Blaufußtölpel auf Galapagos
Galapagos-Riesenschildkröte lächelt in die Kamera
Der malerische Cotopaxi thront über der Straße der Vulkane
Prachtvolle Kirche La Merced in Quito

Naturfotografie zwischen Vulkanen und Riesenschildkröten

Abwechslungsreiche Fotoreise mit Uwe Wasserthal von den Anden ins Tierparadies des Galapagos-Archipel

Highlights

  • Quito – Fotoexkursion im kolonialen Juwel (UNESCO)
  • Äquatorhüpfen am Mitad del Mundo
  • Zu Fuß am malerischen Vulkan Cotopaxi unterwegs – Landschaftsfotografie
  • Naturparadies Galapagos – Santa Cruz, Isabela und San Cristobal ausgiebig erkunden und erleben
  • Im Portrait: Riesenschildkröten, Drusenköpfe, Seelöwen, Blaufußtölpel und mehr
  • Zeit für Müßiggang an weißen Traumstränden

Fakten

  • Reiseart: Gruppenreise
  • Dauer: 18 Tage
  • Teilnehmer: 5–10
  • Reiseleitung: deutsch-englisch
  • Schwierigkeit:
  • Übernachtung:
  • Tourcode: ECUFO2
  • auf Anfrage

Darum geht´s:

Ecuador, vielfältig und atemberaubend wie der gesamte südamerikanische Kontinent, vereint extreme Gegensätze auf kleinstem Raum. Historisch interessante Städte, malerische Andenlandschaften mit beeindruckenden Eiskolossen und Artenvielfalt pur im tiefgrünen und dampfenden Amazonasregenwald. Gepaart ist das Ganze mit dem weltweit einzigartigen „Versuchslabor“ der Evolution: den Galapagos-Inseln.

Quito und Cotopaxi: Höhepunkte auf der Straße der Vulkane

Quito, die höchstgelegene Hauptstadt der Welt und erste UNESCO-Weltkulturerbestätte überhaupt, erwartet Sie mit seinem kolonialen Charme und der traumhaften Lage: nur eine Handbreit unter dem Himmel. Prägende Bauten wir die Kirchen San Francisco oder El Sagrario werden Sie genauso begeistern, wie die engen Gassen oder das berühmte Äquatordenkmal. Mit einem Abstecher zum Bilderbuchvulkan Cotopaxi runden Sie ihre Stippvisite in den ecuadorianischen Anden ab.

Galapagos-Inseln: „Versuchslabor“ der Evolution und Naturparadies

Für jeden Natur- und Tierliebhaber sind die Galapagos-Inseln der Inbegriff eines Paradieses. Gigantische Riesenschildkröten, urtümlich dreinblickende Leguane, tapsige Blaufußtölpel und majestätische Fregattvögel prägen jeden Besuch der Inseln. Die beeindruckenden Vulkaninseln inmitten des Pazifiks geben dem ganzen eine unvergessliche Kulisse. Sie erkunden 5 Inseln auf intensive und vielfältige Weise um die Diversität des Archipels in seiner Gesamtheit zu erleben. Kommen Sie mit ins Paradies.

Ihr professioneller Fotoreiseleiter

Uwe Wasserthal veranstaltet bereits seit 1989 Fotoworkshops in der ganzen Welt und hat verschiedene Lehraufträge für Fotografie. Mit seiner Werbeagentur gab er mehr als 15 Jahren ein Reisemagazin heraus, für das er als Fotograf bereits über 85 Länder der Erde bereist hat. Mit jeweils kleinen Gruppen hat er sich schon vielfach in Ländern wie Tansania, Kenia, Uganda oder Ruanda der Tierfotografie gewidmet und zahlreiche Fotosafaris absolviert.

