Nationalpark Bromo-Tengger-Semeru
Komodo-Nationalpark
Flussfahrt im Tanjung-Puting-Nationalpark
Orang-Utan-Weibchen im Tanjung-Puting-Nationalpark

Asien in RAW: Waldmenschen, Feuerberge und Drachen

Fotoreise zu Orang-Utans auf Borneo, durch Javas Vulkanlandschaften und in Komodos Inselwelt mit Steffen Hoppe

Highlights

  • DIAMIR-Fotoreiseleitung durch Steffen Hoppe
  • Intensive fotografische Betreuung und regelmäßige Bildbesprechungen
  • Bootssafari im Tanjung-Puting-Nationalpark auf Kalimantan
  • Spektakulärer Panoramablick über die Vulkanlandschaft des Mt. Bromo (2329 m)
  • Reisterrassen von Jatiluwih
  • Prachtvolle Tempel Tanah Lot und Gunung Kawi
  • Beobachtungen und Inselwanderungen bei den einzigartigen Komodowaranen

Fakten

  • Reiseart: Gruppenreise
  • Dauer: 20 Tage
  • Teilnehmer: 7–10
  • Reiseleitung: deutsch
  • Schwierigkeit:
  • Übernachtung:
  • Tourcode: IDOFO1
  • ab 5970 EUR inkl. Flug

Darum geht´s:

Freunde der Fotografie aufgepasst: Der indonesische Archipel ist ein paradiesisches Inselreich mit fernöstlicher Exotik, einer jahrhundertealten Kultur und gleichzeitig auch Refugium einer Vielzahl bedrohter Tierarten – und ist damit eine wunderbare Spielwiese für Ihre Fototour.

Orang-Utans und Komodowarane hautnah fotografieren

Herzstück der Indonesien Fotoreise sind intensive Begegnungen mit Orang-Utans im Tanjung-Puting-Nationalpark auf Kalimantan (Borneo) sowie die Suche nach urzeitlichen Waranen auf den „Inseln der Drachen“ im Komodo-Nationalpark. Die Bootsfahrten durch die beiden Reservate bieten zugleich Entspannung und Abenteuer. Ganz zu schweigen von den Nächten an Bord – unter dem unglaublichen Sternenzelt und den Geräuschen des Waldes und Meeres.

Perfekter Schnappschuss von Tempeln und Vulkanen

Auf Java bestaunen Sie architektonische Meisterwerke wie die kolossale buddhistische Stufenpyramide Borobudur und den Hindutempel Prambanan und erleben an den Vulkanen Mt. Bromo und Kawah Ijen spektakuläre Naturschauspiele. Tauchen Sie ein in die Schönheit eines Landes, dessen Vielfalt wohl einmalig ist.

Ihre Fotoreiseleitung auf Ihrer Indonesien Rundreise

Ihr Reiseleiter Steffen Hoppe ist leidenschaftlicher Fotograf und als Reiseleiter sowie Vortragsreferent unterwegs. Seine Passion ist es, den Geschichten der Menschen zwischen Sulden am Ortler, Dar es Salaam, Lahore, Siem Reap und Surabaya zu lauschen. Mehr über ihn erfahren Sie hier.

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

DIAMIR Mitarbeiterin Alina Werrmann
Alina Werrmann
Reiseberatung Südostasien
Schon als Kind habe ich meine zwei größten Leidenschaften entdeckt: Reisen und Tanzen. Heute tanze ich mich durch die Welt. Mit jedem weiteren Schritt auf unbekanntem Boden wächst mein Verlangen, unsere wunderschöne Welt zu erkunden. Vor einigen Jahren habe ich mir einen kleinen persönlichen Traum erfüllt und arbeitete für einige... Mehr

25 Bewertungen

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Das sagen unsere Kunden

Herr Stephan K.

