltene Leistungen ab/an Pirna

  • 24h-Telefonservice während der kompletten Wanderreise
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft während der Wandertouren
  • Fahrkarten für den 2., 5. und 6.Tag
  • Ausführliches Karten- und Informationsmaterial (1x pro Zimmer)
  • 7 Ü: Pension im DZ
  • 2 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 9×F

Nicht in den Leistungen enthalten

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten; Kurtaxen (in den Unterkünften zu entrichten); Fährkosten; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Auf den Spuren bekannter Maler
  • Zauberhafte Sandsteinwelten im Nationalpark Sächsische Schweiz
  • Täglich buchbar für maximale Flexibilität

Das Besondere dieses Bausteins

  • Wandern zum Wunschtermin mit Gepäcktransfer

Veranstalter

Augustus Tours
Turnerweg 6
01097 Dresden

Diese Reise wird von einem DIAMIR-Partner veranstaltet. Für Buchung und Durchführung dieser Reise gelten ausschließlich die AGB von Augustus Tours.

Anforderungen

Leichte bis mittelschwere Wanderungen in eigenem Tempo nur mit Tagesgepäck. Die Tourenlänge variiert teilweise je nach verfügbarer Unterkunft, daher sind die Gehzeiten-Spannen innerhalb eines Tages teilweise recht groß. Die Wege in der Sächsischen Schweiz sind abwechslungsreich – von abenteuerlichen Pfaden bis hin zu gut ausgebauten Wanderwegen. Trittsicherheit ist für die Reise auf jeden Fall nötig. Schwindelfreiheit ist vorteilhaft, denn oft führen Wege entlang der Felskanten von Aussichtspunkt zu Aussichtspunkt.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass dieser Reisebaustein im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.