Gabun

Tierparadies zwischen Dschungel und Meer

Abenteuerreise für Afrika-Kenner in die Regenwälder Zentralafrikas

Ihr Reisespezialist

Preis pro Person ab 8490 EUR
Dauer 16 Tage
Teilnehmer 8
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Bewertungen (5) 4,8
Tourcode GABSON

Gabun zu bereisen bedeutet, ein Stück afrikanische Gelassenheit anzunehmen. Das Land direkt am Äquator ist reich an Tropenwäldern und Wildtieren, wie geschaffen für Tier- und Naturbegeisterte. Sie erkunden eindrucksvolle Landschaften zu Fuß, mit dem Zug, einem Boot und dem Geländewagen. Ein Highlight für jeden Afrikaliebhaber!

Streifzug durch die Natur- und Tierwelten der Nationalparks Gabun

Beginnend mit einer Zugfahrt erreichen Sie mit dem Ivindo-Nationalpark das Herz der gabunischen Waldgebiete. Das satte Grün der Baumkronen in den tropischen Regenwäldern, das Tierreichtum werden Sie ebenso begeistern, wie die Beobachtung der Mandrills im Lope-Nationalpark und der Besuch im Albert-Schweitzer-Urwaldhospital in Lambarene. Auf der Lebensader Gabuns dem Ogooue-Fluss, begeben Sie sich auf eine abenteuerliche Bootsfahrt stromaufwärts, wo an den Ufern „surfende“ Hippos zur Salzentnahme gesichtet werden können. Angekommen an der Küste und im Loango-Nationalpark treffen dichter Regenwald auf wilde, einsame Strände in denen Büffel, Elefanten und andere Säugetiere Ihre Heimat gefunden haben. Freie Zeit zur Erholung am Strand des Pongara-Nationalparks, wo Buckelwale im Sommer vor der Küste entlang ziehen und mit etwas Glück Riesenmeeresschildkröten ihre Eier im Sand ablegen, runden die Tour ab.

Bewertung unserer Kunden

4,8 (5 × bewertet)

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Höhepunkte

  • Für erfahrene Tier- und Naturliebhaber
  • Mandrills im Lope-Nationalpark
  • Wanderung durch den Ivindo-Nationalpark
  • Gorilla-Tracking im Loango-Nationalpark
  • Walbeobachtungen im Pongara-Nationalpark
  • Lambarene: Urwaldspital von Albert Schweitzer

Das Besondere dieser Reise

  • Erfahrene DIAMIR-Reiseleitung
  • Abenteuerliche Bootsfahrt auf dem Ogooue-Fluss entlang des undurchdringlichen Dschungels

Termine

  • B buchbar
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 01.08.2020 16.08.2020 8490 EUR EZZ: 1490 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihren DIAMIR-Reisespezialist Thorsten Doß und teilen Sie ihm Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Rail & Fly 2. Klasse 60 EUR
anderer Abflughafen ab/an D/A/CH auf Anfrage

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Anreise

    Samstag, den 01.08.2020

    Flug von Deutschland nach Gabun. Ankunft in Libreville und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel Residence du Phare.

  • 2. Tag: Zeit zur Erkundung Libreville – Zugfahrt nach Booue 1×(F/A)

    Sonntag, den 02.08.2020

    Nach einem gemütlichen Frühstück haben Sie Zeit ein wenig die Stadt zu erkunden. Bei einer Stadtrundfahrt erleben Sie den pulsierenden Alltag dieser Metropole. Besuchen Sie den Marche du Mont-Bouet, wo Markfrauen lautstark Waren des täglichen Bedarfs anbieten oder das „Musée National des Arts et des Traditions“. Bei einer spannenden Führung erfahren Sie hier Wissenswertes über Geschichte, Tradition und gegenwärtige Bedeutung von Masken, Fetischen und Reliquien der Bantu-Völker Gabuns. Am frühen Nachmittag starten Sie vom Hotel zum Bahnhof nach Owendo, um von hier den Zug nach Booue zunehmen. Gegen 2 Uhr morgens erreichen Sie die kleine Stadt und verbringen die Nacht in einem kleinen lokalen Hotel. Übernachtung einem einfachen lokalen Hotel. (Zugfahrt ca. 8h).

