Ecuador

Die Magie des kleinsten Andenlandes

Kultur- und Naturreise

Ihr Reisespezialist

Preis ab 3790 EUR
Dauer 14 Tage
Teilnehmer 2
Reiseleitung deutsch-englischsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode ECUKOM

Beschreibung

Ecuador ist eines der kleineren Länder Südamerikas, welches dennoch eine enorme Vielfalt an kolonialem Erbe, farbenfrohen Märkten, heißen Thermalquellen und schneebedeckten Vulkanen bietet. Bei dieser Reise können Sie die Schönheiten des Landes ganz entspannt und komfortabel genießen und bekommen dennoch einen umfassenden Einblick in ein vielseitiges Land. Freuen Sie sich auf stilvolle Unterkünfte in optimaler Lage als Ausgangspunkt für Ihre Ausflüge und genießen Sie deren hervorragende Küche und spektakuläre Ausblicke. Am Kamin Ihrer Hacienda im Cotopaxi-Nationalpark lassen Sie in gemütlicher Atmosphäre die Ereignisse des Tages noch einmal Revue passieren. Im Regenwald erholen Sie sich nach fantastischen Tierbeobachtungen am Pool Ihrer traumhaften Lodge und lauschen den Geräuschen des Dschungels. Zum Abschluss der Reise machen Sie einen Abstecher zur Pazifikküste mit ihren beschaulichen Fischerdörfern. Hier können Sie an den bezaubernden Stränden baden und ausgedehnte Strandspaziergänge unternehmen.

Höhepunkte

  • Ecuador-Rundreise inkl. Regenwald und Baden in stilvollem Ambiente
  • Koloniale Altstadt von Quito (UNESCO) & Äquatordenkmal
  • Wanderung am Vulkan Chimborazo und Cotopaxi
  • Besuch einer Kakao-Farm mit Verkostung
  • Spektakuläre Zugfahrt zur Teufelsnase
  • Erholung am Strand bei Puerto Lopez

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
01.01.2017 31.12.2017 3790 EUR englischsprachige Reiseleitung Anfragen
01.01.2017 31.12.2017 4150 EUR deutschsprachige Reiseleitung Anfragen

Zusatzkosten

EZ-Zuschlag 750 EUR
Internationale Flüge ab 1050 EUR
Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage
Zuschlag Business Class auf Anfrage

Reiseverlauf

  • Alameda Mercure Hotel in Quito

    1. Tag: Anreise und Ankunft in Quito

    Flug nach Quito und Ankunft am Nachmittag. Am Flughafen werden Sie von Ihrer Tourenleitung begrüßt und zu Ihrem Hotel gebracht. Übernachtung im Hotel Mercure Alameda, direkt an der prachtvollen Einkaufsstraße Avenida Amazonas gelegen. 

  • Äquatordenkmal Mitad del Mundo

    2. Tag: Quito – Mitad del Mundo – Quito (F)

    Am Morgen besichtigen Sie die historische Altstadt von Quito (UNESCO-Weltkulturerbe). Beim Aussichtspunkt „El Panecillo“ bieten sich traumhafte Ausblicke auf die Millionenmetropole und die sie umgebenden schneebedeckten Vulkane. Im Anschluss besuchen Sie das Äquatordenkmal Mitad del Mundo, wo Sie mit einem Fuß auf der Nord- und dem anderen auf der Südhalbkugel stehen können. Rückfahrt nach Quito. Übernachtung wie am Vortag.

  • Markt in Otavalo

    3. Tag: Otavalo (F)

    Busfahrt nach Otavalo. Bei einem Spaziergang durch die Straßen des Andenstädtchens entdecken Sie allerlei Schätze in Form von hier hergestelltem Kunsthandwerk und beobachten das überaus geschäftige Markttreiben. Am Nachmittag führt Sie eine Wanderung zum Wasserfall Peguche. Übernachtung im familiengeführten Hotel Posada del Quinde. Die großzügige Gartenanlage mit Blick auf die umliegenden Vulkane lädt zum Verweilen ein.

