Griechenland

Inselhüpfen in der Ägais

Erlebnisreise von Athen in die blau-weiße Inselwelt der Kykladen

Ihre Reisespezialistin

Sabine Walther

Sabine Walther

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 2990 EUR
Dauer 13 Tage
Teilnehmer 10–16
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode GRIKYK

Kalispera! Willkommen im antiken Griechenland! Genießen Sie ein ausgedehntes Inselhüpfen auf den Kykladen. Die Farbe Azurblau, die sowohl die Dächer der schneeweißen Häuser der Inseln ziert als auch die Farbe des Himmels und des Meeres wiedergibt, gibt einer unvergesslichen Reise den Rahmen.

Klassische griechische Antike in Athen

Die Reise startet in der pulsierenden Hauptstadt Griechenlands, Athen. Gleich in der Plaka, in der Altstadt, begegnen Sie dem alten und dem neuen Athen. Gekrönt wird alles von der Akropolis, einem Ort der Götter, der Menschen, der Kunst und der Schönheit.

Die weißen Gassen von Santorini und die kristallklaren Stränden von Milos und Paros

Die Kykladeninseln Paros, Naxos, Mykonos, Santorini und Milos warten auf Sie. Es erwarten Sie abwechslungsreiche Wanderungen, eine E-Bike-Tour, Schwimmen in kristallklaren Badebuchten und Pausen an den schönsten Stränden. Vom höchsten Punkt der Inselwelt, dem Gipfel des Mount Zas, blicken Sie wie Göttervater Zeus auf die verstreuten Inseln. Immer wieder tauchen Sie dabei tief in die jahrtausendealte Geschichte ein..

Griechischer Wein, Oliven, Zaziki und Zitronenlikör

Der besondere Genuss der griechischen Mittelmeerküche spielt natürlich auch eine Rolle auf dieser Reise. Schon am ersten Tag lernen Sie auf einem kleinen Kochkurs mit Blick auf die Akropolis die Zubereitung eines echten Zaziki kennen. Später erleben Sie eine Weinprobe und besuchen ein Olivenölmuseum und eine Destillerie mit anschließenden Verköstigungen.

Höhepunkte

  • Viele Trauminseln: Paros, Naxos, Mykonos, Santorini, Milos
  • Mit Blick auf die Akropolis: Zaziki selbst gemacht
  • Zum Vulkanstrand auf Milos mit dem E-Bike
  • Atemberaubende Ausblicke auf Santorini
  • Der Geschmack des Mittelmeers: Olivenöl, Wein, Zitronenlikör

Das Besondere dieser Reise

  • Besteigung des höchsten Berges der Kykladen: Mount Zas
  • Kleine Insel-Ausflüge: Antiparos und Despotiko

Termine

  • B buchbar
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 14.05.2023 26.05.2023 2990 EUR EZZ: 570 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 04.06.2023 16.06.2023 2990 EUR EZZ: 570 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 03.09.2023 15.09.2023 2990 EUR EZZ: 570 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 17.09.2023 29.09.2023 2990 EUR EZZ: 570 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihre DIAMIR-Reisespezialistin Sabine Walther und teilen Sie ihr Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 350 EUR
Minigruppenzuschlag bei 8 bis 9 Personen 200 EUR
Tagesausflug Mykonos 110 EUR

Reiseverlauf

  • Zeustempel  (Olympieion), Athen

    1. Tag: Anreise nach Athen 1×A

    Individuelle Anreise und individueller Transfer zum Hotel. Ihre Unterkunft befindet sich in der sogenannten Plaka, der Altstadt, in der Nähe der Akropolis. Hier finden sich auch zahlreiche Lokale und Läden. Am frühen Abend treffen Sie sich mit allen anderen Reisegästen im Hotel zu einem Begrüßungsgespräch. Am Abend findet auf einer Dachterrasse mit Blick auf die Akropolis eine Einführung in die Küche Griechenlands statt. Gemeinsam entdecken Sie die griechischen Spezialitäten, und lernen, wie echter Zaziki, griechischer Salat und einige andere Gerichte zubereitet werden. Ein toller Einstieg in die kulinarische Welt Griechenlands als auch in unsere Reise mit fantastischer Kulisse. Übernachtung im Hotel.

