Ecuador • Galapagos

Das Land der Vielfalt

Die Höhepunkte zwischen Vulkanen und Riesenschildkröten auf kurzen Wegen intensiv erleben

Ihr Reisespezialist

Preis pro Person ab 3540 EUR
Dauer 14 Tage
Teilnehmer 4–12
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode ECUHOH

Getreu dem Motto „In der Kürze liegt die Würze“ führt Sie diese wunderbar kombinierte Reise nach Ecuador. Bekannt für seine unglaubliche Vielfalt innerhalb kurzer Wege, ist der kleinste Andenstaat wie geschaffen für kurz und knackig.

Auf der Straße der Vulkane durch die Anden

Von Nord nach Süd, den Äquator kreuzend, entdecken Sie die faszinierende Andenwelt. Bereits Humboldt prägte den heute noch viel verwendeten Namen der Straße der Vulkane. Wie auf einer Perlenschnur reiht sich hier Vulkan an Vulkan. Die bekanntesten Vertreter sind dabei der majestätische Cotopaxi, mit seiner Bilderbuch-Kegelform und der 6268 m hohe Chimborazo. Dieser ist wiederum der höchste Berg der Welt, wen man die Entfernung vom Erdmittelpunkt bis zum Gipfelkreuz zu Grunde legt. Sie entdecken die vielfältige Landschaft der Anden, erkunden zauberhafte Kolonialstädte und erfahren viele spannende Dinge auf Ihrer Ecuador-Reise.

Im Naturparadies des Galapagos-Archipels

Mit dem einmaligen Naturwunder Galapagos erwartet Sie ein absoluter Höhepunkt. Tapsige Blaufußtölpel, dösende Seelöwen, grazil durch die Lüfte schwebende Fregattvögel und urzeitlich ausschauende Echsen geben hier den Takt vor und gewähren Ihnen einen Einblick in deren Refugium. Die Inseln Santa Cruz und Isabela erkunden Sie über und unter Wasser. Karibisch anmutende Traumstrände, gewaltige Lavatunnel und eine überwältigende Tierwelt werden Sie begeistern und unvergessliche Momente bescheren.

Höhepunkte

  • Äquatorhüpfen am Mitad del Mundo
  • Besuch des traditionsreichen Wochenmarktes in Otavalo
  • Entlang der Straße der Vulkane zum majestätischen Cotopaxi
  • Koloniale Schätze in Quito und Cuenca entdecken
  • Galapagos-Archipel: Inselhüpfen in der Wiege der Evolutionstheorie

Das Besondere dieser Reise

  • Die heißen Quellen von Papallacta mit einem unvergesslichen Blick auf den Antisana genießen

Termine

  • B buchbar
  • garantierte Durchführung
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 07.03.2020 20.03.2020 3640 EUR EZZ: 350 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 30.05.2020 12.06.2020 3640 EUR EZZ: 350 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 12.07.2020 25.07.2020 3640 EUR EZZ: 350 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 19.07.2020 01.08.2020 3740 EUR EZZ: 350 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Sie reisen zu zweit? Wir garantieren Ihnen bei Buchung die Reise
Buchen Anfragen
garantierte DurchführungB 26.07.2020 08.08.2020 3740 EUR EZZ: 350 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 09.08.2020 22.08.2020 3640 EUR EZZ: 350 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Sie reisen zu zweit? Wir garantieren Ihnen bei Buchung die Reise
Buchen Anfragen
B 23.08.2020 05.09.2020 3640 EUR EZZ: 350 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 13.09.2020 26.09.2020 3640 EUR EZZ: 350 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 05.10.2020 18.10.2020 3640 EUR EZZ: 350 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 15.11.2020 28.11.2020 3540 EUR EZZ: 350 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 06.12.2020 19.12.2020 3740 EUR EZZ: 350 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann nutzen Sie bitte dieses Formular und teilen Sie uns Ihren Wunschtermin mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Rail & Fly 2. Klasse 60 EUR
Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage

Reiseverlauf

  • Blick über Otavalo

    1. Tag: Anreise – Ankunft in Ecuador

    Abflug nach Ecuador dem kleinsten Andenstaat. Nach Ihrer Ankunft werden Sie von Ihrem Reiseleiter in Empfang genommen und fahren zu Ihrer Unterkunft in Otavalo. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 1,5h, 80 km).

