Aktiv in Dominica unterwegs sein
Fort Shirley
Grüner Papagei im dichten Dschungel von Dominica
Traumstrand auf Dominica

Vulkane, Wale und Piratenbuchten

Wanderreise durch Urwälder, auf Vulkangipfel, zu kochenden Seen, tosenden Wasserfällen und einsamen Küsten

Highlights

  • Durch den Urwald zu Boiling Lake und Titou-Schlucht wandern
  • Aufstieg zur hochaktiven Zone des Vulkans Soufrière
  • Zu Fuß zum tosenden Höllentor und durch wilde Schluchten
  • Pottwale und Orcas: Whale Watching auf dem Segel-Katamaran
  • Indian-River-Bootstour, Schnorcheln am Champagnerriff

Fakten

  • Reiseart: Gruppenreise
  • Dauer: 14 Tage
  • Teilnehmer: 4–8
  • Reiseleitung: deutsch-englisch
  • Schwierigkeit:
  • Übernachtung:
  • Tourcode: DMAWAN
  • ab 4790 EUR inkl. Flug

Darum geht´s:

Die Wellen des Atlantik zerschellen an der schroffen Steilküste, liebliche Küstenstädte schmiegen sich an malerische Buchten. Zwischendrin brodelt und dampft die Erde, tosende Wasserfälle brechen durch die grüne Lunge der Karibik. Sie erklimmen zwei Vulkane und entspannen an Traumstränden.

Titou-Schlucht, Vulkan Soufrière und Boiling Lake

Zwischen Schwefelschwaden und unberührtem Urwald wandern Sie durch den Morne Trois Pitons Nationalpark. Erfrischen Sie sich in den Emerald Pools und bestaunen Sie die imposanten Trafalgar Falls. Nach einem abwechslungsreichen Trekkingtag zwischen Schluchten und Wasserfällen erholen Sie Ihre Beine in heißen Quellen. Auf Guadeloupe erklimmen Sie den Vulkan Soufrière und erkunden die wellenumtoste Steilküste rund um das Höllentor. An Dominicas grüner Ostküste begleiten Sie die indigenen Kalinago in ihre Welt. Dabei erfahren Sie mehr über ihren Lebensraum und ihre handwerklichen Techniken.

Indian River, Kolibris und Pottwale

Im Primärwald der Naturinsel Dominica lauschen Sie dem Krächzen der Papageien und halten Ausschau nach Kolibris. Sie schnuppern sich durch Gärten voller Kaffee und echter Vanille. Mangroven und die mächtige Urwaldvegetation am Indian River erleben Sie vom Boot aus. Ein absoluter Höhepunkt dieser Wanderreise: Vor der Küste Dominicas können Sie ganzjährig Pottwale, Grindwale und Orkas beobachten.

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Conny Petrat
Conny Petrat
Reiseberatung Lateinamerika
Beim Salsa- und Bachata-Tanzen kann ich meine Euphorie für die lateinamerikanische Lebensfreude so richtig ausleben. Ajiaco, eine kolumbianische Kartoffelsuppe mit Reis und Avocado, ist mein absolutes Lieblingsessen und beim Lichterfest Velitas, das ich immer im Dezember feiere, komme ich endgültig in Weihnachtsstimmung. Zu meiner Liebe für Lateinamerika bin ich eher... Mehr
Dominicanischer Bauer

Das Besondere an dieser Reise

  • Kreolischer Kochkurs mit Daria Eugene auf Dominica
  • Wanderung mit einem indigenen Kalinago durch seine Heimat
Heute buchen und 3% Frühbucherrabatt auf die Reisetermine ab dem 07.02.2025 erhalten!
Status Termin Bis Preis Details Informationen

