Der Eisfjord nahe Ilulissat (UNESCO)
Ocean Albatros im Sonnenschein mit Eisbergen in Grönland
Grönländische Tracht
Grönländische Postkartenlandschaft

Diskobucht – Paradies der Eisberge

Beeindruckende Expeditionskreuzfahrt an der spektakulären Westküste zum Eisfjord (UNESCO) und nach Ilulissat

Highlights

  • Mit komfortablem und eisverstärktem Schiff unterwegs
  • Gigantische Eisberge im Ilulissat-Eisfjord
  • Mit etwas Glück: Beobachtung von Grönlandwalen
  • Unterwegs in der berühmten Disko-Bucht, zwischen haushohen Eisbergen und farbenfrohen Städtchen

Fakten

  • Reiseart: Gruppenreise
  • Dauer: 8 Tage
  • Teilnehmer: 80–198
  • Reiseleitung: deutsch-englisch
  • Schwierigkeit:
  • Übernachtung:
  • Tourcode: GRODIB
  • ab 6970 EUR zzgl. Flug

Darum geht´s:

Die Schönheit der Disko-Bucht ist weltbekannt und einmalig. Erleben Sie diese arktische Wunderwelt an der Westküste Grönlands.

Inuit-Kultur und grönländischer Alltag

Staunend steht der Besucher vor gigantischen Eisbergen, deren glänzendes Weiß und strahlendes Blau einen zauberhaften Kontrast zu den saftig-grünen Wiesen und den farbenfrohen Häusern der Inuit-Siedlungen bildet. Das Gebell der grönländischen Schlittenhunde legt sich wie eine Glocke über die wenigen Siedlungen, die, wie Qeqertarsuaq, mit kleinen Museen und malerischen Kirchen aufwarten.

Eisberge, wohin man blickt

Gigantische Gletscher haben sich über die Jahrtausende in die faszinierende Vulkanlandschaft und ihre charakteristischen Basaltformationen gegraben und gebären unter dem fortlaufenden Druck der Urgewalten stetig neue Eisberge, die langsam in den Ozean treiben. Der bekannteste Gletscher ist sicherlich der Sermeq Kujalleq, der im spektakulären Ilulissat-Eisfjord (UNESCO-Weltnaturerbe) unglaubliche 46 Kubikkilometer Eis jährlich ins Meer kalbt.

Wale in der Diskobucht

Die Diskobucht bietet besonders nährstoffreiche Gewässer und rund um die Disko-Insel können häufig Buckel, Finn-, Zwerg- und die sehr seltenen Grönlandwale beobachtet werden.

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Sophie-Arléne Hensel
Sophie-Arléne Hensel
Reiseberatung Arktis & Europa
Seit ich denken kann, bekomme ich von der Welt nicht genug. Mit neugierigen Augen und einem Herzen voller Abenteuerlust stellte ich schon als Kind jeden Tag die Frage: "Wo gehen wir heute hin?". Dieser unstillbare Entdeckergeist ist nach wie vor mein treuer Gefährte und begleitet mich auf all meinen Reisen.... Mehr

4 Bewertungen

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Grönländische Idylle

Das Besondere an dieser Reise

  • Einblick in die Inuit-Kultur an Grönlands Küsten
  • Gigantische Eisberge im Ilulissat-Eisfjord (UNESCO)
Heute buchen und 3% Frühbucherrabatt auf die Reisetermine ab dem 09.08.2025 erhalten!
Status Termin Bis Preis Details Informationen

Termine 2024

16.08.24 – 23.08.24
Deutsch-englisch sprechende Reiseleitung
Anfragen

Termine 2025

09.08.25 – 16.08.25
Deutsch-englisch sprechende Reiseleitung
Anfragen
16.08.25 – 23.08.25
Englisch sprechende Reiseleitung
Anfragen
23.08.25 – 30.08.25
Englisch sprechende Reiseleitung
Anfragen

Zusatzkosten

  • Internationale Flüge: ab 650 EUR
  • Bootstour Ilulissat-Eisfjord (UNESCO): ab 140 EUR
  • Rundflug Ilulissat-Eisfjord (UNESCO): ab 470 EUR
  • Ausflug zum grönländischen Inlandeis & BBQ: ab 160 EUR
  • Stadrundgang Kangerlussuaq (ca. 2h): ab 75 EUR