  • Cotopaxi

    4. Tag: Cotopaxi-Nationalpark (F/A)

    Am Morgen fahren Sie zum Cotopaxi-Nationalpark, wo sich Ihnen einer der höchsten aktiven Vulkane der Welt mit seiner klassischen Kegelform und seiner „Gletschermütze“ präsentiert. Auf einer gemütlichen Wanderung (ca. 2h) bei der Laguna Limpiopungo, einem See auf 3800 m am Fuße des Bergs Rumiñahui, lernen Sie die Flora des Paramo (Andenhochland) kennen. Von hier haben Sie eine fantastische Sicht auf die gewaltigen Lahare-Felder des Cotopaxi und den Naturpark. Übernachtung in der traumhaft gelegenen Hacienda Santa Ana, eingerahmt von den majestätischen Bergen der Anden.

  • Kratersee Quilotoa

    5. Tag: Lagune Quilotoa – Riobamba (F)

    Heute wandern Sie zur Laguna Quilotoa. Diese türkisblaue Lagune ändert ihre Farbe mit wechselndem Sonnenstand. Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Riobamba, wo Sie einen Rundgang durch den kolonialen Stadtkern unternehmen. Übernachtung im kolonial geprägten Hotel Santa Isabela, welches sich im historischen Stadtteil befindet.

  • Blick zum höchsten Berg Ecuadors, dem Chimborazo.

    6. Tag: Wanderung am Chimborazo (F)

    Mit dem Bus fahren Sie in die Nähe des imposanten Vulkans Chimborazo, welcher mit einer Höhe von 6310 m der höchste des Landes ist. Bei einer Wanderung am Fuße dieses Berges haben Sie immer wieder hinreißende Ausblicke auf den „König“ Ecuadors. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 4h)

  • Teufelsnase - Ecuadors berühmtester Felsvorsprung

    7. Tag: Zugfahrt Teufelsnase – Baños (F)

    Schon gegen 6 Uhr morgens ist Abfahrt in Riobamba über einen der sowohl landschaftlich als auch technisch spektakulärsten Schienenwege der Welt. Besonders reizvoll ist dabei der letzte Streckenabschnitt entlang der Teufelsnase. Am Mittag bringt Sie ein Bus zum malerischen Städtchen Baños am Fuße des Vulkans Tungurahua. Übernachtung im wunderschön gelegenen Hotel Sangay Spa, in unmittelbarer Nähe zum Wasserfall Cascada de la Virgen. Der großzügige Außenpool sowie ein Türkisches Bad laden zum Entspannen ein.

  • Kirche von Baños

    8. Tag: Pastaza-Canyon – Baños (F)

    Am Morgen starten Sie zu einer Fahrt mit dem Bus oder Fahrrad hinab in den Pastaza-Canyon. Unterwegs machen Sie Halt und statten dem Wasserfall Pailon del Diablo einen Besuch ab. Herrliche Wanderwege und eine Hängebrücke ermöglichen eine spektakuläre Sicht auf die ins Tal tosenden Wassermassen. Mit dem Bus kehren Sie nach Baños zurück und können in den Thermalquellen entspannen. Übernachtung wie am Vortag.

  • Laubfrosch im Regenwald

    9. Tag: Fahrt nach Tena (F/A)

    Mit dem Bus passieren Sie nochmals den Pastaza-Canyon und erreichen am Nachmittag Tena. Die Hauptstadt der Provinz Napo am gleichnamigen Fluss liegt mitten in der Urwaldregion. Der Napo ist einer der größten Zuflüsse des Amazonas. Am Nachmittag erkunden Sie die kleine Stadt. Übernachtung in der stilvollen Itamandi Ecolodge. Erfrischen Sie sich im Pool und lauschen Sie den Geräuschen des Dschungels!

  • Plattwurzeln eines Baumriesen im Regenwald

    10. Tag: Exkursion im Regenwald (F/M/A)

    Begleitet von einem einheimischen Guide unternehmen Sie eine Exkursion in den Regenwald und erfahren dabei Näheres über Flora und Fauna der Region. Außerdem lernen Sie viel über das Leben im Urwald und bekommen einen Einblick in die Herstellung traditioneller Medizin. Übernachtung wie am Vortag.

