Ecuador

Mit dem Mietwagen die Anden erfahren

Geführte Mietwagentour

Ihr Reisespezialist

Preis ab 3390 EUR
Dauer 14 Tage
Teilnehmer 6–12
Reiseleitung deutschsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode ECUMWG

Beschreibung

Sie wollen Ecuador auf den eigenen vier Rädern entdecken und dennoch die Vorteile einer Gruppenreise genießen? Dann ist diese geführte Mietwagenreise zu den Höhepunkten des kleinen Andenstaates genau richtig für Sie. Mit modernen Fahrzeugen und dem DIAMIR-Tourenleiter, der zwischen den Fahrzeugen wechselt, erkunden Sie die landschaftlichen und kulturellen Schönheiten. Auf dem bunten Indiomarkt von Otavalo kommen Sie mit den Händlern in Kontakt und tauchen in das Leben der lokalen Bevölkerung ein. Auf den Ausflügen in den Nebelwald von Mindo und den Amazonasregenwald erfahren Sie mehr über die Unterschiede dieser beiden beeindruckenden Naturparadiese und können mit etwas Glück auch die Tierwelt bestaunen. Vom malerischen Städtchen Baños aus fahren Sie wieder hinauf in die Anden und über die „Straße der Vulkane“ zu den beiden Giganten Chimborazo und Cotopaxi, die das Landschaftsbild prägen. Ein Besuch auf dem authentischen Andenmarkt von Guamote sowie ein Abstecher zur reizvollen Laguna Quilotoa runden Ihren Aufenthalt im Land am Äquator ab.

Höhepunkte

  • Geführte Mietwagentour auf der „Straße der Vulkane"
  • Freizeit für individuelle Tagesgestaltung
  • Tierbeobachtung im Nebel- und Regenwald
  • Traditionelle Andenmärkte in Otavalo und Guamote
  • Traumberge Cotopaxi und Chimborazo

Termine

  • B buchbar
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 30.09.2018 13.10.2018 3390 EUR EZZ: 450 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 1100 EUR
Mietwagen zur Alleinbenutzung 990 EUR
Mietwagen-Schutz der HanseMerkur (pro Tag) 6 EUR

Reiseverlauf

  • Blick über Otavalo

    1. Tag: Ankunft in Quito

    Individuelle Anreise nach Quito. Sie werden von Ihrer Tourenleitung empfangen, übernehmen den Mietwagen und nach einem Meet and Greet mit einem lokalen Repräsentanten überqueren Sie zum ersten Mal den Äquator und fahren nach Otavalo. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung, um die kleine Andenstadt zu erkunden und sich an die Höhe zu gewöhnen. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 80 km).

  • Markt in Otavalo

    2. Tag: Otavalo (1×F)

    Der heutige Tag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung. Bei einem Spaziergang durch die Straßen entdecken Sie allerlei Schätze lokalen Kunsthandwerks und können das geschäftige Markttreiben beobachten. Oder besuchen Sie den Kondorpark, in welchem Sie den „König der Anden“ und andere andine Vögel aus nächster Nähe betrachten können. Aktive Globetrotter können eine Wanderung zum Wasserfall Peguche unternehmen oder zu der Kraterlagune Cuicocha fahren und dort wandern. Übernachtung wie Vortag.

  • Äquatordenkmal "Mitad del Mundo"

    3. Tag: Mitad del Mundo – Mindo (1×F)

    Am Morgen fahren Sie zum Mitad del Mundo – dem Äquatordenkmal, wo Sie mit einem Fuß auf der Nord- und dem anderen auf der Südhalbkugel stehen. Anschließend fahren Sie nach Mindo, ein im Nebelwald gelegenes Paradies für Ornithologen und Botaniker. Auf der Fahrt erleben Sie den Wechsel zwischen den unterschiedlichen Vegetationszonen, vom Paramo durch den Nebelwald bis hin zum niedrigen tropischen Bergwald. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 165 km).

  • Kolibiri in Mindo

    4. Tag: Nebelwald von Mindo (1×F)

    Der Mindo-Nebelwald befindet sich am Rand der Choco-Bio-Region. Diese Region ist eine der artenreichsten der Welt, geprägt von hohen Bergen, tiefen Wäldern, wunderschönen Wasserfällen und klaren Flüssen. Auf eigene Faust erforschen Sie den Nebelwald und erkunden die artenreiche Pflanzenwelt. Mit etwas Glück können Sie farbenfrohe Sittiche, Berg-Tukane und eine Vielfalt an Kolibris auf ihren Flügen von Blüte zu Blüte beobachten. Übernachtung wie am Vortag.