Termine 2024

08.11.24 – 21.11.24 4790 EUR EZZ: 790 EUR
Englisch sprechende Reiseleitung

Termine 2025

07.02.25 – 20.02.25 4790 EUR EZZ: 790 EUR
Englisch sprechende Reiseleitung
28.02.25 – 13.03.25 4790 EUR EZZ: 790 EUR
Englisch sprechende Reiseleitung
21.03.25 – 03.04.25 4790 EUR EZZ: 790 EUR
Englisch sprechende Reiseleitung
02.05.25 – 15.05.25 4790 EUR EZZ: 790 EUR
Englisch sprechende Reiseleitung
07.11.25 – 20.11.25 4790 EUR EZZ: 790 EUR
Englisch sprechende Reiseleitung

Zusatzkosten

  • Rail & Fly 1. Klasse: 150 EUR (ab 01.11.2024: 170 EUR)
  • Rail & Fly 2. Klasse: 80 EUR (ab 01.11.2024: 90 EUR)
  • Anderer Abflugort ab/an D/A/CH: ab 150 EUR

Reiseverlauf

1. Tag

Anreise nach Guadeloupe

Blick auf die Bucht des Saintes vom Fort Napoleon aus gesehen

Sie fliegen ab Frankfurt nach Pointe-à-Pitre, Guadeloupe. Abholung und Transfer zum Hotel bei Saint Claude. Übernachtung im Hotel.

2. Tag

Wasserfälle und Gewürzgarten

Vanilleschoten

Ausflug in das Tal La Grivelière bei Vieux Habitants zum Flüsschen Paradis. Sie erreichen einen Wasserfall im Herzen des tropischen Waldes – ein außergewöhnlicher Ort in üppiger Vegetation. Ein Bad im glasklaren Wasser bietet sich an. Am Nachmittag Besuch der „Habitation Vanibel“, wo Sie sehen, wie Vanille wächst und Kaffee hergestellt wird – vom Anbau bis zum Probieren des hauseigenen Kaffees. Anschließend Rückfahrt zum Hotel. Übernachtung wie am Vortag. (120 m↑↓).

3. Tag

Besteigung Vulkan Soufrière auf Guadelope, Fährfahrt Guadeloupe – Dominica

Vulkanaufstieg auf Guadeloupe

Hoch über der Stadt Saint-Claude thront der Vulkan Soufrière, den Sie heute besteigen – ein außergewöhnliches Vulkanerlebnis. Rund um die gigantischen Krater können eindrucksvolle Fumarolen beobachtet werden. Nach einem Rumpunsch und Mittagessen fahren Sie zum Fährhafen und setzen über nach Dominica. Abholung und Fahrt nach Soufrière, Übernachtung im Gästehaus. (Gehzeit ca. 5h, 350 m↑↓).

4. Tag

Schnorcheln am Champagnerriff und Kochkurs mit Daria Eugene

Scotts Head - Beginn des Waitukubuli Wanderweges

Sie werden am Gästehaus abgeholt und schlängeln sich mit dem Fahrzeug die kurvige Küstenstraße entlang zum Champagnerriff. Beim Schnorcheln direkt vom Strand aus sind verschiedene tropische Fische sowie Korallen zu bewundern. Das Highlight sind die namensgebenden Blubberblasen, die aus dem felsigen Unterwassergestein aufsteigen. Beim Schnorcheln passieren Sie auch Stellen, an denen das Meereswassr durch den Vulkanismus erhitzt ist. Anschließend bleibt ein wenig Zeit zum Baden und Entspannen am Champagnerriff. Sie verlassen anschließend die Küste und fahren steil hinauf in die grünen Berge Dominicas. Inmitten vereinzelter Häuser und mit Blick bis zum Meer werden Sie im Haus von Daria Eugene begrüßt. Zusammen mit der quirligen Dominicanerin kochen Sie karibische Spezialitäten, die Sie zum Abendessen verspeisen. Der Spaß kommt dabei ganz sicher nicht zu kurz. Heute Abend übernachten Sie im zentralen Bergland Dominicas. Ü im Gästehaus. (Fahrzeit ca. 1h, 30 km).

