Estland

Wilde Schönheit im Baltikum – zwischen Mooren, Wäldern und Ostseeinseln

Tierbeobachtungen, Naturerlebnisse und Kulturhöhepunkt Tallinn aktiv erleben

Ihre Reisespezialistin

Elisa Seifert

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 1750 EUR
Dauer 8 Tage
Teilnehmer 6–8
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode ESTNAT

Tauchen Sie ein in die landschaftlich einzigartige Vielfalt und faszinierende Flora und Fauna des nördlichsten der drei baltischen Länder: das kleine Estland wartet nicht nur mit riesigen Mooren, unberührten Wäldern und einer mannigfaltigen Inselwelt auf, sondern auch mit seiner wechselvollen Geschichte, auf die Sie nicht zuletzt in der mittelalterlichen, bezaubernden Stadt Tallinn stoßen. Höhepunkte dieser Naturerlebnis-Reise sind zweifelsohne die unvergesslichen Tierbeobachtungen in den schönsten Schutzgebieten Estland.

Naturschätze und Nationalparks – auf den Spuren von Elchen, Robben und Vögeln

Spüren Sie den salzigen Ostseewind auf der Haut, während Sie per Boot die vielfach unbewohnte Inselwelt der estnischen Ostseeküste erkunden und Ausschau nach putzigen Ringelrobben halten, die neugierig ihre Köpfe aus dem Wasser strecken. Im Matsalu-Nationalpark gehen Sie auf Elchsafari, doch sollten Sie Ihre Kameras auch zum Einfangen von Gänsen, Kranichen oder auch Bibern bereithalten, die sich in den Auen des Kasari-Flusses tummeln. Per Kanu und mit Moorschuhen durchstreifen Sie die riesigen Regenmoore des Soomaa-Nationalparks.

Braunbärenbeobachtung aus nächster Nähe

Eine ganz besondere Unterkunft erwarten Sie für eine Nacht im Alutaguse-Waldgebiet, im Nordosten Estlands: hier beziehen Sie eine eigens für die Bärenbeobachtung errichtete Hütte, von wo aus Sie die majestätischen, pelzigen Tiere voraussichtlich mit einsetzender Dämmerung beobachten können. Aber auch Eulen, Füchse oder Schneehasen kommen Ihnen mit etwas Glück ganz nah.

Höhepunkte

  • Bezaubernde Hauptstadt: Führung durch die Mittelalter-Perle Tallinn
  • Auf Elchsafari im Matsalu-Nationalpark
  • Zwischen Herrenhäusern und Bischofsburg in der Lagunenstadt Haapsalu
  • Wanderung mit Moorschuhen durch die Weiten des Soomaa-Nationalparks
  • Kanutour auf dem Biberfluss im Soomaa-Nationalpark

Das Besondere dieser Reise

  • Übernachtung in einer Bärenhütte für Tierbeobachtungen
  • Per Fischerboot zu Estlands Kleinstinseln und zu den Ringelrobben

Termine

  • B buchbar
  • Mindestteilnehmerzahl erreicht

Diese Reise ist auch als DIAMIR-Privatreise buchbar ab 2150 EUR pro Person zzgl. Flug.

DIAMIR-Privatreise anfragen

von bis Preis p.P. weitere Informationen
Mindestteilnehmerzahl erreichtB 04.06.2022 11.06.2022 1750 EUR EZZ: 170 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Platz im halben DZ weiblich frei!
Anfragen
B 03.09.2022 10.09.2022 1750 EUR EZZ: 170 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 10.09.2022 17.09.2022 1750 EUR EZZ: 170 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 17.09.2022 24.09.2022 1750 EUR EZZ: 170 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 24.09.2022 01.10.2022 1750 EUR EZZ: 170 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann nutzen Sie bitte dieses Formular und teilen Sie uns Ihren Wunschtermin mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 390 EUR

Reiseverlauf

  • Abendstimmung in Tallinn

    1. Tag: Anreise nach Tallinn – Matsalu-Nationalpark

    Nach Ankunft in Tallinn fahren wir zunächst an die Westküste bis zum Matsalu-Nationalpark. Ganz in der Nähe der Ostsee beziehen Sie Ihr Gästehaus in herrlicher Lage. Bereits am heutigen Abend starten Sie zu Ihrer ersten kleinen Erkundungstour durch den Nationalpark. Sie halten Ausschau nach Elchen und heimischen Vögeln. Übernachtung im Gästehaus.