  • Die Kirche San Francisco in Quito

    5. Tag: Mindo – Quito (1×F)

    Nach einem entspannten Frühstück fahren Sie nach Quito. Auf einer Stadtbesichtigung der historischen Altstadt von Quito (UNESCO-Weltkulturerbe) erkunden Sie die engen Gassen und besuchen einige der ältesten und schönsten Kirchen Amerikas, wie El Sagrario und La Companía. Zudem lernen Sie die Plätze Plaza Grande und San Francisco kennen. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 100 km).

  • Thermen von Papallacta

    6. Tag: Papallacta – Amazonastiefland (1×F/1×A)

    Über die Transozeanische Straße fahren Sie nach Osten an die Hänge der Andenkordillere. Sie legen einen Stop an den Thermalquellen von Papallacta ein. Eingebettet in Nebelwälder und die bizarre, immergrüne Paramovegetation ist diese Anlage ein unvergessliches Erlebnis. Über eine kurvenreiche Panoramastraße erreichen Sie am Nachmittag die gemütliche Regenwaldlodge inmitten eines privaten Schutzwaldes. Übernachtung in der Lodge. (Fahrstrecke ca. 180 km).

  • Totenkopfäffchen im Regenwald

    7. Tag: Amazonasregenwald (1×F/1×M/1×A)

    Während einer Kanufahrt auf dem Arajuno Fluss erleben Sie die Vielfalt tropischer Vögel wie Reiher, Kazike, Tangara und viele mehr, die hier in den dichtbewachsenen Ufern beobachtet werden können. Bei einer Salzlecke können Sie Papageien und Sittiche beobachten und mit etwas Glück sogar Affen entdecken. Beim Besuch einer indigenen Gemeinde werden Sie in einige lokale Traditionen und Bräuche eingeführt, bevor Sie bei einer Wanderung Ihre Erkundung des tropischen Feuchtwaldes fortsetzen. Den Nachmittag können Sie entspannt am Pool oder in der Hängematte ausklingen lassen. Übernachtung wie am Vortag.

  • Der Tungurahua bei Baños gilt auch also aktiver Vulkan

    8. Tag: Regenwald – Baños (1×F)

    Nach dem Frühstück verlassen Sie die Lodge und fahren nach Puyo. Im „Yanacocha“- Rettungszentrum können Sie tropische Tiere wie Ozelots, Papageien und Kaimane beobachten, während Sie auf dem Gelände der Stiftung „Los Monos Selva y Vida“ einigen freilebenden Affenarten des Amazonasgebiets begegnen können. Anschliessend geht es an den Fuße des Tungurahua in das malerische Städtchen Baños. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 150 km).

  • Wasserfall Pailon del Diablo bei Baños

    9. Tag: Baños individuell erleben (1×F)

    Genießen Sie einen freien Tag in und um Baños. Wanderwege, zum Beispiel zur Jungfrauenstatue und im Pastaza-Canyon, bieten bei klarem Wetter eine tolle Sicht auf den aktiven Vulkan Tungurahua und imposante Wasserfälle. Oder erkunden Sie den Ort mit seinen vielen kleinen Straßen, den schönen Plätzen und der berühmten Wallfahrtskirche am Parque Basilica. Probieren Sie Melcocha, eine Süßigkeit aus Zuckerrohr, für die Baños landesweit bekannt ist. Gemütliche Straßencafés laden zum Verweilen und Entspannen ein. Übernachtung wie am Vortrag.

  • Weite Hochebene des Chrimborazo

    10. Tag: Baños – Chimborazo – Guamote (1×F)

    Durch eine malerische Andenlandschaft windet sich die Straße bis zur breiten Hochebene an den Hängen des Chimborazo (6310 m). Mit ein wenig Glück können Sie hier Lamas, Alpakas und Vicuñas entdecken. Sie haben die Möglichkeit eine kurze Wanderung zur Edward-Whymper-Hütte auf 5000 m zu unternehmen, genießen Sie die famose Aussicht. Am Nachmittag geht es weiter durch die Anden nach Süden in das kleine Andendorf Guamote. Übernachtung in einem Gästehaus. (Fahrstrecke ca. 220 km).