Reiseverlauf

1. Tag

Einschiffung in Kangerlussuaq

Am Inlandeis

Flug von Keflavik oder Kopenhagen nach Kangerlussuaq an der Westküste Grönlands (wir empfehlen die Anreise nach Keflavik bzw. Kopenhagen einen, besser zwei Tage vor dem Weiterflug nach Grönland). Optionaler Ausflug vor Einschiffung zum grönländischen Inlandeis. Nach Ihrer Ankunft in Kangerlussuaq erfolgt Ihr Transfer zum kleinen Hafen zur Einschiffung. Zodiacs bringen Sie die kurze Strecke hinüber zum Schiff, wo Sie Ihre Kabine beziehen. Bevor Sie auslaufen, haben Sie Zeit, das Schiff zu erkunden, auszupacken und es sich in Erwartung des bevorstehenden außergewöhnlichen Abenteuers bequem zu machen. Nach der obligatorischen Sicherheitsübung genießen Sie den Abend an Bord, während das Schiff den 160 Kilometer langen Kangerlussuaq-Fjord durchquert. Übernachtung an Bord.

1×A
2. Tag

Besuch von Sisimiut

Sisimiut im Sonnenschein

Sie erreichen die farbenfrohe Stadt Sisimiut, wo sich Ihnen ein Bild des modernen Grönlands bietet. Mit ca. 5400 Einwohnern gilt Sisimiut als zweitgrößte Stadt Grönlands. 1756 gründete Graf Johan Ludvig Holstein hier eine Kolonie und nannte sie „Holsteinsborg“. Im ältesten Teil der Altstadt finden sich noch Bürgerhäuser aus dieser Ära. Heute ist Sisimiut aufgrund seiner Fischverarbeitung ein wichtiger Wirtschafts- und Verwaltungsort. Zu den Höhepunkten Ihrer Stadtrundfahrt zählen das historische Kolonialviertel sowie das Museum und die schöne Kirche. Am Nachmittag geht Ihre Reise weiter Richtung Norden. Am Abend passieren Sie den Sisimiut-Isortuat-Fjord und die Siedlungen Attu, Ikerasaarsuk und Kangaatsiaq. Im Laufe der hellen Nacht passieren Sie Aasiaat und fahren in die südlichen Gewässer der Diskobucht ein. Das Schiff nimmt Kurs auf die Disko-Insel, die für ihre markanten 1000 Meter hohen geschichteten Klippen bekannt ist. Übernachtung an Bord.

1×(F/M/A)
3. Tag

Besuch in einem Gemeindezentrum auf der Diskoinsel

Nicht zum Knuddeln - Schlittenhunde sind Arbeitstiere

Ihr nächster Halt ist an der Südspitze der Diskoinsel, wo das Schiff in einem geschützten Naturhafen ankern wird. Die Stadt Qeqertarsuaq hat eine lange, reiche Geschichte. Die beträchtliche Waljagd brachte der Gemeinde Wohlstand und machte Qeqertarsuaq im 18. und 19. Jh. zur wichtigsten Stadt nördlich von Nuuk. Während ihres Aufenthaltes schlendern Sie durch die Stadt, besuchen die charakteristische achteckige sowie das lokale Gemeindezentrum, in dem ein traditionelles grönländisches „Kaffemik“ veranstaltet wird. Gegen Ende des Tages nimmt Ihr Schiff nordöstlichen Kurs auf ein großartiges Naturhighlight – den riesigen Eqip-Sermia-Gletscher. Dieser liegt etwa 50 Seemeilen nördlich von Ilulissat und ist für seine atemberaubende Schönheit bekannt. Legendäre Arktisforscher wählten diesen Ort als Ausgangspunkt für ihre Studien. Sie fahren so nah wie möglich an die Eiskante, aber in sicherem Abstand vor kalbenden Gletschern und mitunter heftigen Wellen. Übernachtung an Bord.

