Island • Grönland

Südwestgrönland: Vom grünen Land zum ewigen Eis

Komfortable Expeditionskreuzfahrt von der Insel aus Feuer und Eis entlang der Südwestküste Grönlands

Ihre Reisespezialistin

Preis pro Person ab 4946 EUR
Dauer 12 Tage
Teilnehmer 30–114
Reiseleitung Deutsch und Englisch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode GROSWP

Gewaltige Gletscher, Überreste von Wikingersiedlungen und eine aufblühende Kultur erwarten Sie auf dieser Reise entlang der Süd- und Westküste Grönlands mit Start- oder Endpunkt in Island, der Insel aus Feuer und Eis.

Kultur und Natur an Grönlands Küste

Sie entdecken Sie die abwechslungsreiche Küste der größten Insel der Erde. Sie besuchen die Überreste der Saqqaq-Kultur, die Ruinen alter Wikingersiedlungen und historische Gebäude. Aber auch landschaftlich bietet sich Ihnen ein großartiges Panorama: gigantische Gletscherfronten, unzählige Inseln und Inselchen, Fjorde und Berge.

Unterwegs am Eisfjord (UNESCO)

Vom „grünsten“ Teil Grönlands führt Sie Ihre Reise bis in den berühmten Eisfjord von Ilulissat, wo fantastische Eisformationen täglich das Bild verändern. Am Eisfjord schieben sich täglich bis zu 20 m „neues“ Eis in den Fjord und es entstehen riesige Eisberge, die sich am Fjordeingang stauen. Zwischen den Eisbergen tummeln sich oft zahllose Buckelwale, die hautnah aus dem Zodiac beobachtet werden können.

Begleiten Sie uns in die Heimat der Wikinger und Eisberge!

Höhepunkte

  • Beobachtung vieler verschiedener Seevögel
  • Überreste von Wikingersiedlungen und alten Inuit-Kulturen
  • Vielfältige Walbeobachtungen möglich: Buckel-, Finn-, Zwerg- und Grönlandwale
  • Intensiver Austausch mit Grönländern

Das Besondere dieser Reise

  • Unterwegs an der abwechslungsreichen Küste Süd- und Westgrönlands
  • Besuch im Eisfjord bei Ilulissat (UNESCO)

Termine

  • B buchbar
  • garantierte Durchführung
von bis Preis p.P. weitere Informationen
garantierte DurchführungB 27.05.2022 07.06.2022 Deutsch und Englisch sprechende Reiseleitung
Frühbucherpreise gültig bis 31.10.2021
Anfragen
B 4946 EUR Dreibett-Suite Buchen Anfragen
B 6836 EUR Hauptdeck-Suite Buchen Anfragen
B 7196 EUR Classic-Suite Buchen Anfragen
B 6966 EUR Superior-Suite Buchen Anfragen
B 7901 EUR Deluxe-Suite Buchen Anfragen
B 8496 EUR Premium-Suite Buchen Anfragen
B 11 046 EUR Eigner-Suite Buchen Anfragen
garantierte DurchführungB 14.06.2022 24.06.2022 Deutsch und Englisch sprechende Reiseleitung
11 Tage Reise ab Kangerlussuaq/an Reykjavik, Frühbucherpreise gültig bis 31.10.2021
Anfragen
B 4946 EUR Dreibett-Suite Buchen Anfragen
B 6836 EUR Hauptdeck-Suite Buchen Anfragen
B 7196 EUR Classic-Suite Buchen Anfragen
B 6966 EUR Superior-Suite Buchen Anfragen
B 7901 EUR Deluxe-Suite Buchen Anfragen
B 8496 EUR Premium-Suite Buchen Anfragen
B 11 046 EUR Eigner-Suite Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihre DIAMIR-Reisespezialistin Sabine Walther und teilen Sie ihr Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 1200 EUR
Kajak (Voranmeldung notwendig) 625 EUR

Reiseverlauf

* diese Termine haben einen abweichenden Reiseverlauf
  • Die Sea Spirit in Grönland

    1. Tag: Anreise 1×A

    Individuelle Anreise. Willkommen in Reykjavík, der Hauptstadt Islands und Ausgangspunkt unserer Expeditionskreuzfahrt! Die Vorübernachtung in einem zentral gelegenen Hotel wird Ihnen die morgige Einschiffung angenehmer machen. Übernachtung im Hotel.