Großartige Reise, die absolut meinen Erwartungen entsprochen und sie sogar übertroffen hat. Steffen Hoppe ist ein herausragender Reiseleiter, der uns großartig auf dieser abwechslungsreichen Fahrt durch Indonesien betreut hat! Auch fotografisch habe ich außerordentlich von seinen Tipps profitiert- jederzeit dabei konstruktiv und ermutigend, immer auf dem Niveau, das man gerade…

Mt. Semeru

Das Besondere an dieser Reise

  • Lichtoptimierte Tagesabläufe – zur richtigen Zeit vor Ort
  • Viel Zeit auf Borneo für intensive Begegnungen mit der Tierwelt der Insel
Heute buchen und 3% Frühbucherrabatt auf die Reisetermine ab dem 24.08.2025 erhalten!
Status Termin Bis Preis Details Informationen

Termine 2024

18.09.24 – 07.10.24 5970 EUR EZZ: 690 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung

Termine 2025

24.08.25 – 12.09.25 6040 EUR EZZ: 690 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung
14.09.25 – 03.10.25 6040 EUR EZZ: 690 EUR
Deutsch sprechende Reiseleitung

Zusatzkosten

  • Rail & Fly 1. Klasse: 150 EUR (ab 01.11.2024: 170 EUR)
  • Rail & Fly 2. Klasse: 80 EUR (ab 01.11.2024: 90 EUR)
  • Anderer Abflugort ab/an D/A/CH: ab 150 EUR

Reiseverlauf

1. Tag

Anreise

Flug von Frankfurt nach Jakarta.

2. Tag

Ankunft in Jakarta

FM7 Resort Hotel - Dachgarten

Ankunft und Transfer zum Flughafenhotel in Jakarta. Der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung. Übernachtung im Hotel.

3. Tag

Jakarta – Pangkalan Bun – Tanjung-Puting-Nationalpark

Sonnenuntergang auf Borneo

Transfer zum Flughafen und Flug nach Pangkalan Bun, einer Küstenstadt in der Provinz Zentralkalimantan. Im Dorf Kumai gehen Sie an Bord Ihres Klotok – eines typisch indonesischen Flussbootes – mit dem Sie die weitläufigen Wasserwegen des Tanjung-Puting-Nationalparks erkunden. Genießen Sie die Fahrt entlang der grünen Nipa-Mangroven, welche später der dichten Regenwaldvegetation weichen. Am Nachmittag erreichen Sie Tanjung Harapan, wo Sie eine erste Futterstelle der Orang-Utans besuchen. Der Anblick der sich majestätisch durch die Baumkronen hangelnden Menschenaffen ist ein besonderes Erlebnis. Es bleibt ausreichend Zeit, die roten Waldmenschen zu beobachten und zu fotografieren. Anschließend steuert Ihr Bootsführer das Klotok zum nächtlichen Ankerplatz. Übernachtung an Bord.

4. Tag

Schiffahrt durch den Tanjung Puting NP

Sumatra-Orang-Utan-Junges

Sie starten zeitig zu Ihrem heutigen Ziel – dem Camp Leakey – der wohl berühmtesten Forschungsstation im Park. Auf dem Weg halten Sie in Pondok Tanguy und wohnen der morgendlichen Fütterung der Orang-Utans bei. Anschließend wandern Sie vom Ranger begleitet durch den dichten Regenwald. Weiterfahrt flussaufwärts. An der Gabelung zu Camp Leakey verlassen Sie die braunen Fluten des Senkonyer-Flusses und fahren in einen schwarzfarbenen Nebenstrom hinein. Birutė Galdikas gab diesem Abschnitt des Flusses nicht ohne Grund den Namen „Spiegel des Paradieses“. Am Nachmittag Besuch der Orang-Utans im Camp Leakey. Übernachtung wie am Vortag.

5. Tag

Tajnjung-Puting-Nationalpark – Rimba Eco Lodge

Rimba Ecolodge Padang, bunte Vögel

Sie fahren in die Pesalat-Region. Dieses Gebiet bietet seit der Erweiterung des Tanjung Puting NP im Jahr 1984 den Orang-Utans einen sicheren Lebensraum. Auf einer kurzen Wanderung können Sie die Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt des Nationalparks bestaunen. Bei der Weiterfahrt mit dem Boot entdecken Sie mit großer Wahrscheinlichkeit Nasenaffen, Makaken und Eisvögel in den die Flussufer säumenden Baumwipfeln. Fahrt zur Rimba Eco Lodge von wo aus Sie am Abend eine Fototexkursion in das umliegende Sumpfland unternehmen. Übernachtung in der Lodge.

