Grönland

Scoresby-Sund: Wiege der Eisberge

Expeditionskreuzfahrt Ostgrönland

Ihre Reisespezialistin

Preis ab 3150 EUR
Dauer 8 Tage
Teilnehmer 70–116
Reiseleitung deutsch-englischsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode GROSCO

Beschreibung

Im Scoresby-Sund unterwegs zu sein heißt, sich im größten und längsten Fjordsystem der Erde zu bewegen – es ist nur wenig kleiner als die Landesfläche von Dänemark! Neben der fantastischen Berglandschaft, in die sich das Wasser eingegraben hat, finden Sie hier skurril geformte Eisberge, historische Überreste von Siedlungen der Inuit- und Thule-Kultur und eine vielfältige arktische Tierwelt mit Moschusochsen, Schneehasen, Walen und Lemmingen. Und über alles legt die Natur ein farbenfrohes, rot und golden leuchtendes Herbstkleid. Wenn dann die Sonne ihre warmen Abendstrahlen in den Fjord schickt, raubt einem die Schönheit dieser Gegend schier den Atem…

Höhepunkte

  • Scoresby-Sund, größtes Fjordsystem der Erde
  • Gigantische Eisberge vor traumhafter Bergkulisse
  • Moschusochsen und Wale beobachten
  • Intensive Wanderungen in der herbstlichen Tundra

Termine

  • R Restplätze
  • garantierte Durchführung
von bis Preis p.P. weitere Informationen
garantierte DurchführungR 18.09.2018 25.09.2018 deutsch-englischsprachige Reiseleitung
an Bord Plancius
Option: Tauchen, Kajak
R 3150 EUR Vierbett-Kabine Buchen Anfragen
R 3900 EUR Dreibett-Kabine Buchen Anfragen
R 4800 EUR Zweibett-Kabine (Fenster) Buchen Anfragen
R 5750 EUR Superior-Kabine Buchen Anfragen

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 490 EUR
Sammeltransfer Reykjavík – Akureyri – Reykjavík 120 EUR
Tauchen (nur für erfahrene Kaltwassertaucher) 395 EUR
Kajak 310 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Akureyri (1×A)

    Individuelle Anreise nach Akureyri oder Sammeltransfer ab Reykjavík (optional) durch das herbstliche Hochland. Einschiffung im Hafen von Akureyri gegen 16 Uhr. Am frühen Abend Fahrt nordwärts in Richtung Dänemarkstraße. Übernachtung an Bord.

  • 2. Tag: Auf See (1×F/1×M/1×A)

    Es geht nordwärts über den Polarkreis durch die Dänemarkstraße, wo Sie Eissturmvögel, Dreizehenmöwen, Basstölpel und große Gruppen von Trottellummen und Tordalken beobachten. Auch nach Walen sollten Sie Ausschau halten. Am frühen Abend tauchen die ersten Eisberge am Horizont auf, die vor der grönländischen Ostküste driften. Übernachtung an Bord.

  • Fantastische Felsformationen

    3. Tag: Danmarks Ø (1×F/1×M/1×A)

    Heute erreichen Sie den Scoresby-Sund und fahren entlang der schroffen, vergletscherten Volquart-Boons-Küste. Bei guten Bedingungen begeben Sie sich auf eine erste Zodiac-Tour entlang einer der Gletscherfronten und können eventuell in der Nähe des Måne-Gletschers an Land gehen. Später ist eine Anlandung auf Danmarks Ø geplant, wo sich die Ruinen einer Inuit-Siedlung befinden, die vor ca. 200 Jahren verlassen wurde, sowie ein alter Friedhof. Am Abend geht die Reise weiter durch spektakuläre Fjorde gen Westen – rundherum sind Sie umgeben von Eisbergen. Übernachtung an Bord.