  • 2. Tag: Einschiffung in Reykjavik

    Der Vormittag steht zur freien Verfügung in der Islädnischen Hauptstadt. Am Nachmittag kommen Sie in der Lobby zu Ihrem Transfer in den Hafen und zur Einschiffung der Sea Spirit zusammen. Es bleibt noch genügend Zeit, sich einzugewöhnen und das Schiff zu erkunden, das für Sie in den kommenden zehn Tagen Ihr zu Hause sein wird. Halten Sie nach der Abfahrt Ausschau nach den ersten Walen (Buckel- und Zwergwale sind am häufigsten anzutreffen). Übernachtung an Bord.

  • Expeditionsteam bei Indoor-Arbeiten

    3.–4. Tag: Auf See 2×(F/M/A)

    Ein Tag auf See um sich mit dem kleinen Expeditionsschiff vertraut zu machen, die ersten Vorträge der mitreisenden Lektoren zu hören und sich auf die kommenden Expeditionstage zu freuen. Übernachtung an Bord.

  • Nanortalik im Sonnenschein

    5. Tag: Südgrönland 1×(F/M/A)

    Um das Kap Farvel, der Südspitze Grönlands, herum heißt der Kurs nun Nord. Die Dänemark Straße musste auch von den Wikingern in ihren offenen Booten überquert werden. Mit der Sea spirit ging dieses um einiges komfortabler. Halten Sie Ausschau nach den ersten Eisbergen. Ein zerklüftetes Fjordsystem, steile Berghänge und ein Paradies aus – zu dieser Jahreszeit – erblühenden Pflanzen prägt die südliche Region Grönlands, in der zu dieser Jahreszeit noch mit viel Meereis gerechnet werden muss. Daher ist dieser Tag mehr als alle weiteren Tage ein Expeditionstag, dessen Aktivitäten und Anlandungen von den Eis- und Witterungsverhältnissen abhängig sind. Übernachtung an Bord.

  • Die kleine Ortschaft Qassiarsuk

    6.–8. Tag: Westgrönland 3×(F/M/A)

    Der kleine, malerische Ort Qaqortoq ist berühmt für seine „Kunst am Stein“. Überall im Ort findet man in Stein gehauene Kunst einheimischer und dänischer Künstler. Augen auf! Auch der einzige Brunnen Grönlands steht auf dem kleinen Marktplatz. Auf Wanderungen in die grüne Umgebung – die ihren Namen von Erik dem Roten als Werbemaßnahme für die weitere Besiedlung erhielt – erlebt man pure arktische Landschaft. Auf die Spuren der Wikinger trifft man in den innersten und wärmsten Fjordsystemen des südlichen Grönlands. Bei Qassiarsuq sind die Ruinen von Brattahlid rekonstruiert und neben einem Wikingerlanghaus auch die erste christliche Kirche des nordamerikanischen Kontinents – Tjodhildes Kirche.

    In der Gegend um Qaqortoq befindet sich die Ruine der Kirche von Hvalsey, die noch besonders gut erhalten ist. Hier verliert sich im Jahr 1408 die Spur der Wikinger auf Grönland. Eine authentische Umgebung lädt zu Wanderungen und Zodiactouren entlang der tiefen Fjorde und grasgrünen Berghänge ein.

    Paamiut liegt am Kuannersooq Fjord und wurde während der dänischen Besiedelung Grönlands durch Kaufleute und Missionare gegründet. Gut erhaltene Kolonialgebäude und die 1909 erbaute Friedenskirche stehen neben modernen Bauten der 1960er Jahre. Vor der Küste hat man gute Chancen, auf Buckel- und Finnwale zu treffen.

    Die Hauptstadt Grönlands ist lebendig und von einer großartigen Natur umgeben. Hier treffen alte Traditionen auf den modernen Wandel. Modegeschäfte und Kulturzentrum stellen das moderne Grönland da – der pittoreske alte Hafen aber zeugt von der Geschichte. Nuuk wurde vom dänischen Missionar Hans Egede in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts gegründet und auf einer Tour durch die Stadt kann man mehr über das urbane Leben in der Arktis erfahren. 3 Übernachtungen an Bord.

  • Eisberge vor Ilulissat

    9.–11. Tag: Diskobucht 3×(F/M/A)

    Fjorde und malerische Dörfer prägen die Landschaft um den Polarkreis. Die Sea Spirit hält Kurs Nord – und die Anlandungen sind an die aktuellen Eis- und Wetterbedingungen angepasst. Noch früh im arktischen Sommer findet der Reisende eine erwachende Flora und Fauna vor. Mögliche Anlandungen sind:

    Sisimiut wurde 1756 gegründet und ist mit ca. 5600 Einwohner die zweitgrößte Stadt in Grönland. Der Name bedeutet „Menschen, die bei den Fuchshöhlen leben“ und doch hat sich Sisimiut das ganze Jahr über seinen coolen Charakter bewahrt – urban im Stadtzentrum und wild im Hinterland. Sisimiut ist die einzige Stadt der Reise, die nördlich des Polarkreises liegt, knapp 40km.

