Indien Punjab • Kaschmir • Ladakh

Auf dem Weg nach Klein Tibet

Kultur- und Naturrundreise

Ihre Reisespezialistin

Maria Michel

Maria Michel

Ihre Reisespezialistin
Preis ab 2850 EUR
Dauer 17 Tage
Teilnehmer 6–12
Reiseleitung deutschsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Bewertungen (4) 3,1
Tourcode INDLAK

Beschreibung

Oftmals ist der Weg das Ziel und bei dieser Tour sind beide gleichermaßen interessant und reizvoll! Von Delhi reisen Sie über die Regionen Punjab und Kaschmir bis hinauf zu den Bergriesen von Ladakh. Unterwegs besuchen Sie die Höhepunkte und passen sich ganz nebenbei an die langsam steigende Höhe an. Dabei erleben Sie hautnah die verschiedenen Sehenswürdigkeiten, Religionen und Landschaften: Amritsar mit dem atemberaubenden Goldenen Tempel entführt Sie in die Religion der Sikhs; Srinagar, im Herzen von Kaschmir, begeistert mit seiner landschaftlichen Schönheit, der Lebensweise der Kaschmiris und einer wunderbaren Seenlandschaft zwischen Bergen. Mit Fortschreiten der Reise werden schließlich die Berggipfel entlang der Route immer imposanter, ebenso wie sich Kultur und Lebensweise der Menschen ändern, je weiter Sie nach Norden vordringen. In und um Leh besuchen Sie jahrhundertealte Klöster, die ähnlich Schwalbennestern an den kargen Berghängen zu kleben scheinen, und wandern durch urige Bergsiedlungen. Das hinter dem mächtigen Pass des Khardung La liegende Nubra Valley bezaubert in seiner Abgeschiedenheit, aber auch im Frühjahr und Sommer mit bunten Blumengärten, Hainen von Apfelbäumen, hohen Sanddünen und einer lebendigen buddhistischen Klosterkultur. Begleiten Sie uns auf dieser vielseitigen Kultur- und Landschaftsreise in das Herz des indischen Himalaya!

Bewertung unserer Kunden

3,1 – zufrieden (4 × bewertet)

Alle unsere Kunden haben nach der Reise die Möglichkeit einen Fragebogen zur Reise auszufüllen. Aus den Antworten daraus ergibt sich die Bewertung der Reise.

Höhepunkte

  • Einsteigerreise nach Kaschmir und Ladakh
  • Goldener Tempel der Sikhs in Amritsar
  • Shikara-Bootsfahrt auf dem Dal-See in Srinagar
  • Ladakhische Dörfer und ländliche Lebensart auf dem einfachen Sham-Trek
  • Bergklöster Lamayuru, Thiksey & Hemis in Ladakh
  • Gipfel bis zum Horizont im weiten Nubra-Tal

Termine

  • B buchbar
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 29.06.2018 15.07.2018 2850 EUR EZZ: 590 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 10.08.2018 26.08.2018 2850 EUR EZZ: 590 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 28.06.2019 14.07.2019 2990 EUR EZZ: 590 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 09.08.2019 25.08.2019 2990 EUR EZZ: 590 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen

Zusatzkosten

Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage
2 tägiger Ausflug nach Agra (bei 2-3 Personen) 220 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Anreise

    Flug nach Delhi.

  • Delhi, Rotes Fort in Old Delhi

    2. Tag: Delhi (1×F)

    Um Mitternacht landen Sie in Delhi. Transfer zum Hotel, wo Sie sofort nach Ankunft Ihr Zimmer erhalten. Nach dem Frühstück Stadtbesichtigung in Delhi. Sie besuchen das Qutab-Minarett, das India Gate, den Lakshmi-Narayan-Tempel und sehen auch das Parlamentsgebäude sowie den Amtssitz des indischen Staatspräsidenten. In Old Delhi besichtigen Sie das mächtige Rote Fort und die Freitagsmoschee Jama Masjid. Mit einer Fahrrad-Rikscha geht es gemütlich durch die urigen Gassen von Chandni Chowk. Übernachtung im Hotel.

  • Welch ein Spektakel zur Grenzschließungszeremonie zwischen Pakistan und Indien.

