Japan

Tempelübernachtung auf dem heiligen Berg Koyasan

Zu Gast bei buddhistischen Mönchen – stilvoll, puristisch und traditionell japanisch

Ihre Reisespezialistin

Dorothea Grading

Dorothea Grading

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 470 EUR
Dauer 2 Tage
Teilnehmer ab 2
Reiseleitung Englisch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode JAPKOY

Mit mehr als 100 Tempeln ist der heilige Berg Koyasan seit über 1200 Jahren das Zentrum des Shingon-Buddhismus. Auf den mit urigem Wald bedeckten Berg gelangen Sie mit einer Seilbahn. Sie besuchen unter anderem den Kongobuji, dem Haupttempel des Shingon und queren auf Japans ältesten und prominentesten Friedhof Okunoin drei mystische Brücken. Auf dem Weg zum Mausoleum des berühmten Kobo Daishi, dem Gründer der Shingon-Strömung, treffen Sie oft auf weiß gekleidete Pilger. Eine uralte Zedernallee führt zwei Kilometer durch einen Wald, vorbei an 200.000 Grabsteinen und Stupas, welche Feudalherren, prominenten Mönchen, Samurai und in der Neuzeit sogar verstorbenen Mitarbeitern bekannter japanischer Firmen gewidmet sind. Wirklich eintauchen in die Atmosphäre Koyasans können sie bei einer Übernachtung in einer der traditionellen Tempelherbergen (Shukubo). Die Ryokan-Zimmer sind stilvoll, traditionell japanisch, puristisch mit Tatamimatten und Futonbetten ausgestattet. Hier genießen Sie auch die vegetarischen Mahlzeiten der Mönche und haben die Gelegenheit, an der allmorgendlichen buddhistischen Andacht teilzunehmen. Koyasan und seine Umgebung gehören seit 2004 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Höhepunkte

  • Ryokan-Übernachtung in einer buddhistischen Tempelherberge
  • Okunoin – Japans ältester und berühmtester Friedhof
  • Kongobuji – Haupttempel des Shingon-Buddhismus mit Japans größtem Steingarten (UNESCO)
  • Mausoleum des Shingon-Gründers Kobo Daishi

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
01.06.2021 31.12.2022 ab 470 EUR Tempelherberge Eko-in (First Class) Anfragen
01.06.2021 31.12.2022 ab 520 EUR Tempelherberge Henjoso-in (Superior) Anfragen
01.06.2021 31.12.2022 ab 720 EUR Tempelherberge Soji-in (Deluxe) Anfragen

Zusatzkosten

EZ-Zuschlag Superior ab 40 EUR
EZ-Zuschlag First Class und Deluxe ab 70 EUR

Reiseverlauf

  • Kongobuji-Tempel in Koyasan

    1. Tag: Koyasan 1×A

    Eigenständige Anreise nach Koyasan. Ihre Englisch sprechende Reiseleitung empfängt Sie gegen 11:30 Uhr an der Koyasan Seilbahnstation. Im Anschluss besuchen Sie die eindrucksvollsten Orte in Koyasan und erfahren viel über den japanischen Buddhismus. Im Kongobuji, dem Haupttempel des Shingon Buddhismus, genießen Sie die meditative Ruhe, die Japans größter Steingarten ausstrahlt. Manchmal ergibt sich ein Gespräch mit den dort noch immer studierenden Mönchen. Weiter geht es zum Okuno-in, Japans größtem und prominentesten Friedhof mit dem Mausoleum von Kobo Daishi, dem Gründer des Shingon Buddhimus. Ihr Weg beginnt an der Ichino-Hashi-Brücke und führt entlang einer Allee von mächtigen Zedern durch einen Wald. Auf der ca. zwei Kilometer langen Strecke spazieren Sie entlang von mehr als 200.000 Grabsteinen. Die ältesten Gräber reichen bis in das 7. Jahrhundert zurück und gedenken Feudalherren, Samurai, prominenten Mönchen und sogar Mitarbeitern bekannter japanischer Firmen. Das Mausoleum des Kobo Daishi und die Laternenhalle befinden sich am Ende dieses mystischen Weges. Im Anschluss beziehen Sie Ihr Zimmer in einer Tempelherberge (Shukubo). Zum Abendessen genießen Sie ein köstliches vegetarisches Menü, welches von den Mönchen liebevoll in der Tempelküche zubereitete wurde. Scheuen Sie sich nicht zum Abendessen den in Ihrem Zimmer bereitgelegten Yukata zu tragen. Übernachtung in einer Tempelherberge.

  • Okunoin-Friedhof in Koyasan

    2. Tag: Koyasan 1×F

    Um den seit Jahrhunderten praktizierten Alltag der Mönche und somit das wirkliche Tempelleben nachzuempfinden, empfiehlt es sich in der Gebetshalle an der Morgenandacht teilzunehmen, welche um 6 Uhr beginnt. Tauchen Sie in die meditativen Gesänge der Mönche ein. Die Gebete werden Japanisch abgehalten, einige Mönche geben am Ende der Zeremonie eine einfache Erklärung auf Englisch. Anschließend begeben Sie sich in das Esszimmer, wo Ihr Shojin Ryori Frühstück Sie erwartet.