1×(F/A)
5. Tag

Zu Fuß durch das Valley of Desolation zum Boiling Lake

Baden in heißen Quellen

Am heutigen Tag erleben Sie hautnah, wie die Erde unter Ihnen brodelt, denn Ihr Weg führt Sie zum kochenden See – einem Kratersee am abgeflachten Gipfel eines Vulkans. Ihre Wanderung beginnt im saftig-grünen Regenwald. Über Holzstufen, Wurzeln und Waldpfade steigen Sie auf und passieren über größere Felsbrocken auch den ein oder anderen Fluss. Sehr gute Trittsicherheit ist gefragt und hin und wieder werden Sie heute auch Ihre Trekkingstöcke und die Hände einsetzen. Im Valley of Desolation, einem steilen und felsigen Areal, macht sich der Vulkanismus der Region durch unterschiedliche Gesteinsfarben bemerkbar und schon bald sehen Sie die ersten Fumarolen und dampfende Schwefelbäche. Es ist eine surreale Gegend, durch den Ihr durchaus anspruchsvoller Weg führt und Sie können gar nicht genug bekommen von dieser absolut spektakulären Szenerie. Wirklich ein Tag voller einzigartiger Naturspektakel! Wer mag, lässt sich nach der Wanderung noch entspannt durch die atemberaubende Titou-Gorge treiben. Zwischen den Felswänden grüßt hoch über Ihnen das satte Grün von Baumfarnen und Lianen, am Ende rauscht ein Wasserfall (Schwimmwesten gegen Gebühr). Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 7-8h, 1100 m↑↓, 14 km).

1×(F/M/A)
6. Tag

Wandern zu den Middleham-Falls und rund um den Freshwater Lake

Trafalgar Falls auf Dominica

Nach dem Frühstück beginnen Sie die heutige Etappe des Waitukubuli-National-Trail direkt an Ihrer Unterkunft. Die heutige Wanderung ist deutlich weniger herausfordernd als der Vortag. Durch wundervollen Primärwald wandern Sie zu den Middleham Falls, die sich inmitten dichter Vegetation herabstürzen. In Serpentinen wandern Sie bis zum Wasserbecken unterhalb der Fälle, in denen Sie wunderbar schwimmen können. Ihr Fahrzeug bringt Sie anschließend zum Freshwater-Lake. Dieser Kratersee, der vor Millionen von Jahren entstanden ist, ist in Nebel und Ruhe getaucht, und es weht immer eine angenehme Brise. Er ist der größte See der Insel und versorgt die Titou-Schlucht und die Trafalgar-Fälle mit Wasser. Eine 1,5-stündige Wanderung über Regenwaldpfade und entlang der Bergkämme bietet tolle Panoramablicke auf den See und die Umgebung – bis hin zum Atlantik. Eine stärkende Callaloo-Suppe, eine Spezialität auf Dominica erwartet Sie, bevor Sie in den Nordosten der Insel weiterfahren. Übernachtung im Gästehaus. (Fahrzeit ca. 1,5h, 50 km; Gehzeit ca. 3-4h, 10 km).

7. Tag

Mit den indigenen Kalinago unterwegs

Dominicanischer Bauer

An der Ostküste leben bis heute Kalinago-Kariben, die sich nach dem Überfall der Spanier hierher zurückgezogen haben. Auf der heutigen Wanderetappe lernen Sie durch Ihren Guide die indigene Lebensweise und das uralte Wissen dieses Naturvolkes kennen. Der Weg führt Sie entlang der zerklüfteten Ostküste Dominicas, Sie treffen unterwegs auch immer wieder Dorfbewohner und können ins Gespräch kommen. Sie besuchen auch das Museumsdorf Barana Autê, in dem sie noch mehr über das Volk und die Kultur der Kalinago erfahren. Anschließend Fahrt entlang der schönen Nordküste nach Portsmouth und Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 1,5h, 50 km; Gehzeit ca. 3h, 7 km).

