Kenia

Fly-in-Safari deluxe mit Amboseli, Loisaba, Masai Mara und Insel Lamu

Luxussafari

Ihr Reisespezialist

Heiko Schierz

Heiko Schierz

Ihr Reisespezialist
Preis pro Person ab 5990 EUR
Dauer 12 Tage
Teilnehmer ab 2
Reiseleitung Englisch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode KENFLY12

Erleben Sie Kenia von seiner besten Seite! Diese Luxus-Flugsafari führt Sie an die schönsten Plätze und bereitet Ihnen ein exquisites und spannendes Safariabenteuer. Genießen Sie fantastische Tierbeobachtungen aus der Vogelperspektive vom Buschflugzeug aus und entdecken Sie die unerschöpfliche Vielfalt des Landes. Weite Savannen, sanft gewellte Hügellandschaften, durch die sich Flüsse schlängeln, bis hin zum tropischen Inselparadies Lamu. Die Flüge ersparen Ihnen wertvolle Zeit und Sie sind rasch am Ort Ihrer Safariträume. Im Amboseli NP präsentieren sich Ihnen Elefanten vor der Kulisse des schneebedeckten Kilimanjaro, in Kenias berühmtesten Schutzgebiet Masai Mara erleben Sie die imposante Migration von Gnus und Zebras und ihre dramatischen Flussdurchquerungen! Diese sind der Höhepunkt eines atemberaubenden Naturspektakels, wenn sich Millionen dieser Huftiere und Gazellen jedes Jahr von August bis Oktober auf den Weg durch die Savanne machen, um dem Regen zu folgen auf der Suche nach frischen Weidegründen. Erlesene, luxuriöse Safari Camps bereiten Ihnen nach aufregenden Tagen in der Wildnis den Himmel auf Erden und sorgen für Ihr seelisches und leibliches Wohl. Am Abend lauschen Sie mit einem Gin Tonic in der Hand den Klängen der afrikanischen Wildnis. Einen entspannenden Ausklang verspricht Lamu Island im Indischen Ozean. Sehr angenehm ist, dass das Eiland deutlich weniger besucht ist als die Festlandsküste und noch als Geheimtipp gilt. Umgeben von Kokospalmen und azurblauem Wasser spüren Sie das Flair einer einsamen Insel à la Robinson-Crusoe.

Diesen Baustein gibt es auch als kürzere Variante ohne Amboseli-Nationalpark.

Höhepunkte

  • Afrikas „Big Five“ und die große Migration in der Masai Mara
  • Amboseli NP: Elefanten vor dem Kilimanjaro
  • Grandiose Wildnis und ungestörte Safaris
  • Panoramaflüge über Rift Valley und Savannen
  • Erholung am Strand von Lamu Island
  • Übernachtung in exklusiven, luxuriösen Hotels und Safari Camps
  • Individuell und privat ab 2 Personen buchbar

Die ideale Kleidung für Ihren Urlaub

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
01.08.2021 31.10.2022 ab 7090 EUR Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen Anfragen
01.11.2021 19.12.2021 ab 6440 EUR Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen Anfragen
20.12.2021 02.01.2022 ab 7290 EUR Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen Anfragen
2022
03.01.2022 28.02.2022 ab 6440 EUR Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen Anfragen
01.03.2022 31.03.2022 ab 5990 EUR Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen Anfragen

Zusatzkosten

EZ-Zuschlag ab 1440 EUR
Feiertagszuschläge Ostern, Weihnachten p.P./ Nacht ab 45 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Ankunft in Nairobi

    Individuelle Anreise nach Nairobi. Abholung vom Flughafen und Transfer zum Hotel. Übernachtung im komfortablen Fairmont The Norfolk Hotel.

  • Zelt im Tortilis Camp Amboseli

    2. Tag: Flug in den Amboseli NP 1×(F/M/A)

    Frühmorgens Transfer zum Wilson Airport für den Flug mit einem Kleinflugzeug in den Amboseli NP. Der Park ist für seine großen Herden majestätischer Elefanten bekannt, die vor der gigantischen Kulisse des schneebedeckten Kilimanjaro entlang ziehen. Auch Löwen, Strauße, Gnus sowie Geparden und Hyänen sind hier zu Hause. Abholung und Transfer zum eleganten Safari Camp. Am Nachmittag gehen Sie auf die erste Pirschfahrt (gemeinsam mit anderen Gästen). Übernachtung im Tortilis Camp.

