Iran

Glanzlichter des Orients

Kulturrundreise

Ihre Reisespezialistin

Constanze Hauf

Constanze Hauf

Ihre Reisespezialistin
Preis ab 2250 EUR
Dauer 9 Tage
Teilnehmer 6–12
Reiseleitung deutschsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode IRAHIG

Beschreibung

Endlich ist der Tourismus im Iran wieder erblüht – und das vollkommen zu Recht. Machen Sie sich Ihr eigenes Bild und erleben Sie auf dieser kompakten Reise die wichtigsten Höhepunkte Persiens. Jahrtausendalte Architektur sowie antike Ruinen als Zeugen des Schmelztiegels der Zivilisationen bilden den Kern dieser Reise in eine fremde, aber faszinierende Welt. Bestaunen Sie das handwerkliche Schaffen der Perser auf höchstem Niveau in Malerei und Dichtkunst, besonders aber in der Bauweise und Gestaltung – eine Meisterschaft, die einige der schönsten Werke der Menschheit hervorbrachte. Die Windtürme, Kuppeln, Iwane, ausgeklügelte Wasserversorgung und vor allem die persische Gartenkunst sind wichtige Bestandteile der Reise. Begleiten Sie uns in eines der kunsthistorisch interessantesten Länder der Welt und treffen Sie auf die aufgeschlossenen und sehr gastfreundlichen Iraner.

Höhepunkte

  • Kompakte und intensive Kulturreise
  • Höhepunkte des zentraliranischen Hochlandes
  • UNESCO-Weltkulturerbe Teheran, Isfahan, Yazd und Persepolis
  • Edle Steine im Juwelenmuseum von Teheran
  • Yazd - Zentrum der Zoroastrier
  • Spaziergang im Paradies - iranische Gartenkultur erleben

Termine

  • B buchbar
  • X geschlossen
  • garantierte Durchführung

Diese Reise ist auch als DIAMIR-Privatreise buchbar ab 2790 EUR pro Person.

DIAMIR-Privatreise anfragen

von bis Preis p.P. weitere Informationen
X 21.10.2017 29.10.2017 2450 EUR EZZ: 375 EUR deutschsprachige Reiseleitung
Umgedrehter Tourenverlauf von Shiraz nach Teheran.
garantierte DurchführungB 28.10.2017 05.11.2017 2250 EUR EZZ: 375 EUR deutschsprachige Reiseleitung
Umgedrehter Tourenverlauf von Shiraz nach Teheran. Kleingruppenzuschlag, Preis auf Anfrage.
Buchen Anfragen
B 06.04.2018 14.04.2018 2250 EUR EZZ: 385 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 13.04.2018 21.04.2018 2250 EUR EZZ: 385 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 20.04.2018 28.04.2018 2250 EUR EZZ: 385 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 27.04.2018 05.05.2018 2250 EUR EZZ: 385 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 05.10.2018 13.10.2018 2250 EUR EZZ: 385 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 12.10.2018 20.10.2018 2250 EUR EZZ: 385 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
B 19.10.2018 27.10.2018 2250 EUR EZZ: 385 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen
Individuellen Gruppentermin vorschlagen

Zusatzkosten

Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage
Alternativ Flug mit Austrian Airlines möglich auf Anfrage

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Anreise

    Abflug am Nachmittag oder Abend.

  • Asadi Monument

    2. Tag: Teheran – Millionenmetropole zu Füßen des Elburz-Gebirges (1×F/1×A)

    Zunächst besuchen Sie den Golestan-Palast (UNESCO). Bis zur Errichtung der Islamischen Republik war er offizieller Sitz des persischen Monarchen. Erhaschen Sie einen Blick in die „Schatztruhe Persiens“ bei einem Besuch der Juwelensammlung von Weltklasse im Gebäude der Zentralbank. Desweiteren stehen der Besuch des Nationalmuseums und ein Ausflug zum Borj-e Milad – dem weltweit sechsthöchsten Fernsehturm auf dem Programm. Gemeinsames traditionelles Abendessen in einem gemütlichen Restaurant. Übernachtung im Hotel.