  • Heiße Quellen von Papallacta

    11. Tag: Thermalquellen Papallacta – Quito (F)

    Busfahrt zurück nach Quito. In Papallacta machen Sie Halt und besuchen eines der schönsten Thermalbäder Südamerikas. Mit Blick auf den Vulkan Antisana können Sie in den heißen Quellen entspannen. Übernachtung im Hotel Mercure Alameda.

  • Kakaobohnen in Schokoladenfabrik

    12. Tag: Guayaquil – Puerto Lopez (F)

    Am Morgen Flug von Quito nach Guayaquil. Besuch einer kleinen familiengeführten Finca (landestypischer Bauernhof). Während eines kurzen Rundgangs erfahren Sie viel über den Anbau von verschiedenen tropischen Früchten und Nutzpflanzen, insbesondere über den weltberühmten ecuaodorianischen Kakao. Sie sehen wie die Schokolade aus der Kakaobohne gewonnen wird und dürfen natürlich auch verkosten. Von hier geht es durch die savannenartige Landschaft der Halbinsel Santa Elena. Sie entdecken schöne und ausgedehnte Strände sowie üppig wuchernden Küstenregenwald. Am späten Nachmittag erreichen Sie das Fischerstädtchen Puerto Lopez. Übernachtung in der gemütlichen Hosteria Mandala, die mit viel Liebe zum Detail gestaltet wurde.

  • Strand in Manabi

    13. Tag: Strand in Puerto Lopez (F)

    Heute können Sie sich einen gemütlichen Tag am Strand machen. Bei ausgedehnten Spaziergängen oder im frischen Wasser des Pazifiks lassen Sie Ihre erlebnisreiche Reise ausklingen. Übernachtung wie am Vortag.

  • 14. Tag: Nationalpark Machalilla – Guayaquil (F)

    Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Besuchen Sie optional den Nationalpark Machalilla, der u.a. Gürteltieren, zwei Affenarten und 270 Vogel-Spezies ein Zuhause bietet. Am Nachmittag fahren Sie nach Guayaquil. Hier übernachten Sie im modernen Boutiquehotel Galeria Man-Ging mit eigener Kunstausstellung ecuadorianischer Künstler.

  • Rathaus in Guayaquil

    15. Tag: Guayaquil – Abreise (F)

    Am Vormittag unternehmen Sie einen Spaziergang entlang der hübschen Uferpromenade Malecon am Rio Guayas. Ihr Rundgang führt Sie durch das historische Viertel Las Peñas, am Fuße des pittoresken Hügels Santa Ana. Im Parque Historico Guayaquil erfahren Sie viel über Natur und Kultur der Küstenregion Ecuadors. Am Nachmittag fahren Sie zum Flughafen und treten Ihre Heimreise an.

  • 16. Tag: Ankunft

    Gegen Abend Ankunft in Deutschland.

Enthaltene Leistungen ab Quito/an Guayaquil

  • Deutschsprachige Tourenleitung
  • Inlandsflug Quito – Guayaquil inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Zugfahrt Teufelsnase: Riobamba – Alausi bzw. Alausi – Sibambe – Alausi
  • alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 10 Ü: Hotel im DZ
  • 2 Ü: Gästehaus im DZ
  • 2 Ü: Lodge im DZ
  • Mahlzeiten: 14×F, 1×M, 3×A

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches

Hinweise

Aktuell fährt der Andenzug nur die Strecke Alausi – Sibambe – Alausi (die Route über die Teufelsnase). Die Strecke von Riobamba nach Alausi ist aktuell in Wartung!

Alle Routen und Programme können ohne vorherige Ankündigung aufgrund von Nationalparkrichtlinien, Wetterbedingungen, Naturereignissen, saisonalen Veränderungen oder aus Sicherheitsgründen Änderungen unterliegen. Flexibilität ist der Schlüssel zum Erfolg einer jeden Tour. Die Sicherheit und das Interesse unserer Gäste haben jederzeit höchste Priorität.

Anforderungen

Für diese Reise ist eine normale Fitness notwendig, um Wanderungen von bis zu 3 Stunden (je nach Konditionen eventuell auch etwas länger) in Höhen bis zu 4800 m und tropischem Klima (Regenwald) genießen zu können. Feste Wanderschuhe sind empfehlenswert, Teleskopstöcke oftmals hilfreich.