  • Aussicht im Tortilis Camp Amboseli

    3. Tag: Safari im Amboseli NP 1×(F/M/A)

    Ein ganzer Tag im Amboseli NP erwartet Sie heute. Der Park am Fuße des Kilimanjaro bietet beste Möglichkeiten große Elefantenherden aus nächster Nähe zu beobachten. Geschützt von den Massai, die traditionell Wilderer verfolgen, hat sich hier eine unberührte und in dieser Form einzigartige Elefantenpopulation erhalten. Auch Büffel, Gazellen, Zebras und Leoparden warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Übernachtung wie am Vortag.

  • eine startende Cessna 206

    4. Tag: Panoramaflug nach Laikipia 1×(F/M/A)

    Am Morgen fliegen Sie zunächst nach Nairobi und von da weiter zum Laikipia-Plateau. Abholung und Transfer zum luxuriösen Loisaba Tented Camp, das auf einem Hügel erbaut wurde und sehr stilvoll mit Materialien aus der Natur gestaltet wurde, die sich in naturnahen Formen und Farben wieder finden. Das Camp beeindruckt durch eine einfach grandiose Aussicht auf ein großes, privates Wildreservat. Durch die sanft gewellte, zeitweise herrlich grüne Hügellandschaft schlängelt sich der Ewaso-Nyiro-Fluss. Hier ist man bei der Wildbeobachtung gänzlich ungestört und kann den Anblick von Giraffen, Zebras, Elefanten, verschiedenen Antilopen und sogar seltenen Wildhunden und Leoparden genießen. Am Nachmittag gehen Sie auf die erste Pirschfahrt (gemeinsam mit anderen Gästen). Übernachtung im Loisaba Tented Camp.

  • Zelt im Loisaba Tented Camp

    5. Tag: Auf Safari im Laikipia-Schutzgebiet 1×(F/M/A)

    Laikipia bedeutet aber noch mehr, denn durch die Umwandlung vieler privater Farmen in Schutzreservate für stark bedrohte Nashörner wird Tier- und Naturschutz hier groß geschrieben. Diesen Tag verbringen Sie mit Pirschfahrten am Morgen und am Nachmittag, mit einer ausgiebigen Mittagspause im Camp. Übernachtung wie am Vortag.

  • Sundowner im Kicheche Mara Camp

    6. Tag: Panoramaflug in die Masai Mara 1×(F/M/A)

    Nach dem Frühstück folgt der Transfer zur Loisaba-Flugpiste für den Flug im Kleinflugzeug in das weltberühmte Wildschutzgebiet Masai Mara. Auf der Fahrt zum luxuriösen Camp am Mara-Fluss bekommen Sie einen ersten Eindruck von der Tierwelt. Am Nachmittag erleben Sie die erste Safari, um Afrikas wilde Tiere zu sichten. Sie übernachten im exklusiven Kicheche Mara Camp, das versteckt in einem Tal liegt und eine herrliche Aussicht auf den Olare Orok Fluss bietet. Es besteht aus nur wenigen bequem eingerichteten, geräumigen Hauszelten mit komfortablen Betten und Bad mit Dusche. Übernachtung im Kicheche Mara Camp.

  • Ein Gepard in der Masai Mara

    7.–8. Tag: Safarierlebnis Masai Mara (Mara-North-Schutzgebiet) 2×(F/M/A)

    Sie verbringen 2 Tage mit Pirschfahrten am Morgen und am Nachmittag im Mara-North-Schutzgebiet, mit einer ausgiebigen Mittagspause im Camp. Ganzjährig lassen sich sehr viele Tiere beobachten. Während der Migration wandern riesige Herden von Gnus und Zebras aus der Serengeti in die Mara und werden dabei von Raubkatzen verfolgt und gejagt. Im „Sog“ der Gnus ziehen auch Gazellen und Antilopen über die Savannen. Das Mara-North-Schutzgebiet ist ein privates Schutzgebiet, angrenzend an die westliche Masai Mara, das vielfältige Safari-Aktivitäten ermöglicht. So haben Sie die Wahl zwischen einer Pirschfahrten im offenen Geländefahrzeug, einer spannenden Safari zu Fuß mit einem erfahrenen Guide vom Camp, einer Ballonfahrt oder einem Kulturaustausch beim Besuch eines Massaidorfes. Alle Aktivitäten werden gemeinsam mit den anderen Gästen durchgeführt. 2 Übernachtungen wie am Vortag.

