Strandidylle am Marari Strand
Leuchtturm am Kovalam-Strand in Südindien
Blick auf den Strand von Varkala
Der Saft der Kokosnuss ist beliebt und wird gern am Strand angeboten.

Marari-Beach, Varkala und Kovalam

Erholungsreise

Highlights

  • Die Seele baumeln lassen am Arabischen Meer
  • Sandstrand mit tropischem Hinterland

Fakten

  • Reiseart: Reisebaustein
  • Dauer: 3 Tage
  • Teilnehmer: ab 2
  • Reiseleitung: englisch
  • Schwierigkeit:
  • Übernachtung:
  • Tourcode: INDBAS
  • auf Anfrage

Darum geht´s:

Die Küste von Südindien bietet unterschiedliche Stranderlebnisse vom ruhigen Naturstrand bis touristisch erschlossenen Küstenabschnitten.

Marari Beach
Im Südwesten von Kerala befindet sich am Arabischen Meer der Marari Beach. Marari liegt ca. 45 km von Kochi und ca. 15 km von Alleppey (Backwaters) entfernt. Aufgrund der wenigen Touristen ist es ein idealer Ort die Seele baumeln zu lassen. Hier herrscht eine angenehme Ruhe und das tropische Hinterland mit interessanten Tempelanlagen laden zu Ausflügen ein. Genießen Sie die Meeresbrise während langer Strandspaziergänge oder schauen Sie dem Treiben zu, wenn die Fischer morgens und abends ihren Fang an Land bringen. Zum Schwimmen im Meer ist aufgrund der starken Strömung eher abzuraten.

Varkala
Varkala ist bekannt für seinen herrlich weißen Sandstrand mit den roten Steilklippen im Hintergrund. Oberhalb der Klippe gibt es eine schmale Promenade, welche an kleinen Läden, Restaurants und Cafés sowie Hotels und Gästehäuser vorbeiführt. Von der Promenade bietet sich Ihnen ein atemberaubender Blick über die Arabische See und Sie können fantastische Sonnenuntergänge genießen. Der nächstgelegene Flughafen ist Trivandrum, ca. 50 km von Varkala entfernt.

Kovalam
Kovalam zählt zu einen der beliebtesten Badeorte in Kerala. Einst war Kovalam ein verschlafenes Fischerdorf und heute entspannen viele Besucher am gut touristisch erschlossenen Küstenabschnitt. Der Strand erstreckt sich auf einer Länge von 2 km über zwei geschwungene Buchten. Es gibt den Hawah-Beach und den Lighthouse-Beach, die von einer Uferpromenade gesäumt sind. Am Südende erhebt sich auf einer ins Meer ragenden Landzunge der rot-weiß gestreifte Leuchtturm. Besonders traumhaft am Kovalam-Strand sind die Sonnenuntergänge. Es gibt eine große Auswahl an Unterkunftsarten sowie viele Restaurants und kleine Geschäfte. Es werden ayurvedische Behandlungen und Yogakurse angeboten. Eine Autostunde entfernt liegt der Flughafen in Trivandrum. Die Fahrt von Kochi nach Kovalam dauert ca. 6h.

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Konstanze Sturm
Konstanze Sturm
Produktdesign Südasien

Als Kind hat mich der DEVA-Märchenfilm Die Geschichte vom kleinen Muck fasziniert. Beeindruckt war ich vom Getümmel auf dem Markt und der exotischen Welt, in die ich so gern selbst eintauchen wollte. Für mich stand fest, dass ich nicht nur als Reisende in einem anderen Land sein möchte, sondern ich wollte etwas dazugehören und entschied mich daher länger an einem Ort zu verweilen. Ich arbeitete zuerst in einem Hotel-Club in der Türkei und in Tunesien und ging auf Jobsuche in London, um mein Englisch zu verbessern. Während meines Studiums für Tourismus-Wirtschaft entschied ich mich für ein Praktikum in Johannesburg in Südafrika und studierte in der UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt Cáceres in Spanien. Nach erfolgreichem Diplom-Abschluss zog es mich nun endlich in ein exotisches Land und arbeitete eineinhalb Jahre für das Online-Reiseunternehmen ebookers in Delhi in Indien. Seit 2007 gehöre ich zum DIAMIR-Team und berate seitdem mit Freude zum Reiseland Indien. Für ein Jahr Auszeit zog es mich dann noch einmal in die Ferne und dieses Mal ging es nach Brasilien, wo ich für ein Hilfsprojekt in Favelas in Rio de Janeiro arbeitete. Neben diesen vielen gesammelten Eindrücken ist die unglaubliche Faszination für Indien geblieben und diese Begeisterung möchte ich Ihnen gern näherbringen. Mehr

Saisonzeiten

In Kürze finden Sie hier neue Saisonzeiten.

Reiseverlauf

1. Tag

Fahrt zum Strandort

Tropischer Strand

Transfer zum Hotel. Nach Check-in ist der Tag frei zur eigenen Gestaltung. Übernachtung im Hotel.

2. Tag

Erholung

Ein Boot am Strand von Marari in Kerala

Der Tag ist frei zur eigenen Gestaltung. Übernachtung im Hotel.

1×F
3. Tag

Abreise

Transfer zum Flughafen.

1×F

Leistungen

  • alle genannten Transfers im privaten Fahrzeug
  • 2 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 2×F

nicht in den Leistungen enthalten

  • An-und Abreise
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Visum (ca. 10 €)
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Hinweise

Die Beste Reisezeit für einen Badeaufenthalt in Südindien ist von Oktober bis Mitte April. Ab Ende April wird es regnerisch und drückend warm. Der meiste Niederschlag (Monsun) fällt in den Monaten Juni bis September. Es kann in Strömen regnen und es wird neblig und feucht. Diese Zeit wird gern gewählt, um Körper und Geist während einer Ayurvedabehandlung zu reinigen.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass dieser Reisebaustein im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen.

Das könnte Sie auch interessieren

Strandidylle am Palolem Beach mit bunten Fisccherbooten und Palmen
INDBAG

Indien

Goa – Entspannung und portugiesische Kolonialarchitektur

Candolim Beach mit optionaler Goa-Besichtigungstour
auf Anfrage
Dauer 3 Tage / ab 2 Teilnehmer
Zum Reisebaustein
Ein traditionelles Hausboot am Ufer Flusses in Kerala
INDSUD

Indien | Tamil Nadu • Kerala

Hindu-Götter und Kokospalmen

Kulturelle Schätze und tropische Natur in Südindien
ab 2990 EUR inkl. Flug
Dauer 15 Tage / 4–12 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: leicht

Leichte Touren ohne besondere körperliche Anstrengung, die allenfalls bei Tagesausflügen auftreten. Etappen zu Fuß sind nicht länger als 3 Stunden. Lange Transfers bilden die Ausnahme und klimatische Extreme sind nicht zu erwarten. Touren für Einsteiger. Keine Vorbereitung oder Anforderungen notwendig.