Georgien • Kaukasus

Kasbek (5047 m)

Skitourenreise

Ihre Reisespezialistin

Preis ab 1850 EUR
Dauer 10 Tage
Teilnehmer 8–12
Reiseleitung deutschsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode EXSKAS

Beschreibung

Obwohl nur knapp über 5000 m aufragend, ist der Kasbek einer der anspruchsvollsten Skiberge des gesamten Kaukasus! Seine steilen Gipfelhänge fordern den erfahrenen Tourengeher, versprechen jedoch – gute Verhältnisse vorausgesetzt – auch eine zügige Abfahrt der Extraklasse! Für reizvolle Akklimatisations- und Eingehtouren bietet sich die Umgebung des Pistenskigebietes Gudauri an. Gut akklimatisiert geht es dann in einer langen Tagestour von der ehemaligen Meteorologischen Station aus zum 5047 m hohen Gipfel, wo sowohl ein großartiges Panorama als auch eine überaus rassige Abfahrt warten!

Höhepunkte

  • Skibesteigung des Prometheus-Berges Kasbek (5047 m)
  • Akklimatisation im hervorragenden Skigebiet um Gudauri
  • Gaumenfreuden mit großartiger georgischer Küche und exzellentem Wein

Termine

  • B buchbar
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 14.04.2018 23.04.2018 1850 EUR EZZ: 180 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen

Zusatzkosten

EZ-Zuschlag 130 EUR
Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Anreise

    Flug nach Tiflis (ggf. als Nachtflug) und Transfer zum Hotel. Übernachtung im Hotel.

  • 2. Tag: Gudauri (F/M/A)

    Sie starten gemütlich in den Tag. Nach dem Mittagessen Fahrt nach Gudauri und unterwegs Besuch der Wehrkirche Ananuri. Noch am selbsten Tag unternehmen Sie eine erste Skitour zum Mt. Lomisa (2300 m). Übernachtung im Hotel/Gästehaus.

  • 3. Tag: Sazdele und Kudebi (F/M/A)

    Zwei interessante Gipfel warten heute zur weiteren Akklimatisierung auf Sie: Mt. Sadzele (3268 m) und Mt. Kudebi (3020 m). Nach deren erfolgreichen Besteigung haben Sie Zeit für eine kurze Mittagsrast, danach Abfahrt und Rückkehr nach Gudauri. Übernachtung wie am Vortag.

  • 4. Tag: Kasbegi (F/M/A)

    Eine weitere Tour bringt Sie hinauf zum Kobi-Pass, von wo Sie bis zum Dorf Kobi fast 1000 m Höhenunterschied als Abfahrt vor sich haben. Weiterfahrt mit dem Bus nach Kasbegi. Übernachtung im Hotel/Gästehaus.

  • 5. Tag: Betlemi-Hütte (F/M (LB)/A)

    Aufbruch zum Kasbek! Die erste Etappe führt Sie per Ski über geneigte Schneeflächen zum Gergeti-Gletscher. Sie gewinnen schnell an Höhe und genießen wunderbare Ausblicke auf die umliegenden Gipfel. Sie erreichen zur Mittagszeit die alte Meteorologische Station auf 3600 m – ein idealer Stützpunkt für Gipfeltouren auf den Kasbek. Übernachtung in sehr einfacher Hütte. (Gehzeit: ca. 6-8h, 2000 m↑).

  • 6. Tag: Akklimatisierung (F/M (LB)/A)

    Nach den anstrengenden Tagen ist es ratsam, sich gut zu erholen und etwas länger zu schlafen. Am späten Vormittag starten Sie zu einer letzten Akklimatisierungstour in die nähere Umgebung. Am Nachmittag bereiten Sie Ihren Gipfelgang vor und stärken sich bei einem zünftigen Abendbrot. Übernachtung wie am Vortag.

  • 7. Tag: Kasbek (F/M (LB)/A)

    Gipfeltag! Bereits sehr zeitig am Morgen beginnt der Aufstieg zum Maili-Plateau (4500 m). Zunächst steigen Sie entlang einiger Moränen und Gletscher auf, dann gelangen Sie über seichte Firn- und Eishänge zum Sattel (4900 m). Von hier aus führt der Weg über Schnee und Firn oder mit Steigeisen über Eis und einige Felsen (ca. 40°- 45°) zum Gipfel des Kasbek (5047 m). Von hier bietet sich Ihnen bei gutem Wetter eine unbeschreibliche Aussicht entlang des Hauptkammes des Kaukasus. Die Steilhänge des Kasbek sind für gute Skifahrer ein echter Genuss, fordern in der Abfahrt jedoch nochmals volle Konzentration. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 9-12h, 1450 m↑↓).

  • 8. Tag: Reservetag (F/M (LB)/A)

    Reservetag für einen zweiten Gipfelversuch, sollte gestern Schlechtwetter einen Aufstieg verhindert haben. Andernfalls fahren Sie heute gemütlich ab und erreichen wieder Kasbegi. Später fahren Sie zurück nach Gudauri. Übernachtung im bekannten Hotel. (Sollte der erste Gipfelversuch fehlschlagen, kann erneut aufgestiegen werden, jedoch muss dann in einem Zug bis Kasbegi abgestiegen und nach Tiflis gefahren werden!)

  • 9. Tag: Tiflis (F/M/A)

    Rückfahrt in die Hauptstadt mit einem längeren Stopp in Mzcheta, der alten Hauptstadt des Königreichs Kartli-Iberia. Stadtbesichtigung in Tiflis innerhalb der Altstadt mit der Metechi-Kirche, den Schwefelbädern und der Festung Nariqala. Abschiedsessen und Übernachtung im Hotel.

  • 10. Tag: Heimreise

    Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) mit Turkish Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • DIAMIR-Expeditionsleitung
  • englischsprachige Berg-/Skitourenführer in Gudauri
  • deutschsprachige Stadtführung in Tiflis
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Trekkingsack
  • 5 Ü: Hotel im DZ
  • 3 Ü: Hütte im MBZ
  • 1 Ü: Gästehaus
  • Mahlzeiten: 8×F, 4×M, 4×M (LB), 8×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches

Hinweise

Das Erreichen des Gipfels kann durch ungünstige klimatische Bedingungen (starker Wind, Nebel, Dauerregen, Lawinengefahr) und andere widrige Umstände sowohl erheblich erschwert werden, als auch im Extremfall unmöglich sein. Der verantwortliche Reiseleiter/Bergführer ist in dem Fall berechtigt, die weitere Besteigung zum Schutz von Gesundheit und Leben aller Beteiligten abzubrechen. Etwaige Regressansprüche bestehen in solch einem Fall nicht.

Anforderungen

Für diese Skiexpedition ist sicheres alpines Tourenskifahren sowie sicheres Gehen in Schnee und Eis mit Steigeisen erforderlich. Trittsicherheit, ausreichende Kondition für die bis zu 10-stündige Gipfeletappe sowie anwendungsbereite Kenntnisse im Umgang mit Eispickel, Steigeisen sowie Tourenski- und üblicher LVS-Ausrüstung sind notwendig. Tourenski- und Lawinen-Ausrüstung entsprechend üblichen Standards gemäß Ausrüstungsliste.

Zusatzinformationen

Der Einzelzimmerzuschlag bezieht sich nur auf die Übernachtungen in den Hotels in Tiflis und in Gudauri.