  • Mit der Fähre zwischen den Griechischen Inseln unterwegs

    2. Tag: Athen – Paros 1×F

    Sie beginnen Ihren Besuch in der Stadt, die als Wiege der Zivilisation und der Demokratie gilt, mit einem geführten Stadtspaziergang. Ihr Guide zeigt Ihnen die Altstadt – die berühmte Plaka, das Gewirr der weißen Häuser unterhalb der Akropolis, die Agora, den Hadriansbogen, alte und neue Kirchen, sowie den zentral vor dem Parlament gelegenen ‘Syntagma’ Platz mit dem Wachwechsel. Am Nachmittag verlassen das Festland und tauchen vom Fährhafen Piräus in die schöne griechische Inselwelt ein. Übernachtung im Hotel.

  • Idylle auf den Kykladen

    3. Tag: Paros: Wanderung byzantinischer Weg 1×F

    Im Zentrum der Insel erheben sich die beiden knapp 800 Meter hohen Hauptgipfel. Paros besticht mit pittoresken Orten, der typischen Architektur der Kykladen und natürlich mit wunderschönen Stränden. Sie beginnen Ihre Erkundung mit dem bekanntesten Bauwerk von Paros, der byzantinischen Kirche der 100 Türen. Im Hinterland besuchen Sie ein romantisches Gebirgsdorf, von wo aus Sie eine ca. anderthalbstündig Wanderung auf einem seit Tausend Jahren existierenden byzantinischen Weg unternehmen. Übernachtung im Hotel.

  • In Aegiali auf Amorgos, einer Insel der Kykladen

    4. Tag: Tagesausflug nach Antiparos und zur Insel Despotiko 1×F

    Am Morgen nehmen Sie die Fähre nach Antiparos. Die nur etwa 35 km² groß Insel ist nur durch einen knapp 1,5 km breite Meerenge von ihrer Schwesterninsel Paros getrennt, so dauert die Überfahrt nur zehn Minuten. Vom Anleger fahren Sie weiter nach Despotiko, eine kleine, vor der Küste Antiparos` gelegene Insel. Das unbewohnte Eiland besitzt einen archäologischen Park mit vielen interessanten Ausgrabungen. Bis heute werden immer wieder neue Funde entdeckt. Das Meer zwischen den Inseln ist glasklar und lädt zum Schwimmen ein. Mit einem Schiff erkunden Sie eine Meeresgrotte. Im Hauptort von Antiparos schlendern Sie durch die schmalen Gassen, erfreuen sich an den mit Bougainville bewachsenen weißen Häusern. Am Nachmittag geht die Fähre zurück nach Paros. Der idyllische Abschluss des Tages ist ein Spaziergang durch das wunderschöne Butterfly Nature Reserve (Schmetterlingstal) mit byzantinischer Wassermühle, wilden Zypressen, Ölbäumen, Feigen-, Orangen- und Granatapfelbäumen. Übernachtung wie am Vortag.

  • Am Hafen von Naxos-Stadt

    5. Tag: Paros – Naxos 1×F

    In nur einer Stunde erreichen Sie Naxos, die größte der Kykladen. Wenn die Fähre sich dem Hafen nähert, sehen Sie bereits die Portara, ein Fragment eines unvollendeten Apollon Tempels und Wahrzeichen der Insel. Nachdem Sie das Gepäck in die Unterkunft gebracht haben, erkunden Sie die Altstadt mit ihrer venezianischen Burganlage. Am Ende der Erkundung steht eine Destillerie, die den inseltypischen Zitronenlikör Kitro herstellt, den Sie natürlich auch probieren können. Den Rest des Tages haben Sie zur freien Gestaltung. Vielleicht besuchen Sie das archäologische Museum oder verbringen die Freizeit am Strand. Übernachtung im Hotel.

