Narwale, die Einhörner der Meere
Landschaft an der Nordwestpassage
Belugas vor der Küste
Arktische Füchse

Narwal-Fotografie an der Nordwestpassage

Exklusives Erlebnis an der arktischen Küste in der nördlichsten Lodge Kanadas mit Helikopterflügen

Highlights

  • Intensive Beobachtung von Narwalen, der Einhörner der Meere
  • Moschusochsen in der Brunftzeit
  • Beobachten von Polarfüchsen an ihren Fuchsbauen
  • Mit ATVs durch die Landschaft der Nordwestpassage

Fakten

  • Reiseart: Reisebaustein
  • Dauer: 10 Tage
  • Teilnehmer: 3–4
  • Reiseleitung: englisch
  • Schwierigkeit:
  • Übernachtung:
  • Tourcode: KANNAP
  • ab 19 590 EUR zzgl. Flug

Darum geht´s:

Keine andere Lodge in Kanada liegt so weit nördlich. 800 Kilometer jenseits des Polarkreises direkt an der Küste des Arktischen Ozeans an der Nordwestpassage gelegen, genießen Sie hier komfortable Hauszelte und eine Gourmet-Verpflegung. Die Lodge ist Ausgangspunkt für exklusive Ausflüge mit dem Helikopter zu den Nahrungsgründen der Narwale. Diese besondere Walart lässt sich nur in den abgelegensten Regionen Nordkanadas beobachten. Daneben erleben Sie auf Wanderungen und Überlandtouren mit ATVs auch Moschusochsen, die sich in dieser Zeit mitten in der Brunft befinden, und Polarfüchse bei Spiel und Jagd. An der Flussmündung vor der Lodge in der geschützten Bucht Cunningham Inlet tummeln sich zudem oftmals viele Belugas.

Sie haben Fragen?

Ich helfe Ihnen gern weiter. Rufen Sie mich an.

Marion Graham
Marion Graham
Verkauf & Beratung Nordamerika

Marion ist gelernte Reiseverkehrskauffrau, sie arbeitete bereits bei Airlines und verschiedenen Veranstaltern und hat auf ihren Reisen ihre Vorliebe für Nordamerika und Afrika entdeckt. Besonders die Südstaaten mit ihrem ganz speziellen Flair, Sümpfen und kreolischem Essen sowie die Rocky-Mountain-Region mit ihren traumhaften Landschaften und nicht enden wollenden Prärien haben es ihr angetan. Mehr

Touristen beobachten Belugas im Cunningham River

Das Besondere an dieser Reise

  • Vier Helikopterflüge inklusive
  • Exklusives Erlebnis mit maximal 4 Gästen jährlich
Saisonzeit Bis Preis Details Informationen

Saisonzeiten 2024

09.08.24 – 18.08.24 ab 19 590 EUR
  • ausgebucht

Saisonzeiten 2025

14.08.25 – 23.08.25 ab 19 590 EUR
  • auf Anfrage

Zusatzkosten

  • Internationale Flüge: ab 1580 EUR

Reiseverlauf

1. Tag

Ankunft in Yellowknife

Wildcat Cafe, Yellowknife

Individuelle Anreise nach Yellowknife, der kleinen Hauptstadt der Northwest Territories, die schön am Great Slave Lake gelegen ist. Übernachtung im Hotel.

2. Tag

Yellowknife – Somerset Island

Wanderpause mit Blick auf den Arktischen Ozean

Nach dem Frühstück fliegen Sie mit einem Privatcharter quer über die Weiten der North West Territories und Nunavuts in etwa drei Stunden bis an die arktische Küste nach Somerset Island. Sie werden mit der Lodge vertraut gemacht und unternehmen vor dem Abendessen eine kurze Wanderung auf einen nahen Hügel, der erste atemberaubende Ausblicke auf die Nordwestpassage und die Eisformationen auf dem Arktischen Ozean bietet.

1×(M/A)
3. Tag

Heli-Hiking und Narwal-Beboachtung

Narwale, die Einhörner der Meere

Nach dem Frühstück und einem Sicherheitsbriefing unternehmen Sie den ersten Ausflug zum Heli-Hiking entlang der Nordwestpassage. Im August beginnt das Meeres zurückzukehren und bietet grandiose Aussichten aus der Luft. Die Narwale migrieren in dieser Zeit zu bestimmten Buchten, um dort nach Saiblingen zu jagen. Sie steuern mit dem Helikopter diese Buchten an und wandern an und im flachen Wasser, wo die Narwale sich sammeln. Übernachtung wie am Vortag.

1×(F/M (LB)/A)
4. – 6. Tag

Mit dem Helikopter auf den Spuren der Narwale

Flussdelta an der Küste von Nunavut

An weiteren drei Tagen haben Sie Gelegenheit zu Helikopterflügen, um den Radius zu erweitern und wieder Narwale zu sichten und zu beobachten. Auf den Wanderungen im Landegebiet besteht auch die Möglichkeit, selbst mitgebrachte Drohnen einzusetzen (nach Maßgabe der Reiseleitung, um die Tiere nicht zu stören). Übernachtung wie am Vortag.