  • Teufelsnase - Ecuadors berühmtester Felsvorsprung

    11. Tag: Andenmarkt – Teufelsnase – Riobamba (1×F)

    Am frühen Morgen erleben Sie den traditionellen Andenmarkt von Guamote, einer der letzten authentischen Märkte der Anden, auf dem die Bauern der umliegenden Berge zusammenkommen, um Waren und Neuigkeiten auszutauschen. Anschließend geht es zur kleinen Bahnstation von Alausi, von wo aus Sie die berühmte Zugfahrt an der Teufelsnase beginnen. Danach geht es durch die Anden nach Riobamba, das von den Bergen Chimborazo, Carihuayrazo, Altar und Tungurahua umgeben ist. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 135 km).

  • türkise Laguna Quilotoa

    12. Tag: Quilotoa-Lagune (1×F)

    Auf der Panamericana fahren Sie auf einer Nebenstrecke zu einer der schönsten Lagunen in Südamerika, der erstaunlichen Laguna Quilotoa. Bei einer Wanderung können Sie wechselnde Aussichten auf die Lagune und die umliegenden Anden genießen. Je nach Lichteinfall schimmert die Lagune grünlich, türkis oder blau und bietet einen schönen farblichen Kontrast zu den Bergen. Am Nachmittag setzen Sie die Reise zu Ihrem Hotel an der „Straße der Vulkane“ in Latacunga fort. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 250 km).

  • Am Vulkan Cotopaxi auf 4.500m Höhe

    13. Tag: Cotopaxi NP (1×F)

    Der bekannte Vulkan Cotopaxi (5897 m) ist einer der höchsten aktiven Vulkane der Welt. Sie fahren auf die weite Hochebene zur Laguna Limpiopungo am Fuße des Bergs Rumiñahui. Bei einer Wanderung um den See lernen Sie die Flora des Paramo kennen und halten Ausschau nach heimischen Vögeln wie dem Andenkondor und auch dem Ecuador-Andenkolibri. Am Nachmittag fahren Sie auf der Panamericana nach Quito. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 170 km).

  • Strand in Manabi

    14. Tag: Quito – Rück- oder Weiterreise (1×F)

    Sie fahren zum Flughafen, geben den Mietwagen ab und treten Ihre Heim- oder Weiterreise an. Wie wäre es mit einer Badeverlängerung an der Pazifikküste?

Enthaltene Leistungen ab/an Quito

  • DIAMIR-Tourenleitung
  • 14 Tage Mietwagen 4x2 (Kat. Chevrolet Grand Vitara SZ oder ähnlich) mit unbegrenzten Freikilometern und CDW-Vollkasko 1000 US$ Selbstbehalt (Mietwagen auf Basis von 2 Personen)
  • Zweitfahrer
  • Kartenmaterial
  • Reiseliteratur
  • 12 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Gästehaus im DZ
  • Mahlzeiten: 13×F, 1×M, 2×A

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Benzinkosten; Mautgebühren (ca. 10 US$); optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Zusatzversicherungen für Mietwagen; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches

Hinweise

Wir bemühen uns, für alle Gruppenteilnehmer die gleichen Fahrzeuge zu bekommen. Es kann aber passieren, dass vor Ort andere Modelle mit gleichwertigen Eigenschaften zum Einsatz kommen (Jeep oder Pick-Up mit Allradantrieb).
Der Mietwagen stellt eine von DIAMIR vermittelte Reiseleistung dar, bei der ausschließlich die AGB der jeweiligen Mietgesellschaft Gültigkeit besitzen. Vor Ort muss ein Mietvertrag mit der entsprechenden Firma unterschrieben werden. Gerne senden wir Ihnen die Mietbedingungen auf Anfrage zu. Der Guide besitzt kein eigenes Fahrzeug, sondern fährt abwechselnd bei den Fahrzeugen der Gruppenteilnehmer mit.

Anforderungen

Diese Mietwagentour erfordert keine gesundheitlichen Voraussetzungen. Der Schwerpunkt liegt auf dem Kontakt mit den Einheimischen und dem Erleben der Kultur. Dennoch ist es ratsam einen Gesundheitscheck bei Ihrem Hausarzt durchführen zu lassen, da Sie sich teilweise in großen Höhen befinden (z. B. Chimborazo 4800 m, Limpiopungo 3800 m).

Für die Teilnahme an der Gruppenreise und die Anmietung des Fahrzeuges sind eine Kreditkarte und ein gültiger internationaler Führerschein notwendig.

Voraussichtlich ist ab 01.09.2017 jeder Tourist verpflichtet, bei der Einreise einen für Ecuador gültigen Krankenversicherungsschutz für die vorgesehene Aufenthaltsdauer nachzuweisen.

Vor- und Nachprogramme