1×(F/M/A)
4. Tag

Am Herzberg von Uummannaq

Zodiactour am Robbenherzberg

Wenn Sie heute Morgen aufwachen, befinden Sie sich fast 600 km nördlich des Polarkreises und in einer der schönsten und sonnigsten Regionen Grönlands. Das Schiff hat Uummannaq erreicht, das auf einer kleinen Insel liegt. Der beeindruckende, 1.175 m hohe, herzförmige Berg, der der Stadt ihren Namen gegeben hat, beherrscht die Aussicht (Uummannaq bedeutet „Ort, wo das Herz ist“). Sie haben Zeit, die Stadt zu erkunden, bevor Sie zum Mittagessen zurück zum Schiff fahren. Von der Stadt aus bietet sich ein außergewöhnlicher Blick auf die 1.000 Meter hohen Felswände der Insel, die schneebedeckten Gipfel der Halbinsel Nuussuaq im Süden und auf den Fjord. Im Fjord treiben Eisberge in allen Formen und Größen majestätisch auf einem von Wind und Strömung bestimmten Kurs vorbei. Nicht weniger als 5 aktive Gletscher auf dem Grund des Fjords sorgen dafür, dass wir viele Eisberge beobachten können. Das trockene und ausgeglichene arktische Klima mit rund 2.000 Sonnenstunden und 100 Millimetern Niederschlag pro Jahr gibt Uummannaq das Recht, sich die grönländische Riviera zu nennen! Übernachtung an Bord.

1×(F/M/A)
5. Tag

Am Eqip Sermia Gletscher

Zodiactour im Eis

Am Morgen erreicht das Schiff ein großartiges Naturschauspiel, den kalbenden Eqip-Sermia-Gletscher. Wir genießen das Mittagessen auf dem Sonnendeck mit diesem großartigen Naturwunder im Hintergrund. Der Eqip-Sermia-Gletscher, der etwa 50 Seemeilen nördlich von Ilulissat liegt, ist für seine atemberaubende Schönheit bekannt. Legendäre Arktisforscher wählten diesen Ort als Basis für ihre Studien. Einer dieser Forscher, der berühmte Schweizer Glaziologe Alfred de Quervain, nutzte diesen Ort vor über einem Jahrhundert als Ausgangspunkt für seine Expeditionen zum grönländischen Inlandeis. Wir fahren so nah wie möglich an die Eiskante heran – jedoch in sicherem Abstand, um herabstürzende Eisblöcke und heftige Wellen zu vermeiden, die oft vom kalbenden Gletscher verursacht werden. Am Nachmittag nehmen wir Kurs auf Ilulissat, wo wir am Abend anlegen und einen Abendspaziergang zur Sermermiut-Ebene unternehmen. Sollte das Meereis zwischen dem Ataa-Fjord und dem Eqi-Gletscher zu dicht sein, wird der Kapitän heute eine andere Route wählen müssen. In diesem Fall wird die Reiseroute entsprechend angepasst und wir könnten zum Beispiel die verlassene Kohlemine in Qullissat oder die Siedlung Saqqaq besuchen. Übernachtung an Bord.

1×(F/M/A)
6. Tag

Ilulissat – Hauptstadt der Eisberge

Der Eisfjord nahe Ilulissat (UNESCO)

Ilulissat ist vermutlich die am besten gelegene Stadt Grönlands. Der Name Ilulissat bedeutet schlicht „Eisberge“. Die gigantischen Eisberge im Meer der Diskobucht stammen von einem Eisfjord, das nur eine halbe Stunde Fußmarsch südlich von Ilulissat liegt. Die beeindruckenden gefrorenen Strukturen werden vom riesigen Sermeq-Kujalleq-Gletscher etwa 70 km tiefer im Fjord geboren. All seine Besonderheiten, zusammen mit der unvergesslichen Landschaft des Fjords, haben dem Eisfjord einen Platz auf der UNESCO-Welterbeliste gesichert. In den mehr als 250 Jahren, die seit der Gründung von Ilulissat vergangen sind, ist die Stadt stetig gewachsen. Heute ist Ilulissat mit mehr als 4500 Einwohnern die drittgrößte Stadt Grönlands. Der legendäre Polarforscher Knud Rasmussen und sein guter Freund Jørgen Brønlund wurden beide in Ilulissat geboren. An diesem Tag haben Sie die Möglichkeit, an einer Bootsfahrt zum Eisfjord teilzunehmen (optional, ab 120 € pro Person bei Buchung vor Abreise). Es besteht auch die Möglichkeit einen Rundflug über den Eisfjord zu organisieren (optional, ab 410 € pro Person bei Buchung vor Abreise). Am Abend fahren Sie von der „Hauptstadt der Eisberge“ südwärts. Übernachtung an Bord.

