Elfenbeinküste

Auf Schimpansenpirsch im Tai-Nationalpark

Tierbeobachtung

Ihr Reisespezialist

Thorsten Doss

Thorsten Doß

Ihr Reisespezialist
Preis pro Person ab 1690 EUR
Dauer 8 Tage
Teilnehmer ab 2
Reiseleitung deutschsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode ELFTAI

Erleben Sie auf dieser 6-tägigen Reise die Höhepunkte der Elfenbeinküste. Entlang der Küste reisen Sie nach Westen, wo Sie in Sassandra auf dem gleichnamigen Fluss auf Hippopirsch gehen. Am Abend des nächsten Tages erreichen Sie den Tai-Nationalpark. Der von dichtem Regenwald bedeckte Park beherbergt eine Vielzahl von verschiedenen Pflanzen- und Tierarten, die Sie während Ihres 3-tägigen Aufenthaltes entdecken. Höhepunkt des Aufenthaltes ist die Pirsch nach Schimpansen. Es handelt sich dabei um die dem Menschen genetisch am nächsten stehenden Primaten.

Höhepunkte

  • Schimpansen im Tai-Nationalpark
  • Auf Pirsch nach seltenen Zwergflusspferden

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
01.01.2019 31.12.2019 ab 1690 EUR Anfragen

Zusatzkosten

EZ-Zuschlag 95 EUR
Internationale Flüge ab 690 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Individuelle Anreise

    Individuelle Anreise in Abidjan, auch Grand Bassam genannt. Ankunft und Fahrt ins Hotel. Übernachtung im Hotel La Madrague.

  • 2. Tag: Bootsfahrt auf dem Sassandra-Fluss 1×(F/A)

    Heute fahren Sie über die Grand Lahou nach Sassandra. Im besten Fotolicht können Sie bei einer Bootsfahrt auf dem Sassandra-Fluss Nilpferde beobachten. Übernachtung in Sassandra im Hotel Le Pollet. (Fahrstrecke ca. 310 km).

  • Lodge im Tai NP

    3. Tag: Fahrt in den Tai-Nationalpark 1×(F/A)

    Auf dem Weg in den Nationalpark machen Sie einen Abstecher nach Monogaga, einen idyllischen und noch sehr ursprünglichen Fischerhafen unweit von San Pedro. Über San Pedro, den zweitgrößten Hafen der Elfenbeinküste, und den Küstenort Tabou fahren Sie weiter auf einer guten Piste in den Tai-Nationalpark, den Sie am späten Nachmittag erreichen. Dieser ursprüngliche Park (UNESCO-Weltnaturerbe) liegt am Momo-Fluss inmitten eines Bambuswaldes. Er ist 350.000 ha groß und beherbergt neben Waldelefanten, Waldbüffeln und verschiedenen Antilopenarten auch die bedrohten Zwergflusspferde und Schimpansen. Übernachtung im Nationalpark im Ecotel Touraco. (Fahrstrecke ca. 335 km).

  • Im Tai Nationalpark

    4.–5. Tag: Wanderung im Tai-Nationalpark 2×(F/A)

    Früh am Morgen beginnt unsere Wanderung zum Mont Nienokoue, dem höchsten Berg des Nationalparks, von dem sich ein grandioser Blick auf den Urwald bietet. Zu Fuß geht es auf einem gut angelegten Pfad durch den dichten Urwald. Mit ein bisschen Glück können Sie hier Schimpansen beobachten. Auch Vogelliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten, denn im Park sind neben verschiedenen Hornschnabel-Arten auch Turakos zu sehen. Die Nacht verbringen Sie in einem Camp, wo Sie den Stimmen des Urwalds lauschen können. Den kommenden tag setzen Sie Ihre Pirsch fort, um die Schimpansen zu erspähen. Tief im Urwald verborgen leben einige Schimpansenfamilien, denen es am Vormittag gilt, einen Besuch abzustatten. Am Nachmittag kommen Sie zurück und beschließen Ihren Aufenthalt im Tai-Nationalpark mit einer Bootsfahrt auf dem Hana-Fluss. Am Ufer tummeln sich zahlreiche Vögel, so zum Beispiel Bienenfresser und Eisvögel. Mit ein wenig Glück lassen können Sie die seltenen Zwergflusspferde oder Warane beobachten. 1 Übernachtung in einem einfachen Camp im Tai-Nationalpark, 1 Übernachtung im Ecotel Touraco.