  • 4. Tag: Kap-Hofmann-Halvø (1×F/1×M/1×A)

    Sie gehen auf der Kap-Hofmann-Halvø an Land. In dieser Gegend weiden oft Moschusochsen, mit etwas Glück können Sie hier auch das Alpenschneehuhn und den Eistaucher finden. Die Landschaft ist ausgesprochen schön, das Laub von Zwergweide und Zwergbirke hat sich bereits bunt gefärbt. Auch die arktischen Beeren wie Heidel- oder Krähenbeere tragen mit satten Farben zu einem pittoresken Bild bei. Abends geht die Fahrt weiter durch den Fjord Richtung Scoresby-Land. Die Tundra mit ihren warmen Herbstfarben, die blauen Eisberge und die hohen Berge im Hintergrund bilden einen perfekten Kontrast. Übernachtung an Bord.

  • 5. Tag: Scoresby-Land (1×F/1×M/1×A)

    Im nordwestlichen Fjord bei Scoresby-Land treffen Sie am Morgen auf gigantische Eisberge, teilweise über 100 m hoch und mehr als einen Kilometer lang. Da der Fjord selbst nur etwa 400 m tief ist, sind die meisten dieser Eisgiganten hier auf Grund gelaufen. Sie gehen in der Nähe vom Sydkap an Land, um die Überreste eines Winterdorfs der Thule-Kultur zu besichtigen. Die Einwohner lebten vom Fang des Grönlandwals und benutzten die Walknochen als Dachbalken. Übernachtung an Bord.

  • Siedlung Ittoqqortoormiit

    6. Tag: Ittoqqortoormiit (1×F/1×M/1×A)

    Am Morgen landen Sie an einer Lagune an der Südküste von Jameson-Land, wo sich Watvögel und Gänse für die herbstliche Migration sammeln. Moschusochsen und Halsbandlemminge schaffen es, vom kargen Pflanzenwuchs dieser Tundra zu leben. Am Nachmittag erreichen Sie Ittoqqortoormiit, mit ca. 500 Einwohnern die größte Siedlung am Scoresby-Sund. Schlendern Sie durch den Ort und achten Sie auf die Felle von Robben, Moschusochsen und Eisbären, die vor den bunt gestrichenen Häusern zum Trocknen aufgespannt sind. Auch ein Postamt gibt es hier. Am Abend geht es dann gen Süden entlang der atemberaubenden Landschaft der Blosseville-Küste. Übernachtung an Bord.

  • 7. Tag: Auf See (1×F/1×M/1×A)

    Sie nehmen Kurs auf Island. Den gesamten Tag auf See halten Sie Ausschau nach Walen und Zugvögeln, in der Nacht nach der Aurora Borealis (Nordlichter). Übernachtung an Bord.

  • 8. Tag: Heimreise (1×F)

    Ankunft in Akureyri, optional Bustransfer (ca. 6h) nach Reykjavík. Individuelle Heimreise oder Verlängerung auf Island.

Enthaltene Leistungen ab/an Akureyri

  • deutsch- und englischsprachiges Expeditionsteam
  • alle Landgänge, Wanderungen und Schlauchbootfahrten laut Programm abhängig von Eis- und Wetterbedingungen
  • umfangreiches, wissenschaftlich fundiertes Vortragsprogramm an Bord
  • feste Wandergummistiefel (leihweise)
  • Reiseliteratur
  • 7 Ü: Schiff in gebuchter Kabinenkategorie
  • Mahlzeiten: 7×F, 6×M, 7×A

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Treibstoffzuschlägen nach dem 1.2.17; optionale Aktivitäten; evtl. nötige Zusatzübernachtungen vor oder nach der Tour; Reisekrankenversicherung (obligatorisch); Serviceleistungen an Bord; Trinkgelder; Persönliches

Hinweise

Wenn Sie den Sammeltransfer nutzen, ist aufgrund der Transferzeiten die Anreise einen Tag vor Reisebeginn nötig sowie die Abreise einen Tag nach Reiseende.

Der Tourenverlauf dient der groben Orientierung. Der endgültige Verlauf wird täglich den örtlichen Eis- und Witterungsbedingungen sowie den Tierbeobachtungsmöglichkeiten angepasst.

