Grönland

Höhepunkte der Diskobucht

Privatreise zwischen Ilulissat-Eisfjord und Disko-Insel in Westgrönland zwischen gigantischen Eisbergen

Ihre Reisespezialistin

Sabine Walther

Sabine Walther

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 2880 EUR
Dauer 8 Tage
Teilnehmer ab 2
Reiseleitung Englisch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode GRODIS

Die Diskobucht lockt mit Eisbergen, die in dieser Größe und Schönheit wohl nirgends sonst auf der Welt zu finden sind – ihnen ist der Schwerpunkt dieser Reise gewidmet. Dabei sind die Ausflüge so gewählt, dass viel Zeit zum Staunen, Spazieren und Erkunden bleibt, Sie intensive Gespräche mit den Einheimischen führen können oder einfach nur bei einem Kaffee die oft erstaunlich warme Sommersonne genießen können.

Eisriesen im Abendlicht

Spektakulär sind die warmen Farben, welche die untergehende Sonne auf die Eisberge zaubert, während Sie mit dem Boot zwischen kleinen Eisbrocken und hochhausgroßen Eisgiganten unterwegs sind. Aber Sie lernen auf weiteren Ausflügen auch die kühlen Blautöne während des Tages kennen und genießen die Aussicht auf die Diskobucht von Land aus.

Ausflug auf die Disko-Insel und zum Inlandeis

Zwei Tage verbringen Sie auf der Disko-Insel in der kleinen, authentischen Inuit-Siedlung Qeqertarsuaq. In der Bucht vor der Stadt halten sich im Sommer oft große Gruppen Buckelwale auf, die von Land aus mit etwas Glück beobachtet werden können. Ein weiterer Höhepunkt der Tour ist der Ausflug zum Inlandeis – sehr klein und verletzlich fühlt man sich angesichts der uralten Eismassen, die sich hier auftürmen.

Höhepunkte

  • Ilulissat: „Hauptstadt“ der Eisberge
  • UNESCO-Welterbe Sermeq-Eisfjord
  • Erkundungen auf der Disko-Insel
  • Mit etwas Glück: Sichtung von Grönland- oder Buckelwalen

Das Besondere dieses Bausteins

  • Pure Entschleunigung: ausgedehnte Bootstouren, viel Freizeit zum Staunen
  • Ausflug zum Inlandeis bei Kangerlussuaq

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
10.06.2022 05.09.2022 ab 2880 EUR täglich buchbar Anfragen

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 1150 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Anreise – Kangerlussuaq

    Individuelle Anreise nach Kangerlussuaq. Der kleine Ort mit etwa 500 Einwohnern liegt sehr nahe an der gewaltigen Inlandeis-Kappe. Abholung am Flughafen und Fahrt mit im Allradfahrzeug zum Rand des Eises. Hier haben Sie Zeit, die endlose weiße Welt zu erkunden. Mit etwas Glück können Sie Moschusochsen, Rentiere oder Schneehasen beobachten. Rückkehr nach Kangerlussuaq. Übernachtung im Hotel.

  • 2. Tag: Ilulissat – Sermermiut 1×F

    Flug nach Ilulissat. Die Stadt liegt mitten in der Diskobucht und von fast überall hat man fantastische Ausblicke auf den riesigen Ilulissat-Eisfjord mit seinen mächtigen Eisbergen. Hier schiebt sich das Eis scheinbar endlos vom Gletscher Sermeq Kujalleq Richtung Meer, wo das Eis kalbt und die fantastischen Eisberge der Diskobucht entstehen. Besuch von Sermermiut, eine verlassene Inuit-Siedlung, welche durch die Saqqaq-, frühe Dorset- und Thule-Kulturen genutzt wurde. Übernachtung im Hotel.

  • 3. Tag: Freizeit in Ilulissat 1×F

    Der Tag steht in Ilulissat zur freien Verfügung. Es lohnt ein Bummel durch die Innenstadt, wo man sehr schönes lokales Kunsthandwerk erstehen kann oder Sie spazieren noch einmal zum Eisfjord (ca. 3 km). Eine Vielzahl optionaler Ausflüge kann gebucht werden.

    Zum Sonnenuntergang geht es mit dem Boot hinaus zu den Eisbergen (Ausflug ca. 2,5h). Der erfahrene Kapitän bringt Sie so nah wie möglich an die Eisgiganten heran, die im Abendlicht besonders intensiv leuchten. Mit etwas Glück beobachten Sie Wale in der Diskobucht. Übernachtung wie am Vortag.