  • Kegelrobben vor der Ostseeküste Estlands

    2. Tag: Auf Robbentour durch die estnische Inselwelt 1×(F/M (LB)/A)

    Zur Estnischen Inselwelt gehören über 2200 kleinere, teilweise unberührte und größere Inseln. Mit der Fähre steuern Sie zunächst die zweitgrößte Insel Estlands an: Hiiumaa (dt. Dagö). Von hier aus geht es nun per Fischerboot weiter zu den vorgelagerten kleineren Inseln. Mit ein wenig Glück kommen Sie hier in den Genuss die seltenen Ringelrobben zu bestaunen, die sich vor allem vor den Inseln Hanikatsi und Saarnaki tummeln. Auf Saarnaki besuchen Sie an Land die historischen Bauernhöfe und durchstreifen idyllische Wacholderwälder. Übernachtung wie am Vortag.

  • Im Matsalu-NP geht es auf Elchsafari

    3. Tag: Elchsafari und Bootstour im Matsalu-Nationalpark 1×(F/M (LB)/A)

    Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der beeindruckenden langbeinigen Tiere. Per Kleinbus und zu Fuß durchstreifen Sie das Flussdelta des Kasari, auf der Suche nach Bibern, Elchen und verschiedenen Vögeln. Im Frühjahr und im Herbst zählen die Schilfwälder des Nationalparks zu den wichtigsten Rastgebieten der nordischen Zugvögel, sodass die Chancen sehr gut stehen, hier Schwäne, Gänse oder auch Kraniche zu beobachten. Besonders im Frühjahr lassen sich entlang der flachen Meeresbuchten auch seltene Pflanzen entdecken. Zum Nachmittag erwartet Sie eine Bootstour auf dem Kasari-Fluss, bei der Sie weitere Wildtiere, wie Enten, Elche, Biber oder Fledermäuse erspähen können. Übernachtung wie am Vortag.

  • Bischofsburg von Haapsalu

    4. Tag: Lagunenstadt Haapsalu und Soomaa-Nationalpark 1×(F/M (LB)/A)

    Bevor Sie heute in den nächsten Nationalpark reisen, widmen Sie sich am Vormittag zunächst der interessanten estnischen Kultur. Die Lagunenstadt Haapsalu diente einst den russischen Zaren und auch dem Komponisten Peter Tschaikowski als Kur- und Erholungsort. Die imposante Bischofsburg sowie der ganz aus Holz erbaute Bahnhof zählen zu Ihren Besichtigungszielen. Ihr nächstes Ziel ist der Soomaa-Nationalpark – Europas größter Regenmoor-Nationalpark. Hier erleben Sie, wie die Bewohner eine eigene Hochwasserkultur entwickelt haben, denn im Frühjahr kommt es hier in Folge der Schneeschmelze regelmäßig zu gewaltigen. Überschwemmungen. Übernachtung im Gästehaus.

  • Mystischer Soomaa-Nationalpark

    5. Tag: Moorschuhwanderung und Kanutour 1×(F/M (LB)/A)

    Sie beginnen den Tag mit einer Kanutour auf dem Raunda-Fluss und passieren paddelnd uralte Fichten, Eichen und Zitterpappeln sowie die eine oder andere Biberburg. Später tauschen Sie bequeme Kanus gegen Moorschuhe und erkunden das zehntausend Hektar große Kuresoo-Hochmoor mit seiner bis zu sieben Meter mächtigen Torfschicht. Ohne diese speziellen Schuhe gäbe es keine Möglichkeit in die skurrile Landschaft vorzudringen, in der Sie mehr über die hiesige spezielle Tier- und Pflanzenwelt. Ihr Guide zeigt Ihnen gern Moltebeere, Zwergbirke und Sonnentau und in dem Moor vorgelagerten Wäldern erhaschen Sie vielleicht einen Blick auf einen Dreizehenspecht, ein Haselhuhn oder einen majestätischen Steinadler. Ihre Kanutour unternehmen Sie auf einem sehr ruhigen Fluss (Dauer: ca. 3h, 10 km). Übernachtung wie am Vortag.