  • Im Landesinneren von Naxos

    6. Tag: Naxos: Besteigung des Mount Zas 1×F

    Nach einem kräftigenden Frühstück geht es auf zur Besteigung des höchsten Berges der Kykladen, dem 1004 m hohen Mount Zas. Ausgestattet mit Wanderstöcken (empfohlen) und genügend Wasser erreichen Sie in ca. anderthalb Stunden den Gipfel und genießen die göttliche Aussicht vom Berg des Zeus. Wieder unten angekommen, unternehmen Sie eine Fahrt über die Tragea (das Hochland von Naxos) und steuern einige der pittoresken Bergdörfer an, die einige schöne Tavernen zum Einkehren anbieten. Später besuchen Sie ein Olivenölmuseum und lernen, wie einst Olivenöl gepresst wurde und verköstigen die lokalen Olivenöle. Übernachtung wie am Vortag.

  • Am Hafen von Mykonos

    7. Tag: Freier Tag oder Tagesausflug nach Mykonos 1×F

    Heute können Sie entweder einen freien Tag genießen oder optional (gegen Aufpreis) eine der berühmtesten Inseln der Ägäis, Mykonos, besuchen. Nachdem die Fähre aus Naxos angelegt hat, können Sie bei einem Spaziergang die berühmte Insel kennen lernen: Die Windmühlen und die sich quer durch die Stadt ziehende Matogianni-Straße sind weithin bekannt. Der alte Hafen, Klein Venedig und die Kirche Panagia-Paraportiani dort sind besonders pittoresk. Übernachtung wie am Vortag.

  • Oleanderblüte auf Santorini

    8. Tag: Naxos – Santorini 1×F

    Nach etwa 3 Stunden Fahrzeit erreichen Sie Santorini. Ein Transfer bringt Sie zu Ihrem Hotel auf der Ostseite direkt an einem schwarzen Strand. Fahren Sie zum höchsten Punkt der Insel, zum Kloster Profitis Ilias. Einige Mönche leben noch dort und produzieren Wein, Kerzen und lokale Produkte. Natürlich hat man auch von hier einen herrlichen Panoramablick. 4 km von hier entfernt befindet sich das Dorf Pyrgos. Es hat weniger als 600 Einwohner aber 48 Kirchen und besticht durch bunte, enge Gassen, viele Treppen zum Auf- und Absteigen, weiße Häuser und versteckte Kunstgalerien. Im Anschluss machen Sie eine Weinprobe. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 2h).

  • Unterwegs in den Gassen auf Santorin

    9. Tag: Santorini: Wanderung nach Oia 1×F

    Am Morgen starten Sie Ihre Wanderung in Thira. Unterwegs, zum oberhalb der Klippen gelegenen Ort Oia, machen Sie immer wieder Fotostopps, die Aussicht ist atemberaubend schön. Ihr Weg führt Sie durch kleine Dörfer, aber auch durch Lavagestein. Am Ende Ihrer Wanderung geht es die knapp 300 Stufen hinab zur Amoudi-Bucht, einer der beiden Häfen Oias. Am späten Nachmittag bringt Sie ein Transfer zurück zum Hotel, und Sie lassen den Abend auf Santorini vielleicht bei griechischem Wein auskligen? Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 3-4h).