    Ilulissat ist das touristische Zentrum Grönlands und „Stadt der Eisberge“. Der Eisfjord gehört zum UNESCO Weltnaturerbe und schiebt unvorstellbare Mengen an Eisbergen in die Bucht und bei einer Wanderung zum historischen Siedlungsplatz Sermermiut bieten sich unvergessliche Ausblicke.

    Itilleq ist ein typisches grönländisches Fischerdorf auf einer kleinen Insel knapp über dem nördlichen Polarkreis gelegen. Die Bewohner leben vom Fischfang und der Jagd und es gibt wahrscheinlich mehr Schlittenhunde als Einwohner.

    3 Übernachtungen an Bord.

  • Im Søndre Strømfjord vor Kangerlussuaq

    12. Tag: Ausschiffung Kangerlussuaq 1×F

    Das Abenteuer endet im Hafen von Kangerlussuaq. Nach dem Frühstück gehen Sie von Bord und fahren zum Flughafen für den Heimflug. Individuelle Heimreise.

Enthaltene Leistungen ab Reykjavík/an Kangerlussuaq

  • Deutsch- und Englisch sprechendes Expeditionsteam
  • Alle Transfers laut Programm
  • Alle Landgänge, Wanderungen, Schlauchbootfahrten laut Programm abhängig von Wetter- und Eisbedingungen
  • Umfangreiches, wissenschaftlich fundiertes Vortragsprogramm an Bord
  • Wetterfeste Expeditionsjacke
  • Feste Wandergummistiefel (leihweise)
  • 10 Ü: Schiff in gebuchter Kabinenkategorie
  • 1 Ü: Hotel der gewählten Kategorie
  • Mahlzeiten: 10×F, 9×M, 10×A

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Aktivitäten; Reiseversicherung; Serviceleistungen an Bord; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Beobachtung vieler verschiedener Seevögel
  • Überreste von Wikingersiedlungen und alten Inuit-Kulturen
  • Vielfältige Walbeobachtungen möglich: Buckel-, Finn-, Zwerg- und Grönlandwale
  • Intensiver Austausch mit Grönländern

Das Besondere dieser Reise

  • Unterwegs an der abwechslungsreichen Küste Süd- und Westgrönlands
  • Besuch im Eisfjord bei Ilulissat (UNESCO)

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 30, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Mindestteilnehmerzahl: 30, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Der Reiseverlauf dient der groben Orientierung. Der endgültige Verlauf wird täglich den örtlichen Eis- und Witterungsbedingungen sowie den Tierbeobachtungsmöglichkeiten angepasst.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Bitte beachten Sie, dass eine gültige Krankenversicherung Teilnahmevoraussetzung für die Schiffsreisen ist (über uns buchbar).

Für diese Reise gelten gesonderte Stornobedingungen:

Stornierung bis einschließlich 180. Tag vor Reiseantritt: 30%, 179. bis 90. Tag vor Reiseantritt: 40%, Stornierung ab dem 89. bis zum 65. Tag vor Reiseantritt: 55%, Stornierung ab dem 64. Tag bis zum 31. Tag vor Reiseantritt: 70%, ab 30. Tag bis 8. Tag vor Reisebeginn: 85 %, ab 7. Tag vor Reiseantritt bis einschließlich des Abreisetages/Nichterscheinen: 95%.

Anforderungen

Für die Zodiactouren sowie Anlandungen brauchen Sie keine speziellen körperlichen Voraussetzungen. Die Wanderungen werden den Gegebenheiten vor Ort sowie der Kondition der Gruppe angepasst.

Flexibilität ist Grundvoraussetzung für diese Tour, da sich der Reiseverlauf je nach vor Ort herrschenden Bedingungen ändern kann. Bitte stellen Sie sich auf z.T. kalte Temperaturen, starken Wind, Schnee sowie evtl. raue See ein.

Kleiderordnung an Bord: sportlich-leger

Zusatzinformationen

Alleinreisende

Sie verreisen allein? Dann können Sie „geteilte Kabinen“ buchen – Sie haben dann ein Bett in einer Kabine Ihrer Wahl und teilen die Kabine mit einer oder zwei (je nach Kabinenkategorie) gleichgeschlechtlichen Mitreisenden. Es fällt kein Zuschlag an.