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Alexandra Löwe
Alexandra Löwe
Verkauf & Beratung Lateinamerika

Heimweh kenne ich nicht. Nur Fernweh! Schon als Jugendliche wollte ich die weite Welt sehen. Mein Highschool-Jahr und schließlich meine Zeit als Au-Pair in den USA haben mich angefixt. Danach zog es mich südlicher, nach Ecuador zu einem Sprachkurs. Und wie das Leben so spielt, fand ich dort einen Praktikumsplatz bei einem lokalen Reiseveranstalter. So wurde dieses immergrüne Land lange Zeit meine zweite Heimat. Die südamerikanische Leichtigkeit, die Fröhlichkeit der Menschen, der lebensfrohe Rhythmus von Salsa-Musik sowie die Vielfalt der Natur, insbesondere des Dschungels und der Galapagos-Inseln, haben mich für immer eingenommen. Davon und von vielen weiteren intensiven Reisen in die nördlichen Regionen Lateinamerikas zehre und profitiere ich noch heute und freue mich, Ihnen bei der Planung Ihrer Reise in die Andenstaaten behilflich sein zu können. Mehr

Calle La Ronda

Das Besondere an dieser Reise

  • Professionelle Fotoreiseleitung durch Uwe Wasserthal

Termine

In Kürze finden Sie hier neue Termine.

Reiseverlauf

1. Tag

Anreise – Ankunft in Quito

Mit dem Flugzeug zu Ihrem Traumziel

Mit einem bequemen Tagflug reisen Sie heute in den kleinsten Andenstaat. Nach Ihrer Ankunft in Quito werden Sie in Empfang genommen und fahren zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

2. Tag

Quito: Stadtbesichtigung und Äquatordenkmal

Blick auf den Hauptplatz von Quito

Auf einer Stadtbesichtigung lernen Sie die historische Altstadt von Quito (UNESCO-Weltkulturerbe) kennen. Beim Rundgang durch die engen Gassen erkunden Sie u.a. die Kirchen El Sagrario und La Compañia sowie die Plaza de San Francisco und versuchen unter Anleitung fotografische Kniffe. Am Nachmittag erkunden Sie anschließend das berühmte Mitad del Mundo und erfahren mehr zu den Kuriositäten am Äquator. Über die Straße der Vulkane fahren Sie zu Ihrer gemütlichen Unterkunft, einer ehemaligen Hacienda. Übernachtung in einer Hosteria.

3. Tag

Straße der Vulkane und Cotopaxi

Blick auf den Vulkan Cotopaxi

Am Morgen fahren Sie in den Nationalpark am berühmten und beeindruckenden Cotopaxi, der bei keiner Ecuador Reise fehlen darf und einen fotografischen Höhepunkt darstellt. An der Laguna Limpiopungo unternehmen Sie in der weiten Hochebene eine entspannte Wanderung. Sie lernen die Flora des Andenhochlandes (Paramo) kennen und halten nach dem König der Lüfte, dem Kondor, Ausschau. Rückfahrt nach Quito, wo Sie am Abend in einem gemütlichen Restaurant ein typisch ecuadorianisches Abendessen genießen. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 1h). (Fahrzeit ca. 4h, 150 km).

4. Tag

Quito: Flug nach Galapagos

Galapagos-Riesenschildkröte auf Santa Cruz Island im Galapagos-Nationalpark

Je nach Abflugzeit werden Sie zum Flughafen gebracht und fliegen über den Pazifischen Ozean auf die Galapagos-Inseln. Nach Ihrer Ankunft auf dem kleinen Eiland Baltra setzen Sie auf die Nachbarinsel Santa Cruz über. Auf dem Weg nach Puerto Ayora besuchen Sie das Hochland und können erstmals die Riesenschildkröten in freier Wildbahn entdecken. Übernachtung im Hotel.

5. Tag

Überfahrt nach Isabela

Blaufußtölpel mit Jungtier

Am Morgen fahren Sie mit einem Schnellboot zur Insel Isabela und setzen anschließend mit einem Wassertaxi zur kleinen Insel Tintoreras über. Hier gehen Sie auf eine kleine Wanderung durch eine bizarre Lavalandschaft. Haben Sie das Equipment für Unterwasserfotografie im Gepäck? Denn anschließend können Sie im seichten Wasser der Bucht schnorcheln. Beobachten Sie tapsige Blaufußtölpel, drollige Pinguine und urtümlich dreinschauende Meerechsen. Übernachtung im Hotel.