  • 3.–4. Tag: Ivindo-Nationalpark 2×(F/M/A)

    Montag, den 03.08.2020 bis Dienstag, den 04.08.2020

    Im Laufe des Vormittags brechen Sie auf in den Ivindo-Nationalpark. Nach kurzer Fahrt, gefolgt von einer ca. 45-minütigen Quad-Fahrt und einer ca. 1-stündigen Wanderung erreichen Sie das Camp an eine Waldlichtung im Regenwald. Hier haben Sie Gelegenheit für die Nacht zu packen, welche Sie im Zelt nahe der Aussichtsplattform verbringen. Den Abend und kommenden Tag verbringen Sie inmitten der exotischen Flora und Fauna des Regenwaldes, welcher zahlreiche Säugetier- und Vogelarten beheimatet. Mit etwas Glück entdecken Sie Waldelefanten oder Büffel beim Grasen. 1 Übernachtung im Zelt mit Waschmöglichkeit im Bach und einfachem „Busch-WC“, 1 Übernachtung im Holzbungalow im Langoue Bai Camp mit gemeinschaftlichen Sanitäranlagen ohne Strom.

  • 5.–7. Tag: Lope-Nationalpark – Mandrills im Sucher 3×(F/M/A)

    Mittwoch, den 05.08.2020 bis Freitag, den 07.08.2020

    Zu Fuß und mit dem Geländewagen verlassen Sie das Camp und kehren zurück nach Booue. Bis zur Zugabreise steht Ihnen in einem Gästehaus ein Zimmer zur Verfügung. Auf einer kurzweiligen Zugfahrt erreichen Sie den Bahnhof in Lope und werden nach Ankunft zu Ihrem Camp im gleichnamigen Nationalpark gebracht. Die Tage im Camp verbringen Sie mit Wanderungen durch den Urwald oder genießen die Ausblicke direkt vom idyllischen Camp aus. Sie haben guten Chancen Waldelefanten, Schimpansen und eine Vielzahl an Vogelarten zu beobachten. Höhepunkt des Parks ist das Trekking zu den Mandrills. Die Wanderung kann je nach Aufenthaltsort etwa 3-4h betragen. Ein Picknick am Fluss, mit einem Sprung ins Kühle Nass, rundet den Tag im Anschluss ab, bevor Sie zum Camp zurückkehren. 3 Übernachtungen im Gabon Wildlife Camp. (Zugfahrt ca. 1-2h).

  • 8. Tag: Fahrt nach Lambarene 1×(F/M/A)

    Samstag, den 08.08.2020

    Eine lange aber beeindruckende Fahrstrecke durch den Urwald, parallel zum größten Fluss Gabuns steht Ihnen bis nach Lambarene bevor. Ankunft im berühmten Urwaldspital Albert Schweitzers beziehen Sie zunächst Ihre Unterkunft und besichtigen später das Museum, welches umfangreiches Wissen über die Gesundheitsversorgung vermittelt. Übernachtung im Gästehaus des Hospitals. (Fahrzeit ca. 6-7h, ca. 315 km).

  • 9. Tag: Bootsfahrt auf dem Ogooue-Fluss – Loango-Nationalpark 1×(F/M (LB)/A)

    Sonntag, den 09.08.2020

    Der Tag beginnt mit einer etwa 4-stündigen Bootsfahrt flussaufwärts Richtung Küste. Auf der Fahrt folgen Sie einer der ältesten Handelswege Gabuns, legen auf der einen oder anderen Sandbank eine Pasue ein und können mit etwas Glück Nilpferde am Ufer sichten. Angekommen in der Lagune Fernan Vaz tauschen Sie das Boot gegen einen Geländewagen ein und fahren bis in den Loango-Nationalpark. Der restliche Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. In den kommenden Tagen werden Sie eine intensive Entdeckungsreise durch den Loango-Nationalpark unternehmen. Packen Sie für 3 Tage im Freien! Die Nächte verbringen Sie in Hauszelten mit festen Betten. Übernachtung in der Loango Lodge.

  • 10.–12. Tag: Gorilla-Tracking im Loango-Nationalpark 3×(F/M/A)

    Montag, den 10.08.2020 bis Mittwoch, den 12.08.2020

    Kurz nach Sonnenaufgang brechen Sie auf und erreichen mit dem Boot nach ca. 45 Minuten das Yatouga Gorilla Projekt. Im Anschluss an des Gorilla Tracking fahren Sie weiter in das Akaka Camp, wo Sie die kommenden beiden Nächte verbringen werden. Während Ihres Streifzuges durch die tropische Wildnis – auch „Gabuns Okavango“ genannt – können Sie je nach Trocken- oder Regenzeit Gruppen von Waldbüffeln, Elefanten, Krokodile, Nilpferde und Tausende Wasservögel beobachten. Am Morgen des letzten Tages kehren Sie zurück zur Küste und können unterwegs mit etwas Glück große Kolonien Pelikane beobachten. Den Tagesabschluss verbringen Sie am Lagerfeuer bei einem typischen Afrikanischen „Busch-BBQ“ im Lourdi Wilderness Camp. 3 Übernachtungen im Hauszelt.