  • 4. Tag: Ilulissat – Qeqertarsuaq 1×F

    Fährüberfahrt nach Qeqertarsuaq auf der Disko-Insel (ca. 4,5h). Bummeln Sie durch das noch sehr authentische Städtchen mit den vielen bunten Häusern, besuchen Sie die schwarzen Lavasandstrände, auf denen kleine Eisbrocken liegen und genießen Sie von einer der Picknickbänke den fantastischen Blick auf das Meer und die riesigen Eisberge. In der Bucht halten sich im Sommer oft Buckelwale auf, die in großen Gruppen Futter suchen. Auch ein Besuch in der kleinen Galerie mit Kaffee lohnt sich, die sehr freundliche Besitzerin erzählt gern von ihrem Leben hier im Ort. Übernachtung im Hotel.

  • 5. Tag: Disko-Insel – Qeqertarsuaq 1×F

    Tag zur freien Verfügung. Die Gegend ist bekannt für ihre einzigartige Flora, die durch warme Quellen im Erdboden entsteht. Es bietet sich an, auf einem der vielen Wanderwege die Umgebung zu erkunden. Unser Favorit ist die Tour entlang der Küste nach Kuannit (ca. 4-6h) – die Strecke ist auch ohne Guide leicht zu finden, sehr schön und vielleicht können Sie Buckel- oder Grönlandwale im Wasser beobachten. Übernachtung wie am Vortag.

  • 6. Tag: Qeqertarsuaq – Ilulissat 1×F

    Mit der Fähre kehren Sie zurück nach Ilulissat. Fähren (und Boote im Allgemeinen) sind in Grönland das Transportmittel Nr. 1, denn es gibt kaum Straßen. So eignet sich die Überfahrt (ca. 4,5h) prima, um mit den Einheimischen, die diese Verbindung ebenfalls gern und oft nutzen, ins Gespräch zu kommen. Je näher Sie Ilulissat kommen, desto vorsichtiger navigiert der Kapitän durch die immer zahlreicher werdenden Eisberge. Rest des Tages zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel.

  • 7. Tag: Eqi-Gletscher 1×(F/M)

    Der Bootsausflug zum Eqi-Gletscher (ca. 10-12h) ist sicher einer Höhepunkte dieser Reise. Eine gewaltige Gletscherwand aus uraltem Eis kalbt unablässig kleinere und größere Eisberge ins Meer. Mit genug Sicherheitsabstand, aber doch so nah wie möglich, schaltet der Kapitän den Motor des Schiffs aus und Sie können die atemberaubende Stille und das Knacken, Krachen und Knistern des Eises genießen, während vor dieser großartigen Kulisse das Mittagessen serviert wird. Rückkehr nach Ilulissat. Übernachtung wie am Vortag.

  • 8. Tag: Abreise 1×F

    Abschied von der Diskubucht. Transfer zum Flughafen und individuelle Heim- oder Weiterreise.

Hinweis: Die Ausflüge an den Tagen 1, 2, 3, 4, 6 und 7 werden nicht exklusiv für Gäste dieser Reise durchgeführt. Die Teilnehmerzahl und die Sprache der Reiseleitung können ggf. von der Reiseausschreibung abweichen.

Enthaltene Leistungen ab Kangerlussuaq/an Ilulissat

  • Inlandsflug Kangerlussuaq – Ilulissat mit Air Greenland oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • Flughafentransfers in Ilulissat
  • Fährüberfahrt Ilulissat – Qeqertarsuaq und zurück
  • 7 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 7×F, 1×M

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge und Aktivitäten; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Ilulissat: „Hauptstadt“ der Eisberge
  • UNESCO-Welterbe Sermeq-Eisfjord
  • Erkundungen auf der Disko-Insel
  • Mit etwas Glück: Sichtung von Grönland- oder Buckelwalen

Das Besondere dieses Bausteins

  • Pure Entschleunigung: ausgedehnte Bootstouren, viel Freizeit zum Staunen
  • Ausflug zum Inlandeis bei Kangerlussuaq

Hinweise

Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Der Reiseverlauf dient der groben Orientierung. Der endgültige Verlauf wird täglich den örtlichen Eis- und Witterungsbedingungen sowie den Tierbeobachtungsmöglichkeiten angepasst.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Bitte beachten Sie, dass eine gültige Krankenversicherung Teilnahmevoraussetzung für diese Reisen ist (über uns buchbar).