1×(F/M)
8. Tag

Nordküste Dominicas – zu Fuß und im Boot

Alte Festungsanlage in Cabrits

Heute erkunden Sie die Nordküste Dominicas auf dem Land- und Seeweg. Der Weg führt über vulkanisches Gelände und durch Trockenwald. Unterwegs besuchen Sie die kalten Schwefelquellen in Penville und genießen spektakuläre Ausblicke auf die Nachbarinseln Guadeloupe, Marie Galante und Les Saintes. Zum Mittagessen kehren Sie bei einer einheimischen Familie im Dorf Capuchin ein. Von hier aus geht es weiter zu den Fischerbooten, in denen Sie das letzte Teilstück des Waitukubuli-National-Trail kennenlernen. Sie umrunden den Cabrits-Nationalpark sowie die Prince Rupert- und Douglas-Bucht. Nebenbei erfahren Sie mehr über die lokale Fischerei und in die Schmugglergeschichten vergangener Zeiten. Nach dem Anlegen ist Zeit für ein Bad am Strand von Purple Turtle. Übernachtung wie am Vortag.

1×(F/M)
9. Tag

Bootsfahrt durch die Mangroven des Indian River

Mit dem Boot entlang des Indian River

Am heutigen Vormittag unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem Indian River und staunen über die mächtige Vegetation. Immer wieder sind Krabben und Wasservögel am Ufer zu entdecken. Und ganz nebenbei halten sie Ausschau nach den Drehplätzen des berühmten Films „Fluch der Karibik”. Nachmittags können Sie im Meer baden oder vom Strand aus schnorcheln gehen. Übernachtung wie am Vortag.

1×F
10. Tag

Freizeit in Portsmouth und Walbeobachtung auf dem Segelboot

Walbeobachtung mit dem Segelkatamaran

Entspannen Sie heute an einem der schönsten Strände der Nordküste, der direkt vor Ihrem Hotel liegt. Nach so eindrucksvollen Tagen zwischen Regenwald, Vulkanismus und wilder Steilküste ist es ein Genuss, für ein paar Stunden die Füße in den karibischen Sand zu stecken. Am Nachmittag steht wieder ein Highlight auf dem Programm: Sie brechen per Boot zu einer Walbeobachtungstour auf. Dominica ist das einzige Land, in dem das ganze Jahr über Pottwale leben. Zwischen November und März sind die Giganten der Ozeane am häufigsten anzutreffen. Übernachtung wie am Vortag.

1×F
11. Tag

Fährüberfahrt Dominica – Guadeloupe

Guadeloupe Ilet Gosier

Nach dem Frühstück Fahrt zum Hafen in Roseau und Überfahrt mit der Fähre nach Guadeloupe (ca. 2,5h). Gegen Mittag Ankunft in Le Gosier. Abholung am Hafen und Transfer zu Ihrem Hotel. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2h, 80 km).

12. Tag

Küstenwanderung auf Guadeloupe

Guadeloupe Strand

Wanderung von der Porte d’Enfer, dem „Höllentor“, zur Wasserfontäne „Souffleur“ und zum „Trou de Man Coco“. Anschließend Mittagessen und Transfer nach Sainte Anne und Zeit zum Baden und Entspannen am herrlichen Sandstrand. Abends Rückkehr zum Hotel.

13. Tag

Rückflug ab Guadeloupe

Pointe de la Verdure auf Guadeloupe

Genießen Sie einen freien Tag auf der Trauminsel Guadeloupe. Nachmittags Transfer zum Flughafen von Pointe-à-Pitre und Rückflug nach Deutschland.

1×F
14. Tag

Ankunft in Deutschland

Sie landen nachmittags am Flughafen Frankfurt.

