Finnland | Karelien

Zu Besuch bei Braunbär, Wolf und Vielfraß

Intensive Tierbeobachtung und -fotografie zum Wunschtermin in traumhafter Landschaft

Ihre Reisespezialistin

Sylvia Wesser

Sylvia Wesser

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 990 EUR
Dauer 8 Tage
Teilnehmer ab 1
Reiseleitung Englisch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode FINTIR

An der finnisch-russischen Grenze liegen riesige, unberührte Wälder. Nur wenige Menschen leben hier und so ist noch viel Platz für die großen Raubtiere Europas: Braunbär, Wolf und Vielfraß.

Spannende Tierbeobachtungen im Ansitz

Neben den großen Karnivoren können mit etwas Glück auch Luchse, Elche, Adler, Gleithörnchen und je nach Saison auch das hier eher seltene Rotwild oder balzende Auerhähne beobachtet werden. Die Hüttenverstecke sind an genau ausgesuchten Plätzen gebaut und bieten exzellente Voraussetzungen für eindrucksvolle Tierfotos.

Natur pur und viel Erholung

Egal, ob Sie so viel Zeit wie möglich im Ansitz verbringen oder doch eher tagsüber in der Natur unterwegs sind, hier ist beides möglich. Kanutouren, ausgedehnte Wanderungen oder kleine Spaziergänge, geführte Touren oder Streifzüge auf eigene Faust. Ausgangspunkt ist die Lodge inmitten der Wildnis, wo Sie in einfachen, aber gemütlichen Zimmern untergebracht sind.

Höhepunkte

  • Auf der Suche nach Braunbär, Wolf und Vielfraß
  • Je nach Saison Auerhahn-Balz, Gleithörnchen oder Steinadler
  • Ansitz-Fotografie in ausgesuchten Verstecken

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
01.11.2020 31.03.2021 auf Anfrage Anfragen
2021
01.04.2021 31.10.2021 ab 990 EUR bei Belegung im DZ Anfragen
01.04.2021 31.10.2021 ab 1230 EUR bei Belegung im EZ Anfragen

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 400 EUR
Flughafentransfers bei 2 Personen ab 160 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Anreise – Kuopio 1×A

    Individuelle Anreise nach Kuopio und weiter in die Lodge. Wir empfehlen die Buchung eines Mietwagens oder eines Transfers. Übernachtung in der Lodge.

  • 2.–7. Tag: Tierbeobachtungen und Naturerlebnis 6×F/4×M (LB)/6×A

    Sie gestalten die Woche ganz nach Ihren Vorstellungen. Bereits inkludiert haben wir 2 Nächte im Ansitz, um Bär, Wolf und Co. ganz nahe zu kommen.

    Diese Beobachtungen sind möglich:

    Braunbär: ab etwa Mitte April unregelmäßig, sehr gute Chancen ab Ende Juni, ab Oktober nur noch unregelmäßig. Zwischen Juli und Oktober mit etwas Glück Interaktionen mit Wölfen. Winterschlaf ca. November bis Ende März

    Wolf: im Winter sehr selten, idealer Zeitraum ca. Juni bis Oktober (in dieser Zeit gibt es oft in 5 von 7 Nächten Wolfssichtungen)

    Vielfraß: 5-7 Vielfraße leben in der Nähe und können ganzjährig beobachtet werden, wobei die beste Zeit etwa Mai bis August ist (wenn die Nächte wieder dunkel werden, bewegen sie sich lieber in der Dunkelheit). Wölfe attackieren Vielfraße, daher gibt es separate Ansitze zur Vielfraß-Beobachtung.

    Steinadler: ideal von November bis April

    Seeadler: ideal von Oktober bis Mai, wobei in den letzten Jahren auch in den Sommermonaten einzelne Exemplare gesichtet wurden.

    Weitere Säugetierarten in der Region: Wildes Waldrentier, Rehe, Eichhörnchen, Gleithörnchen, Elch, Luchs, Fischotter

    Auerhahn-Balz: ca. Mitte April bis Ende Mai/Anfang Juni

    Weitere Vogelarten in der Region: Eulen, Unglückshäher, Lapplandmeise, Specht, Trauerschnäpper, Schnepfen, Prachttaucher uvm.