  • Hamam in Kashan

    3. Tag: Teheran – Kaschan – Isfahan (1×F)

    Auf Ihrem Weg von Teheran nach Isfahan legen Sie zunächst einen Fotostopp am Schrein der Fatima Masuma in Qom ein. Weiter geht die Reise nach Kaschan, einer Stadt mit bedeutender Textilindustrie. Sie besuchen zunächst den ummauerten Fin-Garten (UNESCO) aus dem 10. Jh. – ein wahres Paradies inmitten der kargen Landschaft. Weiterhin besuchen Sie den Khaneh Borudjerdiha, den Palast einer Kaufmannsfamilie, ein wundervolles Beispiel für die Lehmziegel-Architektur und die meisterhaften Dekorarbeiten der Mitte des 19. Jh. Am Abend erreichen Sie Isfahan. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5,5h, 470 km).

  • Scheich Lotfollah Moschee Isfahan

    4. Tag: Isfahan – die schönste Stadt Irans (1×F)

    Lernen Sie heute das Herz Isfahans kennen – der Maidan-e-Imam (UNESCO) gilt manchem als der schönste Platz der Welt! Drei Bauwerke der Superlative krönen seine Flanken. Das ist zum einen der Ali-Qapu-Palast, dessen Aussichtsplattform einen spektakulären Blick auf den gigantischen Platz ermöglicht. Zum anderen sind dies die beiden meisterhaften Gebäude Scheich-Lotfullah-Moschee und Imam-Moschee. Nach einem Bummel über den Basar beendet ein abendlicher Spaziergang über die beiden, den ewigen Fluss überspannenden, wundervollen Steinbrücken Si-o-Se Pol und Pol-e Khaju den heutigen Tag. Übernachtung im Hotel.

  • Vank-Kathedrale in Isfahan

    5. Tag: Isfahan – Armenisches Viertel und Paradiesgärten (1×F)

    Heute besichtigen Sie die Vank-Kathedrale im armenischen Viertel Julfa. Die christliche Enklave besteht seit dem 17. Jahrhundert. Mit dem Chehel-Sotun-Palast und dem Hasht-Behest-Palast sowie den dazugehörigen prachtvollen Parkanlagen erleben Sie zwei wundervolle Beispiele der persischen Gartenkunst. Den Abschluss des Tages bildet die Jame-Moschee (UNESCO). In keiner anderen Moschee des Landes lassen sich die unterschiedlichen Architekturepochen Persiens so gut nachvollziehen. Übernachtung wie am Vortag.

  • Stadt Yazd

    6. Tag: Windtürme und Feuertempel (1×F)

    Bereits früh am Morgen verlassen Sie Isfahan und fahren Richtung Süden in die zauberhafte Oasenstadt Yazd. Diese gilt als Hochburg der zoroastrischen Religion. Zunächst besuchen Sie den Feuertempel, in dem das „ewige Licht„ seit dem Jahr 470 v. Chr. brennt. Danach geht es zu den Türmen des Schweigens. Weitere Besichtigungspunkte sind die Altstadt Fahadan, der Basar und die Jame-Moschee mit ihren bemerkenswert hohen Iwanen. Am Abend Besuch einer Zur-Khane – wörtlich „Haus der Kraft“ – einer traditionellen Sportstätte. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 4h, ca. 320 km).

  • Yazd - Stadt der Windtürme

    7. Tag: Antike Königsresidenz Persepolis (1×F)

    Die Bergketten des Zagros-Gebirges und die unendliche Weite der iranischen Hochebene bilden eine kontrastreiche Kulisse während Ihrer Fahrt Richtung Shiraz. Auf Ihrem Weg liegen zum einen die altpersische Residenzstadt Pasargadae (UNESCO) mit dem Grab Kyros des Großen und zum anderen die weltberühmte antike Königsresidenz Persepolis (UNESCO). Weiter geht es über Naqsh-e-Rajab mit seinen sassanidischen Felsreliefs nach Naqsh-e Rostam, zu den Felsengräbern der achämenidischen Großkönige sowie dem Basisrelief mit dem Sieg über Kaiser Valerian. Ankunft in Shiraz am späten Abend. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 6h, ca. 450 km).