Einzelkabinen

Wenn Sie eine Kabine allein nutzen möchten, können Sie Einzelkabinen in allen Zweibett-Kategorien buchen (Dreibettkabinen sind nicht allein nutzbar). Der Zuschlag berechnet sich 1,7 x Reisepreis (Hauptdeck- und Classic-Suite) bzw. 2,0 x Reisepreis (Superior-Suite bis Eigner-Suite).

Kajak-Paket

Für das Kajakfahren ist eine Voranmeldung notwendig. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 8 Personen.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Grönland

Einreise-Status:
Reiseland geschlossen aber Öffnung steht unmittelbar bevor bzw. ist zu erwarten

Zusatzinformationen:

Einreisen nach Grönland sind für Touristen bis Ende Februar 2021 nicht möglich. Die Ausreise aus Grönland ist weiterhin grundsätzlich möglich. Es wird ein negatives Ergebnis eines PCR-Tests zur Einreise benötigt. Der Test muss in einem nordischen Land (z.B. Dänemark oder Island) durchgeführt worden sein. Zusätzlich ist eine mehrtägige häusliche Selbstisolation von bis zu 14 Tagen erforderlich. Wenn  ein erneuter Test, der fünf Tage nach Einreise durchgeführt wird, negativ ausfällt, kann die Selbstisolation vorzeitig beendet werden. Weitere Informationen zu Einreise- und Quarantänebestimmungen bietet die grönländische Regierung und Visit Greenland.

Dänemark

Alle Länder wurden  von den dänischen Behörden als COVID-19-Hochrisikoland (rot) eingestuft, so dass Einreisen zu rein touristischen Zwecken grundsätzlich nicht erlaubt sind.

Ausländer ohne Wohnsitz in Dänemark dürfen nur bei Vorliegen eines wichtigen Grundes nach Dänemark einreisen. Bei Einreise muss ein negativer COVID-19-Test (PCR-Test oder Antigentest) vorgelegt werden, der maximal 24 Stunden vor der Einreise vorgenommen wurde. Anerkannte triftige Gründe für eine Ausnahme wurden weiter eingeschränkt. Detaillierte Informationen, für welchen Personenkreis ggf. noch Ausnahmeregelungen gelten und bei Vorlage welcher Gründe eine Einreise weiterhin möglich ist bieten die dänischen Behörden.

Es gelten u.a. Sonderregeln für Bewohner von Grenzregionen, darunter Personen mit Wohnsitz in Schleswig-Holstein. Diese dürfen einreisen, wenn sie einen wichtigen Grund nachweisen und einen negativen COVID-19-Test (PCR-Test oder Antigentest) vorlegen, der nicht mehr als 7 Tage vor der Einreise vorgenommen wurde. Bei Vorlage eines negativen COVID-19-Tests, der nicht mehr als 24 Stunden vor Einreise vorgenommen wurde, wird Grenzlandbewohnern die Einreise auch ohne Nachweis eines triftigen Grunds gestattet. Zusätzlich gibt es Sonderregelungen für Grenzpendler.

Bei Einreise wird immer ein gültiger Pass oder Personalausweis, ein Nachweis des zugelassenen triftigen Reisegrundes und/oder der Nachweis eines negativen COVID-19-Tests (PCR-Test oder Antigentest), der nicht älter als 24 Stunden sein darf, benötigt.

Die Einreise über die deutsch-dänische Landgrenze ist derzeit an allen Grenzübergängen möglich. Es werden verstärkt Kontrollen durchgeführt. An den internationalen Flughäfen finden ebenfalls Kontrollen statt.

Bei Einreise auf dem Luftweg müssen alle Passagiere als Teil des Check-in-Vorgangs am Abflugort einen negativen COVID-19-Test vorweisen, der maximal 24 Stunden vor Einstieg in das Flugzeug des ersten Fluges auf der Flugroute vorgenommen wurde (Schnelltest/Antigentest wird akzeptiert). Bei Personen, die mit Corona infiziert waren, wird der Nachweis eines positiven COVID-19-Tests akzeptiert, wenn dieser Test zwischen 14 Tagen und acht Wochen vor dem Flug vorgenommen wurde. Kinder unter 13 Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen.

Für Fragen zum Thema Einreise nach Dänemark hat die dänische Polizei eine Hotline unter +45 7020 6044 (Mo-Mi 8-16 Uhr, Do 8-15 Uhr, Fr 8-14 Uhr) eingerichtet.