6. Tag

Vulkan Sierra Negra

Galapagos Wanderin macht Fotos von der Caldera des Sierra Negra Vulkans, Galapagos Insel, Ecuador.

Nach dem Frühstück fahren Sie bis Santo Tomas und wandern von dort aus auf einem kleinen Pfad (ca. 9 km) bis zum Kraterrand des Vulkans Sierra Negra (1490 m). Vom Kraterrand bietet sich Ihnen eine beeindruckende Aussicht auf die riesige Caldera. Sie folgen dem Pfad weiter vorbei an kleinen dampfenden Parasitärkegeln des aktiven Vulkans Chico. Auf Ihrer Wanderung können Sie Darwinfinken, Sumpfohreulen, Fliegenschnapper und Galapagos-Bussarde beobachten. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung. Übernachtung wie am Vortag.

1×(F/M (LB))
7. Tag

Isabela: Mangroven und Flamingos

Flamingo auf Galapagos

Sie besuchen das Mangrovengebiet – Zuhause für Meeresleguane und Schildkröten. An einer Lagune beobachten Sie grazile Flamingos und flinke Darwinfinken. An der „Mauer der Tränen“, einem Überbleibsel der ehemaligen Strafkolonie, besichtigen Sie sieben kleine Naturverstecke. Auf kleinen Wegen erreichen Sie in einer abwechslungsreichen Landschaft sieben Plätze mit hübschen Stränden, idyllischen Lagunen und skurrilen Lava- und Kaktuslandschaften. Übernachtung wie am Vortag.

8. Tag

Über und unter Wasser am Cabo Rosa

Meeresschildkröte beim Galapagos-Archipel

Am Morgen geht es mit einem kleinen Fischerboot zu den Unterwasser-Tunneln von Cabo Rosa, gelegen an der Südküste von Isabela. Es ist ein wunderschöner Ort um zu schnorcheln und tolle Lavaformationen über und unter Wasser zu sehen. Pinguine, Meeresschildkröten und Haie können hier ebenfalls oft beobachtet werden. Am frühen Nachmittag kehren Sie in den kleinen Hafen zurück. Übernachtung wie am Vortag.

1×(F/M (LB))
9. Tag

Überfahrt nach Santa Cruz

Das Ei einer Riesenschildkröte und ein Schildkrötenbaby auf Galapagos

Bis zur Abfahrt gegen 15 Uhr steht Ihnen die Zeit zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Gelegenheit, um die Umgebung zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erkunden. Wie wäre es mit einem Besuch der Schildkrötenaufzuchtstation Arnaldo Tupiza oder einem Spaziergang am Strand? Übernachtung im Hotel.

10. – 11. Tag

Ausflüge zu den unbewohnten Inseln

Das berühmteste und meistfotografierte Motiv auf den Galapagos-Inseln. Dieser Blick vom Aussichtshügel auf Bartolome hinunter über die gleiche Insel und in Richtung Insel Santiago.

An diesen beiden Tagen besuchen Sie zwei der zentralen Inseln während zweier Tagesausflüge. In der Regel werden zwei der folgenden Inseln besucht: Seymour, Bartolome, Plazas oder Santa Fe. Diese zwei werden kurz vor Reisebeginn bekannt gegeben, wenn die Genehmigungen vom Nationalpark vergeben worden sind. Zwei Übernachtungen wie am Vortag.

2×(F/M (LB))
12. Tag

Santa Cruz auf Ihre Weise

Meeresleguan am Strand der Tortuga-Bucht auf Santa Cruz

Am Vormittag erkunden Sie verschiedene Buchten der Insel und gehen auf intensive Tierbeobachtung. Am freien Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, das Besucherzentrum der Charles-Darwin-Station zu besuchen oder die Zeit an der Tortuga Bay zu verbringen. Übernachtung wie am Vortag.