Für diese Reise gelten gesonderte Zahlungs- und Stornobedingungen:

Anzahlung: 25 % des Reisepreises, Restzahlung: 60 Tage vor Abreise

Stornierung bis einschließlich 56. Tag vor Reiseantritt: 40 %, Stornierung ab dem 55. bis zum 31. Tag vor Reiseantritt: 80 %, Stornierung ab dem 30. Tag 90 %, Stornierung ab dem 15. Tag bis einschließlich des Abreisetages: 98 % des Reisepreises.

Anforderungen

Das Mindestalter beträgt 12 Jahre.

Für die Bootstouren sowie Anlandungen brauchen Sie keine speziellen körperlichen Voraussetzungen. Die Wanderungen werden den Gegebenheiten vor Ort sowie der Kondition der Gruppe angepasst.

Flexibilität ist Grundvoraussetzung für diese Reise, da sich der Reiseverlauf je nach vor Ort herrschenden Bedingungen ändern kann. Bitte stellen Sie sich auf z.T. kalte Temperaturen, starken Wind, Schnee sowie evtl. raue See ein.

Zusatzinformationen

Zubuchbare Ausflüge

Um Ihre Reise in die Diskobucht weiter Ihren Wünschen anzupassen, können verschiedene Ausflüge zugebucht werden. Manche finden täglich statt, andere an bestimmten Wochentagen. Eventuell werden im Reiseverlauf einige Punkte getauscht, damit die zusätzlichen Ausflüge ins Programm integriert werden können.

  • Bootstour nach Ilimanaq (ca. 5h): In der kleinen, sehr abgelegenen Siedlung kann man sich ein gutes Bild machen, wie die Menschen in dieser einsamen Gegend leben. Unterwegs kommen Sie am großen Kangia-Eisfjord vorbei – ein fantastischer Ausblick!
  • Kajaktour am Abend (ca. 3h): Mit dem Kajak in der Diskobucht unterwegs zu sein, ist ein eindrucksvolles Erlebnis! Sie paddeln entlang der Küste und genießen diese ganz neue Perspektive auf die Eisberge. Sie werden von sehr erfahrenen Kajak-Guides begleitet und erhalten eine ausführliche Einweisung. Die hochwertige Ausrüstung wird gestellt. (Maximale Größe: 2 m, maximales Gewicht: 110 kg).
  • Besuch einer Inuit-Siedlung (ca. 7h): Bootstour nach Oqaatsut. In der kleinen Inuit-Siedlung leben ganzjährig nur 37 Menschen. Sie erfahren eine Menge über das traditionelle und das moderne Leben der Inuit und wie diese zwei Welten miteinander verschmelzen. Je nach Saison könnten Sie beim Kochen, Trocknen oder Räuchern von Fisch helfen, Pflanzen und Blumen für Tees sammeln, mit einem Hundeschlittenführer die Grönlandhunde füttern, ein Fischernetz reparieren oder beim Bau eines Hundeschlittens helfen. Der Guide übersetzt und hilft Ihnen, eine Unterhaltung mit den Einheimischen zu führen. Zum Mittagessen sind Sie bei einer Inuit-Familie eingeladen, wo mit einheimischen Zutaten gekocht wird. Rückkehr nach Ilulissat.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass dieser Reisebaustein im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Passende Reisevorträge zu Ihrem Reiseziel finden Sie hier.

Reiseberichte

Grönland

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geschlossen aber Öffnung steht unmittelbar bevor bzw. ist zu erwarten
Für Geimpfte: Reiseland geöffnet ohne wesentliche Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Epidemiologische Lage

Dänemark ist von COVID-19 weiterhin betroffen, gilt jedoch nicht als Risikogebiet.
Aktuelle und detaillierte Zahlen bieten die dänische Gesundheitsbehörde und das European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC).

Einreise

Für Einreisen nach Grönland gilt Folgendes: Bis zum 31. Oktober 2021 dürfen nur noch vollständig Geimpfte oder von COVID-19 Genesene oder Personen mit Wohnsitz in Grönland einreisen. Kinder unter 15 Jahren sind davon ausgenommen. Als von COVID-19 genesen gelten Personen, die einen mindestens 14 Tage und höchstens 12 Wochen alten positiven PCR-Test nachweisen können.