3×(F/M (LB)/A)
7. Tag

Zu den Weidegründen der Moschusochsen

Kämpfende Moschusochsen

ATVs (All Terrain Vehicles) bzw. Quads sind die praktischsten Transportfahrzeuge für längere Fahrten in der weglosen Tundra. Sie bekommen eine Einweisung in die Fahrzeuge und fahren ein kurzes Stück zu den Weidegründen der Moschusochsen. Von einem kleinen Höhenzug wandern Sie hinab in eine Senke, wo Moschusochsen die Sommermonate beim Grasen verbringen. Im August sieht man die Bullen um ihre Vorrechte während der Paarungszeit kämpfen. Übernachtung wie am Vortag.

1×(F/M/A)
8. Tag

Fuchsbauten

Arktische Füchse

Nach einer Fahrt mit den ATVs ins Innere von Somerset Island und einer Wanderung erreichen Sie eine lokale Siedlung von Fuchsbauten, die sich über Jahrhunderte gebildet hat. Sie verbringen den Tag mit Fotografieren der Interaktionen von Mutterfüchsen und ihren Jungen beim Spielen oder Jagen von Lemmingen in der Nähe. Oftmals sind hier auch Schneeeulen zu sehen. Nach der Rückkehr wartet zur Belohnung das Abschlussdinner auf Sie! Übernachtung wie am Vortag.

1×(F/M (LB)/A)
9. Tag

Somerset Island – Yellowknife

Belugas tummeln sich in Sichtweite der Arctic Watch Lodge

Am Vormittag haben Sie noch Gelegenheit, einen Ausflug nachzuholen,oder zu wiederholen, bevor am Sie am späten Nachmittag zurück nach Yellowknife fliegen. Übernachtung im Hotel.

1×(F/M)
10. Tag

Abreise

Individuelle Heim- oder Weiterreise.

Leistungen ab/an Yellowknife

  • Charterflug ab/an Yellowknife zur Lodge
  • Englisch sprechende Reiseleitung auf der Lodge
  • Vier Helikopterflüge während Ihres Lodge-Aufenthalts
  • Conservation Fee (Umweltschutzgebühr der Federal Canadian Charity for Arctic Research & Conservation á 500 CAD pro Person)
  • 7 Ü: Zelt fertig aufgestellt und mit festen Betten
  • 2 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 7×F, 3×M, 5×M (LB), 7×A

Hinweise

Alle beschriebenen Programmpunkte und Aktivitäten auf der Lodge sind beispielhaft für die Tage in der Arktis. Die Reihenfolge ist flexibel und unverbindlich. Aus Witterungs- und anderen Gründen sind immer Änderungen im Ablauf, Verschiebungen oder auch ersatzloser Entfall möglich. Ein Anspruch auf die Durchführung bestimmter Aktivitäten und Ausflüge besteht nicht.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.

Die Hauszelte verfügen über Vakuumtoilette und Waschbecken. Duschen sind auf Grund der extrem sensiblen Umwelt nur im Hauptkomplex untergebracht.

Das Freigepäck für den Charterflug von Yellowknife zur Lodge beträgt inklusive des Handgepäcks nur 20 kg. Wenn Sie mehr befördern möchten, sprechen Sie uns bitte an.

Es fällt kein Einzelzimmer- bzw. zeltzuschlag an. Das Kontingent ist jedoch begrenzt.

Sie benötigen eine Reisekrankenversicherung, die auch Ambulanz- bzw. Rettungsflüge abdeckt.

Bitte beachten Sie die für diese Reise von unseren AGB abweichenden Zahlungs- und Stornobedingungen:

Mit Buchung ist eine Anzahlung von 20% fällig. Die Restzahlung ist 180 Tage vor Programmbeginn fällig.

Stornogebühren:
Bis 181 Tage vor Programmbeginn 15%.
Ab 180 Tage vor Programmbeginn 90%.

 

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass dieser Reisebaustein im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Wissenswertes zu Ihrem Urlaubsland

Praktische Infos und Tipps erhalten Sie in unseren Länderinformationen sowie bei den jeweiligen Reisethemen.

Die Bilder zeigen eine Auswahl zur Verfügung stehender Zimmerkategorien. Ihre gebuchte Kategorie kann abweichend sein.

Schwierigkeit: moderat

Moderate Touren bei denen durchschnittliche körperliche Anstrengungen in moderatem Umfang auftreten. Die Tageswanderetappen sind dabei nicht länger als 6 Stunden und extreme Temperaturen beeinträchtigen die Reise eher selten. Mit einfachen Unterkünften muss gerechnet werden. Aktivurlaub für Reisende, die sich sportlich unregelmäßig fit halten.