Dominikanische Republik

Pico Duarte, koloniale Städte und türkisblaues Meer

Aktive Naturreise zum höchsten Gipfel der Karibik und den schönsten Traumstränden der Welt

Ihre Reisespezialistin

Corinna Kienel

Corinna Kienel

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 2770 EUR
Dauer 15 Tage
Teilnehmer 4–10
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Bewertungen (5) 4,6
Tourcode DOMWAN

Schon Christoph Kolumbus urteilte bei seinem ersten Anblick der Karibikinsel Hispaniola: „Das
Schönste, was das menschliche Auge je gesehen hat“. 600 Kilometer Traumstrände, 255 Sonnentage im Jahr und eine Durchschnittstemperatur von 27 Grad Celsius. Doch die Dominikanische Republik hat noch viel mehr zu bieten. Die Reise führt Sie von der lebhaften Inselhauptstadt in üppige Regenwälder, malerische Nationalparks und an traumhafte Karibikstrände.

Eine perfekte Kombination für alle Naturliebhaber und Aktiven

Lassen Sie sich zu Beginn von Santo Domingos historischer Altstadt mit ihren faszinierenden Kolonialbauten verzaubern, die seit 1990 den UNESCO-Weltkulturerbe-Titel trägt. Weiter geht es in das wunderschöne Innere des Landes, wo die Besteigung des höchsten Gipfels der Karibik auf sie wartet. Auf einer drei-tägigen Wandertour mit Übernachtungen im Zelt erleben Sie die facettenreiche Vegetation und erhaschen faszinierende Ausblicke über das Land.

Lernen Sie jegliche Facetten des Landes fernab touristischer Wege kennen

Auf Ihrem Reiseplan stehen weitere Abenteuer wie Canyoning, der Genuss des Kakaos, Bootsfahrten nach Robinson-Crusoe-Art und ein Labyrinth aus Wasserwegen im Los-Haitises-Nationalpark. Zum krönenden Abschluss lassen Sie die Ereignisse der vergangenen Tage an den paradiesischen Stränden der Halbinsel Samana Revue passieren.

Bewertung unserer Kunden

4,6 (5 × bewertet)

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Höhepunkte

  • Aufstieg zum Pico Duarte (3100m)
  • Koloniale Straßenzüge in Santo Domingo
  • Canyoning – aktiv Natur erleben
  • Glasklares Wasser in der Lagune Dudu

Das Besondere dieser Reise

  • perfekt kombiniert – unberührte Natur und paradiesische Strände
  • perfekt vermischt – kreolische Einflüsse und historische Kolonialkultur

Termine

  • B buchbar
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 09.05.2020 23.05.2020 2770 EUR EZZ: 405 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Anfragen
B 13.06.2020 27.06.2020 2770 EUR EZZ: 405 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 03.10.2020 17.10.2020 2770 EUR EZZ: 405 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihre DIAMIR-Reisespezialistin Corinna Kienel und teilen Sie ihr Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Internationale Flüge auf Anfrage

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Ankunft in Santo Domingo

    Ankunft am Flughafen. Empfang und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

    Hodelpa Caribe Colonial
  • 2. Tag: Stadtrundgang in Santo Domingo 1×F

    Bei einer Stadtrundführung lernen Sie die koloniale Hauptstadt kennen. Auf Ihrem Weg liegen die Zona Colonial, der Palast des Diego Kolumbus, die Kathedrale und der Park Colon. Am Nachmittag bekommen Sie einen Einblick in das faszinierende Höhlensystem Los Tres Ojos, zu Deutsch “die drei Augen“. Offene Kalksteinwände, üppige Natur und kristallklare Seen machen es zu einer Naturoase inmitten der lebendigen Stadt. Übernachtung wie am Vortag.

    Hodelpa Caribe Colonial
  • 3. Tag: Naturerlebnis bei Jarabacoa 1×(F/A)

    Vorbei an Kakao-, Reis-, Bananen- und Kaffeeplantagen geht Ihre Reise weiter ins Landesinnere. Ihr Zwischenziel auf dem Weg nach Jarabacoa ist das Naturreservat Ebano Verde, das eine reichhaltigen Flora und Fauna beheimatet. Erkunden Sie die unberührte Natur und laufen Sie sich ein wenig für die kommenden Tage ein. Am Abend erreichen Sie schließlich das Bergstädtchen Jarabacoa, wo Sie in Ihrer Unterkunft, einer für Abenteuerlustige und Naturliebhaber konzipierten Ranch, ein typisches Abendessen erwartet. Hier können Sie sich auch auf die anstehende Tour zum Pico Duarte vorbereiten und Ihre Sachen, die Sie nicht für die Wanderung benötigen, unterstellen. Übernachtung im Hotel.