  • Nasir ol Molk Moschee

    8. Tag: Shiraz – Stadt der Rosen und Nachtigallen (1×F/1×A)

    Am Morgen besuchen Sie zunächst die Nasr-al-Mulk-Moschee, auch Rosenmoschee genannt und erleben ein einmaliges Lichtspiel in einem der schönsten Gebetsräume Irans. Weiter geht es zur Wakil-Moschee. Der Basar von Shiraz lockt zur Mittagszeit mit den verschiedensten persischen Köstlichkeiten. Danach schlendern Sie gemütlich durch den Eram-Garten (UNESCO). Genießen Sie die abendliche Stimmung in der Parkanlage zu Ehren des berühmten Dichters Hafiz. Am Abend Besuch des Schahe-Tscheragh-Heiligtum (Besichtigung eventuell nur von außen möglich). Gemeinsames traditionelles Abschiedsessen. Übernachtung wie am Vortag.

  • 9. Tag: Heimreise

    Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt mit Turkish Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.17)
  • deutschsprachige Tourenleitung
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen (Minivan oder Reisebus je nach Gruppengröße)
  • alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 8 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 7×F, 2×A

Nicht in den Leistungen enthalten

nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 80 €); optionale Ausflüge, Aktivitäten und Eintritte; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches

Hinweise

Kleidungsvorschriften Iran
Absolute Pflicht ist es, die islamischen Kleidungsvorschriften zu beachten. Für Frauen gilt: In der Öffentlichkeit, d.h. außerhalb des eigenen Hotelzimmers muss immer ein Kopftuch (bunt erlaubt!) getragen werden. Arme und Beine dürfen nicht unbedeckt sein. Am praktischsten ist die Kombination Leggings oder leichte Stoffhosen und darüber dann ein längeres Kleidungsstück (Strickjacke, Cardigan, längere Bluse, Tunika), welches zumindest den größten Teil der Oberschenkel (am besten bis zum Knie) bedeckt. Für Männer gilt es, keine kurzen Hosen zu tragen – kurze Hemden sind jedoch erlaubt, auch in den Moscheen. Bitte denken Sie daran, dass sich die Damen bei der Anreise in den Iran bereits im Flugzeug nach iranischen Vorschriften kleiden müssen.

Ihre Hotels
Die Unterkünfte in den Städten entsprechen überwiegend dem internationalen Standard (3 bis 4-Sterne). Bitte stellen Sie sich jedoch darauf ein, dass das eine oder andere Hotel einfacher und oftmals renovierungsbedürftig ist. Da wackelt schon mal die Duschstange oder der Teppichbelag ist schon etwas in die Jahre gekommen.

Anforderungen

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich, Sie müssen sich aber auf heißes Klima und zum Teil lange Fahrtstrecken einstellen. Flexibilität, Teamgeist und Komfortverzicht sind Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Reise! Die Unterkünfte entsprechen dem internationalen Standard.

Einreise Iran
Ihr Reisepass darf keinen israelischen Stempel enthalten, ein Stempel der USA ist jedoch kein Problem. Sollte Ihr Reisepass einen israelischen Stempel enthalten, besteht die Möglichkeit, einen zweiten Reisepass zu beantragen. Nähere Informationen hierzu finden Sie in dem jeweils für Sie zuständigen Bürgerbüro.

Schweizer Reisegäste benötigen für ein Iran-Visum zusätzlich eine sogenannte Fingerabdruckkarte (ca. 60 CHF). Dafür ist in jedem Kanton eine Stelle eingerichtet, wo man persönlich erscheinen muss.

Reisen nach Iran können sich gemäß Gesetzesbeschluss des US-Kongresses vom 18.12.2015 zur Änderung des Visa Waiver Programms auf spätere Einreisen in die USA auswirken. Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/UsaVereinigteStaatenSicherheit.html.

Reiseberichte