Nichtdänischen Staatsangehörigen, die deutliche Symptome von COVID-19 zeigen, beispielsweise Husten oder Fieber, wird die Einreise nach Dänemark auch bei Vorliegen eines triftigen Grundes für die Reise verwehrt.

Reisenden werden an der Grenze sowie während des Aufenthalts in Dänemark stichprobenartig Tests angeboten, die dazu dienen, eine mögliche Verbreitung des Virus zu überwachen.

Durch- und Weiterreise

Reisenden wird unabhängig vom Wohnsitz die Durchreise erlaubt, wenn sie im Zielland Urlaub machen oder einen triftigen Grund für die Reise haben. Die Durchreise in das Heimatland bzw. Land des ständigen Wohnsitzes ist generell erlaubt. Entsprechende Nachweise müssen vorgelegt werden. Auch Umsteigeverkehr an Flughäfen ist gestattet. Weitere Informationen bietet die dänische Polizei.

Bei Durchreise durch Dänemark müssen jedoch die Einreisebestimmungen des Ziellandes beachtet werden. Nachbarländer wie Schweden und Norwegen lassen eine Einreise aus Dänemark nur bedingt zu. Zur Einreise nach Schweden informieren die Reise- und Sicherheitshinweise für Schweden; zur Einreise Norwegen informieren die Reise- und Sicherheitshinweise für Norwegen.

Quelle: Auswärtiges Amt

Island

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer PCR-Test wird verlangt und Quarantäne von 6 Tagen bei Einreise

Rückkehr-Pflichten:
Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Island hat alle Länder als Hochrisikogebiete eingestuft.

Reisende müssen vor der Abreise nach Island ein Registrierungsformular ausfüllen, das u.a. Kontaktdaten, Flug- und Aufenthaltsdaten sowie Informationen zum Gesundheitszustand und zu Voraufenthalten abfragt.

Bis einschließlich 30. April 2021 gilt für alle Reisenden grundsätzlich die Pflicht, bei der Einreise einen negativen COVID-19-Test (PCR-Test) vorzulegen, der maximal 72 Stunden vor Abflug vorgenommen wurde. Ab Mai sind weitere Lockerungen geplant.

Alle Reisenden müssen zudem einen PCR-Test bei Einreise durchführen lassen und sich dann für fünf bis sechs Tage in häusliche Quarantäne begeben, bevor sie sich einem weiteren PCR-Test unterziehen. Erst nach Erhalt eines negativen Testergebnisses darf die Quarantäne beendet werden, im Falle eines positiven Testergebnisses wird eine Isolation angeordnet.

Wird ein positives Testergebnis festgestellt und kann keine geeignete häusliche Quarantäneunterkunft nachgewiesen werden, kann die Unterbringung in einer zentralen Quarantäneunterkunft angeordnet werden. Gleiches gilt, wenn bestimmte Virusvarianten festgestellt werden.

Kinder, die im Jahr 2005 oder später geboren wurden und in Begleitung eines Elternteils/Erziehungsberechtigten reisen, sind von allen PCR-Tests, jedoch nicht von der Quarantäne befreit. Alleinreisende Kinder, die im Jahr 2005 oder später geboren wurden, müssen sich hingegen nach der Quarantäne einem PCR-Test unterziehen.

Von Test und Quarantäne befreit sind Reisende, die nachweislich von einer COVID-19-Infektion genesen sind. Die isländische Gesundheitsbehörde informiert über die Anforderungen an das bei der Einreise vorzulegende Zertifikat aus EU/EWR-Ländern, dessen Anerkennung von der abschließenden Entscheidung der isländischen Grenzbehörde abhängt.

Auch der Nachweis einer Impfung gegen COVID-19 befreit von Test und Quarantäne. Die isländische Gesundheitsbehörde informiert über die Anforderungen an den bei der Einreise vorzulegenden Impfnachweis.

Aktuelle Informationen zu den Einreisebestimmungen und den Quarantäneregeln bieten die isländische Gesundheitsbehörde und der isländische Zivilschutz.

Durch- und Weiterreise

Transitreisen über Island (ohne Aufenthalt im Land) sind möglich und unterliegen keinen Quarantänebestimmungen. Transitaufenthalte im Land unter 48 Stunden sind ohne PCR-Test, aber nur in einer Quarantäneunterkunft möglich. Für Weiterreisen nach Nordamerika gelten die Reise- und Sicherheitshinweise für die USA bzw. Kanada.

Quelle: Auswärtiges Amt