    Rancho Baiguate
  • 4. Tag: Fahrt zum Pico Duarte 1×(F/M/A)

    Frühstücken Sie reichhaltig, denn am heutigen Tag startet Ihre Wandertour zum Pico Duarte. Es geht von 1.100 m auf 2.650 m hoch. Genießen Sie die wechselnde Vegetation und einen Stopp an einer eiskalten und klaren Quelle. Bevor Sie Ihren Schlafplatz in La Comparticion erreichen, bietet sich Ihnen ein atemberaubender Blick über die Berge. Übernachtung im Zelt oder einer Schutzhütte. (Gehzeit ca. 6-8h, 1600 m↑↓, 18 km).

  • 5. Tag: Aufstieg zum Pico Duarte 1×(F/M/A)

    Am heutigen Tag geht es zum höchsten Punkt der Karibik. Nach etwa 500 Höhenmetern erreichen Sie die Wetterstation im Vallecito de Lilis. Bis zum Gipfel sind es dann nur noch ca. 20 Minuten, wo Sie ein wunderschönes und beeindruckendes Bergpanorama im Schatten vom Freiheitskämpfer und Gründer der Dominikanische Republik, Juan Pablo Duarte, erwartet. Nach einer Pause und vielen gesammelten Eindrücken geht es langsam bergab zur erneuten Übernachtung im Camp von La Comparticion. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 3-4h, 500 m↑↓, 10 km).

  • 6. Tag: Abstieg vom Pico Duarte 1×(F/M/A)

    Bereiten Sie sich auf einen langen Abstieg ins Tal vor. Nach 18 km kommen Sie wieder im Ort La Cienega an. Relaxen Sie am Pool, gönnen Sie sich nach der Anstrengung der letzten Tage einen Drink und lassen Sie Ihre gewonnenen Erlebnisse Revue passieren. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 5-6h, 1600 m↑↓, 18 km).

    Rancho Baiguate
  • 7. Tag: Kakaogenuss pur 1×(F/M)

    Der gesamte Tag im Zeichen des Kakaos. Sie durchfahren das Zentrum des Landes, das wichtigste Kakao-Anbaugebiet. Bei dem Besuch einer Kakao-Plantage werden Sie alles über die edle Bohnen lernen und selbstverständlich auch die daraus gewonnen Köstlichkeiten probieren. Wie wäre es mit einer Erfrischung in den kühlen Fluten am Playa Grande? Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3-4h, 150 km).

    Las Puertas Del Paraíso
  • 8. Tag: Canyoning im Nordküstengebirge 1×(F/M)

    Ein ganz besonderes Highlight erwartet Sie: bei einem abenteuerlichen Canyoning kommen Sie in den Genuss zahlreicher natürlicher Pools und Wasserfälle. Durch Wasser und über Stein erleben Sie die Dominikanische Republik aus einem anderen Blickwinkel. Entspannen Sie den Nachmittag nach diesem aktiven Erlebnis am Pool. Übernachtung wie am Vortag.

    Las Puertas Del Paraíso
  • 9. Tag: Besuch der Halbinsel Samana 1×F

    Es geht weiter in Richtung Samana-Halbinsel. Auf dem Weg machen Sie einen Fotostopp an einem schönen und historischen Aussichtspunkt an der Nordküste, mit einem kleinen Spaziergang. An der einzigartigen Lagune Dudu können Sie mit einer Zipline über das Wasser rauschen und sich ins kühle Nass fallen lassen. Genießen Sie den Ausblick auf die traumhafte Küste auf dem Weg nach Las Terrenas. Übernachtung im Hotel.

    Hotel Playa Colibri
  • 10. Tag: Bootsausflug zum Playa Rincon und Playa Fronton 1×F

    Genießen Sie die atemberaubende grüne Landschaft und die schönsten Strände des Landes. Mit dem Boot geht es zum Playa Fronton, einem Strand so wie in Robinson Crusoe beschrieben. Vergessen Sie nicht Schnorchel und Maske, ein Blick in die Unterwasserwelt lohnt sich hier ganz besonders. Anschließend geht es zum Playa Rincon einem kilometerlangen Sandstrand. Übernachtung wie am Vortag.

    Hotel Playa Colibri
  • 11. Tag: Wasserfall Salto El Limon 1×F

    Um den beliebten Wasserfall Salto El Limon in unberührter Schönheit sehen zu können, starten Sie recht früh mit einer kleinen Wanderung. Am Wasserfall angekommen haben Sie genug Zeit, um tolle Fotos zu schießen und sich im kühlen Wasser zu erfrischen. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung, um sich im Hotel oder am Strand zu entspannen. Übernachtung wie am Vortag.

