Sonnenaufgang vor dem Haupttempel von Angkor Wat
Blick auf den tropischen Wald bei Sonnenuntergang vom Pre Rup Tempel Angkor in Kambodscha
Kayakfahren bei Kampot
Radfahren in Kambodscha

Der Gang der Apsaras

Achtsam und aktiv: Per Pedes, Vélo und Boot durch die üppige Natur Kampucheas und Kultur der Khmer

Highlights

  • Kultur hautnah bei Übernachtungen in Homestays
  • Radtour und Wanderungen durchs geheimnisvolle Angkor
  • Königspalast und Art-Decó in Phnom Penh
  • Wanderung in den Pinienwäldern des Kirirom NP
  • Kajaktour in der pittoresken Kleinstadt Kampot
  • Wo der Pfeffer wächst – Besuch auf einer Farm

Fakten

  • Reiseart: Gruppenreise
  • Dauer: 16 Tage
  • Teilnehmer: 4–12
  • Reiseleitung: deutsch
  • Schwierigkeit:
  • Übernachtung:
  • Tourcode: KAMAKT
  • ab 3690 EUR inkl. Flug

Darum geht´s:

Die Sonne steht schon tiefer und die Schatten werden länger. Der staubige rote Sandweg führt entlang hoher Bäume. Unweit von Angkor erreichen Sie mitten im Wald schließlich Ihr Ziel – ein kambodschanisches Dorf. Gespannt wartet Herr Khem schon auf Sie. Herzlich werden Sie mit einem Glas gekühltem Wasser im geräumigen Hof des Homestays empfangen. Das geräumige Stelzenhaus sieht einladend aus – ihr Zuhause für heute Nacht. Die Kinder sind schon ganz aufgeregt, denn Fremde werden hier immer noch mit großer Freude empfangen und für zwei Tage ist endlich mal wieder was los auf dem beschaulichen Gehöft.

Nichts für Chouchsurfer – Kambodscha auf ausgewählten Pfaden aktiv erleben

Sie durchstreifen die weltberühmten Tempel von Angkor sozusagen durch die Hintertür, mit dem Rad, zu Fuß und durchaus abseits der vielbegangenen Pfade. Sie entdecken abgelegene, selten besuchte Schmuckstücke wie die verschlungenen Pfade um den Berg Phnom Kulen bei Angkor sowie den wunderbaren Kirirom-Nationalpark.

Wasserspaß und Gaumenfreuden – Kajaktour und Pfefferfarm im verschlafenen Kampot

Den anmutigen mächtigen Mekong und den riesigen Tonle-Sap-See werden Sie vom Wasser aus erkunden. Es erwartet Sie Erlebnis pur, wenn Sie im Süden des Landes die Pfefferplantagen und eine kleine vorgelagerte Insel zu Fuß erkunden. Häufig betten Sie Ihr Haupt direkt bei Familien in privat geführten Homestays – kleinen Pensionen, in denen oft nur Sie zu Gast sind und kommen so dem täglichen Leben der Khmer ganz nah.

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Andre Ulbrich
André Ulbrich
Reiseberatung Südostasien, Australien, Ozeanien
Manchmal sage ich bereits „Ja!“, bevor ich die Frage überhaupt gehört habe. Geht nicht? Gibt es bei mir nicht. Sie möchten auf Ihrer Reise Tiger in Indien beobachten und anschließend Australien erkunden? Das ist sicherlich eine ungewöhnliche Kombination, triggert bei mir aber Reiselust und Planungsehrgeiz. Wir bekommen das hin. Dank... Mehr

28 Bewertungen

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Das sagen unsere Kunden

Frau Kati B.

Vielen Dank für die schöne Reise!

Flechten von Körben und Schalen am Phnom Kulen nahe Angkor

Das Besondere an dieser Reise

  • Sechs Tage in und um Siem Reap durch Angkor (UNESCO) und zu einem nachhaltigen Projekt im Basecamp am Berg Phnom Kulen
Heute buchen und 3% Frühbucherrabatt auf die Reisetermine ab dem 11.01.2025 erhalten!
Status Termin Bis Preis Details Informationen

Termine 2024

12.10.24 – 27.10.24 3690 EUR EZZ: 510 EUR
09.11.24 – 24.11.24 3690 EUR EZZ: 510 EUR
  • Die Mindestteilnehmerzahl ist erreicht.

