Grönland

Scoresby-Sund: Mit dem Segelschiff zur Wiege der Eisberge

Expeditions-Segelkreuzfahrt Ostgrönland

Ihre Reisespezialistin

Preis ab 3850 EUR
Dauer 12 Tage
Teilnehmer 24–33
Reiseleitung englischsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode GROSSC

Beschreibung

Der Scoresby-Sund ist einer der schönsten Fjorde der Welt – geprägt von dunklen Felsen, spektakulären Sandsteinformationen und riesigen Eisbergen, die von den unzählbaren, in den Fjord kalbenden Gletschern abbrechen und auf Grund laufen. Erst spät im Sommer ist es überhaupt möglich, die Gegend mit dem Schiff zu erreichen und so erwartet Sie auf dieser Reise neben der atemberaubenden Natur auch die leuchtend orange-rote Herbsttundra sowie die ersten Nordlichter, deren geheimnisvolles Leuchten die Menschen bereits seit Jahrtausenden zum Staunen bringt.

Höhepunkte

  • Karge Tundra im leuchtend-bunten Herbstkleid
  • Eine Region, geprägt von Gletschern und riesigen Eisbergen
  • Mit etwas Glück Beobachtung von Moschusochsen, Schneehasen und Walen
  • Aktive Segelkreuzfahrt im Scoresby-Sund mit vielen kleinen Wanderungen

Termine

  • A ausgebucht
von bis Preis p.P. weitere Informationen
A 25.08.2018 05.09.2018 englischsprachige Reiseleitung
an Bord Rembrand van Rijn
Anfragen

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 650 EUR
Charterflug an/ab Nerlerit Inaat ab 1100 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Nerlerit Inaat – Einschiffung (1×A)

    Individuellle Anreise nach Nerlerit Inaat (z.B. Charterflug ab Reykjavík, über uns buchbar). Der kleine Flughafen ist Ausgangspunkt vieler Expeditionen auf das Inlandeis. Einschiffung am Nachmittag und „Leinen los“ am Abend. Es geht in den Hurry-Fjord mit seinen interessanten geologischen Formationen. Übernachtung an Bord.

  • 2. Tag: Volquart-Boons-Küste (1×F/1×M/1×A)

    Sie kreuzen vor der stark vergletscherten, wilden Vorquart-Boons-Küste. Je nach Eissituation sucht das Expeditionsteam eine lohnenswerte Anlandungsstelle (z.B. beim Måne-Gletscher oder in der Vikingebugt) oder Sie unternehmen eine Zodiactour entlang einer der zahlreichen Gletscherzungen. Übernachtung an Bord.

  • 3. Tag: Danmarks Ø (1×F/1×M/1×A)

    Sie landen auf der Danmarks Ø an, wo Sie die Überreste einer Inuit-Siedlung besuchen, die bereits vor 200 Jahren verlassen wurde. Sie sehen Kreise aus Steinen („Zeltringe“), wo früher die Sommerbehausungen standen, und Fundamentreste der Winterhäuser. Die Fundstätte ist in überraschend gutem Zustand, selbst heute kann man noch die Eingänge der Häuser und bärensichere Speisekammern ausmachen. Übernachtung an Bord.

  • 4.–6. Tag: Røde Ø (3×(F/M/A))

    Sie setzen die Fahrt fort durch das westliche System von Fjorden innerhalb des Scoresby-Sunds. Überall treiben Eisberge, deren Blau einen wunderbaren Kontrast zum Gestein rundherum bildet. Sie versuchen eine Anlandung auf Røde Ø, wo Sie atemberaubend schöne Sandsteinformationen mit Basalt-Intrusionen finden werden. Wenn die Eisverhältnisse es erlauben, navigieren Sie in den Røde-Fjord, berühmt für seine Schönheit und abwechslungsreiche Landschaft mit roten Gesteinen. Sie hoffen auf einen guten Anlandeplatz, um eine kleine Wanderung in der herbstlichen Tundra zu unternehmen. Mit etwas Glück beobachten Sie Schneehasen oder Moschusochsen und immer wieder bieten sich herrliche Aussichten auf die Umgebung. 3 Übernachtungen an Bord.

  • 7. Tag: Kap-Hofmann-Halvø (1×F/1×M/1×A)

    Heute gehen Sie auf der Kap-Hofmann-Halvø an Land. In dieser Gegend sieht man oft Moschusochsen, manchmal auch das Alpenschneehuhn oder Eistaucher. Die Landschaft ist ausgesprochen schön, der Herbst hat das Laub von Zwergweide und Zwergbirke verfärbt. Auch die arktischen Beeren wie Heidel-, oder Krähenbeere tragen mit satten Farben zu einem pittoresken Bild bei. Abends geht die Fahrt weiter durch den Fjord Richtung Scoresby-Land. Die Tundra mit ihren warmen Herbstfarben, blauen Eisbergen und den dunklen Bergen im Hintergrund bilden einen perfekten Kontrast. Übernachtung an Bord.

  • 8. Tag: Ø-Fjord (1×F/1×M/1×A)

    Sie steuern durch einen der spektakulärsten Fjorde der Welt: Der Ø-Fjord ist nur wenige Meter breit und von bis zu 2000 m hohen Bergen umrahmt. Große Eisberge driften hier entlang. Sie suchen Schutz im Jyttehavn auf den sogenannten Bjørneøer („Bären-Inseln“), und unternehmen am Nachmittag eine kleine Wanderung. Übernachtung an Bord.