    Hotel Playa Colibri
  • 12. Tag: Bootsausflug durch den Los-Haitises-Nationalpark 1×(F/M/A)

    Im Hafen von Samana steigen Sie aufs Wasser um, denn auf dem Tagesplan steht eine Bootsfahrt in den Los-Haitises-Nationalpark. Eine der größten noch unberührten Regionen feuchttropischen Urwaldes der Karibik erwartet Sie. Über die Küste zieht sich ein gewaltiger Mangrovengürtel und über 50 kleine Inseln bilden ein Labyrinth an Wasserwegen. Über Jahrmillionen haben hier die Niederschläge Höhlen ausgewaschen. Schauen Sie sich diese etwas näher an. Am späten Nachmittag geht es mit dem Bus weiter in Richtung Südküste. Übernachtung im Hotel.

    Viva Wyndham Dominicus Beach
  • 13.–14. Tag: Badeausklang in Bayahibe 2×(F/M/A)

    Heute können Sie sich ganz nach Wunsch im Resort entspannen. Genießen Sie den tollen Strand oder relaxen Sie am Pool. Alternativ können Sie auch einen Ausflug zur Isla Saona buchen. Die Insel ist ein beliebtes Ausflugsziel und bietet zahlreiche paradiesische Fotomotive. Übernachtung wie am Vortag.

    Viva Wyndham Dominicus Beach
  • 15. Tag: Heimreise 1×F

    Am Nachmittag Transfer zum Flughafen von Santo Domingo und Rückflug nach Deutschland.

Enthaltene Leistungen ab/an Santo Domingo

  • Deutsch sprechender Reiseleiter ab 1. bis 12. Tag
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen ab 1. bis 3., 7. bis 12. und 15. Tag
  • Alle Bootsfahrten laut Programm
  • Alle Eintritte laut Programm
  • 3-tägige Wanderexkursion ab 4. bis 6. Tag, mit Englisch sprechendem Wanderführer, inkl. Ausrüstung (Schlafsack, Isomatte, Zelt)
  • Reiseliteratur
  • 2 Ü: Zelt
  • 12 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 14×F, 8×M, 7×A

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge; evtl. Zusatzübernachtungen vor/nach der Reise; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Aufstieg zum Pico Duarte (3100m)
  • Koloniale Straßenzüge in Santo Domingo
  • Canyoning – aktiv Natur erleben
  • Glasklares Wasser in der Lagune Dudu

Das Besondere dieser Reise

  • perfekt kombiniert – unberührte Natur und paradiesische Strände
  • perfekt vermischt – kreolische Einflüsse und historische Kolonialkultur

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 45 Tage vor Abreise möglich

Für die 3-tägige Wanderung benötigen Sie festes Schuhwerk, einen Poncho oder eine Regenjacke, eine Taschenlampe und warme Kleidung, da die Temperaturen Nachts bis auf 0 Grad fallen können. Ausrüstung wie Zelte, Schlafsäcke, Isomatten und Kochutensilien werden vor Ort gestellt. Für den Transport Ihres Gepäcks stehen Maulesel bereit, falls Sie Ihr Gepäck jedoch selber tragen möchten, denken Sie bitte an einen angemessenen Trekkingrucksack.

Bitte beachten Sie die für diese Reise von unseren AGB abweichenden Zahlungs- und Stornobedingungen:
Anzahlung: 20% (nicht erstattbar)
Restzahlung bis spätestens 30 Tage vor Abreise
Rücktritt bis einschließlich 30. Tag vor Reiseantritt: 20%
ab dem 29. bis zum 15. Tag vor Reiseantritt: 40%
ab dem 14. bis zum 8. Tag vor Reiseantritt: 60%
ab dem 7. bis 2. Tag vor Reiseantritt: 80%
ab dem 1. Tag bis einschließlich des Abreisetages und nicht-erscheinen: 100% des Reisepreises.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Sollten Unterkünfte nicht verfügbar sein, so buchen wir eine gleichwertige Alternative für Sie. Dies stellt keinen Minderungsgrund dar.

Anforderungen

Die leichten bis mittelschweren Wanderungen sind technisch gesehen nicht schwierig und für jeden Wanderfreund gut zu meistern. Aufgeschlossenheit gegenüber anderen Mentalitäten, Sitten und Gebräuchen ist Voraussetzung für ein gutes Gelingen der Reise.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.