  • Pool im The Majlis Resort auf Lamu Island

    9. Tag: Flug auf die Insel Lamu 1×(F/M (LB)/A)

    Nach dem Frühstück werden Sie zur Flugpiste gebracht für den Flug im Kleinflugzeug zunächst nach Nairobi und von da weiter auf die Insel Lamu im Indischen Ozean vor der Küste Kenias. Während des Fluges eröffnet sich Ihnen die unglaubliche Weite des Landes und die oft beschriebene Vielfalt. Ankunft und Transfer zum edlen, hochwertigen Strandresort. Übernachtung im The Majlis Resort.

  • Strand des Afro Chic Diani Beach

    10.–11. Tag: Erholung am Strand 2×(F/M/A)

    Genießen Sie zwei Tage am Strand des Indischen Ozeans zur Erholung, für Wassersport oder zum Erkunden der Insel Lamu. Sie ist eine flache, ca. 60 km² große Sandinsel mit wunderschönen von Mangroven umrahmten Buchten. Zum Lamu-Archipel gehören auch die Inseln Manda und Pate. Wie auf Sansibar findet sich hier die arabisch geprägte Swahili-Kultur wieder. 2 Übernachtungen wie am Vortag.

  • 12. Tag: Rückflug nach Nairobi 1×(F/M)

    Genießen Sie noch den Vormittag am Strand. Nach dem Mittagessen werden Sie per Boot zurück zur Flugpiste gebracht für den Rückflug nach Nairobi am Nachmittag. Transfer zum internationalen Flughafen Nairobi.

Enthaltene Leistungen ab/an Nairobi

  • Wechselnde, Englisch sprechende, lokale Driver-Guides
  • Täglich Safaris im offenen Geländefahrzeug (gemeinsam mit anderen Gästen)
  • Alle Inlandsflüge im Kleinflugzeug
  • Alle Transfers und Fahrten laut Programm
  • Alle Konzessions- und Nationalparkgebühren lt. Programm (Stand 1.8.18)
  • 7 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad)
  • 4 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 11×F, 10×M, 1×M (LB), 10×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); optionale Ausflüge; Exklusivnutzung von Safarifahrzeugen (gegen Aufpreis möglich); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Afrikas „Big Five“ und die große Migration in der Masai Mara
  • Amboseli NP: Elefanten vor dem Kilimanjaro
  • Grandiose Wildnis und ungestörte Safaris
  • Panoramaflüge über Rift Valley und Savannen
  • Erholung am Strand von Lamu Island
  • Übernachtung in exklusiven, luxuriösen Hotels und Safari Camps
  • Individuell und privat ab 2 Personen buchbar

Hinweise

Eine Verlängerung der Reise ist möglich, Preise auf Anfrage. Sollten Unterkünfte zu Hochsaisonterminen nicht verfügbar sein, buchen wir eine gleichwertige Alternative für Sie.

Anforderungen

Bei Flügen mit Kleinflugzeugen beträgt die Gesamt-Freigepäckgrenze nur 15 kg p.P. inkl. Handgepäck. Aufgrund des begrenzten Stauraumes können keine Hartschalenkoffer befördert werden. Wählen Sie daher unbedingt ein „weiches“ Gepäckstück, z.B. eine Reisetasche.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass dieser Reisebaustein im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Kenia

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr
Für Geimpfte: Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Reisen nach Kenia sind sehr gut möglich und vor Ort ohne nennenswerte Einschränkungen sicher durchführbar. Die Einreise nach Kenia ist seit dem 01. August 2020 wieder möglich und die kenianischen Flughäfen für den internationalen Passagierverkehr sind geöffnet. Auch die Grenzübergänge für eine Durch- und Weiterreise sind geöffnet. Für die Einreise nach Kenia ist zwingend ein negativer PCR-Test erforderlich, der nicht älter als 96 Stunden bei Einreise sein darf. Alle Passagiere müssen das Formular Travelers Health Surveillance Form vor Einreise online ausfüllen und den empfangenen QR-Code bei Ankunft am Flughafen vorzeigen. Da die Sitzplatznummer angegeben werden muss, sollte man vorher online eingecheckt sein. Personen, deren Körpertemperatur bei Einreise mehr als 37,5 Grad Celsius beträgt, oder die COVID-19-ähnliche Symptome aufweisen oder in den beiden Sitzreihen vor oder hinter einer solchen Person im Flugzeug saßen, müssen sich in 14-tägige Quarantäne begeben. 
Auch für den Transitaufenthalt ist zwingend ein negativer PCR-Test erforderlich, der nicht älter als 96 Stunden sein darf. Außerdem muss auch bei Ausreise aus Kenia ein zertifizierter negativer PCR-Test vorgelegt werden. Das Ergebnis muss dem Trusted Travel-Zertifikat (siehe Info des Auswärtigen Amtes) entsprechen, denn in Kenia dürfen nur noch COVID-19-Atteste mit Zertifikat ausgestellt werden.