    3. Tag: Zugfahrt Delhi – Amritsar (1×(F/A))

    Am Morgen fahren sie mit dem Schnellzug nach Amritsar. Wie zu Gandhis Zeiten ist die Bahn das wichtigste Verkehrsmittel in Indien mit Millionen täglicher Fahrgäste. Während der Zugfahrt entstehen oft nette Gespräche mit einheimischen Familien. Ein Mittagessen wird im Zug serviert.
    Am Nachmittag fahren Sie nach Wagah an die Indisch-Pakistanische Grenze und erleben die skurrile Grenzzeremonie anlässlich des täglichen Schließens der Grenztore. Am Abend können Sie sich von der faszinierenden Stimmung im herrlich erleuchteten Goldenen Tempel faszinieren lassen. Übernachtung im Hotel. (Zugfahrt ca. 6,5h).

  • Goldener Tempel in Amritsar

    4. Tag: Amritsar (1×(F/M/A))

    Amritsar, die Hauptstadt des Punjab, ist Standort des heiligsten Ortes der Sikh-Religion, des Goldenen Tempels. Die vollständig vergoldete Pilgerstätte spiegelt sich im umgebenden quadratischen Wasserbecken, dem Amrit Sagar – ein unvergleichlicher Anblick! Später besuchen Sie das Denkmal von Jallianwala Bagh, einem historischen Schauplatz des indischen Unabhängigkeitskampfes, und das Ram Bagh Museum. Übernachtung im Hotel.

  • Hausboote in Srinagar Kashmir

    5. Tag: Amritsar – Srinagar (1585 m) (1×(F/M/A))

    Am Vormittag besichtigen Sie den Mata-Tempel, in dem Sie Zeuge der modernen Heiligenverehrung werden, die beinahe einem Erlebnispark gleichkommt und die enorme Bandbreite des Hinduismus in Indien veranschaulicht. Transfer zum Flughafen und Flug nach Srinagar (1800 m) im Kaschmir. Bei einem Spaziergang genießen Sie die frische Bergluft und bekommen einen ersten Eindruck von dieser am wunderschönen Dal-See gelegenen Stadt. Anschließend erwartet Sie eine Bootsfahrt auf dem Dal-See bevor Sie am frühen Abend in Ihr Hausboot einchecken. Übernachtung auf dem Hausboot.

  • Sonnenuntergang auf dem Dal See in Srinagar

    6. Tag: Srinagar – Sonamarg (1×(F/M/A))

    Bei Sonnenaufgang besuchen Sie die schwimmenden Märkte Srinagars. Nach dem Frühstück besuchen Sie den Shankar-Acharya-Tempel, von wo Sie eine wunderschöne Aussicht auf Srinagar mit seinen Seen genießen. Anschließenden haben Sie bei einer Besichtigungstour Zeit, die Schönheit Srinagars zu entdecken. Am Nachmittag fahren Sie weiter in Richtung Sonamarg. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca.2,5h, 80 km).

  • 7. Tag: Sonamarg – Kargil (2680 m) (1×(F/M/A))

    Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine leichte Wanderung von 2-3h in der Umgebung von Sonamarg. Anschließend machen Sie sich auf den Weg nach Kargil (2700 m). Die Fahrt führt Sie durch die schöne Landschaft des Sonmarg-Tales und über die wichtigste Verbindung zwischen Kaschmir und Ladakh, den Zoji-Pass (3528 m). Am Abend erreichen Sie das am Fluss Sulu gelegene Kargil. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca.4h, 125 km).

  • Kloster in Ladakh

    8. Tag: Kargil – Lamayuru (3500 m) (1×(F/M/A))

    Nach dem Frühstück fahren Sie nach Klein-Tibet, in das Land der Bergklöster. Unterwegs besichtigen Sie die Buddha-Statue in Mulbek, bevor Sie über den Fotu La (4108 m), den höchsten Pass auf dem Weg nach Leh, fahren. Einen weiteren Höhepunkt bildet die Besichtigung des buddhistischen Klosters in Lamayuru. Übernachtung im Gästehaus. (Fahrzeit ca. 4-5h, 150 km)