Bitte beachten Sie, dass eine gültige Krankenversicherung Teilnahmevoraussetzung für die Schiffsreisen ist (über uns buchbar). Es empfiehlt sich auch der Abschluss einer Such- und Bergungskostenversicherung.

Für diese Reise gelten gesonderte Zahlungs- und Stornobedingungen:

Anzahlung: 25% des Reisepreises, Restzahlung: 60 Tage vor Abreise

Stornierung bis einschließlich 90.Tag vor Reiseantritt: 20%, Stornierung ab dem 89. bis zum 60.Tag vor Reiseantritt: 50%, Stornierung ab dem 59.Tag bis einschließlich des Abreisetages: 98% des Reisepreises.

Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe).

Anforderungen

Für die Zodiactouren sowie Anlandungen brauchen Sie keine speziellen körperlichen Voraussetzungen. Die Wanderungen werden den Gegebenheiten vor Ort sowie der Kondition der Gruppe angepasst – in der Regel wird eine leichte, eine mittelschwere und eine etwas anspruchsvollere Tour angeboten.

Flexibilität ist Grundvoraussetzung für diese Tour, da sich der Tourenverlauf je nach vor Ort herrschenden Bedingungen ändern kann. Bitte stellen Sie sich auf z.T. kalte Temperaturen, starken Wind, Schnee sowie evtl. raue See ein.

Kleiderordnung an Bord: sportlich-leger.

Kajaktouren

Es ist ein ganz besonderes Erlebnis, fast lautlos zwischen Eisbergen unterwegs zu sein. Das Kajakprogramm wird parallel zu allen anderen Exkursionen angeboten, in der Regel sind mindestens 4 Kajakausflüge pro Reise geplant. Vorkenntnisse und gute physische Kondition sind Voraussetzung zur Teilnahme. Das Kajakprogramm richtet sich nach den vorherrschenden Wetter- und Eisverhältnissen. Die endgültige Entscheidung, wo und in welcher Form die Kajaktouren stattfinden, trifft der Expeditionsleiter an Bord. Bei Buchung des Kajakprogramms erhalten Sie weitere Informationen mit Ihrer Buchungsbestätigung.

Tauchen

Die Polargebiete bieten eine spektakuläre Unterwasserwelt, die einen Blick wert ist! Das Tauchprogramm richtet sich nach den vorherrschenden Wetter- und Eisbedingungen – geplant sind mindestens 1-2 Tauchgänge pro Tag, die parallel zu allen anderen Programmpunkten während der Vor- und Nachmittage stattfinden. Natürlich steht es Ihnen frei, Tauchgänge auszulassen, um an den angebotenen Landausflügen teilzunehmen.

Taucher müssen erfahren sein und Vorkenntnisse im Tauchen mit Trockenanzügen in kalten Gewässern mitbringen. Die endgültige Entscheidung, wo und in welcher Form die Tauchgänge stattfinden, trifft der Expeditionsleiter an Bord, der von einem Dive Master und Tauchlehrern in allen Sicherheitsaspekten unterstützt wird. Die Basisausrüstung wird gestellt: Tauchflaschen, Kompressoren, Gewichte und weitere Tauchgegenstände. Sie bringen Ihre persönliche Ausrüstung und Trockenanzüge mit. Bei Buchung des Tauchprogramms erhalten Sie weitere Informationen mit Ihrer Buchungsbestätigung.

Tauchgruppe: mind. 8, max. 24 Personen

Zusatzinformationen

Alleinreisende…

…können „geteilte Kabinen“ buchen – Sie haben dann ein Bett in einer Kabine Ihrer Wahl und teilen die Kabine mit einer, zwei oder drei (je nach Kabinenkategorie) gleichgeschlechtlichen Mitreisenden. Es fällt kein Zuschlag an.

Wenn Sie eine Kabine allein nutzen möchten, können Sie Einzelkabinen in allen Zweibett-Kategorien buchen (Dreibett- oder Vierbettkabinen sind nicht allein nutzbar). Der Zuschlag berechnet sich 1,7 x Reisepreis.

Vor- und Nachprogramme