6. Tag

Rimba Eco Lodge – Pangkalan Bun – Semarang – Magelang

Portrait auf Bali

Transfer zum Flughafen von Pangkalan Bun. Flug nach Semarang, der Hauptstadt Zentraljavas. Von dort fahren Sie über Yogyakarta, dem Zentrum javanischer Kultur nach Magelang. Unterwegs stoppen Sie an einem bunten Markt und in Dörfern. Magelang befindet sich ganz in der Nähe der Tempelanlage Borobudur. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h).

7. Tag

Magelang – Borobudur – Yogyakarta

Tempelanlage Borobudur auf Java im Morgennebel

Heute besuchen Sie den berühmten Tempel von Borobudur (UNESCO-Weltkulturerbe). Der Tag wird einiges für Sie bereithalten: Die riesige Stufenpyramide ist die weltweit größte buddhistische Tempelanlage. Borobudur war für fast tausend Jahre mit dicken Schichten aus Vulkanasche bedeckt und blieb daher unbekannt und unentdeckt. Betrachten Sie die wunderschönen detailreichen Skulpturen und Reliefs, welche die buddhistische Lehre und den javanischen Lebensstil vor tausend Jahren darstellen. Darüber hinaus besuchen Sie den tausendjährigen, Shiva gewidmeten hinduistischen Tempel Prambanan und die buddhistischen Tempel von Mendut und Pawon. Am Nachmittag Transfer nach Yogyakarta (Fahrzeit ca. 1h). Übernachtung im Hotel.

8. Tag

Yogyakarta – Vulkan Bromo – Bromo

Am Bromo auf Java

Früh am Morgen beginnt Ihre Fahrt mit dem Zug durch die malerische Landschaft nach Jombang. Von hier aus geht es weiter zum berühmten Vulkanensemble um den Bromo (2329 m). Der aktive Vulkan inmitten des Nationalparks ist ein echter Fotografenliebling! An den Hängen bauen die Bauern der Tenggeresen Gemüse an, welches auf dem fruchtbaren Vulkanascheboden prächtig gedeiht. Die Tenggeresen sind die Nachfahren der Bewohner des Königreiches Majapahit, die ihr Land nach einem Ausbruch des Vulkans Merapi fluchtartig verlassen mussten. Es ist das einzige hinduistische Volk auf Java. Spät am Nachmittag erreichen Sie den Bromo. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit Zug ca. 4h, Auto ca. 4h).

9. Tag

Trekking zum Vulkan Bromo – Jemplang – Bromo

Nationalpark Bromo-Tengger-Semeru

Die günstigste Zeit, den Krater des Bromos zu erreichen, ist noch vor Tagesanbruch. Zu dieser frühen Stunde ist die Sicht meist klar und der Ausblick auf die umliegende Vulkankraterlandschaft faszinierend schön! Nach ihrem Frühstück im Hotel unternehmen Sie eine Wanderung bis nach Jemplang. Dort werden Sie abgeholt und zurück zum Hotel gebracht. (Gehzeit ca. 3h, Fahrzeit ca. 30 min). Übernachtung im Hotel.

10. Tag

Bromo – Ijen

Reisfelder

Sie setzen Ihre Reise fort mit einer entspannten und interessanten Überlandfahrt durch das Hinterland von Ostjava zu einem weiteren markanten Vulkankegel, dem Ijen. Unterwegs besichtigen Sie Dörfer und sehen Bauern bei der Arbeit auf ihren Reisfeldern. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 7h, 260 km)

11. Tag

Ein Tag zur Entspannung in Ijen

Kaffeekirschen in Ost-Java

Heute genießen Sie einen entspannten Tag im Hotel oder am Strand. Entdecken Sie beim Schnorcheln die Unterwasserwelt in der Grünen Bucht. Optional können Sie eine typische javanische Kaffeeplantage besuchen oder zu einem Wasserfall wandern. Übernachtung wie am Vortag.