  • Segelboot vor Milos

    10. Tag: Santorini – Milos 1×F

    Mit der Fähre erreichen Sie die Insel Milos. Sie umschließt fast vollständig eine ausgedehnte Bucht, an der die wenigen Hafendörfer liegen. Der vulkanische Ursprung führt zu pittoresken und farbenfrohen Bildern. Weißes Tuffgestein steht in scharfem Kontrast zum smaragdgrünen Wasser und den roten Stränden. Die bekannteste Inselbewohnerin befindet sich heute im Louvre in Paris – die Aphrodite von Milos (bzw. Venus von Milo), eine der bedeutendsten Skulpturen des Hellenismus. Eine Kopie des Originals kann im archäologischen Museum besichtigt werden. Gemeinsam erkunden Sie zu Fuß den Hauptort der Insel. Nachmittags wandern Sie zum kleinen Fischerort Klima, dessen Häuser direkt an die Wasserlinie gebaut wurden und deren Erdgeschoss im Winter als sichere Unterstellräume für die Fischerboote dienen. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 2h).

  • Strand auf Milos

    11. Tag: Milos – Mit E-Bikes zu antiken Stätten und einem Vulkanstrand 1×F

    Für diesen Tag stehen Ihnen E-Bikes auf der Insel zur Verfügung. Sie beginnen die Erkundung der Insel mit einem Besuch des sehr gut erhaltenen antiken Theaters und der nahe gelegenen Katakomben. Eine kleine Wanderung bringt Sie zum Kastro, gleichzeitig der höchste Punkt des östlichen Teils der Insel. Genießen
    Sie den Rundumblick, bevor Sie die kleinen Gassen der Altstadt erkunden. Ein kurzer Besuch im archäologischen Museum zeigt Ihnen einige der historischen Skulpturen. Ausklang in einem kleinen Fischerort, der umringt von vulkanischem Gestein mit einem herrlichen Strand überrascht. Übernachtung wie am Vortag.

  • Die Akropolis in Athen seit 1986 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.

    12. Tag: Milos – Piräus – Athen 1×F

    Vom Hafen von Milos erreichen Sie in etwas über vier Stunden den Hafen von Piräus. Transfer zum Hotel. Je nach Ankunftszeit haben Sie noch etwas Freizeit in der Hauptstadt. Übernachtung im Hotel.

  • 13. Tag: Heimreise 1×F

    Je nach Abflugzeit Zeit zur freien Verfügung, vielleicht für eine individuelle Besichtigung der Akropolis. Individueller Transfer zum Flughafen und individuelle Heim- oder Weitereise.

Enthaltene Leistungen ab/an Athen

  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Alle Fahrten und Transfers laut Programm
  • Fährüberfahrten Piräus – Paros – Naxos – Santorini – Milos – Piräus sowie Paros – Antiparos – Despotiko und zurück
  • Olivenölverkostung, Weinprobe, Likörverkostung
  • Fahrradmiete (E-Bikes) für einen Tag auf Milos
  • Eintrittsgelder und Besichtigungen laut Programm
  • 12 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 12×F, 1×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Viele Trauminseln: Paros, Naxos, Mykonos, Santorini, Milos
  • Mit Blick auf die Akropolis: Zaziki selbst gemacht
  • Zum Vulkanstrand auf Milos mit dem E-Bike
  • Atemberaubende Ausblicke auf Santorini
  • Der Geschmack des Mittelmeers: Olivenöl, Wein, Zitronenlikör

Das Besondere dieser Reise

  • Besteigung des höchsten Berges der Kykladen: Mount Zas
  • Kleine Insel-Ausflüge: Antiparos und Despotiko

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 10, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Diese Reise ist eine Zubuchertour (deutschsprachige Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Anforderungen

Für die leichten bis mittelschweren Wanderungen und Stadtspaziergänge von 1 bis 3h ist eine normale Kondition ausreichend. Alle Wanderungen erfolgen nur mit Tagesgepäck, einige führen durch unwegsames Gelände und erfordern Trittsicherheit.

Zusatzinformationen

Beim optionalen Tagesausflug nach Mykonos ist keine Reiseleitung dabei, Sie haben den Tag auf Mykonos zur freien Verfügung, es werden nur die Fährtickets arrangiert.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Die aktuellen Hinweise zu Einreise & Zoll sowie zur Gesundheit finden Sie stets aktualisiert auf den Seiten des Auswärtigen Amtes.

Griechenland