    Weitere mögliche Sommer-Ausflüge: Kanutour auf der Suche nach Bibern, geführter Ausflug zu den Nestern der Gleithörnchen, individuelle Wanderungen in der Umgebung oder im Koli-Nationalpark, Schwimmen im See

    Weitere mögliche Winter-Ausflüge: Schneeschuh-Wanderung, Langlauf, Eisangeln, Hundeschlittentouren, Nordlicht-Spaziergang.

    An den Tagen, an denen Ansitz-Fotografie geplant ist, brechen Sie gegen 17 Uhr ins Versteck auf und kehren erst am Morgen zurück zur Lodge. In den Hütten stehen einfache Betten sowie für jeden Besucher ein Sitzplatz zur Verfügung. Die Tage sind dann zum Ausruhen, Spazieren und evtl. schon zum Sichten der Bilder freigehalten.

    4 Übernachtungen in der Lodge, 2 Übernachtungen im Ansitz.

  • 8. Tag: Kuopio – Abreise 1×F

    Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Heimweg. Individueller Heimflug.

Enthaltene Leistungen ab/an Wildnislodge

  • Englisch sprechende Ansprechpartner in der Lodge
  • Englisch sprechende Guides auf den Ausflügen
  • 5 Ü: Gästehaus im DZ (Gemeinschaftsbad)
  • 2 Ü: Hütte
  • Mahlzeiten: 7×F, 4×M (LB), 7×A

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten; ggf. Mietwagen (ab 250 € pro Woche); Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Auf der Suche nach Braunbär, Wolf und Vielfraß
  • Je nach Saison Auerhahn-Balz, Gleithörnchen oder Steinadler
  • Ansitz-Fotografie in ausgesuchten Verstecken

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass dieser Reisebaustein im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Finnland

Einreise-Status:
Reiseland geschlossen und Öffnung ist nicht unmittelbar zu erwarten oder angekündigt

Zusatzinformationen:

Die Modalitäten einer Einreise nach Finnland hängen vom Infektionsgeschehen im Herkunftsland ab, das den epidemiologischen Grenzwert von 25 Neuinfektionen pro 100.000 Personen innerhalb eines Zeitraums von 14 Tagen nicht überschreiten darf. Die finnischen Behörden überprüfen diesen Wert regelmäßig. Der Grenzwert ist für Deutschland überschritten.

Für alle Schengen-Staaten, darunter Deutschland, gelten Einreisebeschränkungen für die Einreise nach Finnland. Das bedeutet, dass nicht notwendige, touristische Reisen nach Finnland nicht gestattet sind.

Weiterhin einreisen dürfen:

Finnische Staatsangehörige und ihre Familienangehörigen, Inhaber von Aufenthaltsgenehmigungen, Dienstreisende und Berufspendler, in Finnland Studierende, Diplomaten und Personal internationaler Organisationen, Militärpersonal, Personen, die internationalen Schutz benötigen und Personen im Rahmen sonstigen wesentlichen und gerechtfertigten Verkehrs (z.B. dringende persönliche Gründe).

Für sie gilt eine Regelung zur 10-tägigen Selbstisolierung nach Einreise.
Die Selbstisolierung kann reduziert werden, wenn aus einem epidemiologischen Risikogebiet kommende Reisende zwei negative PCR-Tests vorweisen können. Der erste Test muss bereits vor, bzw. bei Einreise gemacht werden und darf nicht älter als 72 Stunden sein. Der zweite Test muss 72 Stunden nach Einreise erfolgen. Weitere, detaillierte Informationen zu den Einreisebeschränkungen bieten die finnische Regierung, der finnische Grenzschutz und die finnische Gesundheitsbehörde THL.

Durch- und Weiterreise

Es bestehen für Reisende aus Deutschland Reisebeschränkungen bei Ein- und Durchreise. Die Rückkehr in einen anderen EU- oder Schengen-Staat für Staatsangehörige anderer EU- und Schengen-Staaten und ihre Familienangehörigen ist erlaubt. Auch Drittstaatsangehörige, die in einem anderen EU- oder Schengen-Staat ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben und einen entsprechenden Aufenthaltstitel innehaben, dürfen durchreisen.

Quelle: Auswärtiges Amt