Djibouti

Wüstenstaat am Roten Meer

Privatreise

Ihre Reisespezialistin

Ekaterina Braun

Ekaterina Braun

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 2290 EUR
Dauer 6 Tage
Teilnehmer ab 2
Reiseleitung englischsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode DJIBOF

Rauchende Kalksteinkamine, riesige Salzseen und erloschene Vulkane charakterisieren den kleinen Wüstenstaat am Horn von Afrika. Seien Sie dabei, wenn Afrika sein Horn verliert und ein neuer Ozean entsteht. Erleben Sie Landschaften, die so unwirklich scheinen wie auf einem fremden Planeten. Der Besuch bei den Afar, die größte Bevölkerungsgruppe des Landes, vermittelt Ihnen einen tieferen Einblick in die Kultur dieser Nomaden und Halbnomaden. Einsame Strände und faszinierende Unterwasserwelten komplettieren dieses außergewöhnliche Reiseland.

Höhepunkte

  • Abbe-See mit Kalksteinkaminen
  • Ausflug zu den Inseln Moucha und Maskali
  • Afar-Dreieck, wo Afrika sein Horn verliert

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
01.01.2018 31.12.2018 ab 2290 EUR Anfragen
2019
01.01.2019 31.12.2019 ab 2290 EUR Anfragen

Zusatzkosten

EZ-Zuschlag 255 EUR
Internationale Flüge ab 650 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Djibouti-Stadt

    Ankunft in Djibouti-Stadt und Transfer ins Hotel. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt ins Zentrum und zum Markt. Übernachtung im Hotel Plein Ciel.

  • 2. Tag: Grand-Bara-Wüste und Abbe-See 1×(F/M/A)

    Sie verlassen die Hauptstadt, fahren gen Norden, wo Sie das Dorf Arta besuchen und machen im Anschluss einen Abstecher in die Grand-Bara-Wüste. Nach dem Mittagessen besichtigen Sie Ali Sabieh. Danach fahren Sie nach Dikhil. Anschließend geht es weiter zum Abbe-See. Dort können Sie den einmaligen Sonnenuntergang über dem abflusslosen See genießen. Übernachtung im traditionellen Afar-Zelt.

  • 3. Tag: Assal-See 1×(F/M/A)

    Früh am Morgen erleben Sie den Sonnenaufgang am Abbe-See und haben Zeit für die rauchenden Kalksteinkamine um den See sowie zur Beobachtung der Flamingos. Über den kleinen Ort Dikhil geht es zum Assal-See, wo Sie einen fantastischen Ausblick über die bizarre Vulkanlandschaft am tiefsten Punkt Afrikas haben. Übernachtung im Zelt.

  • 4. Tag: La Foret du Day – Tadjoura 1×(F/M/A)

    Sie fahren weiter in den Day-Wald und haben Gelegenheit auf einer Wanderung den Nationalpark zu erkunden. Im Anschluss besuchen Sie den gleichnamigen kleinen Ort bevor es weiter in die Goda-Berge geht – die durch ihre Höhenlage wie eine grüne Insel in der von Halbwüsten und Wüsten geprägten Region wirken. Weiterfahrt in die ehemalige Hauptstadt Djiboutis – Tadjoura, welche an der Küste des Roten Meeres liegt. Übernachtung im Le Sable Blanc Hotel.

  • 5. Tag: Vulkan Ardoukoba – Goubet 1×(F/M (LB)/A)

    Auf der Rückfahrt nach Djibouti-Stadt besichtigen Sie den Vulkan Ardoukoba. Dessen Kraterrand liegt auf etwa 5m über Meereshöhe und ist einer der jüngsten Vulkane der Region. In der Nähe befindet sich unter anderem die Spalte von Goubet, dem Epizentrum der Danakil-Senke. Nachmittags Ankunft in Djibouti-Stadt. Übernachtung im Hotel Plein Ciel.

  • 6. Tag: Bootausflug zu den Inseln Moucha & Maskali – Abreise 1×(F/M (LB))

    Am Morgen fahren Sie mit dem Boot zur Moucha-Insel und erkunden dort den Mangroven-Wald. Am Nachmittag haben Sie Zeit zum Schwimmen, Entspannen und Schnorcheln. Im Anschluss werden Sie zum Flughafen gebracht und treten Ihre individuelle Ab- oder Weiterreise an.

Enthaltene Leistungen ab/an Djibouti-Stadt

  • Englischsprachige Tourenleitung
  • Alle Fahrten in privaten Allradfahrzeugen
  • Bootsfahrt Insel Moucha & Maskali
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Mineralwasser
  • 3 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Zelt fertig aufgestellt und mit festen Betten
  • 1 Ü: Zelt
  • Mahlzeiten: 5×F, 3×M, 2×M (LB), 4×A

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 60 €); Trinkgelder; Persönliches

Anforderungen

Djibouti gilt als eines der heißesten Länder der Erde. Deshalb erfordert diese Reise Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht sowie Interesse und Toleranz für andere Kulturen. Darüber hinaus sind gute Ausdauer, Kondition und Hitzeverträglichkeit Voraussetzung für die mehrstündigen Fahretappen. Die Fahrten im klimatisierten Geländewagen mit Allradantrieb führen teilweise über schlechte Pisten bzw. unebenes Gelände. Vier Reisende und ein Fahrer teilen sich ein Fahrzeug.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass dieser Reisebaustein im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.