Termine 2025

11.01.25 – 26.01.25 3740 EUR EZZ: 580 EUR
08.02.25 – 23.02.25 3740 EUR EZZ: 580 EUR
01.03.25 – 16.03.25 3740 EUR EZZ: 580 EUR
12.04.25 – 27.04.25 3740 EUR EZZ: 580 EUR
27.09.25 – 12.10.25 3740 EUR EZZ: 580 EUR
25.10.25 – 09.11.25 3740 EUR EZZ: 580 EUR
01.11.25 – 16.11.25 3740 EUR EZZ: 580 EUR
15.11.25 – 30.11.25 3740 EUR EZZ: 580 EUR

Zusatzkosten

  • Rail & Fly 1. Klasse: 150 EUR (ab 01.11.2024: 170 EUR)
  • Rail & Fly 2. Klasse: 80 EUR (ab 01.11.2024: 90 EUR)
  • Anderer Abflugort ab/an D/A/CH: ab 150 EUR
  • Late-Check-out am Abreisetag p.P. im halben DZ bis 16 Uhr: 40 EUR
  • Transfer Siem Reap (wenn abweichend von der Gruppe) p.P.: 66 EUR
  • Transfer Phnom Penh (wenn abweichend von der Gruppe) p.P.: 44 EUR
  • Khmer-Abendessen mit Apsara-Tanz: 60 EUR
  • Besuch im Zirkus Phare: 55 EUR

Reiseverlauf

1. Tag

Anreise

Airbus A350 der Singapore Airlines

Flug nach Siem Reap.

2. Tag

Ankunft in Siem Reap

Obstmarkt in Siem Reap

Ankunft in Siem Reap. Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung. Optional: Erleben Sie ein Khmer-Abendessen mit einer Show traditioneller Apsara-Tänze (gegen Aufpreis). Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 1h, 50 km).

3. Tag

Siem Reap – Angkor Wat – Siem Reap

Sonnenaufgang über Angkor Wat

Sie erkunden auf wenig begangenen Pfaden den wunderschönen Wald um den Haupttempel Angkor Wat. Mittagessen in einem einfachen Restaurant. Transfer zum isoliert gelegenen Tempel Banteay Samre und Wanderung entlang des Wasserreservoirs vorbei an mehreren Dörfern. Am Abend werden Sie bei einer einstündigen Massage in einem Spa entspannen. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 2-3h).

4. Tag

Siem Reap – Angkor Thom – Siem Reap

Eines der Tore von Angkor Thom

Ein weiterer Ausflug ins Gelände von Angkor steht auf dem Programm – dieses Mal mit dem Fahrrad. Am Südtor des Angkor Thom startet Ihre Tour zum Bayon, dem Tempelturm mit seinen vier in Stein gemeißelten meterhohen Gesichtern. Nach dem Mittagessen erkunden Sie Angkor Thom, die große königliche Stadt. Verwunschen scheint inmitten der Anlage der von Bäumen überwucherte Tempel Ta Prohm. Die Rückfahrt zum Hotel führt an weiteren Tempeln vorbei, an denen Sie anhalten können. Übernachtung wie am Vortag. Optional: Besuchen Sie am Abend den Zirkus Phare, eine wunderbar-lebensfrohe Akrobatikshow (gegen Aufpreis) . (Radtour ca. 3h, 20 km).

5. Tag

Siem Reap – Tonle-Sap-See – Siem Reap

Kleiner Laden in einem schwimmenden Dorf auf dem Tonle Sap

Am Morgen Fahrt zum Tonle Sap. Mit einem Holzboot erkunden Sie den größten Binnensee Südostasiens und machen Halt in einem der schwimmenden Dörfer. Beim Besuch bekommen Sie eine Ahnung vom Alltag der Dorfbewohner, die ganz verbunden mit und abhängig vom See leben. Bei einer lokalen NGO, die nachhaltiges Handwerk vor Ort fördert, erfahren Sie, wie aus den Fasern der Wasserhyazinthen Körbe, Schalen und Teppiche geflochten werden. Zurück in Siem Reap machen Sie einen Abstecher auf einen Markt. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 1h, 30 km).