  • 9. Tag: Scoresby-Land (1×F/1×M/1×A)

    Auf dem Weg zum Südkap (Sydkap) in Scoresby-Land treffen Sie auf gigantische Eisberge. Einige sind über 100 m hoch und mehr als einen Kilometer lang. Da der Fjord selbst nur etwa 400 m tief ist, sind die meisten dieser Eisgiganten hier auf Grund gelaufen. Sie gehen in der Nähe vom Sydkap an Land, um die Überreste eines Winterdorfs der Thule-Kultur zu besichtigen. Bis zu zwanzig Menschen fanden in diesen winzigen Behausungen Unterschlupf. Übernachtung an Bord.

  • 10. Tag: Ittoqqortoormiit (1×F/1×M/1×A)

    Sie besuchen Ittoqqortoormiit, die größte Siedlung in der Region am Scoresby-Sund mit etwa 400 Einwohnern. Sie haben Zeit, durch das Dorf zu schlendern: Vor bunt gestrichenen Holzhäusern schlafen Schlittenhunde und hängen die Felle von Robben, Moschusochsen und Eisbären zum Trocknen. Sie können Postkarten nach Hause schicken und traditionelle Handarbeiten aus Perlen oder Moschusochsen-Wolle kaufen. Übernachtung an Bord.

  • 11. Tag: Jameson-Land (1×F/1×M/1×A)

    Am Morgen landen Sie an einer Lagune an der Südküste von Jameson-Land, nahe Kap Stewart, wo sich Watvögel und Gänse für ihre herbstliche Migration sammeln. Moschusochsen und Halsbandlemminge schaffen es, vom kargen Pflanzenwuchs der Tundra zu leben. Tiefer im Hurry Inlet landen Sie am Fjordende an und unternehmen einen Spaziergang zu einem der Flüsse, die hier in den Fjord münden. Je nach Bedingungen unternehmen Sie einen Ausflug in der Nähe von Hareelv und steigen auf den J.-P.-Kochs-Fjeld. In dieser Gegend fand man Fossilien, die die Verbindung zwischen Fischen und Amphibien in den unteren Kreidezeit beweisen. Sie verbringen die Nacht vor Anker unweit von Nerlerit Inaat. Übernachtung an Bord.

  • 12. Tag: Nerlerit Inaat – Heimreise (1×F)

    Ausschiffung am Flughafen Nerlerit Inaat. Individuelle Heimreise (z.B. Charterflug).

Enthaltene Leistungen ab/an Nerlerit Inaat (Constable Point)

  • englischsprachiges Expeditionsteam
  • alle Landgänge, Wanderungen und Schlauchbootfahrten laut Programm abhängig von Eis- und Wetterbedingungen
  • umfangreiches, wissenschaftlich fundiertes Vortragsprogramm an Bord
  • Reiseliteratur
  • 11 Ü: Schiff in gebuchter Kabinenkategorie
  • Mahlzeiten: 11×F, 10×M, 11×A

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Treibstoffzuschlägen nach dem 1.2.17; optionale Aktivitäten; evtl. nötige Zusatzübernachtungen vor oder nach der Tour; Reisekrankenversicherung (obligatorisch); Serviceleistungen an Bord; Trinkgelder; Persönliches

Hinweise

Der Tourenverlauf dient der groben Orientierung. Der endgültige Verlauf wird täglich den örtlichen Eis- und Witterungsbedingungen sowie den Tierbeobachtungsmöglichkeiten angepasst.

Bitte beachten Sie, dass eine gültige Krankenversicherung Teilnahmevoraussetzung für die Schiffsreisen ist (über uns buchbar). Es empfiehlt sich auch der Abschluss einer Such- und Bergungskostenversicherung.

Für diese Reise gelten gesonderte Zahlungs- und Stornobedingungen:

Anzahlung: 25% des Reisepreises, Restzahlung: 60 Tage vor Abreise

Stornierung bis einschließlich 90.Tag vor Reiseantritt: 20%, Stornierung ab dem 89. bis zum 60.Tag vor Reiseantritt: 50%, Stornierung ab dem 59.Tag bis einschließlich des Abreisetages: 98% des Reisepreises.

Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe).

Anforderungen

Für die Zodiactouren sowie Anlandungen brauchen Sie keine speziellen körperlichen Voraussetzungen. Die Wanderungen werden den Gegebenheiten vor Ort sowie der Kondition der Gruppe angepasst.

Flexibilität ist Grundvoraussetzung für diese Tour, da sich der Tourenverlauf je nach vor Ort herrschenden Bedingungen ändern kann. Bitte stellen Sie sich auf z.T. kalte Temperaturen, starken Wind, Schnee sowie evtl. raue See ein.

Kleiderordnung an Bord: sportlich-leger.

Zusatzinformationen

Segeln

Unterwegssein mit einem Segelschiff bedeutet nicht, dass man stets unter Segel fährt. Segelschiffe haben auch einen Motor – nicht immer findet man günstige Segelbedingungen vor, aber auch in diesen Fällen möchte man zur nächsten Anlandestelle gelangen. Gehen Sie davon aus, dass auf den Segelschiff-Reisen gesegelt wird, wann immer dies mit Blick auf die Verhältnisse und den Zeitplan möglich ist. Sonst fahren Sie unter Motor.

Alleinreisende…

…können „geteilte Kabinen“ buchen – Sie haben dann ein Bett in einer Kabine Ihrer Wahl und teilen die Kabine mit einer oder zwei (je nach Kabinenkategorie) gleichgeschlechtlichen Mitreisenden. Es fällt kein Zuschlag an.

Wenn Sie eine Kabine allein nutzen möchten, können Sie Einzelkabinen in allen Zweibett-Kategorien buchen (Dreibett-Kabinen sind nicht allein nutzbar). Der Zuschlag berechnet sich 1,7 x Reisepreis.

Reiseberichte