  • 9. Tag: Lamayuru – Alchi (1×(F/M/A))

    Zeitig am Morgen können Sie die Puja-Zeremonie (buddhistischer Gottesdienst) im Kloster Lamayuru erleben. Eine leichte Wanderung durch die faszinierend karge Bergwelt bringt Sie entlang des Sham-Treks dem ladakhischen Leben in den kleinen, urigen Dörfern näher. Der höchste Punkt, den Sie zu Fuß erreichen, ist der Mebtak La (3751 m). Auf dem Weg nach Alchi besichtigen Sie weiterhin das Kloster Rizong. Übernachtung im Gästehaus. (Gehzeit 3-4h, Fahrzeit ca. 3h, 70 km)

  • Kloster Likir

    10. Tag: Alchi – Likir – Leh (1×(F/M/A))

    Die Klosteranlage von Alchi gehört zu den ältesten von Ladakh und in den verschiedenen Tempeln sind die ältesten Wandmalereien ladakhischer Klöster mit kaschmirischen Elementen zu bestaunen. Dabei liegt Alchi völlig untypisch für Ladakh nicht auf einem Hügel, sondern im Tal am Hochufer des Indus. Vom Kloster Likir mit seiner großen Buddha-Maitreya-Statue haben Sie einen weiten Blick auf die Zanskar-Berge. Weiterfahrt nach Leh mit Stop am Kloster Basgo sowie am Zusammenfluss von Indus und Zanskar. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 80 km).

  • Nubra Valley mit Shyok-Fluss ins Bild fliessend

    11. Tag: Leh – Nubra Valley (1×(F/M/A))

    Das heutige Ziel ist Hundar im Nubra Valley (3100 m). Auf dem Weg dorthin überqueren Sie einen der höchsten befahrbaren Pässe der Erde, den Khardung La (5360 m). Von hier haben Sie bei gutem Wetter eine spektakuläre Aussicht auf das Karakorum-Gebirge. Vom Pass fahren Sie hinab ins Shyok- und Nubra Valley. Nach dem Sie in Ihr Hauszelt-Camp unweit des Nubra-Flusses eingecheckt haben, besuchen Sie das Samstanling Kloster. Anschließend fahren Sie nach Panamik, eine der letzten größeren Siedlungen im Nubra Valley. Bei einem Rundgang im Ort fühlen Sie sich um Jahrhunderte zurückversetzt und begegnen den fröhlichen Bewohnern. Die heißen Quellen des Ortes, ein einfaches Badehaus mit kleinem Pool, wird von einer Fraueninitiative unterhalten, die auch eine kleine Teestube nebenan betreibt. Übernachtung im komfortablen Hauszelt. (Fahrzeit ca. 6h, 130 km).

  • Nubra Valley, Sandünen zwischen Tirit und Lughzhun am Nubra-Fluss

    12. Tag: Nubra Valley (1×(F/M/A))

    Heute erkunden Sie das Nubra Valley auf den Pfaden der alten Karawanen, nämlich auf dem Rücken eines Kamels. Die Weite der Landschaft dieses faszinierenden Hochtals wird Sie verzaubern. Sie besichtigen das Kloster Diskit mit seiner großen Buddha-Maitreya-Statue und den Tempel von Hundar. Übernachtung wie am Vortag.

  • Nubra Valley, Strasse am Shyok zum Wari La

    13. Tag: Nubra Valley – Sakti (1×(F/M/A))

    Bei passenden Straßenverhältnissen fahren Sie über einen wenig befahrenen Pass nach Sakti. Unterwegs können Sie Yaks, Murmeltiere und Pfeifhasen beobachten, während am wolkenlosen Himmel oft Lämmergeier kreisen. Auf der Passhöhe flattern Gebetsfahnen und Sie können einen traumhaften Blick genießen. In Sakti erfolgt die Besichtigung des kleinen Höhlenklosters Takthok und im selten besuchten Bergkloster Chemrey blicken Sie ins Antlitz des Padmasambhava, welcher im Höhlenkloster von Takthok meditiert haben soll. Übernachtung im einfachen Gästehaus. (Fahrzeit ca. 5h, 110 km).

  • Die Stadt Leh ist das Zentrum Ladakhs.