6. Tag

Siem Reap – Phnom Kulen

Unzählige Flüsse schlängeln sich durch den satt-grünen Regenwald des Phnom Kulen Nationalpark in Kambodscha

Mit einem Minibus fahren Sie zum Phom-Kulen-Nationalpark. Durch den Wald führt ein schattiger Pilgerpfad zum Gipfel des Phnom Kulen, den Heiligen Berg der Khmer. Hier begründete König Jayavarman II zu Beginn des 9. Jahrhunderts das erste vereinte Khmer-Reich. Ein großer in den Fels geschlagener liegender Buddha ist das Ziel der Pilger. Ein weiterer Weg führt Sie bis zu einem Wasserfall. Nehmen Sie ein erfrischendes Bad in dessen ausgespültem Becken. Sie entdecken die Vielfalt in Flora und Fauna, bis Sie zu einem Dorf gelangen, wo Sie das dörfliche Leben der Khmer kennenlernen. Übernachtung im Homestay. (Gehzeit ca. 2-3h, Fahrzeit ca. 2 h, 60 km).

1×(F/M/A)
7. Tag

Wanderung auf den Gipfel des Phnom Kulen – Kulen Basecamp

Flechten von Körben und Schalen am Phnom Kulen nahe Angkor

Ihre Wanderung geht weiter und führt Sie in ein weiteres Dorf. Hier sehen Sie einiges an einfachem örtlichen Handwerk darunter auch das Weben von Matten. Probieren Sie es selbst einmal aus! Sie gehen weiter auf idyllischen überschatteten Waldwegen bis zum Gipfel des Phnom Kulen (500 m) im Herzen des Nationalparks. Im neu errichteten Kulen Basecamp kommen Sie der Natur ganz nah und haben einen fantastischen Ausblick. Übernachtung im Phnom Kulen Basecamp. (Gehzeit ca. 2h).

8. Tag

Phnom Kulen – Anlong Thom – Kampong Thom

Blick auf den tropischen Wald bei Sonnenuntergang vom Pre Rup Tempel Angkor in Kambodscha

Ihr Tag startet still, leise und einsam: Sie lauschen noch vor dem Frühstück den zahlreichen Vogelstimmen und von der Sala, dem Zentrum des Camps, beobachten Sie das Treiben mit dem Fernglas. Anschließend steigen Sie vom Berg ab, entdecken eine Einsiedlerhöhle mit alten Khmer-Inschriften. Ein Fahrzeug wartet auf Sie und bringt Sie in die Provinz Kampong Thom. Unterwegs besichtigen Sie die Spean-Prapteus-Brücke, die zur gleichen Zeit wie Angkor Wat gebaut wurde. Wenn es die Zeit erlaubt, besuchen Sie die kleine Stadt Kampong Thom. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 1-2h, Fahrzeit ca. 3-4, 240 km).

1×(F/M/A)
9. Tag

Kampong Thom – Phnom Penh

Königspalast in Phnom Penh

Überlandfahrt nach Phnom Penh. Nach dem Check-in im Hotel geht es auf Fahrrädern zum berühmten Nationalmuseum. Beeindruckende archäologische Artefakte und wertvolle Kunstwerke erzählen aus der langen und wechselvollen Geschichte des Khmer-Reiches. Der Königspalast besticht durch seine leichte grazile Erscheinung und seine reichen goldenen Dekore im Inneren. Angeschlossen ist der heiligste und bekannteste Tempel Kambodschas, der Wat Preah Keo Morokot, der Tempel des kostbaren Heiligen. Rund um die Pagode befinden sich die Stupa und der Grabhügel der letzten Könige Kambodschas. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3-4h, 170 km).

