Südindien | Tamil Nadu • Kerala

Hindu-Götter und Kokospalmen

Kultur- und Naturrundreise

Ihre Reisespezialistin

Konstanze Sturm

Konstanze Sturm

Ihre Reisespezialistin
Preis ab 1990 EUR
Dauer 15 Tage
Teilnehmer 6–12
Reiseleitung deutschsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Bewertungen (26) 4,4
Tourcode INDSUD

Beschreibung

Reisen Sie in die Welt der Sagen und Mythen Südindiens! Sie erleben eine überaus lebendige und farbenfrohe Kultur sowie abwechslungsreiche Landschaften mit Dschungel, Tee- und Gewürzplantagen, leuchtend grünen Reisfeldern und Palmenhainen. Genießen Sie jeden Tag dieser facettenreichen Reise! Die Farbenfreude und Lebenslust in Südindien werden Ihnen in langer Erinnerung bleiben.

Südindien – UNESCO Weltkulturerbe

Neben dem Tempelbezirk von Mahabalipuram können Sie auf Ihrer Reise ebenso den bedeutendsten Tempel Südindiens den Brihadishvara-Tempel bestaunen. Dieser zählt zu den drei größten Tempeln der Chola-Dynastie. Ein weiteres UNESCO-Weltkulturerbe ist der Airavatesvara-Tempel in Darasuram, welcher ebenso ein Meisterwerk der Chola-Architektur ist.

Majestätische Paläste in Chettinad

Tausende imposante Paläste verteilen sich im Bundesstaat Tamil Nadu im Süden von Indien. Einige dieser Prachtbauten sind noch sehr ursprünglich und andere sind liebevoll restauriert. Die großen monumentalen Häuser sind bis zu 100 Jahre alt und haben einen nostalgischen Charme. Die Paläste der Chettinad-Region wurden von einstigen Kaufleuten und Bankiers mit Architektonischer Hingabe erbaut.

Periyar-Nationalpark

Das Wildschutzgebiet liegt im exotischen Süden Indiens, im Bundesstaat Kerala. Im dichten immergrünen Dschungel, mit Laubwald und bedeckten Graslandflächen, lebt eine kleine Population des Bengaltigers und eine große Elefantenherde. An die 1000 Elefanten leben im Periyar-Schutzgebiet sowie Gaur, Sambars, die ziegenartigen Nilgiri-Thar, eine Primatenart der Gattung der Makaken – die Bartaffen und zahlreiche Vogelarten.

Die Magie einer Hausbootfahrt im Backwater von Kerala

Ein besonderer Höhepunkt sind die Backwaters in Kerala, eine idyllische Lagunen- und Flusslandschaft eingebettet zwischen den West-Ghats und der Arabischen See. An einem Tag sind Sie Gast in einem Inseldorf und am folgenden Tag gleiten Sie mit einem Hausboot entlang der Seen und Lagunen. Das Leben im Backwater ist so ruhig und friedlich.

Baden in Südindien

Gerne können Sie Ihre Reise mit einem Badeaufenthalt am Strand von Marari, Kovalam oder Varkala verlängern oder mit einem unserer Indienbausteine.

Bewertung unserer Kunden

4,4 (26 × bewertet)

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Höhepunkte

  • Tempel und Kulthöhlen Mahabalipuram (UNESCO)
  • Teilnahme an einer Tempelzeremonie – Puja
  • Wanderung & Bootstour im Periyar-Nationalpark
  • Genuss der kulinarischen Küche in Chettinad
  • Besuch des spirituellen Sri Aurobindo Ashram
  • Mittendrin – Inseldorf-Übernachtung in den Backwaters

Das Besondere dieser Reise

  • Verwunschener Ayyanar-Tempel mit Tonpferden
  • Bergstation Munnar – zwischen Teeplantagen und Kardamombergen
  • Fahrt auf den Backwaters mit Übernachtung auf komfortablem Hausboot

Termine

  • B buchbar

Diese Reise ist auch als DIAMIR-Privatreise buchbar ab 2100 EUR pro Person. Täglich ab 2 Personen, englischsprachige Tourenleitung.