12. Tag

Trekking zum Ijen-Krater

Schwefelabbau am Mount Ijen in Ostjava

Nach einem zeitigen Frühstück fahren Sie zum Base Camp des Ijen, von wo aus Sie zum Kraterrand laufen. Am aktiven Vulkan können Sie ist ein faszinierendes geologisches Naturschauspiel beobachten. Heiße Dämpfe überziehen den türkisfarbenen Kratersee Kawah Ijen. Permanent werden am Krater Schwefelbänke gebildet. Der erstarrte Schwefel wird mit der Hand abgebaut und mühsam den Berg heruntergetragen. Spannend wird es für Sie, den aktiven Vulkankrater zu erkunden – lassen Sie sich überraschen! Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2h, Gehzeit ca. 4h).

13. Tag

Ijen – Fährhafen Ketapang – Tanah Lot (Bali)

Tempel auf Bali

Weiter geht Ihre Reise an das östliche Ende der Insel Java bis zum Fährhafen Ketapang. Eine Fähre bringt Sie in ca. einer Stunde auf die Insel Bali. Weiterfahrt bis in Ihr Hotel nahe dem Meerestempel Pura Tanah Lot. Zum Sonnenuntergang bieten sich atemberaubende Fotomotive des auf einer Insel gelegenen Tempels. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4-5h, 200 km).

14. Tag

Tanah Lot – Jatiluwih

Die Reisterrassen von Jatiluwih

Heute erkunden Sie das grüne Inselinnere und fahren zu den weltberühmten Reisterrassen von Jatiluwih (UNESCO). Die terrassenartig angelegten Nassreisfelder erstrecken sich, soweit das Auge reicht, vom Fuße des Berg Watukaru bis an die Küste. Sie unternehmen eine Wanderung und können dabei die Reisbauern bei ihrer Arbeit beobachten. Unterwegs gelangen Sie zum See Beratan, wo Sie bei angenehmer Bergfrische den Blick auf den Wassertempel Ulun Danu genießen. Wenn noch etwas Zeit bleibt, besuchen Sie den Pura-Luhur-Batukaru, einen Hindutempel inmitten des Waldes. Übernachtung im Hotel.

15. Tag

Jatiluwih – Gunung Kawi – Jimbaran

Tempelwächter

Die Fahrt geht weiter nach Tegalalang zu den pittoresk am Flussufer gelegenen Reisterrassen. Sie besichtigen anschließend den Hindu-Tempel Gunung Kawi und die erst 1923 wiederentdeckte Elefantenhöhle Goa Gajah. Am Abend erreichen Sie Ihr Hotel in Jimbaran. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 2h, 50 km).

16. Tag

Jimbaran – Labuhan Bajo – Komodo-Nationalpark

Komodowarane - die größte gegenwärtig lebende Echsenart der Welt

Früher Transfer zum Flughafen und Flug zur Hafenstadt Labuhan Bajo. Sie werden bereits am Flughafen erwartet und von Ihrem Reiseleiter zur Bootsanlegestelle begleitet. Die Fahrt führt Sie entlang einer vulkanisch geprägten Küstenlinie zur Insel Rinca (UNESCO-Weltnaturerbe). Hier leben noch ca. 1000 Komodowarane. Wenn es die Zeit an diesem Tag noch erlaubt, gehen Sie mit einem Parkranger auf eine erste Tour durch die Jagdreviere dieser riesigen Echsen – ein Highlight der Reise! Den Sonnenuntergang genießen Sie auf dem Boot. Übernachtung an Bord. (Bootfahrzeit ca. 3h).

17. Tag

Ausflüge und Entdeckungen im Komodo-Nationalpark

Mit dem Boot durch den Komodo-Nationalpark

Auf der Insel Rinca werden sie die Komodowarane beobachten. Sie haben ausreichend Zeit, um auf die Pirsch nach den Riesenechsen zu gehen! Nahe der Insel Kalong, auch Insel der Flughunde genannt, beobachten Sie tausende von ihnen. Auf Padar bieten sich herrliche Weitblicke und fantastische Fotomotive. Übernachtung an Bord.