Es gelten zudem die dänischen Einreisebestimmungen hinsichtlich eines anerkannten Einreisegrundes je nach Risikokategorisierung des Wohnsitzlandes. Alle Reisenden müssen vor der Einreise nach Grönland online ein SUMUT-Formular ausfüllen und Personen ab dem Alter von 2 Jahren benötigen ein negatives Ergebnis eines max. 72 Stunden alten PCR-Tests, welcher in einem nordischen Land (z.B. Dänemark oder Island) durchgeführt worden sein muss. Eine Ausnahmeregelung für vollständig Geimpfte vom Testerfordernis gibt es aktuell nicht. Alle Reisende, die nicht vollständig geimpft sind, müssen sich umgehend für 14 Tage in häusliche Quarantäne begeben. Wenn ein erneuter Test, der fünf Tage nach Einreise durchgeführt wird, negativ ausfällt, kann die Quarantäne vorzeitig beendet werden. Vollständig Geimpfte sind von der Pflicht zur Quarantäne und zur Vornahme eines zweiten Tests nach der Einreise ausgenommen. Personen gelten als vollständig geimpft, wenn sie die letzte notwendige Impfdosis erhalten haben (d.h. nicht erst 14 Tage nach der letzten Dosis, wie in Dänemark).

Weitere Informationen zu Einreise- und Quarantänebestimmungen und Einschränkungen in einzelnen Regionen bietet Visit Greenland.

Dänemark

Dänemark nimmt eine nach Ländern und Regionen differenzierte Risikobewertung in die Kategorien  „grün“, „gelb“, „orange“ und „rot“ vor, welche wöchentlich aktualisiert wird. Die jeweils geltenden Einreiseregeln und die Einstufung der Risikogebiete werden auf dem dänischen Behördenportal veröffentlicht. Dieses bietet auch eine Zusammenfassung der speziell für Touristen relevanten Informationen zu den dänischen Corona-Regelungen in deutscher Sprache.

Deutschland ist, mit Ausnahme Schleswig-Holsteins (weiterhin „grün“ eingestuft), aktuell in der „gelben“ Kategorie. Für Personen mit Wohnsitz in „grün“ bzw. „gelb“ eingestuften Ländern oder Regionen gelten aktuell folgende Einreisevoraussetzungen:

1) Triftiger Einreisegrund

Ausländer mit Wohnsitz in „grün“ oder „gelb“ eingestuften Ländern oder Regionen dürfen ohne Nachweis eines wichtigen Grundes einreisen.

Ausländer mit Wohnsitz in anderen Ländern dürfen, auch wenn Sie sich vor Einreise nach Dänemark in Deutschland aufgehalten haben, grundsätzlich nur bei Nachweis eines wichtigen Grundes nach Dänemark einreisen. Einreisen zu touristischen Zwecken werden in diesem Fall nicht gestattet.

2) Testpflicht

Für Einreisende - per Flugzeug, über Land und See - gilt grundsätzlich die Pflicht, bei der Einreise einen negativen COVID-19-Test vorzulegen. Ein PCR-Test darf dabei bis zu 72 Stunden und ein Antigentest bis zu 48 Stunden vor Einreise vorgenommen worden sein. Die Nicht-Einhaltung dieser Vorgaben führt erfahrungsgemäß zur Zurückweisung an der Grenze. Die Vorlage eines ver-/gefälschten Testergebnisses wird als Urkundenfälschung strafrechtlich verfolgt und kann mit einer Haftstrafe und Einreiseverbot bestraft werden.

Für Ausländer mit Wohnsitz in einem als „gelb“ eingestuften Land besteht die Pflicht zur Durchführung eines zweiten - kostenfreien - COVID-19-Tests spätestens 24 Stunden nach Einreise. Bei Einreise auf dem Luftweg muss dieser Test vor Verlassen des Flughafens erfolgen. An Flughäfen, Grenzübergängen und zahlreichen weiteren Standorten im Land sind für Einreisende Testzentren eingerichtet. Ausländer mit Wohnsitz in einem als „grün“ eingestuften Land oder Region (aktuell Schleswig-Holstein) müssen nach Einreise keinen zweiten Test mehr vornehmen lassen.