    14. Tag: Sakti – Hemis – Thiksey – Leh (1×(F/M/A))

    Hemis ist das berühmteste Kloster Ladakhs, das Sie auf einem Rundgang kennenlernen. Sehenswert ist das kleine Museum mit seinen historischen Zeugnissen und ebenfalls lohnt sich ein Blick vom Klosterdach über den großen Komplex. Ein wirkliches Schmuckstück ist Thiksey, das eines der größten Klöster des „Gelbmützen-Ordens“ ist. Den ehemaligen Königspalast von Shey erreichen Sie mit einer kleinen Wanderung von Thiksey aus. Zurück in Leh können Sie den Nachmittag mit einem Bummel über den Basar verbringen oder steigen hinauf zum alten Palast sowie der Tsemo Gompa und erfreuen sich am Blick auf Leh und die Berge der Ladakh-Kette. Übernachtung im Hotel.

  • 15. Tag: Leh – Delhi (1×F)

    Sie nehmen Abschied von Ladakh. Nach dem zeitigen Frühstück erfolgt der Transfer zum Flughafen. Panoramaflug über den Himalaya nach Delhi und Transfer zum Hotel. Der weitere Tag steht zur freien Verfügung. Unsere Empfehlung: Buchen Sie optional einen zweitägigen Ausflug nach Agra (Übernachtung in Agra) mit der Besichtigung des Taj Mahal und des Agra Forts. Übernachtung im Hotel.

  • 16. Tag: Delhi oder Agra (1×F)

    In Delhi haben Sie Freizeit und genießen die Annehmlichkeiten des Hotels, wobei Ihnen Ihr Zimmer bis zur Abreise am Abend zur Verfügung steht. Gern können Sie die Stadt auf eigene Faust oder optional während einer geführten halbtägigen Besichtigung erkunden.

    Bei Buchung des zweitägigen Ausflugs nach Agra: Sie besichtigen in Agra das berühmte Taj Mahal und das Rote Fort. Sie kehren am Abend zurück nach Delhi, wo Sie sich vor der Abreise noch einmal im Hotel erfrischen können.

    Spät am Abend erfolgt Ihr Transfer zum Flughafen.

  • 17. Tag: Rückreise

    Rückflug nach Deutschland zeitig am Morgen.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt (andere Abflughäfen auf Anfrage) mit Lufthansa oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • Deutschsprachige Tourenleitung
  • Inlandsflug Amritsar – Srinagar in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • Inlandsflug Leh – Delhi in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • alle Fahrten und Transfers laut Programm
  • Zugfahrt Delhi – Amritsar
  • alle Eintrittsgelder und Gebühren laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 9 Ü: Hotel im DZ
  • 3 Ü: Gästehaus im DZ
  • 2 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad)
  • 1 Ü: Hausboot
  • Mahlzeiten: 15×F, 11×M, 12×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 80 €); evtl. Flughafengebühren im Reiseland; Foto- und Videogenehmigungen in Museen und Monumenten; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches

Hinweise

Auf der Strecke Leh – Delhi kann es bei ungünstigem Wetter zu Flugausfällen kommen. Die Einhaltung des Programms ist von der Durchführbarkeit der Flüge abhängig. Aus diesem Grund ist ein Extratag am Ende der Reise fest eingeplant. DIAMIR übernimmt keine Verantwortung für Wetterprobleme und dadurch eventuell entstehende Zusatzkosten.

Taj Mahal: Bitte beachten Sie, dass der Taj Mahal voraussichtlich ab April 2017 umfangreichen Renovierungsarbeiten unterzogen wird. Geplant ist u.a. eine Reinigung der Marmorfassade mittels einer Schlammpackung, welche bis zum Sommer 2018 abgeschlossen sein soll.

Anforderungen

Für diese Reise sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Sie sollten gesund sein (ggf. vorher Hausarzt konsultieren), über eine gute Grundkondition verfügen und sich auf lange Fahrstrecken sowie leichte Wanderungen einstellen. Die Wanderungen sind alle optional. An die Höhenlage in Ladakh akklimatisieren Sie sich ausreichend in den ersten Tagen der Reise in Leh.

Vor- und Nachprogramme