18. Tag

Nachts auf der Insel Komodo

Segelschiff im Komodo Nationalpark

Am Abend legen Sie auf Komodo an und gehen mit einem Parkranger auf Nachttrekking (wandern) und Nachttracking (Warane sichten). Zuvor haben Sie ausreichend Zeit, die Inselwelt mit dem Boot zu erkunden und zu fotografieren. Übernachtung an Bord

Hinweis: Das Betreten der Insel Komodo obliegt der Erlaubnis der indonesischen Behörden. In der Vergangenheit kam es mitunter zu kurzfristigen Schließungen der Insel. In diesem Fall weichen wir nach Rinca aus, wo ebenfalls Warane zu sehen sind.

19. Tag

Komodo NP – Labuhan Bajo – Bali – Abreise

Auf dem Boot im Komodo NP

Sie fahren mit dem Schiff zurück nach Labuhan Bajo, um dann nach Bali zurückzufliegen. In einem Tagezimmer lässt sich der Tag bis zur Abreise noch entspannt verbringen. Am späten Abend treten Sie Ihren Heimflug an. Alternativ individuelles Verlängerungsprogramm. (Bootfahrzeit nach Labuhan Bajo ca. 3h)

20. Tag

Ankunft

Ankunft in Deutschland.

Leistungen

  • Linienflug nach Jakarta und zurück von Denpasar mit Qatar Airways oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class (nach Verfügbarkeit; Flugzuschlag möglich)
  • DIAMIR-Fotoreiseleitung durch Steffen Hoppe
  • Inlandsflüge Jakarta – Pangkalan Bun, Pangkalan Bun – Semarang, Denpasar – Labuhan Bajo, Labuhan Bajo – Denpasar
  • alle Fahrten und Transfers laut Programm in privaten Fahrzeugen
  • Zugfahrt Yogyakarta – Jombang
  • öffentliche Fähre Java – Bali
  • Geländewagenfahrt Jemplang – Penanjakan
  • alle Eintrittsgelder lt. Programm
  • 11 Ü: Hotel im DZ
  • 5 Ü: Schiff
  • 1 Ü: Lodge
  • Mahlzeiten: 17×F, 6×M, 6×A

nicht in den Leistungen enthalten

  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Visum (ca. 30 USD/EUR bei Einreise)
  • Kameragebühren
  • Gebühren zur Ausleihe von Schnorchel-Ausrüstung
  • optionale Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Reisen verursacht CO2
Wir kompensieren es!

Diese Reise verursacht einen CO2-Fußabdruck von 11472 kg. Gemeinsam mit unseren Freunden von Wilderness International kompensieren wir bereits 50 % dieser Emissionen durch aktiven Wildnisschutz in Kanada und Peru. Sind Sie dabei?

So funktioniert´s!

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 7, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Übernachtungen im Einzelzimmer sind nur in Hotels möglich, jedoch nicht für Übernachtungen auf den Booten.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Seit Januar 2021 gibt es enorme Erhöhungen der Nationalparkgebühren für die Insel Komodo, nicht aber für den Komodo-Nationalpark im Gesamten. Wir haben die Reiseroute für unsere Tour extra so gewählt, dass uns die Erhöhung nicht betrifft. Warane können mit großer Wahrscheinlichkeit auf Rinca gesichtet werden. Die Nachtsafari auf der Insel Komodo ist im Reisepreis enthalten. Die Eintrittspreise zum Komodo-Nationalpark sind von der Nationalparkverwaltung noch nicht endgültig für das gesamte Jahr 2023 sowie für 2024 festgelegt und können sich gegebenenfalls erhöhen.

Sollten Unterkünfte in der Hochsaison, zu Festivals oder Zusatzterminen nicht verfügbar sein, buchen wir eine gleichwertige Alternative für Sie. Dies stellt keinen Minderungsgrund dar.

Ab 2024 erhebt die balinesische Regierung eine Einreisesteuer in Höhe von etwa 10 EUR pro Person. Diese sind direkt bei Einreise zu entrichten und dienen der Schutz der Umwelt und dem Erhalt der Kultur auf der Insel.