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Guadeloupe und zurück mit Air France in Economy Class (nach Verfügbarkeit; Flugzuschlag möglich)
  • wechselnde Englisch sprechende Reiseleitung
  • deutschsprachiger Empfang und Ansprechpartner auf Guadeloupe
  • Fährüberfahrten Guadeloupe – Dominica und Dominica – Guadeloupe
  • alle Transfers und Fahrten laut Programm
  • Bootsfahrt auf dem Indian River
  • Walbeobachtungsfahrt auf dem Katamaran
  • alle Nationalparkgebühren laut Programm
  • alle Eintritte laut Programm
  • 7 Ü: Hotel im DZ
  • 4 Ü: Gästehaus im DZ
  • Mahlzeiten: 11×F, 5×M, 3×A

nicht in den Leistungen enthalten

  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • optionale Ausflüge
  • Schnorchelausstattung
  • Ausreisesteuer Dominica (ca. 23 US$ p.P.)
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Reisen verursacht CO2
Wir kompensieren es!

Diese Reise verursacht einen CO2-Fußabdruck von 4382 kg. Gemeinsam mit unseren Freunden von Wilderness International kompensieren wir bereits 50 % dieser Emissionen durch aktiven Wildnisschutz in Kanada und Peru. Sind Sie dabei?

So funktioniert´s!

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Anforderungen

Eine gute Grundfitness und Affinität dem Wandern gegenüber sollten Sie mitbringen. Gerade Dominica ist sehr bergig, die Pfade teils sehr schmal. Gute Trittsicherheit ist zwingend vonnöten, es sind mehrfach Wasserläufe zu queren, dabei dienen große Felsen als Tritte. Geländer, Seile o.ä. sind bei Flussquerungen nicht vorhanden. Beachten Sie auch, dass Sie in tropischem Klima wandern. Mit hoher Luftfeuchtigkeit und Temperatur ist zu rechnen. Es ist problemlos möglich, vor Ort bei der ein oder anderen Wanderung auszusetzen und nach der Tagestour wieder zur Gruppe zu stoßen.

Aufgeschlossenheit gegenüber anderen Mentalitäten, Sitten und Gebräuchen ist Voraussetzung für ein gutes Gelingen der Reise.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen sowie bei den jeweiligen Reisethemen.

Das könnte Sie auch interessieren

Karibik pur – Blick auf den „kleinen“ Piton
TTOKIS11

Trinidad und Tobago • Martinique • Dominica

Inselhüpfen im Kaleidoskop der Karibik

Urwaldgärten, rauchende Vulkane, Robinson-Crusoe-Strände, Korallenriffe und karibische Lebensfreude
ab 3890 EUR zzgl. Flug
Dauer 11 Tage / 4–10 Teilnehmer
Zur Reise
Vulkantrekking bei Leon
NICWAN

Nicaragua

Tanz auf dem Vulkan

Aktiv im Land der Feuerberge – zu Fuß und im Boot unterwegs zu Somoto-Canyon, Vulkanen und Ometepe-Insel
ab 2990 EUR zzgl. Flug
Dauer 14 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise
Gletscherwanderung
GROSU8

Grönland

Zwischen Eisbergen und Gletschern

Kompakte Wander- und Naturreise mit einfachen Zeltcamps in grandioser Kulisse mit vielen Zodiacfahrten
ab 2595 EUR zzgl. Flug
Dauer 8 Tage / 2–12 Teilnehmer
Zur Reise
Unser Kollege Uwe am Socialist Peak, Mount Meru
TANMK3

Tansania

Mount Meru, Kilimanjaro und Safari

Trekking auf die höchsten Berge und wilde Tiere auf Safari
ab 6150 EUR inkl. Flug
Dauer 20 Tage / 6–14 Teilnehmer
Zur Reise

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: mittelschwer

Mittelschwere Touren mit häufigen körperlichen Anstrengungen, für die eine gute Kondition und mentale Belastbarkeit erforderlich ist. Extreme Temperaturen oder längere Transfers können auftreten. Die Länge der Trekkingetappen übersteigt dabei nicht 8 Stunden am Tag. Teilweise Übernachtungen im Zelt möglich. Regelmäßige sportliche Betätigung ist von Vorteil.