DIAMIR-Privatreise anfragen

von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 27.09.2018 11.10.2018 2070 EUR EZZ: 410 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 25.10.2018 08.11.2018 2170 EUR EZZ: 410 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 15.11.2018 29.11.2018 2210 EUR EZZ: 410 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 20.12.2018 03.01.2019 2310 EUR EZZ: 410 EUR deutschsprachige Reiseleitung
inkl. Weihnachts- und Silvesterabendessen
Buchen Anfragen
2019
B 14.01.2019 28.01.2019 2090 EUR EZZ: 390 EUR deutschsprachige Reiseleitung
Mahabalipuram Tanzfestival & Pongal-Fest
Buchen Anfragen
B 07.02.2019 21.02.2019 2090 EUR EZZ: 410 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 28.02.2019 14.03.2019 1990 EUR EZZ: 410 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann nutzen Sie bitte dieses Formular und teilen Sie uns Ihren Wunschtermin mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Rail & Fly 50 EUR
Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Anreise

    Flug nach Chennai (Madras).

  • Marari Beach Resort

    2. Tag: Chennai – Mahabalipuram 1×F

    Am Morgen erreichen Sie die Provinzhauptstadt Tamil Nadus und reisen weiter nach Mahabalipuram. Dieser kleine Ort befindet sich an der Koromandelküste und gehört wegen seines Tempelbezirks zum UNESCO-Weltkulturerbe. Nach Ankunft Check-in im Hotel. Später fahren Sie per Autorikscha zu einem nahegelegenen Dorf. Sie spazieren durch das Dorf und halten an dem Haus eines Töpfers, der Ihnen gern sein Handwerk präsentiert. Am Abend nehmen Sie an einer Puja, eine hinduistische Zeremonie, im Tempel teil. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 1,5h, 60 km).

    Hotel Mamalla Heritage (3-Sterne)
  • 3. Tag: Mahabalipuram 1×(F/M)

    Heute erkunden Sie die historische Tempelanlage von Mahabalipuram. Erbaut wurde sie im 6. und 7. Jh. von König Narashimhavarman. Bei Krishna‘s-Butter-Ball handelt es sich um eine riesige, auf einem Felsrücken liegende Steinkugel. Man hat hier den Eindruck, dass diese Kugel jeden Moment herunterrollen könnte. Die fünf Rathas (fünf Tempel) vereinen unterschiedlichste Varianten der hinduistischen Baukunst. Zu Mittag essen Sie in einem Restaurant die für Indien bekannte Thali. Es ist eine Mahlzeit aus verschiedenen Bestandteilen. Es werden Sambar (Saucen), Dal, Chapati, Reis, Buttermilch, Curry usw. gereicht. Der Nachmittag ist frei zur eigenen Gestaltung. Übernachtung wie am Vortag.

    Hotel Mamalla Heritage (3-Sterne)
  • Pondicherry

    4. Tag: Mahabalipuram – Puducherry 1×F

    Die East Coast Road bringt Sie entlang der Koromandelküste in die ehemals französische Kolonialstadt Puducherry. Hier hat einst Sri Aurobindo gelebt, ein bekannter indischer Meister, dessen Philosophie noch heute weltweit Beachtung findet. Am Nachmittag entdecken Sie das französische Flair der einstigen Kolonialstadt. Auf dem Rundgang besuchen Sie den Sri Aurobindo Ashram, den Ganesha-Tempel mit seinen herrlichen hinduistischen Farbtupfern sowie eine katholische Kirche. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2,5h, 100 km).

    Hotel Abirami Residency (2-Sterne)
  • Viehhirten bei Pondicherry

    5. Tag: Puducherry – Thanjavur 1×F

    Fahrt nach Thanjavur (Tanjore), der ehemaligen Hauptstadt der Chola-Dynastie. Das flache fruchtbare Land wird von zahlreichen Mündungsarmen durchzogen. Wegen der Fruchtbarkeit des Bodens wird dieser Distrikt auch als „Reisschüssel Tamil Nadus“ bezeichnet. Unterwegs besichtigen Sie in Darasuram den Airatesvara-Tempel, einer der schönsten Beispiele der Chola-Kunst. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, 190 km).

    Hotel Lakshmi (4-Sterne)
  • Brihadeshvara-Tempel in Tanjore

    6. Tag: Thanjavur 1×F

    Ihre heutige Tagestour startet mit dem Besuch des Brihadishvara-Tempels, der für Südindien einen untypischen Stil aufweist. Dieser Tempel, dessen Zentrum der Verehrung ein knapp acht Meter hoher Shiva-Lingam ist, ist über 1000 Jahre alt und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Der nächste Halt ist am Palast der Nayaks. Hier besuchen Sie die Thanjavur-Kunstgalerie mit einer hervorragenden Sammlung von Bronze- und Steinskulpturen. Weiter geht es zu einem Dorf in dem die Bronze-Technik und Glasmalerei praktiziert wird. Am Abend können Sie gern entlang der Gandhiji Road schlendern. Hier gibt es eine Reihe an Souvenirläden. Übernachtung wie am Vortag.