Bitte beachten Sie, dass die Nachtwanderung im Komodo-Nationalpark aufgrund der Wetterbedingungen und der Vorschriften der örtlichen Behörden ausfallen kann.

Charakter der Fotoreise:

Die intensive Auseinandersetzung mit der Fotografie stellt einen zentralen Bestandteil dieser Reise dar. Die Teilnehmer fotografieren teils unter Anleitung des Fotoreiseleiters, teils selbständig, und beschäftigen sich sowohl theoretisch als auch praktisch ausführlich mit allen Fragen der Fotografie.

Im Verlaufe der Reise wird Steffen Hoppe abendliche Bildbesprechungen vornehmen, bei der ausgewählte Fotos eines jeden Teilnehmers analysiert und diskutiert werden. Um die entstandenen Bilder zu sichten und eine Auswahl zu treffen, wäre es sinnvoll (keine Bedingung), dass jeder Teilnehmer seinen eigenen Laptop bzw. sein eigenes Notebook oder Tablet auf die Reise mitnimmt. Darüber hinaus sollte jeder Gast über einen ausreichenden Vorrat an Speicherkarten oder eine externe Speichermöglichkeit für seine Bilder (Laptop bzw. Fotospeicher) verfügen. Gleiches gilt für Kamera- und sonstige Akkus; diese lassen sich in den Hotels selbstverständlich aufladen; bei der Gastfamilie oder auf dem Schiff ist das nur eingeschränkt möglich.

Damit vor Ort so viel Zeit wie möglich für fotografische Streifzüge bleibt und sich die Gäste auf inhaltliche und gestalterische Aspekte der Fotografie konzentrieren können, sollte sich jeder Teilnehmer bereits vor der Reise mit seiner eigenen Kamera und deren Technik gründlich vertraut machen. Darüber hinaus sollte möglichst auch Basiswissen über die Grundlagen der Fotografie (Einfluss von Blende und Belichtungszeit, Bildgestaltung etc.) vorhanden sein.

Im Gegensatz zu einer „normalen“ Rundreise ist ausreichend Zeit eingeplant, sich ohne Zeitdruck der Fotografie zu widmen. Deswegen sind auch spontane Änderungen einzelner Programmpunkte möglich.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen sowie bei den jeweiligen Reisethemen.

Langnasenaffen auf Borneo

Reiseberichte

Steffen Hoppe, 29.09.2022

Indonesien – Ein Tag unserer Fotoreise im Inselreich am Pazifischen Feuerring

Weiterlesen
Ralf und Isabell Labonte, 19.06.2014

Indonesien – Der indonesischen Tierwelt faszinierend nah

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Orang-Utan-Männchen im Tanjung Puting NP
MYSFO1

Malaysia | Borneo

Borneo-Bokeh: Auf Fotosafari in den Wäldern Sarawaks und Sabahs

Intensive Fotoreise durch Malaysias Wildtierrefugien und Naturhabitate mit Michael Lohmann
ab 5780 EUR inkl. Flug
Dauer 15 Tage / 7–10 Teilnehmer
Zur Reise
Bärenbeobchtung bei Rasu
JAPFO4

Japan

Sommerliche Fotoreise nach Hokkaido zu Orcas, Bären und Kranichen

In kleiner Gruppe die spektakulären Landschaften Hokkaidos und intensive Tierbeobachtungen erleben
ab 8990 EUR inkl. Flug
Dauer 16 Tage / 8–10 Teilnehmer
Zur Reise
Mönche in Angkor
LAOFO1

Laos • Kambodscha

Goldene Zinnen, steinerne Spitzen – Südostasiens schönste Tempel

Die alte Königsstadt Luang Prabang und Angkors mystische Tempel mit der Kamera und Michael Lohmann entdecken
auf Anfrage
Dauer 13 Tage / 4–10 Teilnehmer
Zur Reise

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: leicht

Leichte Touren ohne besondere körperliche Anstrengung, die allenfalls bei Tagesausflügen auftreten. Etappen zu Fuß sind nicht länger als 3 Stunden. Lange Transfers bilden die Ausnahme und klimatische Extreme sind nicht zu erwarten. Touren für Einsteiger. Keine Vorbereitung oder Anforderungen notwendig.