  • 6. Tag: Besuch einer Kakao-Plantage – Fahrt nach Daloa 1×(F/A)

    Heute heißt es Abschied nehmen vom Tai-Nationalpark. Über eine gute Piste fahren Sie weiter nach Daloa. Unterwegs besuchen Sie eine Kakao-Plantage. Übernachtung im Hotel la Grace. (Fahrstrecke ca. 300 km ).

  • 7. Tag: Daloa – Stadtbesichtigung Yamoussoukro 1×(F/A)

    Unser Weg führt heute über Yamoussoukro, die offizielle Hauptstadt der Elfenbeinküste, zurück nach Abidjan. Vor der Unabhängigkeit noch eine unbedeutende Kleinstadt, zählt das politische und administrative Zentrum des Landes heute über eine Viertelmillion Einwohner. Bei einer Stadtrundfahrt besuchen Sie die berühmte Basilika Notre-Dame de la Paix – das Prunkstück der Stadt. Die Kirche wurde nach dem Vorbild des Petersdoms in Rom erbaut. Ein weiteres Prachtgebäude der Stadt ist die Fondation Félix Houphouët-Boigny unter der Ägide des UNESCO. Beim Rundgang sehen Sie die riesigen Konferenzsäle und haben einen herrlichen Ausblick auf die Stadt und auf die Basilika. Übernachtung im Hotel Le Rocher. (Fahrstrecke: ca. 130 km).

  • 8. Tag: Fahrt nach Abidjan – Individuelle Ab-/Weiterreise 1×F

    Heute fahren Sie weiter über die einzige „echte“ Autobahn Westafrikas nach Abidjan. Auf einer Stadtbesichtigung sehen Sie das Wirtschaftsviertel Le Plateau und die einzigartige St. Paul Kathedrale. Weiterfahrt zum Flughafen. Sie beenden Ihre Reise mit einem Stadtrundgang in Grand Bassam, der ersten Hauptstadt der Elfenbeinküste. Das historische Zentrum der Stadt, das Sie besuchen werden, steht seit 2012 auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Gegen Abend Transfer zum Flughafen.

Enthaltene Leistungen ab/an Abidjan

  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Wechselnde örtliche Reiseführer
  • Fahrten im 4x4-Geländewagen
  • Alle Transfers lt. Programm
  • Alle Eintrittsgelder lt. Programm
  • Campingausrüstung mit Zelten und Matratzen (außer Schlafsack)
  • 6 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Tented Camp
  • Mahlzeiten: 7×F, 6×A

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise Abidjan; nicht angegebene Mahlzeiten; Visagebühren (ca.110 €); evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 15.6.18; optionale Ausflüge; Fotogebühren; Trinkgelder; Persönliche Ausgaben

Höhepunkte

  • Schimpansen im Tai-Nationalpark
  • Auf Pirsch nach seltenen Zwergflusspferden

Hinweise

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Tour beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Anforderungen

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Sie müssen sich aber auf heißes, feuchtes Klima einstellen. Der detaillierte Programmverlauf kann sich aufgrund örtlicher Gegebenheiten (Wetter, Straßenverhältnisse, Behörden, unvorhersehbare Ereignisse) ändern. Flexibilität und Toleranz sind bei dieser Tour unabdingbar. Für die Zeltübernachtung im Tai-Nationalpark bringen Sie bitte einen eigenen Schlafsack sowie eine Isomatte mit!

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass dieser Reisebaustein im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.