1×(F/M/A)
7. Tag

Zu Besuch in Sarfannguit

Grönländische Tracht

Sarfannguit ist eine kleine Siedlung, die sich an die Ausläufer der Berge und Gletscher schmiegt. Die etwas mehr als 100 Einwohner des Hinterlandes sind Jäger und Fischer, die zumeist Saiblinge fangen und Rentieren- und Moschusochsen nachstellen. Auch wenn der technologische Fortschritt und moderne Annehmlichkeiten vor den Inuit nicht halt machen, so pflegen diese doch ihre traditionellen Bräuche und bewahren ihr Inuit-Erbe. Aber natürlich legen die Bewohner noch immer großen Wert auf wichtige Bräuche und die Erhaltung ihrer Traditionen ihres Inuit-Erbes. Sie setzen Ihre Reise in Richtung Kangerlussuaq-Fjord fort, der auch als Sondre-Strom-Fjord bekannt ist. Besonders der erste Teil der beeindruckenden Passage des Fjords bietet eine großartige Gelegenheit, die vielen Panoramablicke auf die hohen Berge zu genießen. Übernachtung an Bord.

1×(F/M/A)
8. Tag

Ausschiffung in Kangerlussuaq

Eisberge im Abendlicht

In der Nacht hat das Schiff die Passage durch den 160 Kilometer langen Kangerlussuaq-Fjord abgeschlossen. Beginn der Ausschiffung nach dem Frühstück und Transfer zum Flughafen und Flug nach Kevflavik oder Kopenhagen. Individuelle Heimreise (wir empfehlen mindestens eine, bessere zwei Anschlussnächte in Keflavik bzw. Kopenhagen einzuplanen).

1×F
Hinweis: Die Ausflüge an den Tagen 1, 2, 3, 6 und 7 werden nicht exklusiv für Gäste dieser Reise durchgeführt. Die Teilnehmerzahl und die Sprache der Reiseleitung können ggf. von der Reiseausschreibung abweichen.

Leistungen ab/an Keflavik oder Kopenhagen

  • Linienflug ab/an Keflavik oder ab/an Kopenhagen nach Kangerlussuaq und zurück mit Air Iceland oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • Deutsch- und/oder Englisch sprechendes Expeditionsteam
  • Alle Landgänge, Wanderungen und Schlauchbootfahrten laut Programm abhängig von Wetter- und Eisbedingungen
  • umfangreiches, wissenschaftlich fundiertes Vortragsprogramm an Bord
  • feste Wandergummistiefel (leihweise)
  • 7 Ü: Schiff in gebuchter Kabinenkategorie
  • Mahlzeiten: 7×F, 6×M, 7×A

nicht in den Leistungen enthalten

  • An-/Abreise
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • optionale Ausflüge
  • evtl. anfallender Treibstoffzuschlag
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Reisen verursacht CO2
Wir kompensieren es!

Diese Reise verursacht einen CO2-Fußabdruck von 8381 kg. Gemeinsam mit unseren Freunden von Wilderness International kompensieren wir bereits 50 % dieser Emissionen durch aktiven Wildnisschutz in Kanada und Peru. Sind Sie dabei?

So funktioniert´s!

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 80, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Die Ausflüge an den Tagen 1, 2, 3, 6 und 7 werden nicht exklusiv für Gäste dieser Reise durchgeführt. Die Teilnehmerzahl und die Sprache der Reiseleitung können ggf. von der Reiseausschreibung abweichen.

Aufgrund der Flugzeiten ist vor und nach der Reise jeweils eine Zusatzübernachtung in Island oder Kopenhagen nötig. Wir buchen gern entsprechende Unterkünfte.

Der Reiseverlauf dient der groben Orientierung. Der endgültige Verlauf wird täglich den örtlichen Eis-, See- und Wetterbedingungen sowie den Tierbeobachtungsmöglichkeiten angepasst.

Es handelt sich um eine Schiffsreise mit Expeditionscharakter, anders als unsere Expeditionskreuzfahrten in Spitzbergen oder der Antarktis finden die Anlandungen in Westgrönland aber in aller Regel in Siedlungen statt. Es handelt sich um eine „Kulturrundreise“ (und weniger um eine Natur- und Tierbeobachtungsreise) in Grönland, welche einen tiefen Einblick in den Alltag und die Kultur der Einheimischen ermöglicht.