  • 13. Tag: Port Gentil – Flug nach Libreville – Pongara Strand 1×(F/A)

    Donnerstag, den 13.08.2020

    Nach einem idyllischen Buschfrühstück kehren Sie zurück in die Loango Lodge um Ihr Gepäck zu holen. Auf dem Weg nach Port Gentil genießen Sie noch einmal die vorbeiziehende Fluss-und Mangrovenlandschaft. Angekommen am Flughafen, kehren Sie auf einem kurzen Inlandsflug zurück in die Hauptstadt. Nach Ankunft in Libreville werden Sie zu Ihrem Strandhotel am Pongara Beach gebracht. Übernachtung in der Pongara Beach Lodge.

  • 14.–15. Tag: Pongara-Nationalpark – Stranderholung – Walbeobachtung – Abreise 2×F/1×A

    Freitag, den 14.08.2020 bis Samstag, den 15.08.2020

    Den Vormittag verbringen Sie damit die faszinierende Tier- und Pflanzenwelt in den Küsten- und Regenwäldern des Pongara-Nationalparks zu erkunden. Über Mittag kehren Sie zurück zur Lodge und unternehmen am Nachmittag eine Bootsfahrt um Buckelwale vor der Küste zu beobachten. Die restliche Zeit steht Ihnen für eigene Aktivitäten und zu Erholung zur freien Verfügung. Am Nachmittag des 15. Tages werden Sie mit einem Boottransfer (ca. 45 min) zurück nach Libreville und anschließend zum Flughafen gebracht. Mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck, treten Sie von hier Ihre Rückreise nach Europa an. Übernachtung wie am Vortag.

  • 16. Tag: Ankunft

    Sonntag, den 16.08.2020

    Ankunft in Deutschland.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Libreville und zurück mit Turkish Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • DIAMIR-Reiseleitung
  • Wechselnde lokale Guides
  • Inlandsflug Port Gentile – Libreville
  • Alle Transfers und Fahrten laut Programm
  • Zugfahrt von Owendo nach Booue
  • Zugfahrt von Booue nach Lope
  • Boottransfers Libreville – Pongara NP und zurück
  • Bootsfahrt auf dem Ogooue-Fluss
  • Bootsausflug zur Walbeobachtung im Pongara NP (ca. 3h)
  • Mandrill-Permit im Lope NP (Stand 1.8.19)
  • Gorilla-Permit im Loango NP (Stand 1.8.19)
  • Alle Eintritte und Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.19)
  • Reiseliteratur
  • 3 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad)
  • 3 Ü: Tented Camp
  • 3 Ü: Lodge
  • 1 Ü: Zelt
  • 1 Ü: Hütte (Gemeinschaftsbad)
  • 1 Ü: Hotel (einfach)
  • 1 Ü: Hotel
  • 1 Ü: Gästehaus
  • Mahlzeiten: 14×F, 9×M, 1×M (LB), 13×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 80 €); optionale Ausflüge und Aktivitäten; Fotogebühren; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Für erfahrene Tier- und Naturliebhaber
  • Mandrills im Lope-Nationalpark
  • Wanderung durch den Ivindo-Nationalpark
  • Gorilla-Tracking im Loango-Nationalpark
  • Walbeobachtungen im Pongara-Nationalpark
  • Lambarene: Urwaldspital von Albert Schweitzer

Das Besondere dieser Reise

  • Erfahrene DIAMIR-Reiseleitung
  • Abenteuerliche Bootsfahrt auf dem Ogooue-Fluss entlang des undurchdringlichen Dschungels

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 8, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Anforderungen

Für diese Reise ist eine grundlegende Fitness und Trittfestigkeit erforderlich. Sie müssen sich weiterhin auf heißes, feuchtes Klima und lange Fahrtstrecken (im Zug, Boot oder Fahrzeug) einstellen. Der detaillierte Programmverlauf kann sich aufgrund der örtlichen Gegebenheiten (Wetter, Straßenverhältnisse, Flugplanänderungen, Behörden, unvorhergesehene Ereignisse) ändern. Flexibilität und Toleranz sind auf dieser Reise unabdingbar! Da es sich um eine Reise in eine Destination mit sehr geringer Infrastruktur handelt, sind kurzfristige Änderungen im Reiseverlauf möglich und liegen im Ermessen des Reiseleiters und der örtlichen Agentur. Routen und Programmpunkte werden ggf. vor Ort den Gegebenheiten angepasst.

Zusatzinformationen

Als Ihr Reiseveranstalter sind wir verpflichtet, Ihnen mitzuteilen, dass sämtliche Luftfahrtunternehmen Gabuns auf der Liste derjenigen Fluggesellschaften stehen, die keine Betriebserlaubnis für Langstreckenflüge in die EU haben. Wir nutzen für die Langstreckenflüge definitiv keine dieser Fluglinien.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Passende Reisevorträge zu Ihrem Reiseziel finden Sie hier.

Reiseberichte