13. Tag

Überfahrt nach San Cristobal

Verträumter Seelöwe am Strand von Galapagos  lässt sich von einem Fotografen nicht aus der Ruhe bringen

Bis zur Abfahrt nach San Cristobal gegen 14 Uhr haben Sie Zeit, um dem Treiben am Hafen beizuwohnen oder einen Ausflug zum Garrapatero-Strand zu unternehmen. Überfahrt nach San Cristobal und Transfer zu Ihrer Unterkunft. Übernachtung im Hotel.

1×F
14. Tag

Interpretationszentrum – Fregattvogelfelsen

Fregattvogel in der Balz

Sie unternehmen einen Ausflug zum Interpretationszentrum, um mehr über die Entstehung des Archipels, seine Fauna und Flora sowie die Geschichte seiner Bewohner zu erfahren. Im Anschluss besuchen Sie den Fregattvogelfelsen, an dem die majestätischen Vögel ihre Brutplätze haben. Von hier aus haben Sie zudem eine tolle Aussicht auf die darunter liegende Bucht. Den Ausflug lassen Sie an der Playa Carola ausklingen, wo sich Seelöwen gern am Strand tummeln. Übernachtung wie am Vortag.

1×F
15. Tag

La Galapaguera – Loberia

Seelöwe unter Wasser auf Galapagos

Sie fahren zur östlichen Spitze der Insel und besuchen das Schildkrötenreservat, in dem Sie die gewaltigen Schildkröten bestaunen können. Die Fahrt führt Sie anschließend zur Kraterlagune El Junco, die sich im Hochland der Insel befindet und eine der wenigen dauerhaften Süßwasserquellen des Archipels darstellt. An der Playa Loberia haben Sie später die Möglichkeit zum Schnorcheln und können dabei mit etwas Glück mit Seelöwen und Schildkröten auf Tuchfühlung gehen. Übernachtung wie am Vortag.

1×F
16. Tag

Kicker Rock

Sonnenuntergang am Vulkangestein- Kicker Rock (Leon Dormido), San Cristobal, Galapagos Nationalpark, Ecuador

Mit dem berühmten Kicker Rock wartet heute eines der beliebtesten Fotomotive des Galapagos-Archipels auf Sie. Mit einem Schnellboot fahren Sie hinaus zur Insel Leon Dormido, dem Kicker Rock. Der beeindruckende Vulkanfels ragt steil aus dem Pazifik und ist über Wasser durch einen Kanal geteilt, in dessen Mitte Sie schnorcheln können. Rochen, Galapagos-Haie und Meeresschildkröten sind hier zu sichten. Übernachtung im Hotel.

1×(F/M (LB))
17. Tag

San Cristobal: Abreise

Ein letzter Blick auf die faszinierende Tierwelt

Transfer zum Flughafen und via Guayaquil Rückflug nach Europa.

1×F
18. Tag

Ankunft

Ankunft in Deutschland.

Hinweis: Die Ausflüge an den Tagen 5, 8, 10 bis 11, 12 und 16 werden nicht exklusiv für DIAMIR-Gäste durchgeführt. Die Teilnehmerzahl und die Sprache der Reiseleitung können ggf. von der Reiseausschreibung abweichen.

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Quito und zurück von Guayaquil mit KLM oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class (nach Verfügbarkeit; Flugzuschlag möglich)
  • DIAMIR-Fotoreiseleitung durch Uwe Wasserthal
  • wechselnde lokale Englisch sprechende Reiseleitung und Naturführer
  • Inlandsflüge Quito – Baltra und San Cristobal – Guayaquil in Economy Class
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Schnellbootfahrten zwischen den Galapagos-Inseln
  • alle Eintritte laut Programm
  • 16 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Gästehaus im DZ
  • Mahlzeiten: 16×F, 1×M, 5×M (LB), 1×A

nicht in den Leistungen enthalten

  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • ggf. Flughafengebühren im Reiseland
  • optionale Ausflüge
  • Migrationskarte Galapagos (ca. 20 US$)
  • Nationalparkgebühr Galapagos (ca. 100 US$)
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Reisen verursacht CO2
Wir kompensieren es!