Bei den Touren, welche deutsch- und englischsprachig ausgeschrieben sind, sind 1-2 deutschsprachige Expeditionsteam-Mitglieder an Bord, welche als Hauptansprechpartner für die deutschsprachigen Gäste fungieren. Informationstreffen, wichtige Bord-Durchsagen, einen Vortrag pro Reise und tägliche Zusammenfassungen wird es auf diesen Fahrten in deutscher Sprache geben. Das Expeditionsteam versucht bei Zodiacfahrten/Landausflügen die deutschsprachigen Gäste als Gruppe zu senden; jedoch besteht nicht immer die Möglichkeit, dass in jedem einzelnen Zodiac/Ausflug ein deutschsprachiger Fahrer oder Lektor dabei sein kann. Alle anderen Vorträge oder Durchsagen werden nicht simultan übersetzt. Sicherheits-Briefings werden entweder übersetzt, oder die Gäste werden schriftlich über die Sicherheitsvorkehrungen auf der Kabine (Brief oder auf dem Kabinen-TV) informiert. Die Bordsprache ist weiterhin Englisch, und Mitarbeiter und Crew verständigen sich weitgehend auf Englisch. Kurzfristige Änderungen im Programm an Bord sind vorbehalten.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Bitte beachten Sie, dass eine gültige Krankenversicherung Teilnahmevoraussetzung für die Schiffsreisen ist (über uns buchbar).

Bitte beachten Sie die für diese Reise von unseren AGB abweichenden Zahlungs- und Stornobedingungen:

Rücktritt bis zum 180. Tag vor Reiseantritt 1.000 EUR,
vom 179. bis zum 91. Tag vor Reiseantritt 25%,
ab dem 90. Tag vor Reiseantritt 90%.

Anforderungen

Für die Zodiactouren sowie Anlandungen brauchen Sie keine speziellen körperlichen Voraussetzungen. Die Wanderungen werden den Gegebenheiten vor Ort sowie der Kondition der Gruppe angepasst.

Flexibilität ist Grundvoraussetzung für diese Tour, da sich der Reiseverlauf je nach vor Ort herrschenden Bedingungen ändern kann. Bitte stellen Sie sich auf kalte Temperaturen, starken Wind, Schnee sowie eventeull raue See ein.

Kleiderordnung an Bord: sportlich-leger

Zusatzinformationen

Alleinreisende
Sie verreisen allein? Dann können Sie „geteilte Kabinen“ buchen – Sie haben dann ein Bett in einer Kabine Ihrer Wahl und teilen die Kabine mit einer oder zwei (je nach Kabinenkategorie) gleichgeschlechtlichen Mitreisenden. Es fällt kein Zuschlag an.

Einzelkabinen

Wenn Sie eine Kabine allein nutzen möchten, können Sie auf das Kontingent an Einzelkabinen zugreifen bzw. ausgewählte Zweibett-Kabinen als Einzelkabinen buchen. Der Zuschlag berechnet sich 1,75 x Reisepreis.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen sowie bei den jeweiligen Reisethemen.

Beiträge

Unterwegs im Bismarck-Archipel

10 Kreuzfahrten, die den Horizont erweitern

Zu Besuch auf entlegenen Inseln im Südpazifik, romantisch auf dem Mekong unterwegs oder als stiller Beobachter bei Pinguinen. Zehn besondere Kreuzfahrten weltweit.

Expeditionsschiff vor Eisberg

Ein Tag an Bord auf Expeditionskreuzfahrt

Das Expeditions-Kreuzfahrtschiff ist das schwimmende Basislager der Reise – komfortabel, gemütlich und praktisch, aber ohne jenen überflüssigen Luxus, den man mit dem Begriff Kreuzfahrt häufig verbindet.

Das könnte Sie auch interessieren

Eisberge vor der Kulisse des Scoresby-Sundes
GROSCO

Grönland

Scoresby-Sund: Eisberge und Nordlichter

Expeditionskreuzfahrt in den größten Fjord der Welt – ein landschaftlicher Hochgenuss im farbintensiven Herbst

ab 4250 EUR zzgl. Flug
Dauer 9 Tage / 70–108 Teilnehmer
Zur Reise

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: moderat

Moderate Touren bei denen durchschnittliche körperliche Anstrengungen in moderatem Umfang auftreten. Die Tageswanderetappen sind dabei nicht länger als 6 Stunden und extreme Temperaturen beeinträchtigen die Reise eher selten. Mit einfachen Unterkünften muss gerechnet werden. Aktivurlaub für Reisende, die sich sportlich unregelmäßig fit halten.