10. Tag

Phnom Penh – Kirirom-Nationalpark

Wasserfall im Kirirom-Nationalpark

Auf einer kurvenreichen Straße geht es zur Chambok-Gemeinde. Am Informationszentrum werden Sie von einem englischsprachigen Guide begrüßt. Sie erfahren einiges über die Geschichte der Chambok-Dörfer und erhalten Einblicke in das Leben der Einheimischen. Nach dem Mittagessen startet die Wanderung durch den Wald bergauf in den Kirirom-Nationalpark. Während der ca. 3 stündigen Wanderung erreichen Sie Wasserfälle und eine Fledermaushöhle und erfahren Wissenswertes über die lokalen Pflanzen und Tiere. Nach der Rückkehr zum Informationszentrum fahren Sie zu Ihrem Resort. Übernachtung im Bungalow.
(Gehzeit ca. 3-4h, 250 m↑↓, 4 km, Fahrzeit ca. 3-4h, 150 km).

11. Tag

Kirirom-Nationalpark – Kampot

Frischer Pfeffer auf dem Markt in Kambodscha

Heute durchwandern Sie den Nationalpark zu Fuß. Sie besuchen die ehemalige Residenz des Königs und einige verlassene und romantisch anmutende Kolonialhäuser, in denen das kambodschanische Bürgertum seine Ferien verbrachte. Die leichte Wanderung führt durch Pinienwälder und tropische Lebensräume bis zu einer beeindruckenden Klippe. Von hier haben Sie einen großartigen Panoramablick auf die Provinz Kamong Speu. Nachmittags erfolgt der Transfer nach Kampot, eine französisch-kolonial geprägte Kleinstadt. Weltberühmt ist sie vor allem durch den in der Umgebung angebauten Pfeffer, der in Weltklasserestaurants in die ganze Welt exportiert wird, und die endlosen Reisfelder. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 2-3h).

12. Tag

Auf dem Fluss Kampot

Kajakfahren bei Kampot

Heute unternehmen Sie eine spannende Flussschiffahrt und können so die Stadt vom Wasser aus entdecken. Schließlich geht es für Sie auf noch kleinere Boote – eine tolle Kajaktour bringt Sie tief hinein in die überbordende tropische Landschaft. Im sogenannten „Grünen Loop“, eine wunderschön gelegene Flussschleife, treffen Sie auf eine Landschaft aus Nipa-Palmenwäldern. Anschließend führt Sie eine Wanderung durch die Dörfer zurück zur Unterkunft. Am Nachmittag brechen Sie auf, um eine Pfefferfarm von Kampot zu besuchen und nehmen auch an einer Verkostung teil. Nach der Rückkehr besichtigen Sie die kleine Stadt. Übernachtung wie am Vortag. (Bootsfahrt ca. 1,5h, Kajaktour ca. 1h, Gehzeit ca. 1,5h).

13. Tag

Ausflug in den Badeort Kep

Restaurant auf den Krabbenmärkten

Wir fahren zum berühmten Krabbenmarkt in Kep. Anschließend begeben Sie sich auf ein traditionelles Fischerboot und fahren zu einer Insel. Dort können Sie sich bei einem Picknick stärken. Nutzen Sie die restliche Zeit zum Schwimmen und Angeln. Genießen Sie diesen Strandtag. (Bei schlechtem Wetter fahren Sie nach Kampong Trach.) Übernachtung wie am Vortag.

14. Tag

Kampot – Phnom Penh

Straßenszene im Herzen Phnom Penhs

Am Nachmittag treten Sie die Rückreise nach Phnom Penh an. Nutzen Sie die verbleibende Zeit, um die Hauptstadt auf eigene Faust zu besichtigen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3-4h, 160 km).

15. Tag

Abreise aus Phnom Penh

Frühstück am Mekongufer in Phnom Penh

Der Tag steht bis zum Transfer zum Flughafen zu Ihrer freien Verfügung. Rückflug oder Anschlussprogramm.

1×F
16. Tag

Heimreise

Ankunft in Deutschland.