Diese Reise verursacht einen CO2-Fußabdruck von 7238 kg. Gemeinsam mit unseren Freunden von Wilderness International kompensieren wir bereits 50 % dieser Emissionen durch aktiven Wildnisschutz in Kanada und Peru. Sind Sie dabei?

So funktioniert´s!

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 5, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Die Ausflüge an den Tagen 5, 8, 10 bis 11, 12 und 16 werden nicht exklusiv für DIAMIR-Gäste durchgeführt. Die Teilnehmerzahl und die Sprache der Reiseleitung können ggf. von der Reiseausschreibung abweichen.

Alle Routen und Programme können sich kurzfristig und ohne vorherige Mitteilung aufgrund geänderter Nationalparkbestimmungen, Wetterbedingungen, saisonbedingten Änderungen und Tierbegegnungen während der Reise ändern. Die Fähigkeit, sich auf eventuelle Änderungen einzustellen, ist der Schlüssel jeder Expedition in die Natur. Die Sicherheit und das Interesse unserer Gäste hat jedoch jederzeit höchste Priorität.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Bei der Einreise nach Ecuador ist jeder Tourist verpflichtet, einen gültigen Krankenversicherungsschutz für die vorgesehene Aufenthaltsdauer nachzuweisen.

Anforderungen

Für diese Fotoreise ist keine besondere Fitness notwendig. Für einige der optionalen Ausflüge ist allerdings eine gesunde Fitness notwendig, um Wanderungen von bis zu 4 Stunden (je nach Konditionen eventuell auch etwas länger) in tropischem Klima genießen zu können.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen sowie bei den jeweiligen Reisethemen.

Vor-/Nachprogramme

Stimmungsvolles Szenario über der Kathedrale von Cuenca
ECUBOS

Ecuador

Teufelsnase, bunte Märkte und Naturparadiese

Das Beste des ecuadorianischen Südens
auf Anfrage
Dauer 8 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zur Privatreise
Kaiman in Detail
ECULSL

Ecuador | Amazonas

Yasuni Nationalpark: La Selva Lodge

Auf komfortabler und abwechslungsreicher Dschungelsafari im Yasuni-Nationalpark
ab 1390 EUR zzgl. Flug
Dauer 4 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zum Reisebaustein
Meeresleguan

Reisebericht

Jörg Ehrlich, 15.04.2015

Ecuador – Auf den Spuren Charles Darwins

Weiterlesen

Beiträge

Insider

Tierische Freakshow auf Galapagos

Das könnte Sie auch interessieren

Entspannt bei der Seerosen-Ernte: Elefant in Moremi
BOTFO1

Botswana

Safaritraum für Naturfotografen

Tierfotografie der Meisterklasse – intensive Fotoreise mit Sandra Petrowitz
ab 9890 EUR inkl. Flug
Dauer 15 Tage / 6 Teilnehmer
Zur Reise
Ägadische Insel Levanzo
ITAFO1

Italien | Sizilien

Feuerberg und Weingenuss mit mediterranem Flair

Intensive Fotoreise mit vielfältigen Landschaftseindrücken und Kulturgeschichte zwischen Palermo und dem Ätna
ab 2925 EUR zzgl. Flug
Dauer 11 Tage / 5–6 Teilnehmer
Zur Reise
Fotosafari in der Sächsischen Schweiz
DEUFO4

Deutschland

Sportliche Fotoreise Sächsische Schweiz

Foto- & Wanderreise im abwechslungsreichen Schrammsteingebiet mit OM-SYSTEM Ambassador Andreas Geh
ab 750 EUR zzgl. Flug
Dauer 5 Tage / 5–12 Teilnehmer
Zur Reise

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: leicht

Leichte Touren ohne besondere körperliche Anstrengung, die allenfalls bei Tagesausflügen auftreten. Etappen zu Fuß sind nicht länger als 3 Stunden. Lange Transfers bilden die Ausnahme und klimatische Extreme sind nicht zu erwarten. Touren für Einsteiger. Keine Vorbereitung oder Anforderungen notwendig.