  • Markt in Otavalo

    2. Tag: Otavalo – Quito 1×F

    Am Morgen erkunden Sie den berühmten und traditionsreichen Markt von Otavalo. Ponchos, Schmuck, Panama-Hüte, Obst, Gemüse und vieles mehr wecken Ihre Neugier. Anschließend fahren Sie zur Laguna Cuicocha, wo Sie einen Spaziergang entlang des Kraterrandes unternehmen. Am Nachmittag besuchen Sie das Äquatordenkmal „Mitad del Mindo“, wo Sie bequem von der Nrodhälfte unseres Planeten auf die Südhälfte springen können. Im kleinen Init Nan-Museum erfahren Sie danach noch mehr über die Kuriositäten an der Mitte der Erde und über die ecuadorianischen Kulturen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2,5h, 130 km).

  • Die Statue der Virgin de Quito auf dem El Panecillo

    3. Tag: Quito: Stadtbesichtigung – Papallacta 1×F

    Bereits 1978 wurde die wunderschöne Altstadt von Quito zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. Sie erkunden die prächtigen Kirchen, kolonialen Bauwerke und historischen Stätten. Am Nachmittag verlassen Sie die quirlige Stadt und fahren weiter hinauf in die Bergwelt der Anden. Ziel sind die Thermalquellen von Papallacta. Genießen Sie ein entspannendes Bad in den heißen Quellen oder lassen Sie sich bei einer Massage (optional) verwöhnen. Übernachtung auf einer Andenhacienda. (Fahrzeit ca. 3h, 180 km).

  • Der malerische Cotopaxi thront über der Straße der Vulkane

    4. Tag: Straße der Vulkane: Cotopaxi NP – Riobamba 1×F

    Mit dem 5897 m hohen Cotopaxi erwartet Sie heute einer der höchsten, aktiven Vulkane der Welt. Im Nationalpark gehen Sie entlang der Laguna Limpiopungo auf eine Wanderung und erfahren viel Interessantes über die andine Flora und Fauna, die hier zu finden ist. Mit etwas Glück säumen Lamas und wilde Pferde den Weg und ein majestätischer Kondor kreist am Himmel. Fahrt nach Riobamba. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 180 km).

  • Teufelsnase - Ecuadors berühmtester Felsvorsprung

    5. Tag: Zugfahrt an der Teufelsnase – Ingapirca – Cuenca 1×F

    Heute fahren Sie mit der Transandenbahn von der kleinen Andenstadt Alausi über die aufregende und landschaftlich reizvolle Strecke, entlang der Teufelnase, nach Sibambe. Fast 800 Höhenmeter werden in kürzester Zeit überwunden und die Temperaturen werden merklich wärmer. Im Anschluß besuchen Sie die archäologische Stätte von Ingapirca, ein sehenswerter Komplex der Ihnen den fugenlosen Baustil und die Geschichte der Inka näher bringt. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, 280 km).

  • Stimmungsvolles Szenario über der Kathedrale von Cuenca

    6. Tag: Cuenca: Stadtbesichtigung 1×F

    Das schöne historische Stadtzentrum von Cuenca erwartet Sie heute. Sie besichtigen den Parque Calderon, den Blumenmarkt, die prächtigen Kirchen der Stadt sowie das malerische und traditionelle Stadtviertel San Sebastian. In einer Hutfabrik erfahren Sie wie der Exportschlager Panamahut hergestellt wird. Den spannenden Ausflug durch die Geschichte lassen Sie anschließend am Aussichtspunkt Mirador de Turi, mit einem tollen Ausblick über die Stadt ausklingen. Probieren Sie doch am Abend die lokale Spezilität – Cuy Asado. Das gegrillte Meerschweinchen ist typisch für Cuenca. Übernachtung im Hotel.

  • Nationalpark El Cajas

    7. Tag: Cajas NP – Guayaquil 1×F

    Von Cuenca und fahren zunächst in den Cajas Nationalpark. Über 230 Seen und Lagunen sind im Nationalpark zu finden. Vom Aussichtspunkt Tres Cruces genießen Sie einen fantastischen Ausblick über die Landschaft und die unzählige Seen. Auf der Fahrt nach Guayaquil besuchen Sie eine Bananen-Farm und erfahren mehr über den Anbau. In Guayaquil besuchen Sie den malerischen Cerro Santa Ana und lassen Ihre Reise auf dem ecuadorianischen Festland ausklingen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3-4h, 200 km).