    Hotel Lakshmi (4-Sterne)
  • Pferdestatuen vor dem Ayanar Tempel bei Tanjore

    7. Tag: Thanjavur – Madurai 1×F

    Auf Ihrer Fahrt nach Madurai halten Sie in einem kleinen Dorf um den verwunschenen Ayyanar-Tempel zu besichtigen. Ayyanar ist eine Schutzgottheit der tamilischen Landbevölkerung. Der Weg zum Tempel ist von lebensgroßen Tonpferden gesäumt und führt bis zu einem heiligen Banyan-Baum. Weiterfahrt in die Chettinad-Region nach Karaikudi. Chettinad ist die Heimat einer Händlerkaste, die im 19. Jh. zu erheblichem Reichtum gelangte. Die großartigen Patrizierhäuser zeigen eine einzigartige Mischung aus tamilischen, asiatischen und europäischen Stilelementen. Zu Mittag genießen Sie die tamilische Küche. Weiterfahrt in die jahrtausendealte Stadt Madurai. Am Abend werden Sie mit der Fahrrad-Rikscha entlang des Bananen- und Gemüsemarktes gefahren. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, 190 km).

    Hotel Astoria (3-Sterne)
  • Sri-Meenakshi-Tempel in Madurai

    8. Tag: Madurai – Munnar 1×F

    Am Vormittag Besichtigung des Sri-Minakshi-Tempel. Neben der detailverliebten Architektur und dem bunten Treiben im Tempel, werden Sie besonders die mystische Atmosphäre und die über 60 Meter hohen Eingangstore beeindrucken. Auf der Fahrt zum Bergort Munnar fahren Sie entlang der Kardamomplantagen und durch tropischen Wald. Immer wieder bieten sich Ihnen herrliche Aussichten und Sie können die frische und reine Bergluft genießen. Der Kurort Munnar befindet sich auf ca. 1600 m und liegt zwischen grünen Teegärten. Im Sommer zog es einst die Briten in diese schöne Landschaft. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5,5h, 155 km).

    Hotel C7 (3-Sterne)
  • Teeplantagen in Munnar

    9. Tag: Munnar 1×F

    Besuch des Zentrums für Teegewinnung und -verarbeitung sowie des TATA-Tee-Museums. Anschließend wird Ihnen im Srishti Welfare das TATA-Projekt „aranya natural“ vorgestellt. Die hier hergestellte Kleidung wird von Designern entworfen und hauptsächlich aus Naturmaterialen gewonnen. Im Reisezeitraum September bis Dezember besuchen Sie den Eravikulam-Nationalpark. In dieser schroffen Bergregion lebt die seltene wilde Bergziegenart Nilgiri Tahr. Die geschickten Kletterer können sich im zerklüfteten Lebensraum sicher fortbewegen. Am Abend genießen Sie eine kurze Wanderung entlang der Teeplantagen. Übernachtung wie am Vortag.

    Hotel C7 (3-Sterne)
  • im Periyar Nataionalpark

    10. Tag: Munnar – Periyar 1×(F/A)

    Heute reisen Sie weiter in die Kardamomberge nach Periyar/Thekkady. Das faszinierende Naturreservat Periyar befindet sich im südlichen Teil der West-Ghats. Am Nachmittag geführte Tour in einer Gewürzplantage. Hier sehen Sie wie Kardamamom, Pfeffer, Ingwer, Muskat, Kurkuma und Nelken wachsen. Am Abend sind Sie Gast bei einer Familie, die Ihnen während einer Kochvorführung die Anwendung der Gewürze in der indischen Küche zeigt. Im Anschluss genießen Sie das köstliche Essen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4,5h, 100 km).

    Homestay El Paradiso
  • Elefanten im Periyar Nationalpark

    11. Tag: Periyar-Wildschutzgebiet 1×F

    Am zeitigen Morgen unternehmen Sie mit einem Waldhüter eine Wanderung im Periyar-Wildschutzgebiet (Gehzeit ca. 3h, 5 km). Der Park besteht aus hohen Steilhängen am Rande des Parks und weiten Ebenen. Im Wildschutzgebiet leben Tiger, Elefant, Lippenbär und Rohrkatze sowie viele Vogelarten – ein Eldorado für Ornithologen. Am späten Nachmittag genießen Sie eine Bootstour entlang einiger der reichsten Waldstriche des Periyar-Reservates. Mit etwas Glück können Sie Tiere am Ufer entdecken. Übernachtung wie am Vortag.