Enthaltene Leistungen ab/an Osaka

  • Expresszugfahrt Osaka – Gokurakubashi – Osaka
  • Seilbahnfahrt Gokurakubashi – Koyasan und zurück
  • Eine Übernachtung in einer Tempelherberge in der gewählten Kategorie
  • Englisch sprechende Reiseleitung am 1. Tag
  • Reisehandbuch und Self-Guide-App mit allen Details zum Reisearrangement
  • Alle Eintritte laut Programm
  • 1 Ü: Ryokan im DZ
  • Mahlzeiten: 1×F, 1×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; evtl. Zusatzübernachtungen vor/nach der Reise; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Ryokan-Übernachtung in einer buddhistischen Tempelherberge
  • Okunoin – Japans ältester und berühmtester Friedhof
  • Kongobuji – Haupttempel des Shingon-Buddhismus mit Japans größtem Steingarten (UNESCO)
  • Mausoleum des Shingon-Gründers Kobo Daishi

Hinweise

Anreise ab Osaka: Der Limited-Express-Zug von der Nankai-Namba-Station bis zur Koyasan-Station benötigt ca.1h 45 min. Details zu Ihrer Anreise stimmen wir gern individuell mit Ihnen ab.

Übernachtung in der Tempelherberge: In der Kategorie First Class verfügen die Zimmer über kein eigenes Badezimmer. Sie nutzen gemeinsame, aber Geschlechter getrennte Waschräume und Toiletten. In der Kategorie Superior verfügt Ihr Zimmer über eine eigene Toilette, die Waschräume sind gemeinschaftlich. In der Kategorie Deluxe hat Ihr Zimmer ein eigenes Badezimmer mit Toilette.

Pocket Wifi – Mobiles Internet während Ihrer Reise: Die meisten Deutschen Mobilfunkanbieter erheben enorme Gebühren für Daten-Roaming außerhalb von EU-Ländern und bieten meist auch nur limitierten Datentransfer. Sollten Sie keinen Mobiltarif haben, mit dem Sie Daten-Roaming in Japan zu einem guten Preis und Datenvolumen abgedeckt bekommen, empfehlen wir unseren Kunden, die viel Freizeit und Unternehmungen auf eigene Faust mit einplanen, ein Pocket-Wifi für die Reise zu mieten. Das Gerät bestellen Sie online und nehmen es nach Ankunft am Flughafen oder im Hotel in Empfang. Unsere Empfehlung: Von unserem japanischen Partner-Anbieter PuPuRu erhalten Sie super schnelles Internet für die Hosentasche (mit unlimitiertem Up- und Download-Volumen!) und auf Wunsch auch andere Mobilgeräte mit 10% Rabatt nach der Eingabe dieses Rabatt-Codes: G0110. Am Ende Ihrer Reise können Sie Ihr Mietgerät einfach in den beiliegenden, frankierten Umschlag in einen beliebigen Briefkasten stecken oder an Ihrer Hotelrezeption beim Check-out zur Aufgabe per Post abgeben. Sollten Sie eine Japanreise mit DIAMIR buchen, arrangieren wir Ihnen Ihr Highspeed-Pocket-Wifi gern zum Vorzugspreis: 8-10 Tage = 55-65 €/11-14 Tage = 70-85 €/15-21 Tage = 90 € (Bei Geräte-Verlust oder verursachtem Defekt fallen Kosten in Höhe von 40.000 JPY pro Gerät an. Geräte-Versicherungen sind ab 100 JPY/Tag auf Wunsch zubuchbar.) Sprechen Sie uns gern an.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass dieser Reisebaustein im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Japan

Einreise-Status:
Reiseland geschlossen und Öffnung ist nicht unmittelbar zu erwarten oder angekündigt

Zusatzinformationen:

Die japanische Regierung hat die Einreisesperre für nichtjapanische Besucher und Reisende und entsprechende Quarantänemaßnahmen nochmals auf unbestimmte Zeit verlängert.Der Inlandstourismus ist für alle Präfekturen jedoch bereits wieder uneingeschränkt möglich. Aktuell gilt von deutscher Seite her die bestehende Reisewarnung weiter. 

Es bleibt ungewiss, wann sich die pandemische Lage so entspannt, dass Reisen nach Japan wieder möglich werden. Wir sind jedoch zuversichtlich, dass sich die Situation nach der Durchführung der Olympischen Sommerspiele ähnlich positiv wie in Deutschland entwickelt. 

Einige unserer Gruppenreisetermine 2022 sind durch Umbuchungen von 2020/21 auf 2022 schon sehr gut gebucht. Dadurch, das Japan voraussichtlich unter den ersten Fernreisezielen sein wird, die wieder weitestgehend frei bereisbar sind, sind entsprechende Kapazitätsengpässe, insbesondere für die Kirschblütenzeit 2022 abzusehen. Interessenten wird daher dringend eine zeitige Reiseplanung und Buchung empfohlen.