Es gelten u.a. Ausnahmen von der Testpflicht für folgende Personenkreise:

Kinder bis einschließlich 15 Jahre

Vollständig Geimpfte, die mit einem durch die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) zugelassenen Impfstoff geimpft wurden und die entweder ein digitales COVID-19 Impfzertifikat der EU vorweisen können oder ihren Wohnsitz in einem EU- oder Schengenstaat, einem „gelben“ oder „orangen“ OECD-Staat oder als „gelb“ eingestuften Drittstaat haben und einen anderen Impfnachweis vorlegen können. Voraussetzung ist das Verabreichen der letzten Impfdosis mehr als zwei Wochen, aber höchstens zwölf Monate vor Reisebeginn. Personen, die zuerst mit AstraZeneca und danach als zweite Dosis mit einem mRNA-Impfstoff (Moderna oder Pfizer/BioNTech) geimpft wurden, gelten auch als vollständig geimpft, ebenso Personen mit einer Impfkombination aus Pfizer/BioNTech und Spikevax/Moderna. Als Impfnachweis wird auch der deutsche digitale Impfnachweis durch die CovPass-App akzeptiert. Grundsätzlich muss ein Impfnachweis Angaben zum Namen, Geburtsdatum, Art des Impfstoffes, Impfstatus und Impfdatum (1. und 2. Impfung, sofern Zweitimpfung erforderlich) enthalten. Die Ausnahme gilt nicht für Personen, die sich in den letzten zehn Tagen vor Einreise nach Dänemark in einem zum Zeitpunkt der Einreise als „rot“ eingestuften Land aufgehalten haben.

Personen, die von einer vorausgegangenen COVID-19-Infektion genesen sind, können auch einen positiven COVID-19-Test (nur PCR-Test) vorlegen, wenn dieser Test zwischen 14 Tagen und 12 Monaten vor der Einreise vorgenommen wurde.

Für Einwohner Schleswig-Holsteins gilt als Bewohner des Grenzlandes eine Sonderregelung und es genügt zur Einreise ein negatives Ergebnis eines COVID-19-Tests, der max. 72 Stunden vor der Einreise vorgenommen wurde. Ein zweiter Test nach Einreise ist nicht erforderlich.

3) Quarantäne

Für Personen mit Wohnsitz in einem als „grün“ oder „gelb“ eingestuften Land besteht keine Pflicht, sich nach Einreise in häusliche Quarantäne zu begeben. Einreisende mit Wohnsitz in „orange“ oder „rot“ eingestuften Ländern haben sich einer zehntägigen häuslichen Quarantäne zu unterziehen, die frühestens vier Tage nach der Einreise durch einen weiteren, negativen PCR-Test verkürzt werden kann. Ausnahmeregelungen sind auf dem dänischen Behördenportal eingestellt.

Die Einreise über die deutsch-dänische Landgrenze ist an allen Grenzübergängen möglich; es erfolgen Stichprobenkontrollen bei der Einreise nach Dänemark. Personen, die die Corona- bedingten Einreisebestimmungen (z.B. negatives COVID-19-Testergebnis, Impf- oder Genesenennachweis) nicht erfüllen, können an der Grenze zurückgewiesen werden.

Für Fragen zum Thema Einreise nach Dänemark hat die dänische Polizei eine Hotline unter +45 7020 6044 (Mo-Mi 8-16 Uhr, Do 8-15 Uhr, Fr 8-14 Uhr) eingerichtet.

Nichtdänischen Staatsangehörigen, die deutliche Symptome von COVID-19 zeigen wird die Einreise nach Dänemark auch bei Vorliegen eines triftigen Grundes für die Reise verwehrt. Dies gilt auch, wenn ein negativer COVID-19-Test vorgelegt wird.

Durch- und Weiterreise

Ausländern mit Wohnsitz in einem als „grün“ oder „gelb“ eingestuften Land wird unabhängig vom Reisegrund die Durchreise durch Dänemark erlaubt. Die Pflicht zur Vorlage eines negativen COVID-19-Tests (PCR- oder Antigentest) gilt auch für Transitreisende, es sei denn, diese halten sich nur im Transitbereich des dänischen Flughafens auf. Weitere Informationen bieten die dänischen Behörden.

Bei Durchreise durch Dänemark müssen die Einreisebestimmungen des Ziellandes beachtet werden. Zur Einreise nach Schweden informieren die Reise- und Sicherheitshinweise für Schweden; zur Einreise Norwegen informieren die Reise- und Sicherheitshinweise für Norwegen. Nach den norwegischen Einreiseregelungen hat auch die Risikoeinstufung des Transitlandes, z.B. Dänemark, Relevanz, wenn eine Fähre genutzt wird.

Quelle: Auswärtiges Amt