Deutsche müssen vor der Rückreise nach Deutschland folgendes beachten: 
Durch die Coronavirus-Einreiseverordnung muss bei Reisen nach Deutschland die Anmeldepflicht berücksichtigt werden: Reisende nach Voraufenthalt in einem Risikogebiet sind verpflichtet die digitale Einreiseanmeldung unter https://www.einreiseanmeldung.de auszufüllen und die erhaltene Bestätigung bei Einreise mit sich zu führen. 
Ungeimpfte müssen vor der Rückreise einen negativen Test machen lassen – entweder ein PCR-Test oder ein Antigen-Schnelltest, der nicht älter als 48 Stunden bei Einreise in Deutschland sein darf. Von vollständig Geimpften und Genesenen wird ein Impf- oder Genesenen-Nachweis akzeptiert. Die Quarantänepflicht entfällt für Geimpfte und Genesene, die die Quarantäne ab dem Zeitpunkt beenden können, an dem der Impf- oder Genesenennachweis über das Einreiseportal übermittelt wird. Erfolgt die Übermittlung vor Einreise, muss die Quarantäne nicht angetreten werden. Ungeimpfte hingegen müssen die Quarantänepflicht nach Wiedereinreise beachten. Die häusliche Quarantäne kann frühestens nach 5 Tagen vorzeitig beendet werden, wenn ein negativer Testnachweis über das Einreiseportal der Bundesrepublik unter www.einreiseanmeldung.de übermittelt wird. Die Quarantäne endet mit dem Zeitpunkt der Übermittlung. 

Eine Safari in Kenia zur einmaligen Tierbeobachtung in fantastischer Wildnis soll auch in dieser Zeit kein Traum bleiben, sondern sie wird sehr bald wieder möglich sein. Unsere Vorortagenturen haben bereits Hygienekonzepte erarbeitet und setzen alles daran, um in Zukunft sicheres Reisen unter hygienischen Bedingungen, wie Sie sie inzwischen schon kennen, zu ermöglichen. Das lässt sich bei unseren Reisen gut umsetzen, ohne den Charakter der Reise zum Nachteil zu verändern. Wir sind für Sie und Ihre Sicherheit verantwortlich und werden Sie keinem erhöhten Infektionsrisiko aussetzen. In unseren kleinen Gruppen in der Regel mit maximal 7 Gästen ist ausreichend Abstand garantiert und unsere Partner vor Ort sind geschult sowie auf die neuen Umstände vorbereitet. Wenn man im Land unterwegs ist, müssen Abstands- und Hygieneregeln eingehalten und Gesichtsmasken getragen werden.

Es finden bis auf Weiteres keine kulturellen Begegnungen mit Einheimischen statt, Menschenansammlungen werden gemieden und Sie bleiben immer in Ihrer Reisegruppe. Fahrer und Hotelpersonal tragen Schutzmasken, es stehen ausreichend Mittel zur Händedesinfektion zur Verfügung, auch in Fahrzeugen. In Restaurants gibt es keine Buffets, die Tische werden weit auseinander gestellt. Die Fahrzeuge werden regelmäßig und gründlich gereinigt. Die Unterkünfte, die wir für Safaris nutzen, sind alle relativ klein mit wenig Zimmern, die sich meist in freistehenden Bungalows mit eigenem Eingang befinden.

In Kenia ist nun, insbesondere in den bekannten Nationalparks wie Masai Mara und Amboseli-Nationalpark, mit einer starken Auslastung der Kapazitäten zu rechnen. Eine frühzeitige Buchung für 2022/23 wird daher dringend empfohlen!

Der Tourismus bietet dem Land einen Großteil seiner Einnahmen und bedeutet auch Naturschutz, denn Tourismus schützt die unvergleichliche Artenvielfalt vor Wilderei! Wenn Sie das mit uns erhalten und erleben möchten, heißen wir Sie herzlich auf unseren Safarireisen willkommen!