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Siem Reap und zurück von Phnom Penh mit Singapore Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class (nach Verfügbarkeit; Flugzuschlag möglich)
  • Deutsch sprechende, lokale Reiseleitung
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und Booten
  • alle Eintritte laut Programm
  • 1-stündige Massage
  • 11 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Privatunterkunft im MBZ (Gemeinschaftsbad)
  • 1 Ü: Zelt
  • Mahlzeiten: 13×F, 9×M, 3×A

nicht in den Leistungen enthalten

  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Visum (ca. 34 US$/EUR bei Einreise)
  • optionale Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Reisen verursacht CO2
Wir kompensieren es!

Diese Reise verursacht einen CO2-Fußabdruck von 10328 kg. Gemeinsam mit unseren Freunden von Wilderness International kompensieren wir bereits 50 % dieser Emissionen durch aktiven Wildnisschutz in Kanada und Peru. Sind Sie dabei?

So funktioniert´s!

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 4, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Sollten Unterkünfte in der Hochsaison, zu Festivals oder Zusatzterminen nicht verfügbar sein, buchen wir eine gleichwertige Alternative für Sie. Dies stellt keinen Minderungsgrund dar.

Anforderungen

Für diese Reise sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich. Sie sollten für die kurzen Wanderetappen über eine gewisse Fitness und Tropentauglichkeit verfügen. Sie müssen sich zum Teil auf feucht-heißes Klima und längere Fahrtstrecken einstellen. Flexibilität, Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht während der Übernachtungen in den Gästehäusern, den Bungalows und den Homestays sind Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Reise. Die Übernachtungen in den Homestays und in den traditionellen Khmer-Familienunterkünften finden in einem Gemeinschaftsraum statt. Moskitonetzte, dünne Matratzen, Kissen und Decke sind vorhanden. Handtücher bitten wir Sie mitzubringen. Für den eigenen Komfort können Sie ein Schlafsack-Inlett oder Bettwäsche mitbringen. Die Sanitäranlagen werden gemeinschaftlich genutzt. Es ist keine Buchung von Doppel- oder Einzelzimmer möglich.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen sowie bei den jeweiligen Reisethemen.

Zeremonie in einem Kloster in Angkor

Reiseberichte

Maria Schmid, 15.03.2019

Drei Wochen aktiv durch Kambodscha

Weiterlesen
Herr Detlef S., 05.06.2018

Kambodscha – Der Gang der Apsaras

Weiterlesen
Elke und Thomas Pensler, 03.04.2018

Eine Reise durch Südostasien – Kambodscha, Thailand und Myanmar

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Orang-Utans können in Indonesien auf Borneo und Sumatra beobachtet werden Bestseller
IDOODV

Indonesien | Borneo • Java • Bali • Komodo NP

Orang-Utans, Drachen und Vulkane

Mit dem Flussboot in Borneos Wälder, Sonnenaufgang am Bromo abseits der Massen, Reisfelder, Tempel und Warane
ab 4140 EUR inkl. Flug
Dauer 17 Tage / 4–10 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
Orang-Utan im Regenwald von Borneo
MYSBEA

Malaysia | Borneo

Die Insel der Waldmenschen

Natur und Kultur Sarawaks und Sabahs mit Bako- und Mulu-Nationalpark und Safaris am Fluss Kinabatangan
ab 4140 EUR inkl. Flug
Dauer 16 Tage / 6–10 Teilnehmer oder individuell ab 2 Personen
Zur Reise
Rotschenkliger Kleideraffe in Baum
VIENAT

Vietnam

Karsthöhlen und Kleideraffen

Außergewöhliche Wanderreise und Naturerkundung für Kenner in den selten besuchten Schutzgebieten Vietnams
ab 4420 EUR inkl. Flug
Dauer 21 Tage / 4–12 Teilnehmer
Zur Reise

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: moderat

Moderate Touren bei denen durchschnittliche körperliche Anstrengungen in moderatem Umfang auftreten. Die Tageswanderetappen sind dabei nicht länger als 6 Stunden und extreme Temperaturen beeinträchtigen die Reise eher selten. Mit einfachen Unterkünften muss gerechnet werden. Aktivurlaub für Reisende, die sich sportlich unregelmäßig fit halten.