    Homestay El Paradiso
  • Mutter mit Kind aus Alleppey

    12. Tag: Periyar – Alappuzha – Backwater 1×(F/M/A)

    Fahrt nach Alappuzha. Mit einem Boot werden Sie zum Homestay Village im Backwater übergesetzt. Das Backwater ist ein verzweigtes Netz von malerischen Lagunen, Seen und flachem Schwemmland. Diese zauberhafte Welt ist mit künstlich angelegten Kanälen miteinander verknüpft. Am Nachmittag erkunden Sie die Insel und beobachten die verschiedenen Facetten des lokalen Lebens. In besonders ruhiger Atmosphäre genießen Sie zum Sonnenuntergang eine Bootsfahrt entlang der kleinen Kanäle. Übernachtung im Homestay. (Fahrzeit ca. 4,5h, 140 km).

    Homestay Greenpalm Homes
  • Boot in den Backwaters Alleppey

    13. Tag: Hausboot 1×(F/M/A)

    An der Hausboot-Anlegestelle lernen Sie Ihre Crew kennen. Ganz romantisch gleiten Sie mit einem komfortablen Hausboot durch die malerische Märchenwelt der Backwaters – ein unvergessliches Erlebnis! Übernachtung auf dem Hausboot.

  • Santa Cruz Basislica

    14. Tag: Alappuzha – Kochi 1×F

    Sie verlassen das Hausboot und fahren auf dem Landweg nach Kochi. Heute beschäftigt Sie die Kulturgeschichte der facettenreichen Stadt. Sie besichtigen das Fort, die Kirche des heiligen Franziskus, den Mattancherry-Palast (Dutch Palace) und das jüdische Viertel mit der Synagoge. Am Abend sehen Sie eine traditionelle Kathakali-Tanzaufführung, eine tänzerische Höchstleistung in Pantomime mit eindrucksvollen Masken und Kostümen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 1,5h, 60 km).

    Hotel Casino (3-Sterne)
  • 15. Tag: Abreise

    Rückflug nach Deutschland. Optional bietet sich ein Badeaufenthalt am Strand von Marari, Kovalam oder Varkala an.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt mit Emirates oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • Deutschsprachige Tourenleitung
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Rikschafahrt in Madurai
  • geführte Wanderung in Munnar
  • Kochvorführung in Periyar
  • geführte Wanderung und Bootstour im Periyar-Nationalpark
  • Hausboot-Fahrt auf den Backwaters
  • Kathakali-Tanz-Aufführung in Kochi
  • alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 11 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Schiff in Doppel-Kabine
  • 1 Ü: Gästehaus im DZ
  • Mahlzeiten: 13×F, 3×M, 3×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 80 €); evtl. Flughafengebühren im Reiseland; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17; evtl. Foto- und Videogenehmigungen in Museen und Monumenten; Trinkgelder; Persönliches

Hinweise

In Kochi ist die Synagoge freitags und samstags sowie während jüdischer Familienfeiern geschlossen. Diese finden hauptsächlich sonntags von Januar bis Februar statt.

Der Eravikulam-Nationalpark ist von Januar bis März wegen den neugeborenen Bergziegen geschlossen. In dieser Zeit werden die kleinen Bergziegen geschont.

Die benannten Hotels sind die auf dieser Reise vorrangig genutzten Unterkünfte. Wir haben diese Unterkünfte für Sie vorreserviert. Sollte in Ausnahmefällen dennoch eine Alternative in Frage kommen, weist diese Unterkunft einen ähnlichen Standard auf.

Anforderungen

Für diese Reise sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Bitte stellen Sie sich auf heißes Klima und lange Fahrstrecken ein. Es erwarten Sie starke Kontraste zwischen bezaubernden Landschaften, beeindruckenden Denkmälern und großer Armut, die man wahrnehmen, aber nicht sofort etikettieren oder bewerten sollte. Bitte reisen Sie mit Interesse und Toleranz für diese fremde Kultur!

Die Wanderung im Periyar-Wildschutzgebiet und in Munnar führt durch hügeliges Gelände in einer Höhe von 900 bis 1300 m. Es ist kein hohes Maß an Fitness vorausgesetzt, aber Sie sollten gut zu Fuß sein und Freude an einer Wanderung haben. Festes Schuhwerk ist für die Wanderung wichtig.