  • Landleguan beim Nickerchen

    8. Tag: Guayaquil – Flug nach Baltra 1×F

    Am Morgen Transfer zum Flughafen und Flug in Richtung Westen nach Baltra. Sie werden in Empfang genommen und fahren mit dem Bus bis nach Puerto Ayora, wo Sie auf dem Schnellboot einchecken und nach Isabela die größte Insel des Galapagos-Archipels übersetzen. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung um Isabela und das Örtchen Villamil zu erkunden. Übernachtung im Hotel.

  • Seelöwe ganz müde am Strand

    9. Tag: Isabela: Tintoreras 1×F

    Südlich von Puerto Villamil befindet sich die kleine Inselgruppe Las Tintoreras, die für ihre Artenvielfalt bekannt ist. Seelöwen, Meeresschildkröten, Meerechsen, Mantarochen, Weißspitzenriffhaie, Galapagos-Pinguine, tropische Fische und vieles mehr sind hier beheimatet. Dank des klaren Wassers lassen sich die Tiere auch unter Wasser gut beobachten. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung. Wie wäre es vielleicht mit einer Wanderung zum romantischen Playa del Amor? Übernachtung wie am Vortag.

  • Meeresleguan am Strand der Tortuga-Bucht auf Santa Cruz

    10. Tag: Isabela – Santa Cruz: Charles Darwin Station 1×F

    Mit dem Schnellboot fahren Sie nach Puerto Ayora auf Santa Cruz. Sie besuchen die Charles Darwin Station, die 1964 zu Ehren ihres Namensgebers gegründet wurde und Anlaufpunkt für Biologen und Forscher ist. Im Interpretationszentrum erfahren Sie mehr über die Geschichte und Natur des Galapagos-Archipels. Im Anschluss wandern Sie zur Tortuga Bay, einem karibisch anmutenden Traumstrand an dem Sie Meerechsen beobachten und die Sonne genießen können. Übernachtung im Hotel.

  • Gewaltige Kolosse: Landschildkröten sind oft 200 kg schwer und über 100 Jahre alt!

    11. Tag: Santa Cruz: Hochland 1×F

    Durch eine saftig-grüne Landschaft fahren Sie heute in das Hochland von Santa Cruz und besuchen ein Schildkrötenreservat. Hier können Sie die lebenden Fossilien in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Auf dem Rückweg nach Puerto Ayora erkunden Sie anschließend den Lavatunnel von Santa Cruz. Sie gehen auf eine kleine Entdeckertour hinein in den 6 m hohen Tunnel, der von Lavaströmen geformt wurde. Übernachtung wie am Vortag.

  • Strand auf Galapagos

    12. Tag: Santa Cruz auf Ihre Weise 1×F

    Der heutige Tag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung. Wie wäre es mit einem Besuch von Las Grietas? Fahren Sie mit einem Wassertaxi vorbei am Playa de los Alemanes und einer aktiven Salzmine und wandern Sie zu den Las Grietas. Hier können Sie im seichten Wasser durch diese, durch vulkanische Aktivität entstandenen Klippen, schwimmen. Übernachtung wie am Vortag.

  • Flugzeug am Flughafen in Baltra

    13. Tag: Galapagos – Abreise 1×F

    Je nach Abflugzeit werden Sie am Hotel abgeholt und fahren zum Flughafen nach Baltra. Über Guayaquil fliegen Sie zurück nach Europa.

  • 14. Tag: Ankunft

    Ankunft in Deutschland.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Quito und zurück von Guayaquil mit KLM oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • Wechselnde Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Inlandsflüge Guayaquil – Baltra und zurück in Economy Class
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Zugfahrt Alausi – Sibambe und zurück
  • Schnellbootfahrten zwischen den Galapagos-Inseln
  • Alle Eintritte laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 12 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 12×F

Nicht in den Leistungen enthalten

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; individuelle Flughafentransfers (bei Abweichung von geplanten Gruppentransfers); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; Nationalparkgebühr Galapagos (ca. 100 US$); Migrationskarte Galapagos (ca. 20 US$); optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Äquatorhüpfen am Mitad del Mundo
  • Besuch des traditionsreichen Wochenmarktes in Otavalo
  • Entlang der Straße der Vulkane zum majestätischen Cotopaxi
  • Koloniale Schätze in Quito und Cuenca entdecken
  • Galapagos-Archipel: Inselhüpfen in der Wiege der Evolutionstheorie

Das Besondere dieser Reise

  • Die heißen Quellen von Papallacta mit einem unvergesslichen Blick auf den Antisana genießen

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.