  • Auf Braunbärenbeobachtung

    6. Tag: Bärenbeobachtung und Hüttenübernachtung 1×(F/M (LB)/A)

    Estland verzeichnet einen Bestand an wilden Bären von etwa 700. Allein die Hälfte dieser lebt in den Wäldern und Mooren im Nordosten des Landes. Am Nachmittag führt Sie Ihr Weg in das Alutaguse-Waldgebiet, wo Sie eine gemütliche Gemeinschaftshütte beziehen. Diese wurde extra für die Braunbärenbeobachtung errichtet. Die scheuen, vorsichtigen Tiere trauen sich zumeist erst in der Dämmerung heraus. Bis dahin halten Sie Ausschau nach Füchsen, Marderhunden, Schneehasen oder vielleicht auch einem Elch. Frühaufsteher haben in der morgendlichen Dämmerung auch eine Chance, den seltenen Auerhahn zu erspähen. Übernachtung in einer Bärenhütte.

  • Altstadt Tallinn

    7. Tag: Mittelalter-Perle Tallinn 1×(F/M (LB))

    Von der Wildnis geht es heute für Sie zurück in die Haupstadt Tallinn. Ihr Hotel liegt direkt in der gut erhaltenen Altstadt aus der Hansezeit. In den Straßen Tallinns, die Sie am Nachmittag im Rahmen einer zweistündigen Führung durchstreifen, ist der Charme des Mittelalters wahrhaft zu spüren. Das noch erhaltene ursprüngliche Straßensystem aus dem 13. Jahrhundert führt Sie vorbei an zahlreichen originalen Häusern, die in Größe und Form seit dem 15. Jahrhundert nicht verändert wurden. Ein glanzvoller Abschluss Ihrer erlebnisreichen Reise. Übernachtung im Hotel.

  • Kleine Eule in Estlands Wäldern

    8. Tag: Abreise von Tallinn 1×F

    Nutzen Sie den Vormittag für einen individuellen Spaziergang durch das hübsche Tallinn. Ihr Transfer bringt Sie am Nachmittag zum Flughafen. Individuelle Heim- oder Weiterreise.

Enthaltene Leistungen ab/an Tallinn

  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Alle Transfers und Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Fährüberfahrt zur Insel Hiiumaa und zurück
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Alle Nationalparkgebühren laut Programm
  • 5 Ü: Gästehaus im DZ
  • 1 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Hütte im MBZ
  • Mahlzeiten: 7×F, 6×M (LB), 5×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; An-/Abreise nach/von Tallinn; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Eintritte; evtl. Zusatzübernachtungen vor/nach der Reise; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Bezaubernde Hauptstadt: Führung durch die Mittelalter-Perle Tallinn
  • Auf Elchsafari im Matsalu-Nationalpark
  • Zwischen Herrenhäusern und Bischofsburg in der Lagunenstadt Haapsalu
  • Wanderung mit Moorschuhen durch die Weiten des Soomaa-Nationalparks
  • Kanutour auf dem Biberfluss im Soomaa-Nationalpark

Das Besondere dieser Reise

  • Übernachtung in einer Bärenhütte für Tierbeobachtungen
  • Per Fischerboot zu Estlands Kleinstinseln und zu den Ringelrobben

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 6, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Übernachtung in der Bärenhütte

Im Alutaguse-Waldgebiet übernachten Sie in einer Bärenhütte, um mit etwas Glück die majestätischen Tiere aus nächster Nähe zu beobachten. Es gibt hier kein Fließendwasser und auch keine Dusche. Eine Trockentoilette ist vorhanden. Sie nächtigen in Doppelstockbetten. In jeder Hütte befinden sich 2 dieser Betten; Sie übernachten demnach zu viert in einer Hütte.

Lunchpakete

Zum Mittagessen gibt es für Sie von der Unterkunft zusammengestellte Lunchpakete. Teilweise kümmert sich auch Ihr örtlicher Guide um die Mittagsverpflegung.

Anforderungen

Normale bis gute Kondition für leichte Outdoor-Aktivitäten wird vorausgesetzt. Sie sollten Freude am Wandern, Paddeln und Bewegung in der Natur haben, sowie über Trittsicherheit verfügen.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Die aktuellen Hinweise zu Einreise & Zoll sowie zur Gesundheit finden Sie stets aktualisiert auf den Seiten des Auswärtigen Amtes.

Estland